Sie sind nicht angemeldet.

Eschnemer

FNF-User

Beiträge: 344

Wohnort: Eschnem

Beruf: Bürostuhlpolierer

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 3. August 2017, 07:39

Wie wärs mit nem neuen Faden?

Nun ist es vorbei, SPON meldet, Locomore stellt Geschäftsbetrieb ein


Das stimmt nicht!

Im Betreff steht, daß Locomore künftig in Frankfurt hält!

Oder "Warum kann man bei neuen Themen, wie der angeblichen Insolvenz nicht mal nen neuen Faden mit passendem Betreff aufmachen"?

Ist das denn so schwer?

Andere, ältere Fäden finden sich noch nicht mal bei DSO wie "Seit 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen!" Den hat man schon nach tausend Jahren als erledigt abgeschlossen.

Von der hiesigen Unsitte falscher Themenüberschriften irritiert,
Manfred
"Genießt das Leben in vollen Zügen !"

K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 416

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 3. August 2017, 10:07

Esschnemer:

Zitat

Das stimmt nicht!

Im Betreff steht, daß Locomore künftig in Frankfurt hält!


Jetzt eben nicht mehr, daher passt es doch in den Thread. :D

Zumal der Thread mit "Locomore Fernzug hält fünfmal in Hessen ab September" betitelt ist,- nix mit "Frankfurt" im Titel.

In den Beiträgen vor meinem letzten, wurde bereits eifrig über den Untergang dieses EVU diskutiert.
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

43

Donnerstag, 3. August 2017, 21:31

Es ist Geschmacksache, ob man ein Thema um eine bestimmte Sache weiterführt (ggf. bis zum Schluss) oder jeden Zwischenstand um ein Produkt als neues Thema aufmacht.

Lukas

FNF-User

Beiträge: 122

Wohnort: Mühlheim (ehemals Offenbach)

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 9. August 2017, 00:00

Anscheinend übernimmt nun doch LeoExpress das Geschäftseigentum von Locomore. Genauso wie das Konzept. Und am 18.08.2017 soll es schon losgehen.

http://www.bahnberufe.de/stellenanzeige/…rnverkehr-6301/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lukas« (9. August 2017, 00:01)


Beiträge: 4 320

Wohnort: einst (seit 1960) : Moskau - Paris, zuletzt: Moskau - Basel und seit 11.12.2011 auch wieder Moskau- Dribb-de-Bach - Paris / Nizza

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 9. August 2017, 00:32

Hier zur Webseite von LeoExpress: https://www.le.cz/i.php

Steht zwar noch nichts vom Zugverkehr zwischen Berlin und Frankfurt / Heidelberg / Stuttgart. Aber immerhin betreiben sie schon einen regen Zugverkehr zwischen Prag und Bohumin mit 2 zusätzlichen Zugpaaren ab / bis Kosice. Zusätzlich haben sie in Mittel- Ost- Europa ein beachtliches Busnetz. :)

Eschnemer

FNF-User

Beiträge: 344

Wohnort: Eschnem

Beruf: Bürostuhlpolierer

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 9. August 2017, 05:34

Esschnemer:

Zitat

Das stimmt nicht!

Im Betreff steht, daß Locomore künftig in Frankfurt hält!


Jetzt eben nicht mehr, daher passt es doch in den Thread. :D

Zumal der Thread mit "Locomore Fernzug hält fünfmal in Hessen ab September" betitelt ist,- nix mit "Frankfurt" im Titel.

In den Beiträgen vor meinem letzten, wurde bereits eifrig über den Untergang dieses EVU diskutiert.


Hessen, Frankfurt, ist doch egal! Hauptsache Italien!

Aber wenn Leo-Express nach Frankfurt kommt, gibt es hoffentlich wieder regelmäßige Zugverbindungen nach Prag.

:D

Manfred
"Genießt das Leben in vollen Zügen !"

47

Mittwoch, 9. August 2017, 08:08

Das stimmt nicht!

