Sie sind nicht angemeldet.

81

Donnerstag, 3. August 2017, 16:14

Dass Mohn dicht machen soll, ist wirklich ein herber Verlust.

Anscheinend ist es das, was uns die europaweite Ausschreibungen bringen, dass kleine regionale Betriebe nicht mit internationalen Wettbewerbern mithalten können.
Glücklicherweise hat mit Engelhardt ein Familienbetrieb den Zuschlage erhalten, aber wie kann Engelhardt denn noch die Preise der NVG, Loreley oder der DB Regio schlagen? Gehören die inzwischen auch einem europäischen Investmentfond wie die NVG oder Sippel und drücken Preise in den Keller?

Ich finde es auch bedenklich, wie sich die DB Busgesellschaften restruktieren. Ich habe letztens einen Fahrer gehört, der sich beklagt hatte, dass sich die Vergütungsstruktur für Wendezeiten ändert und insgesamt weniger Gehalt gezahlt werden soll.
Die ORN wird vermutlich auch demnächst auf die DB Regio Gesellschaft verschmolzen , die hat ja gerade im RTK sämtliche Bündel verloren.

Schade eigentlich...
Weder die NVG, noch Sippel gehören einem Investmentfonds. Die NVG gehört zu Transdev, vorher zu Veolia Verkehr, davor zu Connex, davor zu DEG, davor dem Rhein-Lahn-Kreis. Sippel gehört seit dem Verkauf von Arriva an die DB zu Netinera, und damit zur italienischen Staatsbahn.

Der ORN blüht das selbe Schicksal wie Saar-Pfalz-Bus und RKH. Die bluten langsam aus. Eine direkte Verschmelzung auf die DB Regio Bus Mitte darf es bei der ORN aus rechtlichen Gründen nicht geben. Demnächst kommt ja auch die BVH dazu zur Regio Bus Mitte, bzw. sie gehören ja schon dazu.

Engelhardt verdient halt v.a. durch die Reisesparte und bis vor kurzem durch den Fernbusverkehr recht okay, dazu kommt das man auch im Linienverkehr die letzten Jahre immer gewachsen ist. Engelhardt ist ja auch seit Jahren z.b. Partner diverser Schulen, Stadtverwaltungen etc. für Schulausflüge etc. Dazu kommt, das die ja neben ihren Linien auch wieder im Auftrag fahren (DB im Bündel Aar, für die NVG auf 275/X76 und für Mohn auf der 270).

Firmen wie Mohn, Schmidt oder Mewes wiederum haben immer nur recht wenige Busse, kaum-wenig Reiseverkehr gehabt. Die habens natürlich schwerer. Was ist eigentlich mit Wahl und Weber? Weber fuhr ja zuletzt im Hochtaunus für die RKH bis zu deren Ausscheiden...

82

Donnerstag, 3. August 2017, 19:29

Was ist eigentlich mit Wahl und Weber?


Gibt es Wahl überhaupt noch? Seitdem deren eigene Linien (u. a. der 0102, der einst Wiesbaden - Wallrabenstein fuhr) umstrukturiert wurden und so nicht mehr existieren, habe ich nicht mehr viel von diesem Unternehmen gehört.
Viele Grüße, vöv2000

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vöv2000« (3. August 2017, 19:29)


83

Donnerstag, 3. August 2017, 20:03

Was ist eigentlich mit Wahl und Weber?


Gibt es Wahl überhaupt noch? Seitdem deren eigene Linien (u. a. der 0102, der einst Wiesbaden - Wallrabenstein fuhr) umstrukturiert wurden und so nicht mehr existieren, habe ich nicht mehr viel von diesem Unternehmen gehört.
Wahl fuhr bis zur Übernahme der NVG u.a. auf der 220, 225 mit dem RÜD-WR 311 (315 NF), meist fuhr Chef den selbst.

