Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »s-bahn_schrauber« wurde gesperrt

Beiträge: 872

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Elektriker in der S-Bahn Werkstatt

  • Nachricht senden

261

Freitag, 8. August 2014, 21:19

Auch nicht mehr wie sonst auch. :whistling:
Rechtschreibfehler sind ein Zeichen von kreativität, wer welche findet darf sie behalten. :P

"Egal, wie tief man die Meßlatte für den menschlichen Verstand legt, es gibt jeden Tag mindestens einen, der aufrecht drunter durchgehen kann! "

Tatrafan

FNF-VIP

Beiträge: 3 373

Wohnort: Br nd rsg te

Beruf: Vorm-500er-Stehenbleiber

  • Nachricht senden

262

Samstag, 9. August 2014, 02:12

Naja, wenn dann eine komplette Tunnel-Linie mit 430 fährt... und dann das fröhliche Rollitaster-Gedrücke losgeht... :whistling: ... und dann am besten noch Rollifahrer mitfahren, weil sie es von jahrelangem 423-Einsatz auf der S1 gewohnt sind, daß die S1 Rampen hat; dann aber irgendwo westlich von Frankfurt Hbf raus wollen und wir aber die Rampe des 430 nicht auslegen dürfen wegen fehlkonstruktionsbedingter Unfallgefahr... das wird dann schon richtig "lustig". Und im Tunnelbereich stehen die anderen Linien dann natürlich auch noch feste mit im Rückstau.

... was mich freilich nicht an meinen Pausen hindern wird, und die meisten anderen Kollegen auch nicht - wir MÜSSEN bekanntlich unsere Pausen machen, sonst freut sich der StA, wenn es irgendwo einen mehr oder minder großen Haufen gibt, daß er einen Doofen gefunden hat, den er verknacken lassen kann. Abgelehnt; also müssen wir unsere Pausen machen - auch bei Verspätungen... heißt: die Folgeleistung wird entweder von einer Bereitschaft besetzt (haaa-haaa, wo soll die denn herkommen :rolleyes: ), der Zug bleibt am Bahnsteig stehen, bis wir wieder von unserer Pause da sind, oder wir übernehmen, machen die Bahn leer und ab als Lt in den Außenbahnhof, um dann dort die Pause zu halten.

So siehts mal aus. Aber auf der S7 läuft ja alles wunderbar und wunderprimstens und bestens, was wir pöhsen Tf nur immer zu meckern haben, nicht wahr, nicht wahr. Nun gut. Warten wir's ab... ich rechne erstmal mit absolutem Betriebschaos.

Aber vielleicht sehe ich die Sache ja auch wirklich zu schwarz... wir werden sehen; nur bin ich schon zu lange dabei, um an den Weihnachtsmann, den ja bekanntlich der Klapperstorch bringt, noch zu glauben, wenn ihr versteht, was ich meine. Immerhin waren heute zumindest einige der 430-S1en direkt mal pünktlich, was in letzter Zeit seeeeehr selten der Fall war.
Hinweis: Sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, spiegeln meine Beiträge nur meine persönliche Meinung. Diese muß nicht zwangsläufig der meines Arbeitgebers, irgendwelcher Institutionen oder von sonstwem entsprechen, sie muß auch nicht unbedingt jedem gefallen, ich lasse sie mir aber auch nicht verbieten oder madig machen und werde mich im Normalfall auch nicht dafür, daß ich eben eine eigene Sicht der Dinge habe, entschuldigen.

263

Sonntag, 10. August 2014, 17:41

Ich stelle mit jetzt nicht vor, das der Tf mit einem Riffleblech den ganzen Zug entlangläuft.
Das habe ich schon beobachten können (von der Spitze eines Vollzugs zum Ende des ersten Triebzugs). Grund: Das Schloss zum Rampenkasten an der Spitze des Zuges ließ sich nicht öffnen. Ihr könnt Euch vorstellen wie ich erst blöd geguckt habe, als der TF plötzlich in der "Mitte" des Zuges die Rampe herausholte und "wenig" später wieder damit zurückkam.
Er hat es mir aber dann sehr nett erklärt :thumbup:

Kleiner Tip vom Pessimist Realist: vergeßt bitte ab Montag, 25.08., erstmal bis auf weiteres sämtliche Fahrpläne und Fahrzeiten

