Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Freitag, 22. Juni 2018, 13:52

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Doppelstockbusse für HEAG mobibus

Das war mein Gedanke auch, zumal Heag Mobilo zu Beginn auch als Kooperationspartner des ELISA-Projekts ausdrücklich genannt war; das ist aber aktuell nicht mehr der Fall. Hinzu kommt, dass die Ausschreibung darauf keinerlei Hinweis gibt. Ich habe bisher auch nur LKW von Mercedes und Scania mit Stromabnehmern auf Bildern ausmachen können, aber keine Busse, weder von diesen Marken noch von anderen. Aber anbieten würde es sich, zweifellos.

Donnerstag, 21. Juni 2018, 21:25

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibung / Bestellung T-Wagen

Zur Verdeutlichung: Bild: Frank Nagel Aber ich gebe zu: so richtig erkennen kann man es nicht.

Donnerstag, 21. Juni 2018, 21:03

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibung / Bestellung T-Wagen

Das glaube ich nicht, multi, die Türanordnung wird - gesehen in Fahrtrichtung - auf der jeweils rechten Fahrzeugseite jeweils 2-1-1 sein. Dort, wo im Kopfteil zwei Türen sind, ist auf der gegenüberliegenden Seite nur eine, und am anderen Wagenende es umgekehrt.

Donnerstag, 21. Juni 2018, 19:48

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Zukünftige Straßenbahnfahrzeuge der RNV

Der Pressemeldung zufolge wurden Fahrzeuge der ForCity Smart-Reihe geordert, die bisher anscheinend nur in Helsinki fahren, und zwar als Einrichtungswagen, sie können aber auch als Zweirichtungsfahrzeuge geliefert werden. Davon gibt es auch reichlich Bilder.

Donnerstag, 21. Juni 2018, 19:29

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Jahresfahrplan 2019

Zitat von »Charly« 1995 dagegen, als die 46 gekürzt wurde, gab es traffiQ noch garnicht Ok, überzeugt...

Donnerstag, 21. Juni 2018, 08:44

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Jahresfahrplan 2019

Aber was tun, wenn traffiqs Kompetenzen an der Stadtgrenze enden? Sie können nicht einfach in feindlichem Gebiet Busse fahren lassen, das ist NIO-Territorium. Wenn die Kappung des Offenbacher Asts 1995 war, fällt das zusammen mit dem Inkrafttreten des HessÖPNVG; Zufall? Von daher hat es weniger mit dem Parallelverkehr zur S-Bahn zu tun, denke ich.

Mittwoch, 20. Juni 2018, 15:38

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Zusätzliche U-5-Wagen? Oder schon U-6-Wagen?

Es werden aber doch auch Züge aus zwei U-5-50-Einheiten rangiert, oder nicht?

Mittwoch, 20. Juni 2018, 15:15

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Zusätzliche U-5-Wagen? Oder schon U-6-Wagen?

Du meinst, in der unmotorisierten Version?

Mittwoch, 20. Juni 2018, 14:52

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Zusätzliche U-5-Wagen? Oder schon U-6-Wagen?

Dann wäre ja auch denkbar, aus einem U-5-50 und 2 U-5-M einen U-5-100 zu kuppeln, was wiederum U-5-50 Fahrzeuge freisetzt - insgesamt ein schlaues Konzept, scheint mir. Allerdings wäre der Fragenkatalog oben noch um die Frage zu erweitern: wo abstellen?

Mittwoch, 20. Juni 2018, 14:34

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Zusätzliche U-5-Wagen? Oder schon U-6-Wagen?

Der vorige Post lässt eigentlich keinen Interpretationsspielraum! U-5-M also. U-50 + U-5-M ergibt dann einen U5-75. Schön, dann wäre das schon mal geklärt. Wäre noch die Frage, - motorisiert oder reiner "Mitläufer"? - eigener Stromabnehmer? - wieviele? - und wann?

Mittwoch, 20. Juni 2018, 13:18

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Zusätzliche U-5-Wagen? Oder schon U-6-Wagen?

So in etwa müsste man sich einen U-5-75 dann vorstellen (hier noch mit kleinen Fehlern): Bild: VGF

Mittwoch, 20. Juni 2018, 09:27

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Doppelstockbusse für HEAG mobibus

Die HEAG mobibus wil zwei neue Niederflur-Doppelstockbusse erwerben, vermutlich für den Einsatz als Airliner. Zu liefern sind sie neun Monate nach Erteilung des Auftrages, was dann frühestens Frühjahr 2019 sein dürfte.

