Sie sind nicht angemeldet.

261

Mittwoch, 2. August 2017, 07:59

Und heute morgen sind auf der S2 alle Zwischentakte gefahren. ?(
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt

262

Mittwoch, 2. August 2017, 14:20

Heute Nachmittag fallen die Zwischentakte wohl wieder aus. ?( :thumbdown:
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt

263

Mittwoch, 2. August 2017, 14:46

… und zwar nur auf der S2, so wie es aussieht.

264

Mittwoch, 2. August 2017, 21:51

So fallen aktuell bei mehreren Privatbahnen (Abellio, Eurobahn, NWB, Meridian) ebenfalls etliche Züge wegen Lokführermangel aus. Es gibt bei keinem EVU ausreichende Reserven.

Eigentlich auch kein neues Problem. Ebenso Erzieher/innen, Lehrer/innen, Busfahrer/innen,

Mit dem Unterschied, dass man Züge und mit dem Fortschritt der autonomen Fahrzeuge auch Busse automatisch fahren lassen kann, wenn man es denn einrichten möchte.

Tatrafan

FNF-VIP

Beiträge: 3 286

Wohnort: Br nd rsg te

Beruf: Vorm-500er-Stehenbleiber

  • Nachricht senden

265

Mittwoch, 2. August 2017, 23:00

Ich bin mir sicher, daß ich das bis zu meiner Rente hier in Deutschland nicht mehr erleben werde.
Hinweis: Sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, spiegeln meine Beiträge nur meine persönliche Meinung. Diese muß nicht zwangsläufig der meines Arbeitgebers, irgendwelcher Institutionen oder von sonstwem entsprechen, sie muß auch nicht unbedingt jedem gefallen, ich lasse sie mir aber auch nicht verbieten oder madig machen und werde mich im Normalfall auch nicht dafür, daß ich eben eine eigene Sicht der Dinge habe, entschuldigen.

Charly

FNF-VIP

Beiträge: 11 536

Wohnort: Over the rainbow

Beruf: customer adviser

  • Nachricht senden

266

Donnerstag, 3. August 2017, 00:33

Ich bin mir sicher, daß ich das bis zu meiner Rente hier in Deutschland nicht mehr erleben werde.
Wenn Du das schon sagst, muss ich mich da erst recht keinen Hoffnungen hingeben. ;)

Darkside

FNF-VIP

Beiträge: 8 026

Wohnort: Syberia

Beruf: Kleriker

  • Nachricht senden

267

Donnerstag, 3. August 2017, 03:44

Im Gegensatz zum autonomen Fahren von Bussen wäre das von Zügen technisch schon heute machbar:

1) Einzäunen aller Strecken ausreichend hohen Zäunen, um Tiere und Menschen auf Gleisen zu verhindern
2) Überwachung aller Bahnsteigkanten mit Lichtschranken/Bewegungsmeldern - oder installieren von Automiktüren
3) Installieren von Schakus an allen Güterwagen, um ferngesteuert kuppeln und entkuppeln zu können
4) Ersetzen aller Bahnübergänge durch Brücken/Unterführungen oder Überwachung dieser mit Kamera/Lichtschranken/Bewegungsmeldern
5) Einbau von LZB/ETCS 2 auf allen Gleisen
6) Einbau von AFB in allen Fahrzeugen
7) Ausrüsten aller Türen von Personenzugwagen mit elektronischer Überwachung

Kann nur keiner auf die Schnelle finanzieren....doppeltes Gehalt für Lokführer ist billiger :D
In god we trust - on earth we don't

Sincerly yours, NSA
powered by US government

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Darkside« (3. August 2017, 03:52)


268

Donnerstag, 3. August 2017, 13:06


3) Installieren von Schakus an allen Güterwagen, um ferngesteuert kuppeln und entkuppeln zu können

Die UIC hatte sich schon auf eine SA-3 kompatible Automatikkupplung (siehe Erzbomber) geeinigt, wenn der Osten nicht zusammengebrochen wäre, wäre wohl die Mittelpuffer eingeführt worden. So war das vielen Bahnverwaltungen zu teuer.

Lukas

FNF-User

Beiträge: 122

Wohnort: Mühlheim (ehemals Offenbach)

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

269

Freitag, 4. August 2017, 16:13

Auch jetzt gerade kommt die gute Blech-Else in Offenbach Ost nicht zur Ruhe. Sämtliche S2-Verstärker fallen wieder aus.

Beiträge: 4 315

Wohnort: einst (seit 1960) : Moskau - Paris, zuletzt: Moskau - Basel und seit 11.12.2011 auch wieder Moskau- Dribb-de-Bach - Paris / Nizza

  • Nachricht senden

270

Freitag, 4. August 2017, 22:08

Zum Thema "Wir müssen die Autoindustrie trotz der massiven Umwelt-Kriminalität der Manager wegen der Arbeitsplätze hochhalten":

Schwerter zu Pflugscharen - Automobilarbeiter zu Lokführern" :D

271

Samstag, 5. August 2017, 12:26

Weitere S-Bahnausfälle in der nächsten Woche...

