Sie sind nicht angemeldet.

61

Montag, 9. Oktober 2017, 11:40

Gibt es überhaupt irgendwo ein System für die Nummerierung von Linien? Und wer soll das warum nachvollziehen? Mir als gemeinem Beförderungsfall ist es ziemlich wurscht, ob die Liniennummer des Verkehrsmittels, dessen pünktliche Abfahrt ich ersehne, zufällig oder systematisch vergeben wurde.

Gerade WEIL es völlig egal ist, ist es doch so schön, dass wir uns hier zusammen den Kopf darüber zerbrechen können ;)

Ich finde es jedenfalls etwas amüsant, dass die damalige Linie 940 mehr oder weniger aufwändig in 551 umbenannt wurde, um die alte Bahnbus-Nummer zu RMVisieren (ich glaube, in Anlehnung an die - damaligen - Regionalbahn-Nummern war die Argumentation) und der neue "Schwesterbus" wieder eher nach der alten Nummer klingt.

Ansonsten habe ich mir über die mögliche Logik auch schon den Kopf zerbrochen. Das einzig Offensichtliche scheint mir die "Familie" X26 / 260 / 261 zu sein. (Und davon abgeleitet dann wohl einfach die X27 als nächste Nummer.)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sebastian« (9. Oktober 2017, 11:41)


62

Samstag, 18. November 2017, 12:56

RMV: Das Schnellbusnetz wird erweitert

In der Pressemitteilung zum Fahrplanwechsel fasst der RMV die Veränderungen zusammen:

Zitat

Schnellbusse im Rhein-Main-Gebiet

Das Schnellbusnetz wird auf folgenden sieben Linien nochmals ausgebaut:

X17: Wird von Hofheim über den Frankfurter Flughafen nach Neu-Isenburg verlängert. Die Busse fahren montags bis freitags alle 30 statt 60 Minuten sowie morgens früher und später. Außerdem auch sonn- und feiertags und damit täglich.
X19 (Frankfurt Flughafen – Obertshausen): Der 30-Minutentakt montags bis freitags wird in die Abendstunden verlängert und auf die Wochenenden ausgedehnt.
X26 (Wiesbaden – Hofheim – Bad Homburg): Als Reaktion auf hohe Straßenauslastung angepasste Fahrzeiten und angepasster Linienweg für höhere Pünktlichkeit. Regionalbuslinie 262 fährt wieder im Halbstundentakt von Hofheim nach Wiesbaden.
X57 (Hanau – Frankfurt-Enkheim): Schnelle Verbindung von Hanau nach Frankfurt-Enkheim mit dortigem Anschluss zur U-Bahn.
X64 (Obertshausen – Hanau Hbf – Hanau Freiheitsplatz): Die Linie wird zur Hanauer Innenstadt verlängert und fährt alle 60 Minuten zwischen 6 und 21 Uhr – auch samstags.
X83 (Offenbach – Neu-Isenburg – Langen): Beschleunigung bisheriger Regionalbuslinie
X97: Neue Direktlinie zwischen Bad Vilbel und Offenbach mit Fahrten montags bis samstags. Angeboten wird ein 30-Minuten-Takt.

Schnellbusse im Landkreis Darmstadt-Dieburg

Drei regionale Buslinien im Landkreis Darmstadt-Dieburg werden zu Schnellbuslinien, wobei Linienverlauf und Fahrzeiten unverändert bleiben:

Linie X71 (bisher 681) Darmstadt – Groß-Umstadt – Heubach – Wiebelsbach
Linie X74 (bisher 684) Darmstadt – Münster – Eppertshausen – Ober-Roden
Linie X78 (bisher 682) Darmstadt – Groß-Zimmern – Klein-Zimmern – Semd

Marburg-Biedenkopf und Lahn-Dill

Neue Schnellbuslinie X38 Marburg – Gladenbach zusätzlich zur bestehenden Regionalbuslinie 383.