Die meisten können sich sicher denken, wieso. Reinschreiben tu ich's mal lieber nicht, falls die DB Securitate hier ihren Rüssel mit reinhängt.
An den 430er ist ja klar :P
wir aber die Rampe des 430 nicht auslegen dürfen wegen fehlkonstruktionsbedingter Unfallgefahr
Das ist jetzt für mich total neu. Sind die Rampen selbst total anders als bei dem 423er?


wir MÜSSEN bekanntlich unsere Pausen machen

der Zug bleibt am Bahnsteig stehen

Ich habe so etwas ähnliches schon mal von einem Tag der offenen Tür bei einem großen Verkehrsbetrieb (nicht DB) gehört, dass Busfahrer sich in der Leistelle melden, wenn sie z.B. wegen vielen Staus im Berufsverkehr nicht zu ihren gesetzlichen Pausen kommen und dann ab der Endhaltestelle Ihren Dienst nicht mehr weiterfahren können.
Offen gelassen ist hier, ob hier immer rechtzeitig vor Lenkzeitüberschreitung handeln kann. Intuitiv würde ich sagen: Spricht alles dafür, dass die Fahrt vom Start- bis zum Endbahnhof ohne Lenkzeitüberschreitung gefahren werden kann, dann wird die Fahrt begonnen. Spricht einiges dagegen, dann sollte die Fahrt erst gar nicht begonnen werden, um den übrigen Verkehr nicht zu behindern.
Optimal wäre natürlich: Genug Bereitschaft an strategischen Bahnhöfrn vorhalten ;) ..die natürlich bezahlt werden muss. Qualität kostet halt :rolleyes:
Von den rot-weißen wünsch ich mir:
RIS: Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4
und dann steh ich mit (max.) +5 (Min.) vor der Tür!

Tatrafan

FNF-VIP

Beiträge: 3 373

Wohnort: Br nd rsg te

Beruf: Vorm-500er-Stehenbleiber

  • Nachricht senden

264

Montag, 11. August 2014, 01:49

Das ist jetzt für mich total neu. Sind die Rampen selbst total anders als bei dem 423er?


Total anders nicht; eigentlich war mir jetzt bei meiner Baureihen-Ausbildung nicht mal ein großer Unterschied aufgefallen - so genau hatte ich sie mir allerdings auch nicht angesehen. Es muß aber einen Unterschied geben; nach dem, was ich inzwischen weiß, haben sie nicht mehr diesen leichten "Haken", mit dem man das obere Ende in den Zug legt, sondern sind einfach nur noch eine Art zusammenlegbares Brett - und ohne den leichten "Haken" am oberen Ende können sie bei Benutzung wegrutschen und runterkrachen. Und sowas in der Art muß wohl vor einigen Wochen auf der S7 passiert sein: da gab es einen Unfall bei Benutzung dieser Rampe mit einigermaßen schweren Verletzungen als Folge, und seither dürfen die Dinger nicht mehr ausgelegt werden.

Ist ja auch vernünftig, ehe es erst zu Unfällen gibt. Ich jedenfalls hab mir direkt ein Exemplar der Weisung eingesteckt, was ich bei Bedarf jedem "unter die Nase halten" kann - an diese Weisung werde ich mich auf alle Fälle halten. Denn tut man das nicht, legt das Ding trotz Verbot hin und es passiert was, dann könnt ihr euch ja sicherlich vorstellen, wer dann der - auf gut Deutsch - Angeschissene ist. Und das tu ich mir gewiß nicht an ;)

Zitat

Offen gelassen ist hier, ob hier immer rechtzeitig vor Lenkzeitüberschreitung handeln kann. Intuitiv würde ich sagen: Spricht alles dafür, dass die Fahrt vom Start- bis zum Endbahnhof ohne Lenkzeitüberschreitung gefahren werden kann, dann wird die Fahrt begonnen. Spricht einiges dagegen, dann sollte die Fahrt erst gar nicht begonnen werden, um den übrigen Verkehr nicht zu behindern.


... wobei freilich zu berücksichtigen ist, daß wir bei weitem nicht immer den kompletten Laufweg von Linienanfangs- bis Linienendbahnhof durchfahren. Oft wird ja unterwegs (meist in Frankfurt Hbf, seltener in Offenbach Ost) gewechselt.

