Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

421

Montag, 22. September 2014, 07:10

Am Wochenende (Samstagmittag) wurden die Türen an verschiedenen Bahnhöfen mit "Zwangsöffnen" geöffnet, was auch problemlos ging.

Beim Zug von Ober Roden nach Höchst (Abfahrt Konstablerwache 1:06 Uhr) kam bei jedem Türschließen, die Ansage, dass die Tür schließt und der Zug abfährt. Viele alkoholisierte Fahrgäste waren da meist kurz vorm Lachflash :thumbsup: Aber er war pünktlich, was für mich das wichtigste war. :thumbup:

422

Montag, 22. September 2014, 20:56

Mir ist die letzten Tage öfter aufgefallen, dass gar nicht mehr die automatische Durchsage kam, dass die Einstiegshilfe angefordert wurde - obwohl der Knopf gedrückt wurde. Wurde diese vorher immer manuell vom Tfz ausgelöst oder wurde der Automatismus wieder abgeschaltet, damit es nicht zu peinlich wird? :P

Tut sich eigentlich mal was hinter den Kulissen? Der RMV hüllt sich ja in Schweigen und Ausreden...

423

Montag, 22. September 2014, 21:00

Davon abgesehen, daß der zusätzliche Monitor sehr wahrscheinlich vom EBA abgenommen werden muß (nicht daß er aus Versehen während der Fahrt angeht und uns dann mit seiner spannenden Live-Übertragung so sehr von der Arbeit ablenkt, daß wir übers Rote schießen, nicht wahr, nicht wahr - doch, solche Argumentationen kommen da vom EBA)

Ist gar nicht mal so abwegig, dass unter den vielen Tf's auch mal einer dabei ist, der gerne BigBrother schaut. :D :P
Von den rot-weißen wünsch ich mir:
RIS: Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4
und dann steh ich mit (max.) +5 (Min.) vor der Tür!

424

Dienstag, 23. September 2014, 09:14

Hallo.

Mir wurde gesagt, dass es - z.B. im 430 117 - jetzt neue Anzeigen an den Monitoren gibt, auf denen an großen Bahnhöfen, z.B. Frankfurt (M) Hbf, die nächsten Anschlusszüge angezeigt werden. Im oberen Teil der Anzeige stehen wie bisher, Uhrzeit, Linie und Ziel, im unteren Bereich befinden sich nicht mehr die nächsten Stationen, sondern die Anschlüsse.

Da ich nicht im Lande bin, kann ich das nur so wiedergeben. Kann jemand ein Foto einstellen? Vielen Dank.

Grüße ins Forum
Helmut
You'll Never Ride Alone.

425

Dienstag, 23. September 2014, 10:26


426

Dienstag, 23. September 2014, 13:03

Hallo.

Danke für's Foto. Einige Fragen hätte ich doch noch:

1. In diesem Beispiel war die S1 planmäßig. Wie ist es bei verspäteter S-Bahn? Werden dann die Abfahrtszeiten abhängig von der planmäßigen Abfahrtszeit oder von der Echtzeit aus angezeigt?

2. Werden nur Abfahrten von Zügen der DB, oder auch die Abfahrten anderer Verkehrsunternehmen (HLB, VIAS, in Wiesbaden auch vectus) angezeigt?

3. (Edit): Werden am Flughafen auch die Anschlüsse am Fernbahnhof, oder nur die am Regiobahnhof angezeigt?

Grüße ins Forum
Helmut
You'll Never Ride Alone.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Helmut« (23. September 2014, 13:12)


paddi.obi

FNF-User

Beiträge: 106

Wohnort: Kronberg/Taunus

Beruf: Student

  • Nachricht senden

427

Dienstag, 23. September 2014, 14:08

Laut Drehscheibe forum sollen auch die Verspätungen angezeigt werden http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?2,7105600
Ich weiß nicht, ob es auch es auch für Privatbahnen gilt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »paddi.obi« (23. September 2014, 14:11)


dawson

FNF-User

Beiträge: 558

Wohnort: Frankfurt Riedberg

  • Nachricht senden

428

Dienstag, 23. September 2014, 19:33

Es ist schwer zu vermuten, dass die Daten aus dem RIS stammen, das auch bahn.de und den DB Navigator speist.
In dem Fall werden Privatbahnen genau dann angezeigt, wenn es einen Datenaustausch mit der DB gibt.
Für ein vollwertiges Netz - http://www.ginnheimer-kurve.de

Chrizzz95

FNF-User

Beiträge: 580

Wohnort: Dribbdebach, jetzt Hibbdebach

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

429

Donnerstag, 25. September 2014, 11:54

Das folgende teilt heute vormittag der RMV über sein Facebook-Portal mit:

++ NEUIGKEITEN ZUM ANFORDERUNGSTASTER ++

Vielen Dank für die Mails, Nachrichten und Anrufe, die wir von Ihnen zum Anforderungstaster auf der S1 bekommen haben.

