Sie sind nicht angemeldet.

761

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 20:15

Die Fahrerin dachte, noch nicht auf der Weiche gestanden zu haben.
So etwas ist damit aber schon mehrfach im Darmstadt passiert. Gibt es für so einen Fall Vorgaben? Man könnte ja beispielsweise eine Sichtprüfung durch Aussteigen und Nachsehen vorschreiben...

762

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 21:52

So etwas ist damit aber schon mehrfach im Darmstadt passiert. Gibt es für so einen Fall Vorgaben? Man könnte ja beispielsweise eine Sichtprüfung durch Aussteigen und Nachsehen vorschreiben...


Das wird in der Fahrschule auch eigentlich so beigebracht... Weichen müssen immer erst freigefahren werden!
X
X
X

763

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 22:22

So etwas ist damit aber schon mehrfach im Darmstadt passiert. Gibt es für so einen Fall Vorgaben? Man könnte ja beispielsweise eine Sichtprüfung durch Aussteigen und Nachsehen vorschreiben...


Das wird in der Fahrschule auch eigentlich so beigebracht... Weichen müssen immer erst freigefahren werden!
Korrekt, und außerdem weiß man wo sich die Rückfallweichen befinden im Netz. Sind ja nicht all zu viele. Trotzdem passiert es wohl aus Nervosität oder Stress doch wieder. Wir Sind halt alles nur Menschen. Aber generell gilt wie Combino sagt: Weiche nach vorne frei fahren. Der Drops war eh gelutscht in diesem Falle mit der Fahrt gegen Halt (Anlage auf Störung) und man hätte sich dann auch die Zeit nehmen sollen. Hätte, Hätte ist nunmal passiert, man wünscht es keinem Kollegen.

764

Montag, 5. Dezember 2016, 10:54

Brand auf dem Weihnachtsmarkt

Durch den Brand auf dem Weihnachtsmarkt gestern kam es zu Störungen im Nahverkehr auf den Linien 3, 9, F, H, K, L und den Regionalbussen. Der Brand ist laut Medienberichten um 16 Uhr gemeldet worden, wodurch die obere Rheinstraße und der Bereich um den Friedensplatz gesperrt werden mussten. Rechtzeitig zum Ende des Fußballspiels konnte die Strecke wieder frei gegeben werden.

Die Busse sind vermutlich durch den City-Tunnel bzw. über den City-Ring umgeleitet worden. Wohin die im Abschnitt Luisenplatz - Hauptbahnhof bzw. Griesheim verbliebenen Straßenbahnen geleitet wurden entzieht sich meiner Kenntnis, evtl. jedoch zur Gleisschleife Merck?

Aber warum wurde eigentlich auch nach Griesheim SEV gefahren? Gegen 17 Uhr sah ich aus Griesheim kommend 2 SEV-Busse und dann 3 Straßenbahn im bekannten Darmstädter Pulk nach Griesheim fahren.

Mehr Infos: Echo Online, Hessenschau.

765

Montag, 5. Dezember 2016, 12:43

Die Busse sind vermutlich durch den City-Tunnel bzw. über den City-Ring umgeleitet worden. Wohin die im Abschnitt Luisenplatz - Hauptbahnhof bzw. Griesheim verbliebenen Straßenbahnen geleitet wurden entzieht sich meiner Kenntnis, evtl. jedoch zur Gleisschleife Merck?

Vermutlich. Ich traf kurz nach dem Brandbeginn am Weihnachtsmarkt ein und "zum Glück" war "unsere" Frittenbude nicht betroffen. Danach konnte ich mir dann genüßlich ansehen, was disponiert oder besser nicht disponiert wurde.
Am Schloß hat man ein oder zwei Busse waghalsig gewendet, die Bahnen blieben stehen. Ich weiß halt nicht, was daran so aufwendig gewesen wäre, sie einfach rückwärts übers Gleisdreieck Kongreßzentrum zu drehen. Die Gleise waren allesamt frei und es gab auch keine Blockaden. Damit hätte problemlos ein Verkehr Schloß-Böllenfalltor/Lichtenbergschule gefahren werden können. Aber nee, Nixtun kommt halt besser.

