Sie sind nicht angemeldet.

[Pressemitteilung] Gleiserneuerung in Bessungen

Disponent

FNF-User

Beiträge: 716

Wohnort: Darmstadt

Beruf: keine Angabe

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 19. April 2017, 11:35

Nein, ich nutze nur gern das Überschriftsfeld. Ob du das kindisch findest ist mir vollkommen sch...egal. Und wie du siehst kann ich auch anders. Meine Frage ist allerdings damit noch nicht beantwortet. Warum fragst du nicht ausführendes Unternehmen oder Auftraggeber direkt? Hier wird es nämlich, sofern keiner in diesen Gremien sitzt keine Informationen geben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Disponent« (19. April 2017, 11:35)


22

Mittwoch, 19. April 2017, 14:03

Getroffene Hunde bellen.

Aber was soll ich mich hier aufregen. Bisher fande ich deine Hinweise und Infos ja recht gut. Ich wollte dich nicht angreifen oder ähnliches.

Nach deiner Argumentation könnte man sich ja dieses Forum hier sparen.

Ich habe schon öfters mal die entsprechenden Gremien befragt und die Antworten glichen oft fachlichen Müll. Beispielsweise bekam ich mal auf Antwort auf die Frage warum die 3 vor zwei oder mehr Jahren sehr unzulänglich mit Solobussen im SEV betrieben wird die Antwort wegen der Klappacher Straße... Naja das dies Käse ist hat man ja beim letzten SEV gesehen. Von den Automatenüberresten die aus den Bahnen ausgebaut werden sollten (selbstverständlich mit entsprechender Ankündigung) hab ich auch nichts mehr gesehen. Zeigt halt das Darmstadt eher ein Dorf ist.

Deshalb hab ich es aufgegeben. Da ich weiß, dass hier zumindest zeitweise bewanderte unterwegs sind hier die Frage.

Damit mein Beitrag noch etwas Sinn bekommt... Wie erwartet wurde das Abstellgleis an der Lichtenbergschule ausgebaut. Damit dürfte bis auf das Gleis am Friedensplatz (wobei ich kaum glaube, dass dies noch befahren werden darf) alle weg sein. Betriebshof und Überholgleise ausgenommen.

Falls Interesse besteht, hätte ich auch noch ein paar Bilder von den Bauarbeiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ET 403« (19. April 2017, 14:10)


Disponent

FNF-User

Beiträge: 716

Wohnort: Darmstadt

Beruf: keine Angabe

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 19. April 2017, 15:04

Ich hab dir bereits mitgeteilt was ich von deiner Meinung halte, bin aber nicht nachtagend. Das Abstellgleis am Friedensplatz ist keines. Man hat lediglich den Abbau nicht vollzogen, da ohnehin der ganze Platz umgestaltet wird. Der Abbau der Abstellgleise macht insofern Sinn, da zu Beispiel das an der Lichtenbergschule oder am Merck faktisch nicht benötigt wird.
In den letzten Jahren gab es keinen Bedarf, auch nicht bei Fahrzeugdefekten. Das Abstellgleis am Merck war ein Überbleibsel aus der Zeit als Merck um 16:00 Uhr Feierabend machte. Dort stand am Nachmittag ein E-Wagen, dessen Fahrer zunächst als Standschaffner an der Haltestelle Merck die Kollegen unterstützte und dann als letzter Einsatzwagen zum Böllenfalltor zu fahren, übrigens mit Anschluss an die Buslinien. Lange ist es her. Seit 1987 fahren diese E-Wagen nicht mehr, da bei Merck Schicht- und Gleitzeitmodelle eingeführt wurden. Das gleiche gilt für das Abstellgleis an der Lichtenbergschule. Genutzt wurde es in den letzten Jahren nur um bei Umzug zur Bessunger Kerb einen Triebwagen während des Umzugs dort abzustellen, damit die Busse in der Schleife wenden konnten. Es gibt keim Umzug keinen Ersatzverkehr mehr also auch keinen Zug mehr den man auf das Abstellgleis stellen müsste....Stellt sich jetzt die Frage ob es unternehmerisch Sinn macht ein Gleis und eine Weiche zu unterhalten, die man nachgewiesenermaßen nicht benötigt. Fakt ist was liegt wird gewartet und kostet Geld. Hinzu kommt, dass man die Linie 3 verlängern möchte. also eine Wendeschleif neu errichtet, die dann evtl. ein Überholgleis bekommt, was inzwischen Standard ist und gerade im Schülerverkehr Sinn macht. Die Sanierung der alten Schleife war aber zwingend notwendig geworden. Am Merck herrscht kein Linienverkehr mehr in der Wendeschleife, also kann man bei Störungen bei Bedarf die Wendeschleife nutzen.

24

Mittwoch, 19. April 2017, 16:32

Danke für diese interessanten Infos. Das die Gleise keinen Sinn mehr machen ist mir klar. Das war auch nicht als Vorwurf sondern eher Feststellung gemeint. Ich kenne nur ein Bild von dem Flugzeugabsturz wo Fahrzeuge dort abgestellt waren.

25

Mittwoch, 19. April 2017, 19:18

Hat sich erledigt.
Viele Grüße aus Darmstadt - Jörg "Baertram" D.
RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.
Der Bergstraße gibt man 4 Minuten - der Heimstättensiedlung werden sie genommen. Waren das noch Zeiten, als der "H-Bus" von der (Fach-)Hochschule zur Berliner Allee nur 2 Minuten brauchte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baertram« (19. April 2017, 19:24)