Sie sind nicht angemeldet.

MdE

FNF-User

Beiträge: 4 413

Wohnort: Im Einzugsbereich der TSB

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19:37

Schön, dass hier gerade einige meinen, Kritik gnadenlos mit angeblichem Unwissen abschmettern zu können. Aber keiner die Gelegenheit nutzt, Dinge auch mal (für teils tatsächlich unwissende Außenstehende) zu be- bzw. widerlegen :rolleyes:

Ihr macht es in mehrerlei Hinsicht auch keinen deut besser...

baeuchle

FNF-VIP

Beiträge: 2 692

Wohnort: documenta Stadt

Beruf: Ampelperson

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 21:56

Schön, dass hier gerade einige meinen, Kritik gnadenlos mit angeblichem Unwissen abschmettern zu können. Aber keiner die Gelegenheit nutzt, Dinge auch mal (für teils tatsächlich unwissende Außenstehende) zu be- bzw. widerlegen :rolleyes:

Ihr macht es in mehrerlei Hinsicht auch keinen deut besser...

Danke dafür, ich sehe das ganz genau so.

Natürlich gibt es Schnarchnasen, die immer länger als Fahrplan brauchen, egal, was los ist (außer vielleicht Sonntags morgens mit einem Wagen und null Fahrgästen). @Tatrafan, hast du dich nicht auch schon des Öfteren hier darüber beschwert, dass sich einige deiner Kollegen mit einem Langzug an den Bahnsteig heranschleichen, weil sie sich nicht zutrauen, punktgenau aus höherer Geschwindigkeit zu halten?

Und natürlich gibt es sehr oft gute Gründe, nicht Hebel on the Table zu spielen, die sich den meisten Fahrgästen nicht offenbaren. Das hat aber irgendwie auch niemand hier infrage gestellt.

Tatrafan

FNF-VIP

Beiträge: 3 295

Wohnort: Br nd rsg te

Beruf: Vorm-500er-Stehenbleiber

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 22:47

Stimmt, hab ich. In diesem Thread hier hab ich daran aber bisher noch gar nicht gedacht, weil die S-Bahn, abgesehen von den Kelsterbach-Verstärkern, hier bisher gar kein Thema war.
Hinweis: Sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, spiegeln meine Beiträge nur meine persönliche Meinung. Diese muß nicht zwangsläufig der meines Arbeitgebers, irgendwelcher Institutionen oder von sonstwem entsprechen, sie muß auch nicht unbedingt jedem gefallen, ich lasse sie mir aber auch nicht verbieten oder madig machen und werde mich im Normalfall auch nicht dafür, daß ich eben eine eigene Sicht der Dinge habe, entschuldigen.

24

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 22:48

Och, wir haben da auf der A-Strecke auch ein paar Spezialisten - die sind nur glücklich wenn es pro Dienst mindestens eine Fahrtkürzung gab. (und nein, das vermute ich nicht...)
Mein persönlicher Rekord war im 10er-Takt Sonntagsmorgens 5 Minuten zu spät in den Tunnel, 8 Minuten zu spät an der Hauptwache - allein auf weiter Flur.
Meiner S8 konnte ich damit eine Schlußlichtkontrolle durchführen.
HG 35, und ich kenne die betrieblichen Gegenheiten gut genug um zu wissen, das es dafür keinen *objektiven* Grund gab - aber ich hab auch gesehen wer vorne geschubst hat...

Und sorry, aber der Stasi-Vergleich hinkt im Vergleich zu manchen Dingen die da betriebsintern gegen unliebsame (sprich unbequeme, weil nachfragende oder mit Altverträgen ausgestatte Mitarbeiter) gelaufen sind weit weniger als er das 30 Jahre nach dem Mauerfall eigentlich dürfen sollte..
"Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
Johann Wolfgang von Goethe

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher