Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 07:57

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibungen: OB Feldmann will "Blödsinn" beenden

Nein, das ist zu ungenau. Einen ÖPNV ohne öffentliche Subventionen kann ich mir nicht vorstellen, das wird nicht funktionieren. Du sprichst aber verschiedene Dinge an, die man getrennt sehen muss, weil eine gescheite Diskussion sonst nicht funktioniert. Im Prinzip hat man drei Stellschrauben, an denen man "drehen" kann: Kosten, Fahrgeldeinnahmen, Subventionen. Fahrpreise, City-Maut betreffen die Einnahmeseite, die wettbewerbliche Vergabe betrifft die Kostenseite. Natürlich hängt alles mit allem ...

Freitag, 8. Dezember 2017, 15:29

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Gleisnetz Straßenbahn Frankfurt

Bruchstraße: das hab ich mich auch schon gefragt. Ich habe dann die - inzwischen zehn Jahre alte - Vorplanung für die Grundsanierung der Hedderichstraße angeschaut. Da ist die Wendestelle unverändert enthalten, aber kein Hinweis auf eine Haltestelle, wobei es ein Leichtes wäre, eine 24-cm-Kante in den Gehweg einzubauen, wenn man eh schon alles neu aufbaut. Noch besteht die Chance...

Freitag, 8. Dezember 2017, 11:02

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Gleisnetz Straßenbahn Frankfurt

... Bruchstraße dann eher weglassen, wird ja eh nicht auf Dauer beibehalten.

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 17:42

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Gleisnetz Straßenbahn Frankfurt

Zitat von »FipsSchneider« Genau genommen fehlt dann auch die provisorische Haltestelle am Südbahnhof/Wendestelle der Linie 15 Die hat auch einen Namen: Bruchstraße

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 08:10

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibungen: OB Feldmann will "Blödsinn" beenden

Nein, umgekehrt: durch unzulässige Subventionen entstehen Gewinne, die es bei Leistungserbringung durch die Gemeinde nicht geben dürfte. Richtig ist, dass die gemeinwirtschaftlichen Ausgleichszahlungen zulässige Beihilfen sind, die gezahlt werden, weil der ÖPNV vom Leistungserbringer nicht kostendeckend kalkuliert werden kann. Ihre Höhe orientiert sich an den Kosten, zu denen die Leistungen "eingekauft" werden können (= Ergebnis der Ausschreibungen). Im Normalfall kalkuliert ein Unternehmen sein...

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 22:59

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibungen: OB Feldmann will "Blödsinn" beenden

Es geht nicht um die Verwendung von Gewinnen, daran partizipiert der Staat über Steuern, sondern darum, dass Wirtschaftsteilnehmer vom Zugang zu den Verkehrsverträgen einfach ausgeschlossen werden. Was die Stadt als Aufgabenträger über traffiq an Ausgleich für gemeinwirtschaftliche Leistungen aufwendet, steckt sie sich auf diesem Weg in die eigene Tasche, wenn ich das mal so platt formulieren darf. Unter diesen Voraussetzungen muss ICB so knapp gehalten werden, dass gar keine Gewinne entstehen, ...

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 22:28

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibungen: OB Feldmann will "Blödsinn" beenden

Für die genannten Infrastrukturprojekte braucht man kein Bahnmonopol, sondern nur eine öffentlich-rechtliche, von mir aus hoheitlich handelnde Instanz, die den Bedarf definiert, wir bezeichnen sie in der Regel als Aufgabenträger: für den SPFV und SGV der Bund, für die Regionalnetze die Länder und Verkehrsverbünde, für den örtlichen Nahverkehr die Lokalen Nahverkehrsorganisationen im Auftrag der Gemeinden und Kreise, im Energiebereich der Bund (Bundesnetzagentur). D.h. der Verkehrswegebedarf wird...

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 20:54

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Zugunglück bei Neuss mit Verletzten

Zitat von »Tatrafan« Bitte was?! Mündliche Erlaubnis zur Vorbeifahrt am Haltzeigenden?! ... Als Zugfahrt am Haltzeigenden vorbei geht im Regelfall nur auf drei Arten: ... oder mit schriftlichem Befehl. Aber ganz sicher nicht mit mündlicher Erlaubnis - wer das in der Betriebsdienstprüfung hinschreibt oder ankreuzt, ist sofort durchgefallen: Betriebsgefahr. Nichts liegt mir ferner, als einem erfahrenen Berufseisenbahner in puncto Eisenbahnregelwerk zu widersprechen, ich möchte aber doch einwenden...

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 19:26

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Historischer Gleisplan der Stadtwerke Frankfurt (1983)

Es lohnt sich immer wieder in Nahverkehr Frankfurt damals zu schmökern: zufällig heute entdeckt: einen Gleisplan der Stadtwerke Frankfurt aus dem Jahr 1983. Irre, was die alles ausgraben...

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 16:35

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Berlin: Brückenhöhe unterschätzt, Busdach abgerissen

Schätzfehler dieser Art kommen anscheinend häufiger vor: Klick.

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 16:11

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Zugunglück bei Neuss mit Verletzten

Zitat von »Condor« Nur die generelle Fragestellung 'Warum der Güterzug stand' finde ich daneben, viel interessanter ist doch eher, warum der Regionalexpress auf diesen auffuhr. Dazu gibt es inzwischen ein Statement: der Persponenzug hätte in den Abschnitt nicht einfahren dürfen, unklar ist aber, ob Signale falsch gestellt wurden oder ob richtig gestellte Signale vom Lokführer übersehen wurden - schreibt SpOn.