Und sieht jetzt eine Schicht so aus, daß ich z.B. mit der S4 unterwegs bin, im Stau hinter einer S1 feststecke, deswegen zu spät zu meiner Pause in Frankfurt Hbf tief komme und anschließend sag mal eine S8 zu übernehmen hätte, dann greifen auch direkt von mir oben erwähnte "Abhilfemaßnahmen". Die Zeit, in der ich herumtelefonieren muß, zähle ich natürlich nicht zur Pausenzeit (ernsthaft! Bei uns wird doch auch nach jeder Minute gesucht, die man uns an Arbeitszeit "einsparen" kann!), die geht also auch nochmal ab... und wenn dann nach Abzug von den Pausen gerne mal vorgeschalteten "Tätigkeitsunterbrechungen" (TU) die 30 min nicht mehr vollgemacht werden können, dann greifen die "Abhilfemaßnahmen", vor allem, wenn im weiteren Verlauf der Schicht keine Ersatzmöglichkeit zum "Nachholen" mehr besteht.

Zitat

Optimal wäre natürlich: Genug Bereitschaft an strategischen Bahnhöfrn vorhalten ;) ..die natürlich bezahlt werden muss. Qualität kostet halt :rolleyes:


Wuharhahar! Guter Witz! :D :pinch:

Wäre die Frage, wo die herkommen sollen... was leider nicht mal nur eine Kostenfrage, sondern auch eine Frage des Personalbestands ist... die paar Bereitschaften und selbst die Ortsdienste (die eigentlich andere Aufgaben haben, wie etwa Werkstattzuführungen und Abholungen im Außenbahnhof) sind ja regelmäßig schon am Fahren, also schon unterwegs... und für weitere Sonderbereitschaften reicht der Personalbestand nicht vorne und nicht hinten.
Hinweis: Sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, spiegeln meine Beiträge nur meine persönliche Meinung. Diese muß nicht zwangsläufig der meines Arbeitgebers, irgendwelcher Institutionen oder von sonstwem entsprechen, sie muß auch nicht unbedingt jedem gefallen, ich lasse sie mir aber auch nicht verbieten oder madig machen und werde mich im Normalfall auch nicht dafür, daß ich eben eine eigene Sicht der Dinge habe, entschuldigen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tatrafan« (11. August 2014, 01:50)


Darkside

FNF-VIP

Beiträge: 8 568

Wohnort: Syberia

Beruf: Kleriker

  • Nachricht senden

265

Montag, 11. August 2014, 15:27

>Er hat es mir aber dann sehr nett erklärt

Es ist immer wieder schön, wenn man den Lokführer von einem Zug aufhält vom Weiterfahren :D :P
In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't

Sincerly yours, NSA
powered by US government

266

Montag, 11. August 2014, 20:07

>Er hat es mir aber dann sehr nett erklärt

Es ist immer wieder schön, wenn man den Lokführer von einem Zug aufhält vom Weiterfahren :D :P

Nö, der Tf war so muli-tasking-fähig, dass er mir die Frage so nebenbei beantwortet hat, als er die Rampe wieder verstaute ;) Oder anders ausgedrückt: Die Beantwortung meiner Frage hatte keinen Einfluss auf das RIS :D :P
Von den rot-weißen wünsch ich mir:
RIS: Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4
und dann steh ich mit (max.) +5 (Min.) vor der Tür!

267

Mittwoch, 13. August 2014, 16:08

Kleiner Tip vom Pessimist Realist: vergeßt bitte ab Montag, 25.08., erstmal bis auf weiteres sämtliche Fahrpläne und Fahrzeiten ;)

Die meisten können sich sicher denken, wieso. Reinschreiben tu ich's mal lieber nicht, falls die DB Securitate hier ihren Rüssel mit reinhängt.
Gibt es denn schon Mutmaßungen, ob eine oder zwei Linien ursächlich sein werden?

268

Mittwoch, 13. August 2014, 21:18

Kleiner Tip vom Pessimist Realist: vergeßt bitte ab Montag, 25.08., erstmal bis auf weiteres sämtliche Fahrpläne und Fahrzeiten ;)

Die meisten können sich sicher denken, wieso. Reinschreiben tu ich's mal lieber nicht, falls die DB Securitate hier ihren Rüssel mit reinhängt.
Gibt es denn schon Mutmaßungen, ob eine oder zwei Linien ursächlich sein werden?