63

Samstag, 18. November 2017, 15:02

Zitat

Drei regionale Buslinien im Landkreis Darmstadt-Dieburg werden zu Schnellbuslinien, wobei Linienverlauf und Fahrzeiten unverändert bleiben:
Dieser Satz des RMV könnte auch aus dem Postillon stammen.

Uli Nobbe

FNF-User

Beiträge: 43

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Irgendwas mit Ton und Licht

  • Nachricht senden

64

Samstag, 18. November 2017, 17:03

Zitat

Drei regionale Buslinien im Landkreis Darmstadt-Dieburg werden zu Schnellbuslinien, wobei Linienverlauf und Fahrzeiten unverändert bleiben:
Dieser Satz des RMV könnte auch aus dem Postillon stammen.

:D :D :D
... unterschreibe ich voll. *kopfschüttel*

Aus früheren Zeiten kenne ich noch den 684er mit dem Ritt Darmstadt - Münster, aber auch Münster - Ober-Roden. Der reinste Bummelbus.

Natürlich ist es wichtig, bestehende und auch neue Siedlungen in Münster und Eppertshausen anzubinden - aber mit einer so genannten Schnellbuslinie?
Wer mal die Hoppelschleife Münster Hallenbad - Schule auf der Aue gefahren ist, denkt eher an einen Stadtbus; gleiches gilt für den Eppertshäuser Kreisel / Neubaugebiet.
Auch dieser Breidert-Schlenker ist so ein Fall (der im übrigen bestens vom OF-95 bedient werden kann!).

Mit den anderen Linien dürfte es vermutlich nicht wesentlich besser aussehen.

Doch, das hat schon was von Realsatire. Alter Wein in neuen Schläuchen.
Peinlich, peinlich. :rolleyes:

Johony

FNF-User

Beiträge: 1 823

Wohnort: 459/64 G/U

Beruf: Links-/Rechtsausleger

  • Nachricht senden

65

Samstag, 18. November 2017, 18:42

Ich denke, dass die subjektive Wahrnehmung der Umfahrung Dieburgs auf dem Linienweg nicht unerheblich ist, wenn man entsprechend weiter in den Ostkreis, bzw. Nachbarkreis fahren will. Außerdem waren die 68x'er-Linien hier schon immer Schnellbusse in dem Sinne, auf den letzten Metern vor Darmstadt Halte auszulassen, im "Startbereich" aber entsprechend den Ort zu erschließen.
Jakkeline, nich den Marzel mit die Schüppe auf'n Kopp kloppen!
________ _ _ _ _ _ _

Freundliche Grüße!

Uli Nobbe

FNF-User

Beiträge: 43

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Irgendwas mit Ton und Licht

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 23. November 2017, 11:52

Außerdem waren die 68x'er-Linien hier schon immer Schnellbusse in dem Sinne, auf den letzten Metern vor Darmstadt Halte auszulassen, im "Startbereich" aber entsprechend den Ort zu erschließen.

Ich kann hier konkret nur für den 684er antworten, aber: Abgesehen von der Siedlung Breidert greift Deine These bei dieser Linie bemerkenswerterweise nicht.

Die von mir beschriebenen Bummelbus-Schleifen in Eppertshausen und Münster finden nur bei der Tour Richtung Ober-Roden statt, nicht aber in Richtung Darmstadt.
Bei der Tour Ober-Roden > Darmstadt fährt der 684 tatsächlich wie ein Schnellbus durch Eppertshausen und Münster, um dann auf die B45 / B26 nach Darmstadt aufzufahren.
Erst auf dem Rückweg nach Ober-Roden werden zeitraubende Extra-Wege eingebaut.

So ganz schlüssig wirkt das nicht. Eher wie ein "Die in Darmstadt von Einkauf oder Arbeit erschöpften Umland-Bewohner bis vor die Tür fahren; wer will schon nach Ober-Roden?" und "Auf dem Hinweg nach Darmstadt sind alle frisch, da können sie auch zur weiter entfernten Haltestelle laufen".
Das wäre aber eine etwas eigensinnige Interpretation für eine Schnellbuslinie. :whistling: