Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 20. März 2017, 18:06

Gleiserneuerung Am Riederbruch

In der Zeit vom 26.5. - 11.6.2017 wird die Betriebsstrecke Am Riederbruch zwischen Weiche Ratsweg (B8 ) und Weiche Joh.-Tesch-Platz grundsaniert, d.h. Schienen, Holzschwellen und Unterbau raus, neuer Unterbau, Schwellen und Schienen rein (s. auch VGF-Blog). Die Baumaßnahme findet gleichzeitig zu Gleiserneuerungen auf der U7 zwischen Eissporthalle und Joh.-Tesch-Platz statt. Das erstaunliche daran finde ich, dass dieses Stück, auf dem nur Betriebsfahrten stattfinden jetzt derart aufwändig saniert wird. Oder werfen da irgendwelche Änderungen ihre Schatten voraus?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tunnelklick« (20. März 2017, 18:10)


2

Montag, 20. März 2017, 19:56

Wird auf Dauer wirtschaftlicher sein. Falls die Schwellen auf jeden Fall ersetzt werden müssen, bedeutet es auch Arbeiten am Oberbau.
Wo übernachten die Strassenbahnwagen? Eckenheim?

K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 338

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. März 2017, 20:19

Condor:

Zitat

Wo übernachten die Strassenbahnwagen? Eckenheim?

Nöö,- in ihrem Bettchen in Ost. Dann geht es vermutlich Seckbacher - Konsti - Glauburg zur Arbeit.
Ein paarmal Wende muss dann sein,- da man ja von Gleisdreiecken nichts mehr hält, wegen der vielen Weichen, die dann meistens soda Weichen sind. ;)
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

4

Montag, 20. März 2017, 21:11

Mit dem Gleiswechsel am Hauptfriedhof wären wir auch schon fast an der Wagenhalle, nachdem der B-Tunnel komplett durchfahren wurde.

Beiträge: 2 554

Wohnort: M 490 - D 340 - D 346 - ICE 20

Beruf: Naturforscher - Forschernatur

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. März 2017, 07:17

Die Strecke ist doch essentiell notwendig, wenn ich vom BB Ost aus Straßenbahnen ohne ~20km Leerfahren einsetzen will, oder? Im "normalen Betrieb" kann ich ja eigentlich nur über den Schönhof ein- und ausschieben. So Späßchen wie an der Konsti wenden, über die Glauburgstraße auf die Friedberger fahren etc. kann ich im Berufsverkehr wohl kaum durchführen.

Die Strecke ist einfach eine normale Strecke und wird betrieblich genutzt, also wird sie genauso instand gehalten, würde ich jetzt sagen. Oder sehe ich das komisch?

6

Dienstag, 21. März 2017, 08:42

Was verstehst Du unter normalen Betrieb? Für mich wäre es die Nutzung der Strecken- und Betriebsgleis zwischen BB Ost und Ratsweg.
In dem Zeitraum ist der BB Ost nunmal nur über die B-Strecke erreichbar, wenn ich das richtig verstanden habe.

Beiträge: 2 554

Wohnort: M 490 - D 340 - D 346 - ICE 20

Beruf: Naturforscher - Forschernatur

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. März 2017, 11:09

Was verstehst Du unter normalen Betrieb? Für mich wäre es die Nutzung der Strecken- und Betriebsgleis zwischen BB Ost und Ratsweg.
In dem Zeitraum ist der BB Ost nunmal nur über die B-Strecke erreichbar, wenn ich das richtig verstanden habe.


Ah, als "normaler Betrieb" meine ich eben während der Zeiten, in denen "üblicher Verkehr" herrscht, also halt tagsüber. Nachts oder am Wochenende kann ich ja z.B. auch an der Konsti wenden, weil dann nicht so dichter Verkehr herrscht. Das war etwas unglücklich ausgedrückt. Ich hätte vielleicht einfach "außerhalb der SVZ" sagen sollen ;-)

Und ich meinte auch: als Betriebsgleis nutzen. Das ist eben kein Gleis wie bspw. die Lieschenstrecke oder z.B. der Güterbahnhof Oberursel (gibt es noch weitere total ungenutzte Verbindungen?), das wirklich nur in absoluten Sonderfällen genutzt wird.

Ahja, ich frage mich bei der Gelegenheit, wieso nicht der Güterbahnhof Oberursel als Abstellung hergerichtet wird, wo doch relativ großer Platzmangel herrscht?

jtaube

FNF-User

Beiträge: 181

Wohnort: Steinbach (Taunus)

Beruf: "Rentier"

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. März 2017, 23:05

Irgendwie haben wir uns vom eigentlichen Thema "Gleiserneuerung Am Riederbruch"
geographisch weit entfernt :D

Beiträge: 2 554

Wohnort: M 490 - D 340 - D 346 - ICE 20

Beruf: Naturforscher - Forschernatur

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. März 2017, 08:54

Oh. Vielen Dank. Das ist interessant ;-)

Evtl. hätte ein Moderator die Güte, die themenfremden Beiträge (meine Schuld, sorry... :whistling: ) in ein neues Thema ("Umbaupläne Güterbahnhof Oberursel") oder so zu schieben? :thumbup:

10

Mittwoch, 22. März 2017, 09:14

Evtl. hätte ein Moderator die Güte, die themenfremden Beiträge (meine Schuld, sorry... :whistling: ) in ein neues Thema ("Umbaupläne Güterbahnhof Oberursel") oder so zu schieben? :thumbup:
Immer diese Leute, die einem Arbeit machen. :thumbdown: :D :whistling: Hatte vorhin schon überlegt, wie ich das am besten Anstelle. Ich hoffe, es ist einigermaßen gelungen. ;)
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt

11

Heute, 14:40

In der Zeit vom 26.5. - 11.6.2017 wird die Betriebsstrecke Am Riederbruch zwischen Weiche Ratsweg (B8 ) und Weiche Joh.-Tesch-Platz grundsaniert, d.h. Schienen, Holzschwellen und Unterbau raus, neuer Unterbau, Schwellen und Schienen rein (s. auch VGF-Blog).

(…)

Das erstaunliche daran finde ich, dass dieses Stück, auf dem nur Betriebsfahrten stattfinden jetzt derart aufwändig saniert wird. Oder werfen da irgendwelche Änderungen ihre Schatten voraus?
Wegen der nun begonnenen Arbeiten, fahren die Straßenbahnlinien 11, 12 und 18 ungewöhnliche Ein-/ Ausschiebe-Routen.

Die Straßenbahnen werden über die Strecke der Linie 16 zur Haltestelle Adalbert-/ Schloßstraße geführt, hier endet nach Sonderfahrplan die Fahrt für Fahrgäste, anschließend fahren die Bahnen der Linien 11, 12 und 18 zum Industriehof und anschließend durch den C-Tunnel zum Riederwald.

Da die letzten Züge erst nach 2:00 Uhr über die Schloßstraße fahren und die ersten Fahrten schon gegen 2:30 Uhr in den neuen Betriebstag starten, ist die Betriebspause zwischen Schloßstraße und Hauptbahnhof stark verkürzt. - Die Bahnen, die vom Riederwald kommen, fahren als Leerzug bis Industriehof und weiter als Leerfahrt über die Schloßstraße, ab der Haltestelle Varrentrappstraße gibt es nach Sonderfahrplan Direktverbindungen zur Schießhüttenstraße bzw. Zuckschwerdtstraße als Linie 11, zur Eissporthalle und Hugo-Junkers-Straße als Linie 12 und zum Gravensteiner-Platz bzw. Lokalbahnhof via Altstadt als Linie 18.
Außerdem fahren in den Nachtstunden Straßenbahnen der Linie 12 nach dem eigentlichen Fahrtende an der Eissporthalle nach Sonderfahrplan via Wittelsbacherallee, Zoo, danach über die Altstadtstrecke zum Hauptbahnhof und ab dort wie die 16 zur Schloßstraße... (Und weiter zum Industriehof > Tunnel C-Strecke.)
Des Weiteren gibt es auf der Linie 11 Züge, die planmäßig an den Riederhöfen enden und nicht nach Fechenheim weiterfahren, sondern über Eissporthalle, Wittelsbacherallee und Zoo bis Ostendstraße, ab dort auf dem Linienweg bis Hbf./ Münchener Straße und weiter zur Heilbronner Straße.
11.04.15-11.04.17: Zweiter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup: