Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 4. April 2011, 03:09

[RNV]: Planfeststellung für Stadtbahn MA Nord eingeleitet

Vor zwei Wochen haben die RNV und die Stadt Mannheim offiziell Pläne und Gutachten zur Planfeststellung für die Stadtbahn Nord ans Regierungspräsidium Karlsruhe übergeben. Die öffentliche Auslegung ist für Mai/Juni vorgesehen, die Erörterung im Herbst, die Planfeststellung 2012. Baubeginn 2013, die Inbetriebnahme ist derzeit mit 2016 angesetzt.

Das Projekt Stadtbahn Nord umfasst den Neubau von 6,4 km Strecke mit zwei Ästen und 14 barrierefreien 60m-Haltestellen. Mit dem Projekt sollen rund 32.000 Einwohner Mannheims sowie mehrere Schulen und frequenzstarke Freizeitstätten neu durch die Straßenbahn erschlossen werden.

Der Bau erfolgt überwiegend zweigleisig auf Eigentrasse. Im Ulmenweg ist ein kurzer straßenbündiger Abschnitt vorgesehen, in der Hessischen Straße und in der Waldpforte eingleisige Abschnitte auf Eigentrasse. Einziger Kunstbau wird ein Unterführungsbauwerk unter der östlichen Riedbahn sein.

Die eingereichten Lage-/Baupläne und Querschnitte der Strecke werden durch die RNV auch bereits auf der für die Stadtbahn Nord eingerichteten Website veröffentlicht.

Die Finanzierung der Stadtbahn Nord soll vollständig aus Bundesmitteln (GVFG) und Eigenmitteln der RNV bzw. MVV erfolgen, durch die Stadt erfolgen lediglich kleinere Bauarbeiten zur Neugestaltung des Straßenraums. Derzeit ist ein Umfang von 71 Millionen Euro für die Strecke vorgesehen, ursprünglich waren mit etwas anderer Streckenführung mal 77 Millionen Euro veranschlagt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kato« (4. April 2011, 03:13)


2

Mittwoch, 28. November 2012, 08:03

Baubeginn 2013
Am nächsten Montag soll parallel die Übergabe der Planfeststellung sowie der erste Spatenstich erfolgen.

Seit der Beantragung der Planfeststellung ergaben sich folgende Änderungen:
- Bau einer Lärmschutzwand entlang einer Teilstrecke
- Realisierung der Verzweigung der beiden Äste als Gleisdreieck
- dreigleisige Gestaltung ("Vorsortierung") des Abzweigs von der Bestandsstrecke

P.S.: Mit dem Bau überschreitet das Netz der RNV übrigens endlich die Marke von 200 km Streckenlänge.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kato« (28. November 2012, 08:12)


3

Dienstag, 1. Oktober 2013, 22:41

Bei der Stadtbahn Nord wurde inzwischen die zweite Bauphase begonnen. Im Rahmen dieser soll unter anderem die Unterführung unter der Herzogenriedstraße, einem Industriegleis und der östlichen Riedbahn gebaut werden. Die vorgesehene Unterführung macht unter der Riedbahn eine 90-Grad-Kurve und kommt nördlich parallel zu den DB-Gleisen wieder an die Oberfläche, was natürlich die Bauarbeiten etwas intensiver macht.

Aufgrund der Auslastung der DB-Strecke wurde die zweite Bauphase um etwa ein viertel Jahr vorgezogen und verlängert, um in der Terminplanung (mehrere Teil- und evtl. Vollsperrungen) mehr Luft zu haben. Die Stelle wird von rund 360 Zügen pro Tag passiert, überwiegend Güterzüge.

Der Link im ersten Post funktioniert übrigens nicht mehr, die Querschnitte etc finden sich jetzt hier verlinkt. Hier findet sich auch ein mehr oder minder aktuelles PDF zum Baustatus (das derzeit die Arbeiten für die zweite Septemberhälfte im Detail auflistet...).

4

Sonntag, 10. November 2013, 11:35

Zwei Bilder des Hauptabschnitts der zweiten Bauphase:



Südlich der Riedbahn folgt die Strecke dem Ulmenweg (Bild rechts) bis zu den etwas höheren Häusern im Hintergrund, wo die Strecke nach einer Linkskurve und etwa 300m bereits verlegter Strecke durch die Hochuferstraße an die Bestandsstrecke nach Käfertal anschließt. Etwa auf Höhe des Baggers im Bild - nach dem dritten Wohnhaus rechts - wird die Haltestelle "Studentensiedlung Ludwig Frank" entstehen. Etwa 100m weiter verschwenkt die Strecke zur Straßenlage im Ulmenweg.
Nördlich der Riedbahn folgt die Strecke der Boveriestraße (Bild links) bis zur Schneckenauffahrt auf die Brücke im Hintergrund und biegt nach der Brücke in eine Schrebergartensiedlung ein um von dort nach nur 500m am Südrand Waldhof/Gartenstadt zu kommen. Etwa auf Höhe des größeren Baugeräts - vor der Brücke - wird die Haltestelle "Jugendverkehrsschule" entstehen. Bis hinter die Brücke - im Parallelverlauf zur Straße - wird als Schottergleis gebaut, danach als Rasengleis weiter.

Mit Brückenbauwerken unterquert werden wird neben der Östlichen Riedbahn (Bild links) und der Herzogenriedstraße (Querstraße unterer Bildrand Bild rechts) auch noch die eingleisige Zufahrt zum etwa 200m westlich liegenden Käfertaler Rangierbahnhof. Die Aufschüttung zwischen den beiden Strecken (Bild links am linken Bildrand) wird entfernt.

5

Mittwoch, 1. Juni 2016, 01:25

Die Stadtbahn Nord wird am 12.6. diesen Jahres zum Sommerfahrplanwechsel in Betrieb genommen.