Am 2. August 2017:
Heute Nachmittag fallen die Zwischentakte wohl wieder aus. ?( :thumbdown:
… und zwar nur auf der S2, so wie es aussieht.
Wie verschiedene Medien berichten, u. a. Hessenschau.de, entfallen in der kommenden Woche von Montag, den 7. bis Freitag, den 11.8. alle Verstärkerfahrten der Linie S2; die Fahrten der S1 können wieder normal fahren, damit fährt die S1 alle 15 Minuten mindestens bis Hattersheim und mindestens alle 30 Minuten bis Flörsheim. - Auf dem gemeinsamen Abschnitt zwischen Offenbach Bieber und Frankfurt Höchst-Farbwerke entsteht ein 5-10-15 Minuten-Takt bzw. zwischen Offenbach und Frankfurt fahren die Linien S1, 2, 8 und 9 abwechselnd alle 5 bis 10 Minuten und in der Stammstrecke Frankfurt fahren die S-Bahnen alle 2-3-5 Minuten... - Immer da, wo die S2 fehlt, entsteht die größere Fahrplanlücke...

Mit Schulstart am 14. August soll die S2 wieder nach Plan fahren, so zumindest die Theorie, was die Praxis angeht, müssen wir noch abwarten...
11.04.15-11.04.17: Zweiter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

272

Samstag, 5. August 2017, 13:14

Hallo.

Eine Aussage, ob die S1 zwischen Hochheim und Wiesbaden Hbf im Halbstundentakt fährt, fehlt in den Meldungen. Auch auf dieser Verbindung gab es in dieser Woche Ausfälle. Es gibt hier zwar Alternativen mit der Linie 48, bzw. ab Hochheim Stadtmitte mit der Linie 68, aber diese sind für S-Bahn-Reisende wenig attraktiv.

Grüße ins Forum
Helmut

273

Dienstag, 15. August 2017, 07:34

Nachdem gestern auch die Zwischentakte der S2 mal wieder gefahren sind, hat eine Weichenstörung an der Konstablerwache heute morgen einmal mehr alles durcheinander gebracht. Sämtliche Zwischentakte auf der S1, S2, S5 und S6 entfallen. :cursing:
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt

274

Dienstag, 15. August 2017, 15:54

Nachdem nun das Unwetter für eine vorübergehende Einstellung im S-Bahn-
und Regionalverkehr gesorgt hatte, ist der Bahnverkehr wieder angelaufen.
Teils mit erheblichen Verspätungen. Mit Zugausfällen ist auch zu
rechnen.
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt

275

Dienstag, 15. August 2017, 17:24

Hallo.
Nachdem nun das Unwetter für eine vorübergehende Einstellung im S-Bahn-
und Regionalverkehr gesorgt hatte, ist der Bahnverkehr wieder angelaufen.
Teils mit erheblichen Verspätungen. Mit Zugausfällen ist auch zu
rechnen.

Ein Beispiel: Zwischen Hattersheim und Eddersheim ist wegen eines umgestürzten Baumes eingleisiger Betrieb auf dem Gleis Richtung Hattersheim. S-Bahn und Regionalverkehr fahren sehr unregelmäßig mit Teilausfällen.

Grüße ins Forum
Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Helmut« (15. August 2017, 17:26)


Chrish

FNF-User

Beiträge: 12

Wohnort: Raunheim

Beruf: Azubi KfV

  • Nachricht senden

276

Dienstag, 15. August 2017, 17:30

Auch fahren die S8 und die S9 im Moment mal wieder über den Flughafen Fernbahnhof. Wie es aussieht nur in Richtung Wiesbaden.

277

Donnerstag, 17. August 2017, 08:10

Es geht lustig weiter: Nachdem am Mittwoch in der anlaufenden NachmittagsHVZ wieder die Untermieter im S-BahnTunnel für eine (kurze ) Zwangspause gesorgt hatten, hat sich eine BÜ-Störung (lt. RIS) entschlossen, den S2 und RE20 Fahrplan aufzumischen.

278

Freitag, 18. August 2017, 14:57

Es geht lustig weiter: Nachdem am Mittwoch in der anlaufenden NachmittagsHVZ wieder die Untermieter im S-BahnTunnel für eine (kurze ) Zwangspause gesorgt hatten, hat sich eine BÜ-Störung (lt. RIS) entschlossen, den S2 und RE20 Fahrplan aufzumischen.
Der Störungsgrund wurde nicht durch die üblichen Untermieter ausgelöst, sondern durch einen flüchtenden Straftäter, der einer Razzia entgehen wollte. Die Bundespolizei musste den Flüchtenden im Tunnel stellen und anschließend zur Dienststelle im Hauptbahnhof verbringen.

Wie mehrere Medien berichteten, fand im Vorfeld der Bahnhofsviertelnacht, die am gestrigen Donnerstag stattfand, am Mittwoch im Hauptbahnhof und im angrenzenden Bahnhofsviertel eine Großrazzia statt, über 150 Einsatzkräfte kontrollierten etwa doppelt so viele Personen, im Rahmen dessen kam es zum Fluchtversuch in den S-Bahntunnel, weswegen der Verkehr gestoppt werden musste.