Man muss nur dieses Thema aufmerksam studieren oder entsprechende Pressemeldungen des RMV lesen und schon weiß man, ob eine oder zwei Linien ursächlich sein werden... :rolleyes:
"Ob Ihr wirklich richtig steht, seht Ihr, wenn die Tür zu geht."
(S-Bahn München & S-Bahn Stuttgart)
"Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit sich diese schließen und wir unsere Fahrt fortsetzen können."
(S-Bahn Rhein Main)

269

Donnerstag, 14. August 2014, 13:28


Man muss nur dieses Thema aufmerksam studieren oder entsprechende Pressemeldungen des RMV lesen und schon weiß man, ob eine oder zwei Linien ursächlich sein werden... :rolleyes:
Ich behaupte eigentlich, dies getan zu haben. Auch beim nochmaligen Nachschauen konnte ich nichts zur geplanten Umstellungsreihenfolge finden. Vielleicht kannst du mir ja etwas auf die Sprünge helfen ;-)
Damit keine Missverständnisse aufkommen: Natürlich ist mir bekannt und klar, dass S8/S9 nur im Doppelpack umgestellt werden können.

270

Donnerstag, 14. August 2014, 17:44

S8/S9 brauchen am meisten Wagen, dafür dürften noch nicht genug da sein. Tippe mal auf die S1, zumal man ja da schon angefangen hat mit den 2 Nachmittags-Umläufen.

Und bevor jemand kommt mit "dann zieht man die für die S8/S9 halt wieder von der S7 ab...": Das wird nicht mehr passieren.

Dafür werden dann bestimmt die "Kelsterbach-Shuttle" der S8 wieder mit...ähm...was gerade noch da ist (420 oder 423) gefahren.
Viele Grüße, vöv2000

Beiträge: 1 781

Wohnort: St. Goar

Beruf: Railroad-Anthro

  • Nachricht senden

271

Donnerstag, 14. August 2014, 19:54

Zitat

Dafür werden dann bestimmt die "Kelsterbach-Shuttle" der S8 wieder mit...ähm...was gerade noch da ist (420 oder 423) gefahren.


Ich würde mit Freude diese Pendelzüge mit ner 141+3+Stwg fahren, aber lieber lässt die DB diese Züge ausfallen, als von nem Dienstleister diese Leistungen fahren zu lassen. XD
Lunatic-Driver/Luna Dorian
"Das Leben ist ein Schatten und der wandert,
ein armer Spieler nur, der seine Stunde auf einer Bühne auf- und abgeht und sich quält,
und dann ist er verscholln.

272

Donnerstag, 14. August 2014, 19:59

Kurzpendel S8 und Fahrzeugknappheit

Moin,

Zitat

Dafür werden dann bestimmt die "Kelsterbach-Shuttle" der S8 wieder mit...ähm...was gerade noch da ist (420 oder 423) gefahren.


Ich würde mit Freude diese Pendelzüge mit ner 141+3+Stwg fahren, aber lieber lässt die DB diese Züge ausfallen, als von nem Dienstleister diese Leistungen fahren zu lassen. XD
Gab es schon mit Dosto-Wendezug. Welcher Dienstleister hat passende Wendezüge mit 143 zur Hand?

Gruß, ULF

273

Donnerstag, 14. August 2014, 20:02

Ich würde mit Freude diese Pendelzüge mit ner 141+3+Stwg fahren
Von den E 41 gibt es doch praktisch keine mehr oder meinst du 143er?

Darkside

FNF-VIP

Beiträge: 8 568

Wohnort: Syberia

Beruf: Kleriker

  • Nachricht senden

274

Donnerstag, 14. August 2014, 20:13

2 Loks reichen doch..... 141 001 & 141 228
In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't

Sincerly yours, NSA
powered by US government

275

Donnerstag, 14. August 2014, 21:28

Irgendwas heruntergekommenenes Material eird sich notfalls schon finden.
Es sollten ja dann 423er zur Verfügung stehen, 425/426 sollten auch noch irgendwo rumstehen.

276

Donnerstag, 14. August 2014, 22:49

Hallo,

es kommen immer mehr ET430 nach Frankfurt. Am heutigen Abend sichtete ich gegen 18:20 zwei Einheiten zwischen Wiesbaden-Schierstein und Wiesbaden-Biebrich, wo die Bahnstrecke parallel zur A66 verläuft.

Die beiden Tfz kamen wohl aus Aachen von Talbot.

Grüße ins Forum
Helmut
You'll Never Ride Alone.

K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 953

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

277

Freitag, 15. August 2014, 14:41

Lunatic Driver:

Zitat

Ich würde mit Freude diese Pendelzüge mit ner 141+3+Stwg fahren...


Cooler Vorschlag,- mal wieder so einen "Knallfrosch" zu erleben hätte was. Deine Zugbildung wäre der Klassiker im Nahverkehr vor Einführung der ET 420.
Dann aber bitte eine 141 in grün und echte "Silberlinge" N-Wagen.
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

278

Freitag, 15. August 2014, 19:31

Es sollten ja dann 423er zur Verfügung stehen, 425/426 sollten auch noch irgendwo rumstehen.



425 gibt es in Hessen keine mehr, nur noch 1 oder 2 426 sind übrig als Mittelhessen-442-Ersatz.

Wäre schon ein Highlight, wenn nach Kelsterbach statt den zuletzt üblichen (und gut besetzten) Kurzzügen jetzt auch noch der "Mini" kommt. :D
Viele Grüße, vöv2000

Tatrafan

FNF-VIP

Beiträge: 3 373

Wohnort: Br nd rsg te

Beruf: Vorm-500er-Stehenbleiber

  • Nachricht senden

279

Freitag, 15. August 2014, 23:19

Gibt nur ein "Erdbeerkörbchen" in Hessen, und das ist 426 001, der fährt ab und zu mal Hanau - Friedberg, wie schon richtig geschrieben wurde, als 442-Ersatz.

"Gehören" tut er allerdings Regio in Gießen (genau wie die 442) - und die lassen zwar wohl bei uns ihre Fahrzeuge warten, werden aber den Teufel tun und sie uns zum Fahren zur Verfügung stellen 8o Ob das an den beiden Hochbahnsteigen Niederrad und Stadion passen würde, wär auch noch die Frage, von der fehlenden Baureihen-Fahrberechtigung der meisten Kollegen erst gar nicht zu reden (wir bekommen ja nur das an Baureihen, was wir unbedingt zwingend notwendig haben MÜSSEN, aber keine einzige BR darüber hinaus :evil:

141 + Silberlinge könnt ihr auch glatt vergessen - "anderer Geschäftsbereich" :P Von wegen "Die Bahn" als einheitliches Gebilde: das ist bekanntlich seit 1994 vorbei; was Fahrzeuge angeht, seit spätestens 1997, als die Traktion auch noch zerhackt und sowohl Tfz als auch Tf auf die einzelnen Verkehrsbetriebe aufgeteilt wurden. - Sicher, man könnte Leistungen bei anderen DB-Betrieben einkaufen, oder auch bei externen Dienstleistern, aber sowas darf man nicht mal laut denken, schon schallt einem ein lautstarkes, tausendstimmiges "ZU TEUER!!!!" reflexhaft entgegen... das wird also nichts.

Auch 143 oder 110 mit paar Buntlingen könnt ihr genauso vergessen, wird auch nicht passieren - dazu sind die Kelsterbach-Shuttles einfach zu unwichtig (kommt ja inzwischen sowieso nur wenige Minuten später die nächste "reguläre" S8 oder S9, und dazwischen fahren ja noch die normalen RB und RE zwischen Flughafen und Hbf (weiter von/nach Rüsselsheim - Mainz - Bingen/Koblenz/Saarbrücken) und die RB der Mannheimer Strecke zwischen Niederrad und Hbf (genau wie die S7 ja auch noch). Da sind diese HVZ-Verdichter einfach nicht wichtig genug, als daß man da viel Energie und Kosten in irgendwelche Ersatzverkehre investieren würde.
Hinweis: Sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, spiegeln meine Beiträge nur meine persönliche Meinung. Diese muß nicht zwangsläufig der meines Arbeitgebers, irgendwelcher Institutionen oder von sonstwem entsprechen, sie muß auch nicht unbedingt jedem gefallen, ich lasse sie mir aber auch nicht verbieten oder madig machen und werde mich im Normalfall auch nicht dafür, daß ich eben eine eigene Sicht der Dinge habe, entschuldigen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tatrafan« (15. August 2014, 23:22)


280

Samstag, 16. August 2014, 21:35

Zum Stichwort S7:

Mich wunderte, dass die S7 nicht einmal eine Minute vor Abfahrt in Riedstadt-Goddelau bereit gestellt wurde. Hat die S-Bahn Rhein-Main bedenken, dass die S-Bahn Rhein-Neckar die nagelneuen Züge entwendet? :D oder wird bereits eine durchgehende S-Bahn-Verbindung Mannheim - Frankfurt getestet? :P

Zunächst einmal ist der klangvolle Dreifachgong einem dumpen Einfachgong gewichen, der entsprechend kürzer ist und unauffälliger.

Dumpf fand ich den neuen Ton nicht unbedingt, der Klang assoziierte bei mir gewisse Töne aus nicht so fröhlichen Filmen.
Von den rot-weißen wünsch ich mir:
RIS: Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4
und dann steh ich mit (max.) +5 (Min.) vor der Tür!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (16. August 2014, 21:38)