Zitat

Aber warum wurde eigentlich auch nach Griesheim SEV gefahren?

Vermutlich, weil irgendwann durch die Umleitungsfahrten Takte gefehlt haben.

Schön war dann auch wieder auf dem DFI die Meldung, daß die Strecke "fei" ist. Rechtschreibung ist halt schwierig...

766

Montag, 5. Dezember 2016, 15:27

Die Busse sind vermutlich durch den City-Tunnel bzw. über den City-Ring umgeleitet worden. Wohin die im Abschnitt Luisenplatz - Hauptbahnhof bzw. Griesheim verbliebenen Straßenbahnen geleitet wurden entzieht sich meiner Kenntnis, evtl. jedoch zur Gleisschleife Merck?

Vermutlich. Ich traf kurz nach dem Brandbeginn am Weihnachtsmarkt ein und "zum Glück" war "unsere" Frittenbude nicht betroffen. Danach konnte ich mir dann genüßlich ansehen, was disponiert oder besser nicht disponiert wurde.
Am Schloß hat man ein oder zwei Busse waghalsig gewendet, die Bahnen blieben stehen. Ich weiß halt nicht, was daran so aufwendig gewesen wäre, sie einfach rückwärts übers Gleisdreieck Kongreßzentrum zu drehen. Die Gleise waren allesamt frei und es gab auch keine Blockaden. Damit hätte problemlos ein Verkehr Schloß-Böllenfalltor/Lichtenbergschule gefahren werden können. Aber nee, Nixtun kommt halt besser.

Zitat

Aber warum wurde eigentlich auch nach Griesheim SEV gefahren?

Vermutlich, weil irgendwann durch die Umleitungsfahrten Takte gefehlt haben.

Schön war dann auch wieder auf dem DFI die Meldung, daß die Strecke "fei" ist. Rechtschreibung ist halt schwierig...



War auch geplant bzw angedacht die Fahrzeuge zu rangieren, doch erstmal musste der eine Bus weg, die eine Weiche war nicht 100% frei. Als sie frei war war allerdings auch der Spuck vorbei, doch die Schloßumfahrt gesperrt. Aber da kamen ja wieder Züge und Busse.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der_Fahrer« (5. Dezember 2016, 15:28)


767

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 09:15

An der Ecke Frankfurter/Pallaswiese hängt wohl die Fahrleitung runter. Eben bei der Fahrt auf die Arbeit sah ich am Rhönring mehrere abgebügelte Bahnen stehen und in der Ferne den Turmwagen am Werkeln.

768

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 09:33

Der HEAG mobilo-Störungsticker meldet:

Zitat

09:30 // Linien 4, 5, 6 und 7: Streckensperrung wegen Fahrleitungsstörung zwischen Luisenplatz und Arheilgen bzw. Kranichstein bis voraussichtlich 13:00 Uhr, Taxis und Busse statt Bahnen.

769

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 10:08

Kran reißt Oberleitung herunter

Ein Lkw mit Kranauflieger hat beim Rangieren die Oberleitung heruntergerissen. Die Frankfurter Straße ist zwischen Pallaswiesenstraße und Landwehrstraße gesperrt. Quelle: Hessenschau.de

Beiträge: 999

Wohnort: Leider noch nicht 4001

  • Nachricht senden

770

Samstag, 17. Dezember 2016, 18:58

Störung auf der 9

Heute vormittag gab es wegen eines Notarzteinsatzes in einer Straßenbahn an der Haltestelle Herdweg für ungefähr 45 Minuten SEV zwischen Böllenfalltor und Luisenplatz. Die Straßenbahn fuhr zwischen Griesheim und Kongreßzentrum. Da der richtige Mann auf der Leitstelle Dienst hatte, war der SEV sehr schnell organisiert. Außerdem schaffte man es, am Lui die Strab auf den SEV-Bus warten zu lassen. :)

Den ausgesprochen positiven Eindruck vom Vormittag zerstörte man dann am Nachmittag. Denn einen der 5 Kurse auf der 9 ließ man ohne Beiwagen auf die Strecke. Entsprechend war der Kurs dann auch überfüllt und zwangsläufig auch verspätet.

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher