Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 746.

Montag, 22. Oktober 2018, 21:53

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Luisenplatz: neue Fahrgastunterstände

Es wäre ja nur ein "Hubbel" pro Haltepunkt. Die ST12 müssten dann wenige Meter weiter vorne halten (eigene Haltelinie), so dass die Erhöhung zwischen Tür 2 und 3 liegt und nicht mit den Trittstufen in Kontakt kommt.

Samstag, 20. Oktober 2018, 19:47

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Kürzerer Takt für den H-Bus

Gibt es eigentlich schon - positive oder negative - Erfahrungen mit dem neuen Angebot? Mir fällt z. B. auf, dass auf der H jetzt überwiegend die älteren Citaro-Gelenkbusse eingesetzt werden.

Sonntag, 14. Oktober 2018, 11:55

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Kürzerer Takt für den H-Bus

Zitat von »Johony« Wenn ich's auf die Schnelle richtig im Kopf habe, hat ein CC doch nur 8 Sitzplätze mehr als ein normaler Gelenkwagen. Wo sollen denn dann im Bereich des Ganges 22 Leute stehen? Das spricht doch noch mehr dafür, auf die Capacitys zu verzichten. Unabhängig davon bemisst sich die offiziell ausgewiesene Zahl der Sitz- und Stehplätze nicht nur am verfügbaren Raum, sondern vor allem auch am zulässigen Gesamtgewicht, und das ist bei den Capacitys durch die 4 Achsen deutlich höher.

Samstag, 13. Oktober 2018, 23:45

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Kürzerer Takt für den H-Bus

Die erste Stufe damals waren eben größere Busse. Jetzt steigert man als zweiten Schritt die Kapazität nochmals um 20 % durch 6 statt 4 Fahrten pro Stunde, trotz etwas kleinerer Fahrzeuge. Auszug aus dem Artikel: Zitat Trotz des Verzichts auf die großen Busse können laut Kalbfuss mehr Menschen als bisher auf der Linie H befördert werden. Die Rechnung ist simpel. Während die Großraumbusse bis zu 180 Personen befördern können, bieten die normalen Linienbusse Platz für 150 Personen. Durch die neue T...

Samstag, 13. Oktober 2018, 19:58

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Kürzerer Takt für den H-Bus

Der Hauptgrund dürften die Betriebskosten sein. Die Capacity haben einen wesentlich höheren Kraftstoffverbrauch als die normalen aktuellen Gelenkbusse. Disponent schrieb das vor einiger Zeit einmal. Außerdem entsprechen sie nur EEV, die meisten anderen Gelenkbusse sind inzwischen Euro 6.

Samstag, 29. September 2018, 16:50

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Luisenplatz: neue Fahrgastunterstände

Man kann die kurzen erhöhten Bereiche auch an den vier anderen Haltepunkten so positionieren wie an Platz 4 und 5. Für das erste Fahrzeug passt das auf jeden Fall. Nachfolgende Fahrzeuge müssten dann bei Bedarf einen zusätzlichen Halt an der vordersten Position einlegen, falls jemand ein- oder aussteigen will, der auf Barrierefreiheit angewiesen ist. Glücklicherweise sind das nicht so viele Menschen, so dass der zusätzliche Halt eher selten nötig wäre. Problematisch wäre nur der (noch seltenere)...

Samstag, 29. September 2018, 10:02

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Luisenplatz: neue Fahrgastunterstände

Der erhöhte Bereich wäre ja nach drei Seiten abgeflacht. Da mit dem Rad drüber zu fahren ist kein Problem. Nur zum Gleis hin hat man natürlich die Kante, wie bei jedem Niederflurbahnsteig. Diese Kante kann man ja z. B. mit einem gelb-schwarzen Klebeband markieren. Und ich gebe Disponent Recht, der Luisenplatz ist schließlich beleuchtet. Außerdem steht da auch sonst alles mögliche Zeug herum, das ein Radfahrer umkurven muss. Insofern wirklich kein größeres Problem. Die größte Gefahr für Radfahrer...