Hier ein Bild aus 2011:


Weber fährt wohl noch für Engelhardt in Bad Schwalbach rum. Paul und Wassum fahren ja ganz gut für die NVG.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kevin Schöffler« (3. August 2017, 20:07)


84

Donnerstag, 3. August 2017, 21:18

DB Regio Bus Rhein-Mosel (Teil von Regio Bus Mitte)
Du meinst wohl DB Regio Bus Region Mitte, wo die an anderer Stelle genannten 5 Gesellschaften enthalten sind.

Demnächst kommt ja auch die BVH dazu zur Regio Bus Mitte, bzw. sie gehören ja schon dazu.
Bisher sind doch beide Gesellschaften noch zwei getrennte Gesellschaften, die zur DB Regio Bus Region Mitte gehören oder ist die BVH inzwischen schon in der DB Regio Bus Mitte enthalten? Das Datum interessiert mich jedenfalls, wenn es denn so weit ist. Dann sind es wohl nur noch 4 Busgesellschaften in der Region Mitte.

Wem gehört nochmal die Loreley Verkehr?

Ist mit Weber das Busunternehmen im Gießener Raum gemeint, also Fahrzeuge mit GI-W xxx?

85

Donnerstag, 3. August 2017, 21:41

Nein, gemeint ist der Omnibusbetrieb Klaus Weber in Hünstetten-Bechtheim ;-)

Loreley gehört zu niemandem. Die waren vorher Teil der Gebäudemanagementfirma Albert bzw. wurden aus dieser ausgegliedert.

86

Freitag, 4. August 2017, 09:26

Die BVH besteht noch, wird aber innerhalb der nächsten 4 Wochen endgültig auf die DB Regio Bus Mitte GmbH verschmolzen.

87

Montag, 7. August 2017, 10:21

Lenkzeiten der Fahrer

Habe nochmal ein anderes Anliegen.

Als ich letzte Woche um 7:20 mit der Linie 274 nach Wiesbaden und um 20:06 am selben Tag abends wieder von Wiesbaden gefahren bin, ist mir aufgefallen, dass auf beiden Fahrten in einem Iveco von Roth derselbe Fahrer fuhr.

Wie kann das denn sein? Die Schichtlänge beträgt dann doch so ca. 14h. Das ist doch eigentlich nur machbar, wenn der Fahrer eine "Pause" von mindestens 4 oder 5 Stunden verordnet bekommt.

Ist das überhaupt zulässig? Und gefährdet ein derart langer Arbeitstag nicht auch das Wohl der Fahrgäste? Wenn ich mir vorstelle, 14h täglich unterwegs zu sein, egal ob mit fünf stündiger Pause oder nicht, dass ich doch spätestens nach 10-11 Stunden so erschöpft bin, dass meine Aufmerksamkeitsspanne und Konzentration nachlässt...Finde ich sehr komisch...

88

Montag, 7. August 2017, 12:04

Habe nochmal ein anderes Anliegen.

Als ich letzte Woche um 7:20 mit der Linie 274 nach Wiesbaden und um 20:06 am selben Tag abends wieder von Wiesbaden gefahren bin, ist mir aufgefallen, dass auf beiden Fahrten in einem Iveco von Roth derselbe Fahrer fuhr.

Wie kann das denn sein? Die Schichtlänge beträgt dann doch so ca. 14h. Das ist doch eigentlich nur machbar, wenn der Fahrer eine "Pause" von mindestens 4 oder 5 Stunden verordnet bekommt.

Ist das überhaupt zulässig? Und gefährdet ein derart langer Arbeitstag nicht auch das Wohl der Fahrgäste? Wenn ich mir vorstelle, 14h täglich unterwegs zu sein, egal ob mit fünf stündiger Pause oder nicht, dass ich doch spätestens nach 10-11 Stunden so erschöpft bin, dass meine Aufmerksamkeitsspanne und Konzentration nachlässt...Finde ich sehr komisch...
Der wird keine 14 Stunden durch fahren, sondern dazwischen eine längere Pause gehabt haben. Gerade im Regionalverkehr ist sowas nicht unüblich.

89

Montag, 7. August 2017, 19:37

Denkbar wäre, dass der Fahrer z. B. morgens von 6 bis 10 Uhr fuhr und dann noch mal von 16 bis 21 Uhr oder so ähnlich. Wenn er zwischendurch den Bus ins Depot gebracht hat und in dessen Nähe wohnt (bei solch kleineren Betrieben nicht ungewöhnlich) hat er die Zeit dazwischen sogar zu Hause verbracht.