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 14:56

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibungen: OB Feldmann will "Blödsinn" beenden

Zitat von »baeuchle« Wo "hoheitliche" Aufgaben anfangen oder enden, ist ebenso meines Wissens nichts, was grundgesetzgegeben wäre, hängt demnach also von der zugrundeliegenden politischen Philosophie ab (und "politische Philosophie" ist für mich ein Synonym zu "Ideologie", und ich meine "Ideologie" auch nie abwertend, sondern halte sie für die Grundlage jeden politischen Handelns). Die Rolle des Staates im engeren Sinne, die Rolle der öffentlichen Hand im weiteren Sinne (die öffentliche Hand is...

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 07:30

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Zugunglück bei Neuss mit Verletzten

Der Güterwagen gehörte zu einem Güterzug > klick

Dienstag, 5. Dezember 2017, 19:20

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibungen: OB Feldmann will "Blödsinn" beenden

Zitat von »baeuchle« Ist denn deine Kritik an der Quersubventionierung nun eine Kritik an den Geldströmen oder an der Intransparenz derselben? Wäre denn eine Gebührenordnung, die von vorneherein die Einnahmen der Stadt zusammenrechnet, besser? Denn, wie ich vorher schon sagen wollte, dein Argument ist irgendwie nicht "ich will nicht, dass von meinem Geld etwas finanziert wird, das ich nicht selbst nutze", sondern "ich will nicht, dass von meinem Geld in diesem speziellen Bereich (Gas, Wasser, S...

Dienstag, 5. Dezember 2017, 17:56

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibungen: OB Feldmann will "Blödsinn" beenden

Ich bin weit entfernt anzunehmen, der Markt würde alles regeln, wenn man die Kräfte des Marktes nur walten ließe. Wir alle wissen, es trifft in dieser Allgemeinheit nicht zu. Aber das führt eigentlich auch am Thema vorbei. Die Stadt hat sich entschieden, die öffentliche Aufgabe des Nahverkehrs durch eigene Unternehmen in privater Rechtsform erledigen zu lassen. ICB & VGF nehmen als GmbHs am Wirtschaftsverkehr teil, weshalb für sie derselbe Rechtsrahmen und dieselben Regeln gelten wie für private...

Dienstag, 5. Dezember 2017, 12:07

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibungen: OB Feldmann will "Blödsinn" beenden

Zitat von »baeuchle« Das ist richtig, wenn man in einer neoliberalen Gedankenwelt gefangen ist. Ich bin nicht in einer neoliberalen Gedankenwelt gefangen, zum einen ist „neoliberal“ erst mal nichts anderes als ein politischer, inhaltlich nicht sehr tauglicher Kampfbegriff, zum zweiten bin ich in meiner Meinungsfindung völlig frei, aber davon abgesehen: Ich tue mich schwer mit dem Begriff der volkswirtschaftlichen Nutzens, weil er schwer greifbar ist und eigentlich nicht konkret zu belegen. Wir ...

Montag, 4. Dezember 2017, 21:05

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibungen: OB Feldmann will "Blödsinn" beenden

Zitat von »Tram2000« Durch die ganzen Ausschreibungen, ist auch im SPNV der Fahrzeugbestand extrem aufgeblasen worden, das ist alles andere aber nicht nachhaltig. Das verstehe ich nicht und bitte um Erläuterung. Ich lese als Kritik an den Verkehrsunternehmen immer, dass sie keine Fahrzeugreserven vorhalten und so knapp kalkulieren. Das ist für mich eigentlich das Gegenteil von "Fahrzeugbestand aufblasen".

Montag, 4. Dezember 2017, 20:53

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibungen: OB Feldmann will "Blödsinn" beenden

Zitat von »Tram2000« Das fällt bei einem komunalen Betrieb weg. ... Vor dem ganzen Liberalierungs- und Ausschreibungswahn war es üblich, das die Verkehrsunternehmen mit den Stadtwerken/Kommunalen Energieversorgern verbunden waren. Die Defizite wurden hier über die Erträge aus der Stromversorgung querfinanziert. Ein System das gut funktionierte und niemand weh tat. Was fällt bei einem kommunalen Betrieb weg? Das er Gewinne machen muss? Er muss zumindest eine "schwarze Null" erwirtschaften, also ...

Montag, 4. Dezember 2017, 15:48

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Februar bis vsl. Juli 2018: Brandschutzarbeiten in Station „Dom/Römer“ – U4 und U5 fahren ohne Halt durch

Zitat von »Forumstroll« Wäre es nicht sinnvoller gewesen, den Ausgang zum Dom hin einfach durchgehend gesperrt zu lassen und erst mit dem Ende der Sperrung der Station Dom/Römer im Juli zu eröffnen? Stell Dir vor, es würde durchgehend gesperrt und es passiert 2 Wochen lang nichts. Würde da nicht sofort der Ruf laut, warum man nicht zwischendrinn zwei Wochen aufmacht?

Montag, 4. Dezember 2017, 10:14

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Regionaltangente West (PFA Mitte)

"Mit 15kV durchfahren" bezog sich bisher auf die Spange zwischen Sodener Bahn und Homburger Bahn, also den Eschborner Abschnitt, unter der Prämisse, dass die Sodener Bahn nach EBO befahrbar bliebe. Würde man Bad Soden in die RTW einbeziehen und müsste den Sossenheimer Bahndamm wirklich neu bauen, könnte man den Abschnitt anscheinend günstiger nach BOStrab trassieren und betriebe dann den ganzen Abschnitt zwischen Kelsterbacher Spange und Aus-/Einfädelung Homburger Bahn bzw. Bad Soden nach BOStra...