Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 12:00

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

Züge in Russland viel pünktlicher als in Deutschland

Zitat von »Ost-West-Express« Also eigentlich die gleichen Grundlagen, die früher auch bei uns galten - deshalb war ja auch die Deutsche Bundesbahn so sprichwörtlich pünktlich. Ja, aber wenn Du Vergleiche zur Bundesbahn ziehst, solltest Du auch die Streckenbelegung von damals mit berücksichtigen. Bei dreieinhalb Zugpaaren am Tag auf einer beliebigen Nebenbahn (und darüber noch weniger Durchbindungen über den Anstoßbahnhof hinaus in die nächste Großstadt) waren Verspätungen praktisch ausgeschloss...

Sonntag, 13. Januar 2019, 12:01

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

Züge in Russland viel pünktlicher als in Deutschland

Das übliche Problem getrübter Wahrnehmung. Wenn ich jeden Zug auf jedem größeren Bahnhof mal 20 Minuten stehen lasse oder auch mal zwei Stunden und die Reisezeit durch langsamere Geschwindigkeiten künstlich verlängere, dann ist das Aufholen von Verspätungen kein Kunstwerk. Klar könnte man die Reisezeit im ICE von Frankfurt nach Hamburg von dreieinhalb auf fünf Stunden verlängern, um mal in russischen Dimensionen zu reden, aber willst Du das wirklich? Auch die japanische Eisenbahn ist weit wenige...

Sonntag, 13. Januar 2019, 11:48

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

HEAG mobilo überlegt offenbar ernsthaft die Abschaffung der Schnelllinie 6

Zitat von »DaniDADI« Wobei man sagen muss, dass der Mathildenplatz heute ga nicht mehr soweit abseitz steht wie früher vor dem Umbau, damals waren die Bushaltestellen für den Mathildenplatz in die Straße verlegt, wo heute das Klinikum ist und war. Ich weiß ja nicht, was Du mit "damals" bezeichnest, aber ich rede von +/- 1989, als die ersten Regionalbusse in die Stadt geholt wurden. Und Deine Anmerkungen zur Lage der Hst. Mathildenplatz sind falsch, weil sie schon damals dort lag, wo sie auch he...

Samstag, 12. Januar 2019, 17:53

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

HEAG mobilo überlegt offenbar ernsthaft die Abschaffung der Schnelllinie 6

Zitat von »LJL« Früher hielten die Regionalbusse nicht auf dem Luisenplatz, sondern am Mathildenplatz und haben hierdurch den Luisen- und Willy-Brandt-Platz nicht belastet. Dann vergleiche aber auch bitte die Fahrgastzahlen von damals mit denen von heute (nicht in Absolutwerten natürlich, aber im Verhältnis). Der Erfolg, daß auch viele Fahrgäste im Überlandverkehr den ÖPNV nutzen, hat in etwa zu dem Zeitpunkt eingesetzt, als die Busse vom (als abseits gelegen empfundenen) Mathildenplatz oder de...

Samstag, 12. Januar 2019, 17:47

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

HEAG mobilo überlegt offenbar ernsthaft die Abschaffung der Schnelllinie 6

Zitat von »LJL« Wie viele Fahrgäste wollen von der Bessunger Straße in die Landskronstraße? Das spielt doch keine Rolle. Laß den gewünschten Abstand halt nicht 1, sondern 3 oder 5 oder 7 oder ... sein und schon hast Du Dir beliebige Probleme eingefangen. Niimm dazu eine Schulhaltestelle Deiner Wahl und schon darfst Du Dich über maximale Elternbeschwerden freuen. Unabhängig davon verlängert sich damit die Reisezeit für eine Vielzahl von Reisenden, weil sich die Zahl der Umsteiger mit entsprechen...

Freitag, 11. Januar 2019, 18:54

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

HEAG mobilo überlegt offenbar ernsthaft die Abschaffung der Schnelllinie 6

Zitat von »Chris26« Bei der Linie 6/7/8 ist glaube ich noch keine Vorrangschaltung zurückgenommen worden. Oh doch. Und nicht nur bei der Linie 6, es betrifft alle Linien in ähnlicher Weise. Beispielsweise erhielten die OL F und H beim Einbiegen von der Alexanderstraße in die Schloßumfahrt eine Vorrangtrasse und die Schaltung des Cityrings wurde beeinflußt. Heute siehst Du zwar, wie das "S" munter vor sich hinblinkt, an der Umlaufzeit der LSA am Schloßgraben ändert sich aber rein gar nichts.

