Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

241

Donnerstag, 24. Juli 2014, 18:11

Heute habe ich leicht veränderte Ansagen im (natürlich 21 Minuten verspäteten) 430 170 erlebt.

Zunächst einmal ist der klangvolle Dreifachgong einem dumpen Einfachgong gewichen, der entsprechend kürzer ist und unauffälliger.
Desweiteren gab es in OF-Ost zusätzlich eine englische Ansage mit weiblicher Stimme. Warum das genau dort erfolgt und nicht beispielsweise an wichtigen Zwischenstationen wie Hauptwache/Konsti oder den Endstationen erschließt sich mir nicht. Ich glaube nicht, dass ausgerechnet OF-Ost so interessant für nicht-deutsch-sprechende Menschen ist.

Gruß ins Forum

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rotstift« (24. Juli 2014, 18:12)


242

Donnerstag, 24. Juli 2014, 19:15

Hallo.

Wenn man nicht zu Hause ist, vergisst man so viel.

Letzten Samstag wurde auf dem Kurzpendel nach Hochheim (Ankunft 11:24 / 430 171) genau dort das Ende der Fahrt auch in Englisch angesagt (allerdings auch "Gleis 1" ;) ).

Am vergangenen Sonntag war auf der S7 ebenfalls der Gong zu hören (im 430 159).

Grüße ins Forum
Helmut
You'll Never Ride Alone.

243

Donnerstag, 24. Juli 2014, 21:39

Den neuen Gong finde ich nicht so gelungen, hört sich so dumpf an. Schöne Alternative wäre doch der Gong aus der Bahnsteigansage, aber Geschmackssache. Es gibt übrigens jetzt weitere englische Ansagen in "Frankfurt-Höchst" (S1, hört sich von der Betonung etwas seltsam an) und auch "Frankfurt-Stadium" (S9). Vielleicht wären auch an Hauptwache oder Konstablerwache eine englische Ansage mit dem Zusatz "City-Center" sinnvoll.

244

Donnerstag, 24. Juli 2014, 22:29

Vielleicht wären auch an Hauptwache oder Konstablerwache eine englische Ansage mit dem Zusatz "City-Center" sinnvoll.

*ironie on*"Next stop Frankfurt constable ploice station" und "Next stop Frankfurt main police station" :D Dann bitte aber auch das "Taunus weir system" touristenfreundlich bewerben :whistling: *ironie off*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »F.-Fighter« (24. Juli 2014, 22:29)


245

Freitag, 25. Juli 2014, 00:34

[...]
Letzten Samstag wurde auf dem Kurzpendel nach Hochheim (Ankunft
11:24 / 430 171) genau dort das Ende der Fahrt auch in Englisch
angesagt (allerdings auch "Gleis 1" ;) ).
[...]
Dann erschließt sich mir aber nicht logisch, was auf Englisch angesagt wird. Ober Roden kam nicht auf Englisch. Ansonsten wäre die Logik, dass alle Zwischenziele, die auch außen angezeigt werden + Endstationen auf englisch angekündigt werden.

246

Freitag, 25. Juli 2014, 16:34

Kann es sein, dass in Frankfurt nun wirklich kein Platz mehr ist?

Habe heute in Darmstadt 4 Einheiten auf dem Platz stehen sehen, wo sonst die alten 420er abgestellt waren, während diese nun auf dem stadtseitig äußersten Gleis stehen.

247

Sonntag, 27. Juli 2014, 01:48

Hallo.

Am Samstag ist mir aufgefallen, dass in Frankfurt wesentlich weniger ET 430 abgestellt waren, als am vergangenen Wochenende. Im Einsatz waren aber nur die vier Vollzüge auf der S7, sowie zwei Vollzüge auf den S1-Kurzpendeln:
430 105 ab 7:56 bis 13:35 (an), anschließend wurde 430 163 angehängt für die drei letzten Pendel nach Hattersheim/Höchst - 13:56, 14:56, 15:56; sowie
430 100 und 430 170 zwischen Frankfurt Hbf und Hattersheim/Höchst - 13:26, 14:26, 15:26

Zeiten jeweils ab oder an Frankfurt (M) Hbf hoch.