Freitag, 28. September 2018, 01:10

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Luisenplatz: neue Fahrgastunterstände

Als ersten Schritt könnte man doch an den Haltepunkten der Linien 4/5/6/7/8 jeweils ein kurzes Podest in Höhe der Tür 2 bauen. Ein so kurzes Podest (inkl. der erforderlichen Rampen) würde den Fußgängerverkehr und die Optik des Platzes nicht wesentlich stören, beim Ein- und Ausstieg aber Barrierefreiheit bieten. Komplett barrierefrei wird es damit natürlich erst nach Ausmusterung der ST 12.

Montag, 20. August 2018, 10:59

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Fahrgastinformationssystem der HEAG

Die Schriftdarstellung auf dem Infobildschirm ist auch am Tag grausig. Vielleicht sollte man bei der sehr groben Auflösung eine andere Schriftart und/oder nur Großschreibung verwenden. Auf dem oberen Anzeiger zucken manche Zeilen alle paar Sekunden, auch wenn keine neuen Daten angezeigt werden. Der Infobildschirm am Haltepunkt der Linien 4/6/7/8 Richtung Rhein-/Neckarstr. hat auch schon defekte Pixelreihen, so dass eine Zeile nicht lesbar ist.

Montag, 6. August 2018, 23:32

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Fussgängerampel an der Stadtbahn-Haltestelle Hügelstrasse

Zitat von »baeuchle« Zitat von »Gleisbeschauer« Zitat von »baeuchle« Zwischen Erscheinen des Warnsignals für Fußgänger und Schalten des Signales auf F1 vergeht so wenig Zeit, dass es für mobilitätseingeschränkte Personen nur schwer möglich ist, den BÜ geräumt zu haben. Das gilt ja generell für Lichtsignalanlagen, nicht nur im Zusammenhang mit Straßenbahnen. Das ist nicht richtig. Räumzeiten müssen so bemessen sein, dass alle Verkehrsteilnehmer die Konfliktflächen geräumt haben können, bevor die...

Sonntag, 5. August 2018, 20:50

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Fussgängerampel an der Stadtbahn-Haltestelle Hügelstrasse

Zitat von »baeuchle« Zwischen Erscheinen des Warnsignals für Fußgänger und Schalten des Signales auf F1 vergeht so wenig Zeit, dass es für mobilitätseingeschränkte Personen nur schwer möglich ist, den BÜ geräumt zu haben. Da ja auf Sicht gefahren wird, ist das kein Problem. Das gilt ja generell für Lichtsignalanlagen, nicht nur im Zusammenhang mit Straßenbahnen. Wählt man die Räumzeit länger, mindert das die Leistungsfähigkeit des Knotens, ohne die Sicherheit wirklich zu erhöhen. Ich gebe ja ni...

Samstag, 28. Juli 2018, 16:59

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Arheilgen - nach den Sommerferien...

In der Bauphase 1 endet die Linie 6 an der Maulbeerallee und die Linien 7 und 8 fahren von dort alle 7,5 Min. im SEV. In der Bauphase 2 enden dann die Linien 6 und 7 an der Maulbeerallee und die Linie 8 fährt von dort alle 7,5 Min. Im Endeffekt dasselbe, aber warum bezeichnet man das unterschiedlich?

Donnerstag, 12. Juli 2018, 18:28

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

RegioTram Kassel: Züge werden modernisiert

Die Neuelektrifizierung erfolgt also mit 15 kV, wenn ich diesen Thread und den verlinkten Zeitungsartikel richtig verstehe?

Samstag, 30. Juni 2018, 00:12

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Kürzerer Takt für den H-Bus

Zitat von »9122_DA« Die drei gebraucht gekauften FL-Citaro bleiben ja wohl auch noch. Welche sind das (Wagennummern)?

Sonntag, 20. Mai 2018, 14:15

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Fahrgastinformationssystem der HEAG

Mich stört da vor allem die übergroße Beschriftung "DFI 1". Solche für den Fahrgast in der Regel nicht relevanten Informationen gehören deutlich kleiner und dezenter.

Montag, 23. April 2018, 20:12

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

ÖPNV-Anbindung der Lichtwiese

Zitat von »Kuckuck« Pufferzeiten für Verspätungsausgleich gehen verloren. Die rechnerischen 2,5 Umläufe reichen ja auch heute für die Strecke Hbf - Böllenfalltor, und Hbf - TU-Lichtwiese ist eine vergleichbar lange Strecke mit gleich vielen Haltestellen. Es betrifft auch nur die ca. 2 Stunden am Morgen. Zitat von »Kuckuck« Pausenzeiten für Personal gehen verloren. Dito. Zitat von »Kuckuck« Reguläre Kurse werden gekreuzt. Was ist dabei das konkrete Problem? Natürlich muss das dann im Detail gepl...

Montag, 23. April 2018, 18:31

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

ÖPNV-Anbindung der Lichtwiese

Dafür braucht man dann auf jeden Fall einen zusätzlichen Umlauf. Der Schlenker über TU-Lichtwiese kostet aber auch für die Fahrgäste viel Zeit, was diese Führung als Verstärker für die SL 9 nicht besonders attraktiv macht. Die weiter oben von mir vorgeschlagenen Variante sollte ohne zusätzlichen Umlauf auskommen. Die Zwischenfahrten der SL 2 zum Erreichen des 7,5-Min.Takts benötigen rechnerisch ca. 2,5 zusätzliche Umläufe, da ist genug Luft für die Betriebsfahrt von der TU-Lichtwiese zum Böllenf...

Sonntag, 22. April 2018, 17:49

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

ÖPNV-Anbindung der Lichtwiese

Da zur morgendlichen HVZ bestimmt kein 7,5-Min.-Takt von der Lichtwiese in Richtung Hbf benötigt wird, könnte man durchaus z. B. zwischen 6:30 und 8:30 Uhr jede zweite an der Lichtwiese ankommende Bahn als Betriebsfahrt (mit oder ohne Fahrgäste) zum Böllenfalltor und von dort als Verstärker für die SL 9 Richtung Innenstadt fahren lassen.

Freitag, 23. Februar 2018, 17:56

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Busse in Darmstadt

Die Lion's City 261-265 (ex 374-378 ) haben Erstzulassung 2010 und dürften damit auch schon in 2 Jahren zur Ausmusterung anstehen. Deshalb hat man sie wohl im Nummernbereich 26x zwischengeparkt, ähnlich wie vor ein paar Jahren die älteren MAN-Gelenkbusse in 27x. Zum System: Die Solobusse haben den Nummernraum 301-349, die Gelenkbusse 351-399. Die XL haben 28x, die aktuellen Midibusse 27x, die Airliner-Doppeldecker 29x. Somit gibt es schon ein System, wenn auch mit ein paar Ausnahmen für "Exoten"...

Freitag, 2. Februar 2018, 10:42

Forenbeitrag von: »Gleisbeschauer«

Busse in Darmstadt

Zitat von »DaniDADI« Weiß jemand von euch, warum heute Vormittag ein Mercedes-Benz-Citaro C2 G von 2017 auf dem AIR-Liner unterwegs war? Kann es sein, dass die HEAG keinen Ersatzreisebus für den AIR-LINER hat? Von den Doppelstöckern sind 4 Stück vorhanden: Setra S 431 DT Planmäßig verkehren 3 Kurse, so dass grundsätzlich 1 Reservebus vorhanden ist. Evtl. war der gerade in der Werkstatt und ein anderes Fahrzeug hatte kurzfristig einen Defekt oder eine größere Verspätung.