Im Betreff steht, daß Locomore künftig in Frankfurt hält!

Oder "Warum kann man bei neuen Themen, wie der angeblichen Insolvenz nicht mal nen neuen Faden mit passendem Betreff aufmachen"?

Ist das denn so schwer?




Wenn es dich so sehr stört, mach doch einfach selber einen neuen Thread auf! Aber nach meinem Eindruck bin ich nicht der einzige, der es ganz praktisch findet, dass nicht alle Meldungen zu Locomore hier im Forum verteilt sind.
X
X
X

MdE

FNF-User

Beiträge: 4 405

Wohnort: Im Einzugsbereich der TSB

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 10. August 2017, 11:37

Allerdings wäre es dann vielleicht passend, den Thread umzubenennen. Allgemeiner. So wie zum Beispiel "Neues vom Loocomore". Oder da gibt es doch hier im Forum schon zu verschiedenen Themen ähnliche Threads, die irgendwie mit "S" anfangen... :)

49

Mittwoch, 16. August 2017, 07:19

Locomore nimmt den Betrieb wieder auf

Der Spiegel meldet, dass Locomore am 24.8.2017 den Betrieb auf der Strecke Stuttgart-Berlin wieder aufnimmt. Das tschechische Fernverkehrsunternehmen Leo Express hat Locomore anscheinend übernommen. Marketing, Ticketverkauf und Kundenservice wird im Rahmen einer Vertriebspartnerschaft von Flixbus übernommen.

50

Mittwoch, 16. August 2017, 14:34

Fahren die dann mit grünen Schienenbussen (VT 98)? :D

51

Mittwoch, 16. August 2017, 14:44

Nein, mit grauen Triebwagen. Leo Express ist ein verhältnismäßig großes tschechisches Fernreiseunternehmen, das sowohl Bahn- als auch Buslinien betreibt, überwiegend in Osteuropa; insofern ist die Kooperation mit Flixbus absolut naheligend. Aber sie betreiben auch Bahnlinien, und das mit sehr modernen Zügen. Die Forums-Experten können den Zugtyp sicher auch identifizieren.

Nachzulesen auf LEO Express

Vielleicht ist die Locomore-Übernahme der Einstieg nach Deutschland, was ich ziemlich gut fände.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tunnelklick« (16. August 2017, 14:50)


MdE

FNF-User

Beiträge: 4 405

Wohnort: Im Einzugsbereich der TSB

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 16. August 2017, 15:13

Die Forums-Experten können den Zugtyp sicher auch identifizieren.


Ein FLIRT. Sehr variabel im Komfort, man kriegt was man zahlt. Bei HLB und vias hat es nicht mal für die Dachverkleidung gereicht.

Beiträge: 4 320

Wohnort: einst (seit 1960) : Moskau - Paris, zuletzt: Moskau - Basel und seit 11.12.2011 auch wieder Moskau- Dribb-de-Bach - Paris / Nizza

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 16. August 2017, 23:16

Bei HAFAS sind die neuen LEO-Locomore-Züge bereits ab morgen Abend drin (19:37 Uhr ab Südbahnhof von Berlin kommend nach Stuttgart), Freitag Morgen geht es dann auch in der Gegenrichtung (Stuttgart - Berlin).

Bei FlixBus kann man ab Donnerstag Abend nächster Woche, 24. August Fahrkarten Ri. Stuttgart buchen, ab 25. August dann auch in der Gegenrichtung. Übrigens für 5 - 10 € pro Strecke! :thumbsup: Da kann sich der RMV mal ein Beispiel dran nehmen. :D Auf der Leo-Webseite findet man erst ab Freitag 25. August zu buchende Fahrten, dann allerdings in beiden Richtungen. Dort ist zunächst die Verbindungsabfrage, für die Preisabfrage und Buchung landet man dann auf der tschechischen Flixbus-Seite. :)

Man könnte vermuten, Leo hat die Trasse ab morgen gebucht und macht zunächst Test- und Schulungsfahrten. Lohnt sich also vielleicht sogar, um 19:30 Uhr am Südbahnhof zu sein. :)

Ab Donnerstag 24. August ist der Leo-Locomore für den Verkauf bei Flixbus gemeldet, und sie haben es bei Leo versäumt, ihre eigene Webseite anzugleichen. Vielleicht fährt ja Flixbus auch mit Condors grünen Schienenbussen :thumbsup: .

54

Donnerstag, 17. August 2017, 08:55

Ich finde zwei Sachen unattraktiv:

Fahrgäste, die ihr Ticket rechtzeitig vor der Insolvenz storniert und einen Gutschein erhalten haben und Fahrgäste, die vor der Insolvenz eine Fahrkarte, gültig ab 24. August gekauft hatten, dürfen nun problemlos damit im neuen LOCOMORE fahren (Einlösung/Umtausch). Fahrgäste, die vor der Insolvenz eine Fahrkarte gekauft haben, die in die betriebslose Zeit fällt, dürfen sich mit dem Insolvenzverwalter auseinandersetzen. So macht sich das neue Unternehmen nicht gerade beliebt, zumal einige Gründungsmitglieder zum neuen LOCOMORE gewechselt haben. :thumbdown:

Dann kann man derzeit kein vernünftiges verlängertes Wochenende in Berlin verbringen (Aufenthaltszeit von Freitag Nachmittag bis Sonntag Nachmittag, also weniger wie 48 Stunden und kann den attraktiven Sonntag nicht voll nutzen). :(

Für Berliner ist es interessant: Diese können einen Kurztrip in den Westen mit drei vollen Tagen vor Ort genießen (Donnerstag Anreise, Montag Rückreise). Ob das Angebot noch zeitgemäß ist? :D

Edit erklärt dazu, dass die Züge in Berlin Lichtenberg stationiert sind, daher verständlicher Weise der Betrieb sinnvollerweise von Berlin aus startet und dort endet. Ob die Fahrtwünsche der Fahrgäste damit größtenteils abgebildet werden, kann ich nicht sagen. Ich kam halt noch nicht dazu, alle meine neuen Reisewünsche mit dem alten "guten" LOCOMORE konkret zu fassen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (17. August 2017, 09:05)


55

Freitag, 18. August 2017, 20:48

Dann kann man derzeit kein vernünftiges verlängertes Wochenende in Berlin verbringen

Im Gegensatz zu Dir nehme ich an, daß für die meisten NutzerInnen der Freitag und Samstag AbendbiszumMorgen die attraktive Zeit in Berlin ist. Da ist die Zeitlage doch ganz geeignet, zumindest etwa von Göttingen aus.

56

Freitag, 18. August 2017, 21:35

Aktuell fährt der Zug mit 4 Wagen Fr + So nach Stuttgart; Sa + Mo nach Berlin zu Ausbildungszwecken.
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?004,8276248

Nächsten Donnerstag soll es dann richtig losgehen.

57

Freitag, 18. August 2017, 21:47

Fahrgäste, die ihr Ticket rechtzeitig vor der Insolvenz storniert und einen Gutschein erhalten haben und Fahrgäste, die vor der Insolvenz eine Fahrkarte, gültig ab 24. August gekauft hatten, dürfen nun problemlos damit im neuen LOCOMORE fahren (Einlösung/Umtausch). Fahrgäste, die vor der Insolvenz eine Fahrkarte gekauft haben, die in die betriebslose Zeit fällt, dürfen sich mit dem Insolvenzverwalter auseinandersetzen. [Hervorhebung von mir (@multi)]

Ist das so? Würde mich sehr interessieren. Hast Du eine Quelle?

Ich bin so ein Gläubiger, der Mitte September zur Gläubigerversammlung nach Berlin eingeladen ist.
"Phantasie ist wichtiger als wie wo Wissen!"