Donnerstag, 10. Januar 2019, 16:06

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

HEAG mobilo überlegt offenbar ernsthaft die Abschaffung der Schnelllinie 6

Die gesamte Diskussion dreht sich derzeit etwas im Kreis. Daß die Schnellinie nicht überflüssig ist, zeigt sich an diversen Komfortmerkmalen, die nur bedingt mit dem Zeitfaktor gegengerechnet werden können. Es empfiehlt sich zudem für alle mal ein Blick über den Tellerrand: Waren die Expreßfahrten in Darmstadt zur Zeit ihrer Einführung praktisch einzigartig, haben inzwischen diverse Verkehrsbetriebe nachgezogen, seien es einzelne Expreßfahrten oder auch ganze Liniensysteme. Als dazu jüngste Entw...

Freitag, 4. Januar 2019, 15:31

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

HEAG mobilo überlegt offenbar ernsthaft die Abschaffung der Schnelllinie 6

Zitat von »Darkside« Wenn die 6 nicht an den durchfahrenen Haltestellen abbremsen bräuchte, dann wäre die Zeitersparnis wieder grösser..... Ich möchte nur am Rande bemerken, daß die Zeitersparnis nur eines von vielen Merkmalen ist. Viele Fahrgäste schätzen auch den Komfort, der sich durch das Auslassen der Haltestellen ergibt. Erstens, weil das Ding nicht ständig komplett stehenbleibt, zweitens weil einem nicht alle drei Sekunden jemand ein Rucksack ins Kreuz drückt oder man ständig aufstehen m...

Montag, 31. Dezember 2018, 15:56

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

Interesse an Erklärung des Signalsystems

Zitat von »MdE« Ohne Ne 2?! Ja natürlich ohne Ne 2. Du möchtest im Regelfall schließlich ohne Halt durchfahren. Die an das Esig rangebastelten Vorsignaltafeln sind eine vergleichsweise neue Erscheinung. Die Dreieichbahn war da eine der ersten Strecken, bei der das von vorneherein so ausgeführt wurde. Bei bestehenden Anlagen kam es ohnehin erst deutlich später. Höchst im Odenwald bekam das Ne 2 z. B. erst ganz kurz vor dem ESTW-Umbau. Zuvor stand da jahrzehntelang nur das Esig alleine. Ist eigen...

Sonntag, 30. Dezember 2018, 22:25

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

Zwangseinführung des eTickets / Abschaffung der papiernen Zeitkarten

Zitat von »Colaholiker« Mehr Informationen oder gar Details, wie sich der Preis zusammensetzt, bekommt man ja nicht Ich weiß ja nicht, mit was für einer Kutsche Du unterwegs warst, aber in Frankfurt (wie auch den meisten anderen Städten) hat der Tarif in Kurzform im Fahrzeug klar und deutlich auszuhängen. Also nach derzeit gültiger Verordnung "3,50 Grundgebühr, 2 EUR pro km (ab 15 1,75), 33 EUR/h Wartezeit. Keine Anfahrtskosten"

Sonntag, 30. Dezember 2018, 22:15

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

Zwangseinführung des eTickets / Abschaffung der papiernen Zeitkarten

Zitat von »Prince Kassad« Wie lautet die richtige Antwort auf diese Frage? Die richtige Antwort lautet, daß der Anschlußtarif im RMV eindeutig geregelt ist (wenn auch nicht in der kundenfreundlichsten Variante). Daraus folgt, daß wir entweder Käse erzählt bekommen oder bei einem Unternehmen ein dringender Schulungsbedarf besteht.

Sonntag, 30. Dezember 2018, 22:07

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

Zwangseinführung des eTickets / Abschaffung der papiernen Zeitkarten

Zitat von »Colaholiker« Meine letzte Notfallfahrt mit dem Taxi von Oberrad zum Hbf waren (auf direktem Weg) 45 Euro zuzüglich Trinkgeld. Rein interessehalber: Wie kommt denn so ein Preis zustande? Selbst aus dem hintersten Winkel in Oberrad dürften es doch maximal acht km zum Bahnhof sein. Das wären mehr als 5 EUR/km. Und fast eine Stunde Standzeit mag ich mir nicht so ganz vorstellen.

Samstag, 29. Dezember 2018, 22:43

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

Interesse an Erklärung des Signalsystems

Zitat von »Christiano487« Also zum Thema von Hp2 direkt ohne weitere Vorankündigung auf Hp0 zu fahren, ist Gott sei dank relativ selten anzutreffen. Aber hallo. Das ist gerade im Alttechnikbereich weit verbreitet (gewesen). Das Stichwort, was Du dazu suchst, ist in den meisten Fällen "Bahnhof ohne Ausfahrvorsignal".

Samstag, 29. Dezember 2018, 22:21

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

Zwangseinführung des eTickets / Abschaffung der papiernen Zeitkarten

Zitat von »Colaholiker« Für mich ist grundsätzlich jede Form von Abonnement unnötige Gängelung der Kunden, mit dem "Geschmäckle", man hoffe, der Kunde vergisst zu kündigen und zahlt brav weiter. Nun ja, die EU hat ja schon viel positives bewirkt (was "Europagegner" gerne ignorieren und die Errungenschaften, die ihnen Vorteile verschaffen, mitnehmen, aber den Rest schlecht reden), warum also nicht auch hier. Stoße den Europaabgeordneten Deines Vertrauens darauf an, daß er eine Stärkung der Verbr...

Freitag, 28. Dezember 2018, 19:59

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

Zwangseinführung des eTickets / Abschaffung der papiernen Zeitkarten

Zitat von »Prince Kassad« Zitat von »Kerbowl« (Wer hat dir diese Aussage in welchem Kontext bestätigt?) Ich hab mal ganz nett den Busfahrer in der MKK-30 gefragt, der hat mir das so bestätigt. Gehen wir mal davon aus, dass Du kein Märchen erzählst und sich das wirklich so zugetragen hat. Ich wüsste nicht, dass Busfahrer eigenmächtig Tarife aufstellen dürfen. Frage schriftlich beim Unternehmen nach, was von dieser Behauptung ihres Fahrers zu halten ist und zugleich beim RMV. Da ich davon ausgehe...

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 20:06

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

Zwangseinführung des eTickets / Abschaffung der papiernen Zeitkarten

Zitat von »Prince Kassad« Ich überlege mir, das Teil morgen zurückzugeben, weil die örtlichen Verkehrsverbünde (Rack, Stroh, Alpina auf der 567, Röder...) diese Teile einfach nicht akzeptieren. Die Gültigkeit der Monatskarte hat noch nicht begonnen. Irgendwelche Einwände hier? Ja, weil das totaler Humbug und Zeitverschwendung ist. RMV-Zeitkarten werden als E-Ticket ausgegeben. Fertig. Das haben die im RMV zusammengeschlossenen Unternehmen zu akzeptieren. Und nebenbei sind Jahreskarten schon sei...

Dienstag, 25. Dezember 2018, 13:52

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

RMV: Ankündigung der verbundweiten 10-Minuten-Garantie

Zitat von »DBFan« Nun wollte ich hier mal fragen, ob ihr eine Idee habt, wie ich hier Beschwerde einreichen kann bzw. wenigstens ein wenig Geld zurück erhalten könnte. Denn das Problem ist ja, dass die Fahrt nicht allein im RMV-Gebiet stattfand, daher wird das mit der 10 Minuten Garantie ja schon schwer, oder? Wo liegt jetzt genau Dein Problem? Gib Deinen Fall in das 10-Minuten-Formular ein und fertig. Entweder er wird akzeptiert, ansonsten nimmst Du Deine Rechte als Eisenbahnfahrgast wahr. Alt...

Donnerstag, 20. Dezember 2018, 15:54

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

(Teilweiser) Ausfall der Linie 1

Zitat von »Condor« Mal mutig hätte Darmstadt sich auch mit anderen Betrieben zusammen tun können. Das wesentliche Problem besteht aber darin, daß die meisten Betriebe sehr unterschiedliche technische Gegebenheiten haben. Gleiche Spurweite heißt halt nur, daß die Spurweite gleich ist. Aber sonst nix. Wagenbreite und Gleismittenabstand, Mindestradien, Übergangsbögen, Steigungen (und insbesondere die Ausrundungen), Achslasten, Werkstattnutzlängen sind da nur einige Parameter. Und jetzt versuch dar...

Freitag, 14. Dezember 2018, 22:20

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

[Presseschau] hr-Thementag 13.12.2018: Pendler in Hessen

Zitat von »olieisenbahn« Warum darf die VIAS - wenn sie pünktlich ist - nicht einfach vor dem RE in Darmstadt-Arheilgen auf die Strecke? Sie wäre locker vor dem RE in Frankfurt. Ohne jetzt alle Einzelheiten nachgesehen zu haben: Weil sie dann zwar locker vor dem RE in Frankfurt wäre, aber dort dann ihre Ankunft vor dem Einfahrsignal abwarten muß, weil zunächst mal die eigene und alle anderen sinnvollen Bahnsteigkanten belegt sind. Und selbst wenn Du einen Gleiswechsel hinbaust, ziehst Du Dir ei...

Montag, 10. Dezember 2018, 17:16

Forenbeitrag von: »Holger Koetting«

Griesheim: Straßenbahn prallt mit Transporter zusammen

Zitat von »SoundofN1« Falls es jemanden interessiert: Die Würzburger haben "halbe" Einrichtungsfahrzeuge. Für den rückwärtsbetrieb einen Not-/Rangierfahrstand am Ende und wenige Türen auf der linken Seite. Mit entsprechender Außenbeleuchtung für Rückwärtsfahrten einsetzbar. Dir ist schon klar, daß das nur noch für die verbliebenen sechs Düwag-Altwagen gilt? Die 34 Neufahrzeuge haben das alle schon nicht mehr. Zitat Das Konzept könnte man in abgespeckter Form (noch weniger Türen) auch in Darmsta...