Dienstag, 19. Juni 2018, 19:56

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Zusätzliche U-5-Wagen? Oder schon U-6-Wagen?

Mal ins Unreine gesprochen hätte eine solche Lösung den unbestreitbaren Vorteil, dass vielleicht ohne vorherigen Wettbewerb direkt vergeben werden könnte, weil für die Leistung aus besonderen Gründen nur ein bestimmtes Unternehmen in Betracht kommt; in diesen Fällen ist die freihändige Vergabe zulässig. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass andere Unternehmen kompatible Zugteile für Bombardier-Fahrzeuge anbieten können.

Dienstag, 19. Juni 2018, 19:11

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Zusätzliche U-5-Wagen? Oder schon U-6-Wagen?

Die einkuppelbaren Einheiten müssten ja nicht unbedingt unmotorisiert sein, sie wären ohne Führerstand nur nicht isoliert einsetzbar, könnten also nur im Verbund fahren. Eigentlich eine ganz interessante Variante, @K-Wagen. Wo hattest Du denn Deine Augen und Ohren?

Dienstag, 19. Juni 2018, 18:34

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibung / Bestellung T-Wagen

Anders als zu den seeligen DÜWAG-Zeiten bieten moderne Konstruktionsmethoden und Herstellungsprozesse völlig andere Möglichkeiten als damals. Es dürfte ein Leichtes sein, in einem Baukasten- oder Plattformsystem die Frontpartien zu individualisieren, wie das bei den Citadis anscheinend geschieht, ohne das dies überhaupt Mehrkosten auslöst. Natürlich ist das kein Selbstzweck, aber eine moderne, gefällige Erscheinung gehört einfach zu einem attraktiven ÖPNV. Und anders als früher stehen Straßenbah...

Dienstag, 19. Juni 2018, 16:44

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Zusätzliche U-5-Wagen? Oder schon U-6-Wagen?

In der Pressemitteilung des Magistrats zur Bekanntgabe des T-Wagen-Auftrages an Alsthom steht ein Satz, der aufhorchen lässt: Zitat "...Der Verkehrsdezernent sagte in diesem Zusammenhang, die VGF bereite derzeit auch die außerplanmäßige Beschaffung zusätzlicher U-Bahn-Wagen vor. Damit – und mit den neuen Straßenbahnen – werde die VGF insgesamt für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet sein. ..." Werden das weitere U-5-Wagen sein? Oder gibt das schon einen neuen Typ? Und wieviele wohl? Frage...

Dienstag, 19. Juni 2018, 16:35

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibung / Bestellung T-Wagen

Hier die Pressemitteilung des Magistrats zum Thema: Zitat Die Frankfurter Straßenbahn bekommt ein neues Gesicht Auftrag für 43 neue Straßenbahnen geht an Alstom (ffm) Die Frankfurter Straßenbahn bekommt ein neues Gesicht. Mit der Vergabe der 2017 ausgeschriebenen Straßenbahnwagen vom Typ „T“ an den französischen Hersteller Alstom springt die VGF in eine neue Zeit – zumindest, was die äußere Form der Straßenbahnwagen betrifft. Das äußerliche Erscheinungsbild der in den vergangenen Jahrzehnten bes...

Dienstag, 19. Juni 2018, 15:50

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibung / Bestellung T-Wagen

Zitat von »Condor« Knapp 200 Personen pro Einheit dürfte Eng sein. Der S-Wagen bietet nominell Platz für 185 Fahrgäste, 6 Plätze sind Klappsitze, 64 Sitze, 119 Stehplätze. Der T-Wagen biete 12 Plätze mehr. Es braucht nur etwas größere Plattformen in den Türbereichen, und schon kann man das darstellen. Alsthom gibt 4 Pers/m² Innenraumfläche an, Bombardier übrigens auch. Der S-Wagen hat drei Türen, der T-Wagen vier Türen, das deutet m.E. darauf hin, dass die Zahl der Stehplätze größer ist.

Dienstag, 19. Juni 2018, 14:49

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibung / Bestellung T-Wagen

3-teilige Citaden sind z.B. in Orleans zu besichtigen, schon seit vielen Jahren, also eigentlich nix Neues.

Dienstag, 19. Juni 2018, 14:30

Forenbeitrag von: »tunnelklick«

Ausschreibung / Bestellung T-Wagen

Das offizielle Bild: Bild: VGF ...und die Meldung des Herstellers dazu. ...nebst allgemeinem product sheet/Datenblatt