Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 19. April 2017, 11:34

Bahnübergänge

Die DB Netz hat anscheinend einen neuen "BÜ-Manager", der sich ins Zeug legt. Diesmal hat er sich an der Strecke Eberbach-Hanau einen BÜ in Groß-Umstadt vorgenommen, dessen Sicherung veraltet ist und abgebaut werden soll.

Planunterlagen

Pallaswiese

FNF-User

Beiträge: 986

Wohnort: out of area, weit draußen

Beruf: Eisenbahnarchäologe und Schriftgelehrter

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. April 2017, 11:49

Wenn ich mir die Pläne so anschaue, so scheint es mir um eine der üblichen Umlaufgitter zu handeln, bei denen die Kinderwagen nur schmal sein und die Räder keinen Anhänger haben dürfen. Mit einem Rollstuhl stelle ich mir das auch nicht einfach vor. Das Wenden um das Gitter mit derart durchaus vorkommenden breiteren und längeren Gefährten ist nicht möglich und auch diese Verkehrsteilnehmer/innen werden dann freundlich einen halben Kilometer nach Norden und Süden abgedrängt.

Ich kenne derartige Probleme vom BÜ am ehemaligen Stellwerk Hammelstrift bei Darmstadt und durfte schon helfen, solch ein Hindernis durch Hochheben über die Absperrung zu bewältigen. In Zeiten von gewünschter Barrierefreiheit wäre hier mehr Senseibilisierung angebracht.

3

Mittwoch, 19. April 2017, 18:28

Alles zum Thema nicht passende wie die größe von Kinderwagen oder Fahrräder mit Anhängern, aber insbesondere persönliche Angriffe habe ich entfernt und entsorgt. Letzteres tragt bitte per PN oder ähnliches aus, aber nicht hier.
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt

4

Mittwoch, 19. April 2017, 20:44

Naja, wenn die Ausgestaltung der Wege in einer Weise ist, die eine Nutzung mit Fahrrad, Kinderwagen usw zulässt....
Vermutlich sind die Richtlinien schon etwas älter.

Trotzdem wundert es mich, das so eine Bauweise noch zulässig ist. Immerhin Leben wir in einer Zeit von piepsenden, blinkenden und blubbernden Türbereichen, hochsensiblen Klemmschutz hier, farbigen Bodenbelägen und Bodenampeln bei Überwegen.
Anscheinend ist die Überlebensfähigkeit auf dem Lande höher als in der Stadt.

Gibt es so einen Überweg an der Güterbahn F Süd - Sportfeld in der Nähe von Louisa noch?

Beiträge: 4 267

Wohnort: einst (seit 1960) : Moskau - Paris, zuletzt: Moskau - Basel und seit 11.12.2011 auch wieder Moskau- Dribb-de-Bach - Paris / Nizza

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. April 2017, 22:14

Zitat

Gibt es so einen Überweg an der Güterbahn F Süd - Sportfeld in der Nähe von Louisa noch?


Genau daran dachte ich auch.

Darkside

FNF-VIP

Beiträge: 8 015

Wohnort: Syberia

Beruf: Kleriker

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. April 2017, 00:46

Den Übergang gibt es noch - deswegen gibt es in eine Fahrtrichtung eine Dauer-La von 70 km/h,
damit die Züge nur noch eine Pfeiftafel brauchen und die Anwohner besser die Flugzeuge hören können.
In god we trust - on earth we don't

Sincerly yours, NSA
powered by US government

7

Mittwoch, 24. Mai 2017, 09:54

BÜ Römerstraße in Birkenau, OT Reisen

An der Strecke 4104 Weinheim-Fürth "Weschnitztalbahn" (RB 69) wird ein weiterer überalteter BÜ erneuert. Wen's interssiert, klickt hier . Oder für die schnelle Information hier .