Da sehr viele ET 423 im Abstellbahnhof waren, frage ich, ob man gedenkt, die S1 langsam komplett auf den ET 430 umzustellen?

Grüße ins Forum
Helmut
You'll Never Ride Alone.

Charly

FNF-VIP

Beiträge: 12 105

Wohnort: Behind the wall

Beruf: Customer adviser

  • Nachricht senden

248

Sonntag, 27. Juli 2014, 01:59

Da sehr viele ET 423 im Abstellbahnhof waren, frage ich, ob man gedenkt, die S1 langsam komplett auf den ET 430 umzustellen?
Warum sollte man das langsam machen? Möchte er sich ggf. noch 4 Wochen gedulden? ^^

Achim

FNF-User

Beiträge: 236

Wohnort: Rodgau-Jügesheim

  • Nachricht senden

249

Sonntag, 27. Juli 2014, 16:32

Ich hatte heute mittag zufällig in Ober Roden zu tun. Dabei bin ich mal an der Abstellanlage vorbeigefahren.

Also dort ist kein 430 abgestellt. Nur einige 423, wie sonst Sonntag auch immer.

Mal sehen wie es weitergeht ...

Tatrafan

FNF-VIP

Beiträge: 3 372

Wohnort: Br nd rsg te

Beruf: Vorm-500er-Stehenbleiber

  • Nachricht senden

250

Montag, 28. Juli 2014, 01:40

Da sehr viele ET 423 im Abstellbahnhof waren, frage ich, ob man gedenkt, die S1 langsam komplett auf den ET 430 umzustellen?


Was mich bei den ganzen Umstellungsplänen interessiert:

Beim ET 430 dürfen nach schriftlicher Weisung schon seit Wochen die Rolli-Rampen nicht mehr ausgelegt werden, weil es da irgendwie einen Unfall gab - muß wohl was Konstruktionsbedingtes an den Dingern sein. Hab gerade mal in der Fahrplanauskunft (reiseauskunft.bahn.de) nachgesehen, zumindest bei der ET-430-S1 Ober Roden 21:58 - Wiesbaden 23:24 (Mo.-Fr.) steht auch nichts mehr von einer fahrzeuggebundenen Einstiegshilfe oder so ähnlich dabei.

Wenn jetzt die S1 umgestellt wird: ja, so schnell sind die ganzen Rampen ja nicht ausgetauscht, dazu sind es zu viele. Kommt dann der Hinweis auf die Einstiegshilfe hoffentlich bei allen S1en raus (ist ja dann faktisch keine mehr da), und vor allem: informiert irgendwer verläßlich die Rollstuhlfahrer? Denn soviel weiß ich: fährt mir auf der S1 irgendwo am Hochbahnsteig einer in den Zug rein (was ich ja nicht notwendigerweise sehen muß, entweder, weil der Bahnsteig rammelvoll ist, oder weil er weiter hinten reinfährt) und will dann westlich von Frankfurt Hbf wieder raus, haben wir ein Problem.

Die Rampe lege ich nicht aus, das ist mir durch die Weisung schriftlich verboten worden - lege ich sie aus und es passiert was, bin ich der Doofdepp und zahle bis an mein Lebensende; abgelehnt, DEN Schuh zieh ich mir nicht an. Irgendwie "manuell" ausladen? Gleich recht nicht, ebenfalls zu unfallgefährlich, und wenn ich mir dabei z.B. einen Muskelriß zuziehe, bin ich ebenfalls der Depp - fällt also auch aus.

