Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 6. September 2017, 12:12

DADINA schreibt Linienbündel Groß-Umstadt aus

So kann man es heute lesen:

Zitat

Beschreibung der Beschaffung:
Durchführung von Dienstleistungen der öffentlichen Personenbeförderung im Buspersonennahverkehr (BPNV) im lokalen Linienbündel Groß-Umstadt ab dem 9.4.2018. Die zu vergebenden Verkehrsleistungen umfassen das Linienbündel Groß-Umstadt mit einem jährlichen Volumen von derzeit insgesamt ca. 600 000 Fahrplankilometern pro Jahr im Hinblick auf die Grundleistung (Leistungen auf bzw. zu den Linien GU1, GU2, GU3, GU4 und ME) zzgl. ggf. auftraggeberseitiger Optionen (Leistungen mit einem Volumen von insgesamt ca. 200 000 Fahrplankm; bzgl. der Einzelheiten zu den optionalen Leistungen wird auf Ausführungen weiter unten unter Ziffer II.2.11) verwiesen).

Laufzeit des Vertrages:
Laufzeit in Monaten: 92Dieser Auftrag kann verlängert werden: jaBeschreibung der Verlängerungen: Der Auftraggeber hat zweimalig die einseitige Option auf eine Verlängerung des Leistungserbringungszeitraums um jeweils ein Jahr (bis zum international vereinbarten Fahrplanwechsel). Die Wahrnehmung dieser Option ist spätestens 9 Monate vor dem jeweiligen Ablauf des Verkehrsvertrags durch den Auftraggeber schriftlich gegenüber dem Auftragnehmer zu erklären.

Angaben zu Optionen:
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
A. Es sind neben der oben (unter den Ziffern II.1.4) und II.2.4) beschriebenen Grundleistung zwingend optionale Leistungen anzubieten, welche aus Sicht des Auftraggebers ggf. wünschenswerte Ergänzungsleistungen zu der ausgeschriebenen Grundleistung umfassen. Insgesamt sind vom Bieter neben der Grundleistung vier optionale Leistungsbausteine anzubieten:
1. Option OL1 optionale Linie GA;
2. Option OL2 optionale Linie MD;
3. Option WE1 Wochenend- und Abendverkehr auf der Linie GU1;
4. Option WE2 Wochenend- und Abendverkehr auf der Linien GU2 und GU3.
Eine etwaige Beauftragung einer oder mehrerer (ggf. auch aller) angebotenen Optionen erfolgt innerhalb von 10 Wochen nach Zuschlagserteilung für die Grundleistung. Die optionalen Leistungen sind ab 9.4.2018 auszuführen (gleichzeitige Betriebsaufnahme zusammen mit der ausgeschriebenen Grundleistung)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tunnelklick« (6. September 2017, 12:19)


DaniDADI

FNF-User

Beiträge: 660

Wohnort: Weiterstadt-Braunshardt

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. September 2017, 15:02

Ich hoffe das sich Winzenhöller behaubten kann. Winzenhöller könnte als Sub auch Jungermann verwenden. Was ich nicht hoffe ist, dass die BVH, Regio Bus Mitte sich bewirbt, weil sie nur mit Ivecos und MANs kommen. Was cool wäre, wenn die SLB diese Linien gewinnen würde, damit sie wieder eigene Linien zum Betreiben haben.

3

Donnerstag, 21. September 2017, 22:03

Die Firma StadtLandBus wird sich nicht auf diese Ausschreibung bewerben.
Da hat der Gesellschafter "Jungermann" vorrang, ebenso hat sich Jungermann auf die StadtLandBus-Linien nicht beworben.
Busbilder aus Da-Di? -> www.bus-darmstadt.de

4

Freitag, 22. September 2017, 21:45

Ich hoffe das sich Winzenhöller behaubten kann. Winzenhöller könnte als Sub auch Jungermann verwenden.

Ich weiß nicht ob du es so gemeint hast, aber es geht hier nicht um die zurzeit von Winzenhöhler gefahrenen Linien von Groß-Umstadt nach Darmstadt bzw. umgekehrt, sondern es geht um die zurzeit von Jungermann gefahrenen Linien in und um Groß-Umstadt (K64 bis K70).

So wie ich das Unternehmen Winzenhöhler einschätze, haben die den Ehrgeiz alles selbst zu machen und würden gar nix an Subunternehmer vergeben.

Von mir aus kann Jungermann wieder als Ausschreibungsgewinner hervorgehen. Das tut der Unternehmensvielfalt im Landkreis gut. Konkurrenz belebt das Geschäft und auch für die Busfahrer in der Region ist es schön, wenn mehrere Arbeitgeber zur Verfügung stehen.
Falls man mit einem Arbeitgeber nicht so gut zurecht kommt, kann man es ja beim nächsten versuchen 8o
Wenn in 5 bis 10 Jahren alle, oder fast alle Linienbündel in der Hand eines Unternehmens wären, sei es Winzenhöhler oder DB oder Fischle oder ... , das wäre doch eine grausige Vorstellung.

DaniDADI

FNF-User

Beiträge: 660

Wohnort: Weiterstadt-Braunshardt

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. November 2017, 15:42

Steht schon fest welche Busse benutz werden sollen und ob gebraucht Busse erlaubt sind?

Und könnten darunter wegen den steigenden Fahrgastzahlen auch 13 Meter LEÜs sein?

Und würden 15 Meter Busse auf diesen Linien sin machen?