Sie sind nicht angemeldet.

61

Mittwoch, 26. April 2017, 09:44

Auf der Linie 15 fahren die Züge mit dem neuen Ziel „Südbahnhof Bruchstraße“ - bei der Linie 16 fahren die Züge bisher noch mit „Offenbach Stadtgrenze“, eigentlich wäre es besser mit „Oberrad Balduinstraße“ zu fahren;
Die Beschilderung "Oberrad Balduinstraße" wird aber auch genutzt - gestern auf einem R- und heute auf einem S-Wagen gesehen. Zudem wird die Beschilderung offenbar am Südbahnhof umgestellt (bin gestern in einen Zug mit dem Ziel "Offenbach Stadtgrenze" am Platz der Republik eingestiegen, beim Aussteigen an der Brücken-/Textorstr. stand dann "Oberrad Balduinstraße" dran), was ja Sinn ergibt, da am Südbahnhof gen Stadtgrenze umgestiegen werden kann und danach nicht mehr.
"Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Narren gehalten zu werden, als ihn aufzumachen und alle Zweifel zu beseitigen." - Lisa S.

"Der Krieg ist vorbei. Die Zukunft hat gewonnen. Die Vergangenheit hatte nie eine Chance." - Homer S.

62

Mittwoch, 26. April 2017, 09:55

Wie tamperer schon sagte, gab es die neuen Ziele zunächst nur bei den (gefühlt momentan auf der 16 seltenen) R-Wagen, die S-Wagen werden nach und nach such umgestellt. Heute früh habe ich es erstmals auf einem S gesehen. Innen stand als Ziel allerdings noch Stadtgrenze. ;-)

Der Wunsch nach breiteren Gehwegen wurde übrigens ins Gegenteil verkehrt, teilweise kommt man nur noch durch, wenn man sich seitlich dreht. Da der Rest des Gehwegs abgetragen ist, wird das wohl erst mal so bleiben, Rollstuhlfahrer haben jetzt wohl keine Chance mehr. Auch auf die Lösung für die Postzustellung bin ich gespannt, weder Karre noch Fahrrad passen durch.
IM Maria is watching you.

tamperer

FNF-User

Beiträge: 1 886

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 26. April 2017, 11:35

Die Zielanzeige Offenbach/Stadtgrenze soll an der Schwanthalerstraße auf "Oberrad/Balduinstraße" umgestellt werden.

64

Mittwoch, 26. April 2017, 17:11

Gut gelöst: SL 15 > SEV

Die für die SL 15 gewählte Lösung "Umstieg zum SEV in der Hedderichstraße" ist sehr gut gelungen. Das fängt bei der vorherigen Ansage an, geht über die Zugzielanzeige "Bruchstraße" (den genauen Text erinnere ich grade nicht) weiter und hört bei bei dem kurzen Fußweg zum Bus auf. Bestechend einfach: die Bahn entlässt ihre Fahrgäste nicht schon am Diesterwegplatz, sondern erst in der Wendeanlage Hedderich-/Ecke Bruchstraße. Klappt sehr gut.

P.S: was ich nicht ergündet habe ist die Frage, wie es umgekehrt ist, ob die Fahrgäste die mit dem SEV in der Bruchstraße ankommen auch schon in der Hedderichstraße in die SL 15 nach Niederrad einsteigen können; das wäre perfekt.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »tunnelklick« (26. April 2017, 17:16)


65

Mittwoch, 26. April 2017, 17:18

Allerdings scheint der SEV generell recht wenig akzeptiert zu werden, und die Leute nehmen eher die lange Wanderung von der Balduinstraße in Kauf. Was da alle 10 Minuten aus einer Straßenbahn quillt, ist nicht mehr feierlich. Der halbe Takt im Vergleich zur sonstigen HVZ geht halt nur auf, wenn auch entsprechend viele Leute auf den SEV wechseln... :S
IM Maria is watching you.

66

Donnerstag, 27. April 2017, 09:29

Hallo und guten Morgen zusammen,
VBN/BVN sind zwei Verkehrsunternehmen

BVN - Busverkehr Nordschwarzwald GmbH
VBN - Verkehrsbetriebe Nagoldtal GmbH

Diese gehören zu Rexer und sind aus den insolventen Firmen Rübenacker und Nagoldtal gegründet. Deren Linien verkehren in den Verkehrsverbünden VGC und VVS. Hat also nix mit Verbünden zu tun ;-) Die fahren SEVs von Mannheim bis München, nun halt auch in Frankfurt.

Die in Frankfurt fahrenden Busse gehören alle der VBN.

es handelt sich, wie ich mich gestern selbst überzeugen durfte, um Mercedes Citaro G Facelift. Das rot-grau-weiss bringt ein wenig Farbe in die sonst vom SVB bestimmte Buslandschaft. :)

Grüsse

Thomas

67

Donnerstag, 27. April 2017, 10:38

Mal eine Frage zu den Bussen

Sind es rein zur Ausleihe angeschaffene Busse oder kommen diese in ihrem Heimatgebiet auch mal im Linienverkehr zum Einsatz? Sollten es keine rein zur Ausleihe angeschaffenen Linienbusse sein, wie kommt es dazu, dass das Unternehmen Sie nicht selber braucht und soviele zur Verfügung stellen kann?

68

Freitag, 28. April 2017, 14:27

P.S: was ich nicht ergündet habe ist die Frage, wie es umgekehrt ist, ob die Fahrgäste die mit dem SEV in der Bruchstraße ankommen auch schon in der Hedderichstraße in die SL 15 nach Niederrad einsteigen können; das wäre perfekt.
Können sie Es ist tatsächlich so, dass die Fahrgäste an der Bruchstraße in die SL 15 Richtung Niederrad einsteigen können und nicht erst zum Diesterwegplatz laufen müssen.