(Etwas frei nach Albert Einstein)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »multi« (18. August 2017, 21:48)


Beiträge: 983

Wohnort: Leider noch nicht 4001

  • Nachricht senden

58

Freitag, 18. August 2017, 22:25

Fahrgäste, die ihr Ticket rechtzeitig vor der Insolvenz storniert und einen Gutschein erhalten haben und Fahrgäste, die vor der Insolvenz eine Fahrkarte, gültig ab 24. August gekauft hatten, dürfen nun problemlos damit im neuen LOCOMORE fahren (Einlösung/Umtausch). Fahrgäste, die vor der Insolvenz eine Fahrkarte gekauft haben, die in die betriebslose Zeit fällt, dürfen sich mit dem Insolvenzverwalter auseinandersetzen. [Hervorhebung von mir (@multi)]

Ist das so? Würde mich sehr interessieren. Hast Du eine Quelle?

Ich bin so ein Gläubiger, der Mitte September zur Gläubigerversammlung nach Berlin eingeladen ist.
Dann sind wir ja Partner... ;(

Locomore schreibt auf den FAQ:
Ich habe bereits bis Mai 2017 noch ein Ticket bei Euch für ab Ende August/September gekauft, kann ich damit fahren?
Ja. Allerdings musst Du es zuvor an service@flixbus.de senden. Flixbus stellt Dir dann ein neues Ticket für den jeweiligen Zug aus.

Alle anderen gehen leer aus - hat zumindest mir/uns der Insolvenzverwalter schon geschrieben.

Vom "alten" Locomore bleibt sowieso letztlich leider nichts übrig:
- Platzreservierung fällt weg - Aus meiner Sicht ganz schlecht. In einem Fernbus findet man ja noch den letzten freien Platz, aber in einem Zug...
- Themenabteile fallen weg (Zumindest für Familien sehr schlecht, der Wagen mit der Holzeisenbahn für die Kinder war ausgesprochen beliebt)
- Und das spezielle Getränke- und Speisenangebot wird wohl leider auch wegfallen.

59

Samstag, 19. August 2017, 09:59

Ja, die FAQ der alten LOCOMORE-Seite ist meine Quelle. Aber was soll die Einladung nach Berlin?

Ist das inklusive An- und Abreise (Tage individuell um den Termin frei wählbar)?
Wenn nein, warum soll ich genauso viel oder mehr Geld ausgeben, um das Geld oder die Leistung zu erhalten, welche mir das alte Unternehmen noch schuldet?

Besser wäre, der neue Betreiber akzeptiert die bereits gebuchten Fahrkarten für den Zeitraum, in dem der Zug nicht fuhr und bietet einen Umtausch an. Die dadurch entstandenen Gesamtkosten stellt das neue Unternehmen dem Insolvenzverwalter in Rechnung und nimmt ebenfalls an der Gläubigerversammlung teil (oder hätte bei der Übernahme gleich mit verhandelt werden sollen).
Ich denke, wenn ein großer Unternehmer sich für alle Fahrgäste einsetzt, ist es effektiver und die Kunden werden bei Laune gehalten, beim LOCOMORE-Konzept zu bleiben. Das "bisschen" überschaubare finanzielle Risiko dürfte für einen großen Neueinsteiger gehen.

Es ist unfair, dass FLIXBUS Hammer-Lockpreise raushaut und die "Bestandskunden" auf der Strecke bleiben. Da stimmet das Verhältnis nicht. :thumbdown:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (19. August 2017, 10:03)


60

Samstag, 19. August 2017, 10:06

*Jetzt wieder im Technik Modus*

Hat denn jemals jemand schon die Taurus-Lok im LOCOMORE-Design gesehen?

Ich habe die Vermutung, diese existiert bisher nur als Zeichnung (auf der Internetseite, auf der Tasse, ...) und wurde wohl noch nicht fertig, so wie der ganze Zug noch ein bunter Mix war.