Wir haben nun die Testphase mit dem Aufkleber (Warnhinweis direkt über dem Taster) abgeschlossen. Zwar ist die Pünktlichkeit dadurch wieder gestiegen, leider aber nicht auf unseren Standard von 96 Prozent. Also haben wir gemeinsam mit DB Regio und Vertretern von Behindertenverbände beschlossen, den Anforderungstaster im Türbereich, welcher am häufigsten irrtümlich gedrückt wird, abzuschalten.

Weil hierzu die Fahrzeuge in die Werkstatt müssen, können wir noch nicht sagen, wann genau alle Taster abgeschaltet sind – es handelt sich laut Auskunft der Hersteller um einen Zeitraum von etwa drei Wochen.

Die Anforderungstaster an den Rollstuhlplätzen bleiben aktiv, so dass Rollstuhlfahrer weiterhin problemlos ein- und ausfahren können. Weiterhin kann die Ein- und Ausstiegshilfe auch über die Sprechstellen im Mehrzweck- und auch im Türbereich angefordert werden. Dennoch bitten wir die Rollstuhlfahrer, insbesondere den ersten Wagen der S-Bahn zu nutzen. Parallel dazu arbeiten DB Regio, der Hersteller Bombardier und der RMV an einer technischen Umsetzung zur Vermeidung von Fehlbedienungen. Hier ist beispielsweise eine Abdeckung des Tasters im Gespräch. Aufgrund der momentan stattfindenden Prüfungen kann aber noch kein Zeitpunkt der Umsetzung genannt werden.

Wir bitten daher weiter um Ihre Mithilfe: Bitte achten Sie darauf, dass der Anforderungstaster nicht ausversehen gedrückt wird. Helfen Sie mit, dass wir alle schnell und sicher ans Ziel kommen!

Ihr RMV

Quelle: https://www.facebook.com/RMVdialog
Möge der Saft mit Euch sein
Lord Helmchen lässt grüßen

430

Dienstag, 30. September 2014, 20:46

Die Konsequenz aus vielen Verspätungsminuten im gesamten S-Bahn Netz...

"Ob Ihr wirklich richtig steht, seht Ihr, wenn die Tür zu geht."
(S-Bahn München & S-Bahn Stuttgart)
"Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit sich diese schließen und wir unsere Fahrt fortsetzen können."
(S-Bahn Rhein Main)

431

Dienstag, 30. September 2014, 21:19

etwas radikal, aber wirksam. :thumbsup:

432

Dienstag, 30. September 2014, 21:26


Ist das jetzt echt aus einem 430er? Ich meine bei den modernisierten 423er wäre das so, wie auf dem Bild. Den Knopf beim 430er "abschalten" würde ich erst einmal wörtlich nehmen, dass er keine Stromzufuhr mehr bekommt.
Von den rot-weißen wünsch ich mir:
RIS: Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4
und dann steh ich mit (max.) +5 (Min.) vor der Tür!

433

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 19:45

abgeknöpft wurde z.B. 430 158

434

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 20:40

abgeknöpft wurde z.B. 430 158

Bei dieser Formulierung musste ich einfach mal :thumbsup:
Von den rot-weißen wünsch ich mir:
RIS: Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4
und dann steh ich mit (max.) +5 (Min.) vor der Tür!

435

Dienstag, 7. Oktober 2014, 12:15

Die FAZ schreibt dazu heute (RMZ, S. 29, Printausgabe), dass diese Knöpfe bis Ende Oktober in allen 430ern abgeschaltet werden. Interessant ist, dass die Verspätungen nur auf der S1 aufgetreten sind, während auf der S7, die ausschließlich mit 430ern befahren wird, es wegen dieser Knöpfe fast nie zu Verspätungen gekommen sei. In der vergangenen Woche sei die Pünktlichkeitsrate, die zweitweise unter 70% gelegenhabe, wieder auf 82% gestiegen.

436

Dienstag, 7. Oktober 2014, 12:32

Interessant ist, dass die Verspätungen nur auf der S1 aufgetreten sind, während auf der S7, die ausschließlich mit 430ern befahren wird, es wegen dieser Knöpfe fast nie zu Verspätungen gekommen sei.
Ich glaube das liegt ganz einfach daran, wie unterschiedlich frequentiert die beiden Linien benutzt werden.
Die S7 fährt ja spätestens ab Mörfelden nur noch viertel voll, so dass eigentlich nur vier Stationen mit viel Ein-/Ausstiege verknüpft sind.
Bei der S1 - ohne das ich sie regelmäßig benutze - sieht das ja ganz anders aus; da sind ja alleine zwischen Ostendstraße und Hauptbahnhof vier Stationen mit massivem Ein-/Ausstiegsbetrieb. Von den drumherum liegenden Stationen mal ganz abgesehen. Folglich ist die Wahrscheinlichkeit auch um ein vielfaches höher, dass es zu "Missbrauch" des Knopfes kommen kann...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pendler789« (7. Oktober 2014, 12:33)


Tatrafan

FNF-VIP

Beiträge: 3 372

Wohnort: Br nd rsg te

Beruf: Vorm-500er-Stehenbleiber

  • Nachricht senden

437

Dienstag, 7. Oktober 2014, 14:59

Gestern vom Kollegen berichtet bekommen: der hatte eine S1 mit schlußendlich +40. Grund auch hier wieder der Mißbrauch durch die Rolliknöppe, dieses Mal aber absichtlich und aus Boshaftigkeit: wiewohl von seinem Langzug, mit dem er die +40 hatte, schon bei zwei ET die Knöppe an den Türsäulen ausgebaut waren, durfte er trotzdem ständig latschen.

Grund: irgendwelche Gheddokiddies (und wenn meinem Teamleider der Ausdruck hundertmal nicht gefällt, ich weiß einfach nicht, wie ich diese jugendlichen Rotzlöffel, die da zugange waren, anders bezeichnen soll! :evil: ), die ABSICHTLICH auf den verbleibenden Knöppen rumdrückten, um sich dann über den Kollegen lustig zu machen und ihn zu verspotten: "häääh,häääh, duuu muußt laufen, häääh-häääh-häääh!" Dazu habe ich nur gesagt, meine Antwort wäre gewesen: wegen mir, ich bin gut zu Fuß - und ich bekomme die Zeit bezahlt, und wenn wir 3 Stunden Verspätung machen. Mir wurscht. - Anschließend hätte ich allerdings (was der Kollege nicht getan hat) per Durchsage die übrigen Fahrgäste auf die Gheddokiddies gehetzt - hätte mich interessiert, ob die immer noch so viel Spaß gehabt hätten, wenn ihnen auf einmal sag mal hundert zu Recht wütende Berufspendler gegenüberstehen. Ich selber darf ja nicht handgreiflich werden; tun es aber meine Fahrgäste hinter mir, kann es ja sein, daß ich es dummerweise einfach gerade mal nicht gesehen habe :whistling:

Durch solchen absichtlichen Mißbrauch wird es also wohl immer wieder zu gepfefferten Verspätungen kommen, solange auch die verbleibenden Knöppe ja mit aller Macht im gesamten Zug aktiv geschaltet bleiben müssen. Wünsche, Beschwerden und Anregungen dazu bitte wie gehabt an www.rmv.de (uuuups, auweia, jetzt bin ich ja schon wieder böse :D Wir haben doch ausdrücklich eine Weisung, daß abfällige Bemerkungen in Richtung unseres Bestellers unbedingt unter allen Umständen zu unterlassen sind, daß wir also nicht per Durchsagen die Schuld dem RMV zuzuweisen haben; uuuuups, na sowas aber auch, ich bin aber auch ein böser und völlig untragbarer Mensch :D Dumm nur, daß mich das absolut nicht stört 8) )
Hinweis: Sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, spiegeln meine Beiträge nur meine persönliche Meinung. Diese muß nicht zwangsläufig der meines Arbeitgebers, irgendwelcher Institutionen oder von sonstwem entsprechen, sie muß auch nicht unbedingt jedem gefallen, ich lasse sie mir aber auch nicht verbieten oder madig machen und werde mich im Normalfall auch nicht dafür, daß ich eben eine eigene Sicht der Dinge habe, entschuldigen.

438

Dienstag, 7. Oktober 2014, 15:05

Interessant ist, dass die Verspätungen nur auf der S1 aufgetreten sind, während auf der S7, die ausschließlich mit 430ern befahren wird, es wegen dieser Knöpfe fast nie zu Verspätungen gekommen sei.
Ich glaube das liegt ganz einfach daran, wie unterschiedlich frequentiert die beiden Linien benutzt werden.
Ich denke auch, dass das ein nicht zu vernachlässigender Faktor ist. Ein Zug der S1 erlebt auf seiner Fahrt mehrfach enorme Fahrgastwechsel. Im Berufsverkehr sind Züge, die aus Wiesbaden am Hbf-Tief ankommen, fast immer voll. SInd alle Fahrgäste, die am Hbf aussteigen, draußen, ist der Zug zu 2/3 bis 3/4 leer und nach dem Zustieg aller Fahrgäste ab Hbf wieder voll. Und das Spiel wiederholt sich - mit etwas weniger "Umsatz" - an Hauptwache, Konstablerwache und in Offenbach Marktplatz. Erst ab Obertshausen werden die Züge dann spürbar leerer. In Gegenrichtung verhält sich das etwa ähnlich. Auf der S1 sind gerade im Berufsverkehr - besonders ab Offenbach Marktplatz - regelmäßig die Türbereiche so voll mit Reisenden, dass man sich garnicht festhalten braucht, wenn man dort steht. Da kommt schnell mal jemand an den Knopf (ohne es zu merken).

Bei der S7 ab Frankfurt Hbf steigen am Hbf viele Fahrgäste ein, und der Zug leert sich von Haltestelle zu Haltestelle immer mehr. Und auf dem Rückweg nach Frankfurt Hbf füllt er sich von Haltestelle zu Haltestelle. Und wenn dann kurz vor dem Hbf jemand versehentlich den blauen Knopf drückt, interessiert das niemanden, da die Bahn sowieso mehrere Minuten Aufenthalt hat.


Eine interessante Sache ist mir heute auf meinem Weg nach Frankfurt rein passiert. Da hat auch jemand den Knopf gedrückt. Und der Triebfahrzeugführer machte (sinngemäß, ich bekomme es wörtlich nicht mehr zusammen) folgende Durchsage: "Die Einstiegshilfe wurde angefordert. Wenn dies kein Versehen war und Sie wirklich Hilfe benötigen, drücken Sie den Knopf bitte noch einmal." Offensichtlich wurde der Knopf nicht noch einmal gedrückt, denn wir sind einige Sekunden später weiter gefahren.

[...]Wünsche, Beschwerden und Anregungen dazu bitte wie gehabt an www.rmv.de (uuuups, auweia, jetzt bin ich ja schon wieder böse :D Wir haben doch ausdrücklich eine Weisung, daß abfällige Bemerkungen in Richtung unseres Bestellers unbedingt unter allen Umständen zu unterlassen sind, daß wir also nicht per Durchsagen die Schuld dem RMV zuzuweisen haben;[...]
Das ist hier ja auch keine Durchsage in einer S-Bahn, oder? :D

Edith hat den Kommentar an Tatrafan noch angehängt, damit ich nicht doppelposte.
"You shouldn't take life to seriously. You'll never get out alive." (Van Wilder, Party Animals)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pocytac« (7. Oktober 2014, 15:09)


Ole

FNF-Team

Beiträge: 1 995

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

439

Dienstag, 7. Oktober 2014, 16:37

Hat sich noch niemand gefragt, warum die Knöpfe abgebaut werden und nicht abgeschaltet werden?Dann könnte man auch darüber nachdenken, warum die Knöpfe in den Mehrzweckabteilen aktiv bleiben.

Nur mal so als Idee.

440

Dienstag, 7. Oktober 2014, 16:40

...Interessant ist, dass die Verspätungen nur auf der S1 aufgetreten sind, während auf der S7, die ausschließlich mit 430ern befahren wird, es wegen dieser Knöpfe fast nie zu Verspätungen gekommen sei. ...




Was auch eine Rolle spielen mag: Auf der S7 haben sich die Fahrzeiten nach der Umstellung ja nicht geändert (den Fahrplan meine ich jetzt). Der 430 hat aber eine höhere Höchstgeschwindigkeit als der 420 (140 statt 120 km/h). Die Strecke ist auch dafür zugelassen.

Vielleicht kompensieren viele Tf die aufgetretene Verspätung einfach durch ihren Fahrstil, indem sie dann schneller fahren und die Verspätung wieder aufholen. Wobei "Schneller fahren" dann einfach "Ausnutzung der höheren Höchstgeschwindigkeit bei gleich bleibender Fahrplan-Fahrzeit" bedeutet, nicht dass da jetzt Mißverständnisse entstehen.

Dadurch fällt es dann natürlich auch nicht so auf mit den Tastern.
Viele Grüße, vöv2000