Sicherlich nicht die attraktivsten Arbeitszeiten/-bedingungen aber ist zulässig.
Viele Grüße, vöv2000

90

Montag, 7. August 2017, 22:11

Denkbar wäre, dass der Fahrer z. B. morgens von 6 bis 10 Uhr fuhr und dann noch mal von 16 bis 21 Uhr oder so ähnlich. Wenn er zwischendurch den Bus ins Depot gebracht hat und in dessen Nähe wohnt (bei solch kleineren Betrieben nicht ungewöhnlich) hat er die Zeit dazwischen sogar zu Hause verbracht.

Sicherlich nicht die attraktivsten Arbeitszeiten/-bedingungen aber ist zulässig.
Wobei der Bus wohl nicht bis Kirberg fahren wird, sondern bei der ORN in Wiesbaden pausieren wird ;-)

91

Donnerstag, 17. August 2017, 01:34

und für Mohn auf der 270).

Seit wann fährt Engelhardt für Mohn die 270? und mit welchem Wagen?

Paul und Wassum fahren ja ganz gut für die NVG.

Mit was fährt Paul für die NVG? Das muss wohl an mir vorbei gegangen sein...

Der wird keine 14 Stunden durch fahren, sondern dazwischen eine längere Pause gehabt haben. Gerade im Regionalverkehr ist sowas nicht unüblich.

Das Phänomen nennt sich geteilter Dienst und ist einer der Gründe, wieso auch private Betriebe wie Engelhardt kostendeckend funktionieren können. Tatsächlich ist es aber keine Methode um Fahrer auf Dauer bei Laune zu halten...
"Ich bin nicht zu spät, der Fahrplan geht vor."

92

Donnerstag, 17. August 2017, 09:06

Engelhardt fährt meist mit einem RTV-farbenen LC auf der 270. Paul fährt mit mehreren alten Citaro in RTV auf der 270 (für Mohn) und auf z.b. 231, 233 für die NVG.

93

Donnerstag, 17. August 2017, 14:07

An welchen Tagen um welche Zeit soll Engelhardt 270 fahren? Habe ich noch nie gesehen. Meinst Du LC Midi oder Ü €6? Wann/wo haste den denn gesehen?
Müsste Paul dann nicht eigentlich mit Neuwagen für NVG fahren??
"Ich bin nicht zu spät, der Fahrplan geht vor."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MAN-Fan« (17. August 2017, 14:08)


94

Donnerstag, 17. August 2017, 18:10

Natürlich kein Midi ;-)

Bei der RTV ist man froh, wenn was fährt

95

Donnerstag, 17. August 2017, 18:52

Naja, die RTV fordert ja leider Neuwagen für neu ausgeschriebene Linienbündel...
Das mit Engelhardt auf 270 halte ich jedoch weiterhin für ein Gerücht...
"Ich bin nicht zu spät, der Fahrplan geht vor."

96

Samstag, 26. August 2017, 16:10

Mir ist aufgefallen, dass die DB Regio Bus auf ihren Fahrgastinformationsbildschirmen oben linke "Rhein-Nahe-Bus" stehen hat. Das aber meines Wissens aber auch erst sei ein oder zwei Wochen...Will man sich also doch eher zur ORN bekennen, als zur DB :D

Auch steht bei ROTH immer noch Südwest Mobil auf den Bildschirmen steht und während die Ansagen einigermaßen sauber laufen, funktionieren die Anzeigen immer noch nicht :thumbsup:

97

Samstag, 26. August 2017, 17:51

Mir ist aufgefallen, dass die DB Regio Bus auf ihren Fahrgastinformationsbildschirmen oben linke "Rhein-Nahe-Bus" stehen hat.
Das ist für mich ein Zeichen, dass die Probleme mit den Bordrechnern immer noch nicht im Griff sind. Man probiert die Software anderer Stützpunkte mal durch. ;(