Bleibt also nur eines: den Rollifahrer zwangsweise im Zug halten und einfach weiterfahren darf ich ja auch nicht, das wäre Freiheitsberaubung, und ich hab auch keinen Nerv, mich dann mit einem Anwalt rumzustreiten und dem meine Kohle in den Gierschlund zu feuern. Also bleibt nur: Handy raus, Transportleitung anrufen, sollen die sich drum kümmern; und bis dann z.B. in Nied einer von Station ohne Service mit einer Rampe kommt, kann es ein paar Stunden dauern. Und so lange bleib ich stehen - eiskalt.

Ob man sich das (eben das Problem der nicht zugelassenen Verwendung der vorhandenen Rollirampen und alles, was da hinten dran hängt) in den Planungsetagen gut überlegt hat...? :whistling:
Hinweis: Sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, spiegeln meine Beiträge nur meine persönliche Meinung. Diese muß nicht zwangsläufig der meines Arbeitgebers, irgendwelcher Institutionen oder von sonstwem entsprechen, sie muß auch nicht unbedingt jedem gefallen, ich lasse sie mir aber auch nicht verbieten oder madig machen und werde mich im Normalfall auch nicht dafür, daß ich eben eine eigene Sicht der Dinge habe, entschuldigen.

Tatrafan

FNF-VIP

Beiträge: 3 372

Wohnort: Br nd rsg te

Beruf: Vorm-500er-Stehenbleiber

  • Nachricht senden

251

Freitag, 8. August 2014, 02:42

Kleiner Tip vom Pessimist Realist: vergeßt bitte ab Montag, 25.08., erstmal bis auf weiteres sämtliche Fahrpläne und Fahrzeiten ;)

Die meisten können sich sicher denken, wieso. Reinschreiben tu ich's mal lieber nicht, falls die DB Securitate hier ihren Rüssel mit reinhängt.
Hinweis: Sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, spiegeln meine Beiträge nur meine persönliche Meinung. Diese muß nicht zwangsläufig der meines Arbeitgebers, irgendwelcher Institutionen oder von sonstwem entsprechen, sie muß auch nicht unbedingt jedem gefallen, ich lasse sie mir aber auch nicht verbieten oder madig machen und werde mich im Normalfall auch nicht dafür, daß ich eben eine eigene Sicht der Dinge habe, entschuldigen.

252

Freitag, 8. August 2014, 12:46

Wo und wie sind denn diese Rampen eigentlich bei Nichtgebrauch (BR 430/423) verstaut?
Ich habe den Einsatz der Rampen bisher noch nicht direkt gesehen (wohl aber mitbekommen).
Ich stelle mit jetzt nicht vor, das der Tf mit einem Riffleblech den ganzen Zug entlangläuft.

253

Freitag, 8. August 2014, 16:33

Wo und wie sind denn diese Rampen eigentlich bei Nichtgebrauch (BR 430/423) verstaut?
Ich habe den Einsatz der Rampen bisher noch nicht direkt gesehen (wohl aber mitbekommen).
Ich stelle mit jetzt nicht vor, das der Tf mit einem Riffleblech den ganzen Zug entlangläuft.

Beim 423 sind sie in den Mehrzweckbereichen jeweils hinter der ersten Fahrgasttür in Fahrtrichtung rechts in einem schmalen Kabinett verstaut.
Fág an Bealach!

254

Freitag, 8. August 2014, 17:16

Wo und wie sind denn diese Rampen eigentlich bei Nichtgebrauch (BR 430/423) verstaut?
Ich habe den Einsatz der Rampen bisher noch nicht direkt gesehen (wohl aber mitbekommen).
Ich stelle mit jetzt nicht vor, das der Tf mit einem Riffleblech den ganzen Zug entlangläuft.

Beim 423 sind sie in den Mehrzweckbereichen jeweils hinter der ersten Fahrgasttür in Fahrtrichtung rechts in einem schmalen Kabinett verstaut.
Beim 430 sind sie exakt an der selben Stelle. Die Kabinetttür erkennt man am Schloß, das dran ist.
Viele Grüße, vöv2000

  • »s-bahn_schrauber« wurde gesperrt

Beiträge: 872

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Elektriker in der S-Bahn Werkstatt

  • Nachricht senden

255

Freitag, 8. August 2014, 17:17

Wo und wie sind denn diese Rampen eigentlich bei Nichtgebrauch (BR 430/423) verstaut?
Ich habe den Einsatz der Rampen bisher noch nicht direkt gesehen (wohl aber mitbekommen).
Ich stelle mit jetzt nicht vor, das der Tf mit einem Riffleblech den ganzen Zug entlangläuft.

Beim 423 sind sie in den Mehrzweckbereichen jeweils hinter der ersten Fahrgasttür in Fahrtrichtung rechts in einem schmalen Kabinett verstaut.
Beim 430 sind sie exakt an der selben Stelle. Die Kabinetttür erkennt man am Schloß, das dran ist.
Beim 430 ist sie direkt gegenüber der Stelle vom 423.
Rechtschreibfehler sind ein Zeichen von kreativität, wer welche findet darf sie behalten. :P

"Egal, wie tief man die Meßlatte für den menschlichen Verstand legt, es gibt jeden Tag mindestens einen, der aufrecht drunter durchgehen kann! "

256

Freitag, 8. August 2014, 17:19


Beim 430 ist sie direkt gegenüber der Stelle vom 423.

Da Du mich jetzt gerade verwirrst, machen wir's gerade mal ganz konkret: Beim 423 ist sie an Tür 11/41. Beim 430 also an Tür 16/46 ?
Viele Grüße, vöv2000

  • »s-bahn_schrauber« wurde gesperrt

Beiträge: 872

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Elektriker in der S-Bahn Werkstatt

  • Nachricht senden

257

Freitag, 8. August 2014, 17:28


Beim 430 ist sie direkt gegenüber der Stelle vom 423.

Da Du mich jetzt gerade verwirrst, machen wir's gerade mal ganz konkret: Beim 423 ist sie an Tür 11/41. Beim 430 also an Tür 16/46 ?

Genau... :thumbup:
Rechtschreibfehler sind ein Zeichen von kreativität, wer welche findet darf sie behalten. :P

"Egal, wie tief man die Meßlatte für den menschlichen Verstand legt, es gibt jeden Tag mindestens einen, der aufrecht drunter durchgehen kann! "

258

Freitag, 8. August 2014, 19:24

Jetzt wo Du's sagst, kommt mir gerade das Bild wieder in den Kopf. Tatsächlich, das Kabinett ist gegenüber von dort, wo es beim 423 ist. Da hatte ich mal wieder 'en Blackout. :whistling:

Ist aber in jedem Fall im selben Türbereich. ;)
Viele Grüße, vöv2000

  • »s-bahn_schrauber« wurde gesperrt

Beiträge: 872

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Elektriker in der S-Bahn Werkstatt

  • Nachricht senden

259

Freitag, 8. August 2014, 19:29

Stimmt. Aber dort, wo beim 423 die Rampe wohnt hat beim 430 ein Feuerlöscher sein Zuhause. :whistling:
Rechtschreibfehler sind ein Zeichen von kreativität, wer welche findet darf sie behalten. :P

"Egal, wie tief man die Meßlatte für den menschlichen Verstand legt, es gibt jeden Tag mindestens einen, der aufrecht drunter durchgehen kann! "

260

Freitag, 8. August 2014, 20:18

Kleiner Tip vom Pessimist Realist: vergeßt bitte ab Montag, 25.08., erstmal bis auf weiteres sämtliche Fahrpläne und Fahrzeiten ;)

Die meisten können sich sicher denken, wieso. Reinschreiben tu ich's mal lieber nicht, falls die DB Securitate hier ihren Rüssel mit reinhängt.
Hört sich fast so an, als müsste man sich auf ein totales Betriebschaos einstellen? :D