Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 26. November 2017, 23:57

MVG firmiert jetzt als Mainzer Mobilität

Wie bereits im Thread zum Fahrplanwechsel vermutet, firmiert die MVG ab sofort als MAINZER MOBILITÄT, wie aus einer ganzseitigen Anzeige in der heutigen AZ hervorgeht.

3

Dienstag, 28. November 2017, 22:12

Die Fimierung hat sich nicht geändert. Aktuell steht immer noch die Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH im Handelsregister.

4

Dienstag, 28. November 2017, 22:20

Das wird auch so bleiben. Stand heute in der AZ. Genaueres kann ich gerne raussuchen. Mainzer Mobilität scheint nur die Marke zu sein, die Firmen (MVG, MVG meinRad, [noch] CBM, MVS etc.) bleiben vermutlich bestehen.

5

Dienstag, 28. November 2017, 22:45

Wäre halt nur wünschenswert, falls das so wäre, es nach außen auch so zu verdeutlichen. Man fährt weiterhin mit der MVG - die gehört wiederum zur Mainzer Mobilität.
Leider wurden da ein paar Schritte zu viel gemacht...

6

Mittwoch, 29. November 2017, 09:02

Wäre halt nur wünschenswert, falls das so wäre, es nach außen auch so zu verdeutlichen. Man fährt weiterhin mit der MVG - die gehört wiederum zur Mainzer Mobilität.
Leider wurden da ein paar Schritte zu viel gemacht...
So ist es gerade nicht. Die Mainzer Mobilität ist rechtlich nicht greifbar, so wie ich es verstanden habe.

Die weißen Aufkleber mit dem M werden nun schwarz überklebt - schön ist anders.
Cool aber die geänderten Innenanzeigen auf den Displays: nächste Haltestelle grün unterlegt, die Dreiecke des M in der oberen rechten Ecke.

Lukas

FNF-User

Beiträge: 175

Wohnort: Mühlheim (ehemals Offenbach)

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. November 2017, 17:32

Dann folgen die Mainzer nun also auch dem Vorbild Offenbach...

8

Mittwoch, 29. November 2017, 18:10

Die weißen Aufkleber mit dem M werden nun schwarz überklebt

Wie nun?

Bisher kannte ich nur das MVG-Logo auf den Bussen und das bunte "M" als Dachmarke für die Mainzer Stadtwerke (wozu auch die MVG gehört). Natürlich macht es Sinn, das "M" auf den Stadtbussen zu bewerben.

Was für weiße Aufkleber (mit buntem "M") sind denn nun gemeint, die jetzt schwarz überklebt werden?

Wurden die MVG-Aufkleber durch weiße mit dem buntem "M" überklebt und nun deckt man diese wieder zu, bis man entschieden hat, was nun auf die MVG-Busse kommt?

9

Mittwoch, 29. November 2017, 19:12

Nein, es gab bei Einführung des „M“ beim Mainzer Stadtwerke-Konzern weiße Aufkleber mit buntem „M“ und dem Schriftzug „Mainzer Verkehrsgesellschaft“. Nach der Einführung der Marke „Mainzer Mobilität“ wurden jetzt die weißen „M“-Aufkleber mit schwarzen „M“-Aufklebern und dem Schriftzug „Mainzer Mobilität“ überklebt.

Alles sehr wirr, ich hoffe, Du verstehst jetzt, was ich meine. :)

10

Donnerstag, 30. November 2017, 09:05

Bisher kannte ich nur das MVG-Logo auf den Bussen und das bunte "M" als Dachmarke für die Mainzer Stadtwerke (wozu auch die MVG gehört). Natürlich macht es Sinn, das "M" auf den Stadtbussen zu bewerben.
Das MVG-Logo, das du meinst, ist seit mehr als einem Jahr Geschichte!

11

Donnerstag, 30. November 2017, 18:30

Danke, jetzt habe ich verstanden. Kann jemand bitte ein Foto von dem M auf weißem Grund mit dem Schriftzug einstellen?

Bis ich wieder in Mainz bin, finde ich bestimmt keinen Bus mehr damit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (30. November 2017, 18:31)


Mike Hartel

FNF-User

Beiträge: 168

Wohnort: Nierstein bei Mainz

Beruf: Altenpflegehelfer / Rettungungssanitäter im Katschutz beim ASB

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 30. November 2017, 23:14

http://www.mvg-mainzelbahn.de/

Ist zwar eine ganze HP Seite aber oben links ist das alte Logo zu sehen

lg Mike

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mike Hartel« (30. November 2017, 23:15)


13

Freitag, 1. Dezember 2017, 10:41

Wird das melonengelb auf der Homepage noch an das Orange aus der letztjährigen Zeitungsinformation zum Fahrplanwechsel angepasst? Das harmonierte sehr gut mit dem M, während das melonengelb sich in dem M nicht wiederfindet.

14

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:42

Danke, @Mike, für den Link.

Wenn man nun die Grundfarbe der MM-Busse auf eines der Farben im M anpasst, hat man das Problem, dass beim Druck auf diese Grundfarbe eines der kleinen Dreiecke "unsichtbar" wird.

Den ganzen Fuhrpark wegen so einer Nuance umzulackieren, halte ich für Geldverschwendung. Wo soll denn das ganze Geld für den vielen Quatsch in Deutschland herkommen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (1. Dezember 2017, 17:43)


15

Freitag, 1. Dezember 2017, 18:32

Bestehende Wagen wird man nicht anpassen, aber die erwarteten Neuwagen nächstes Jahr könnten durchaus ein neues Design bekommen.

16

Freitag, 1. Dezember 2017, 18:36

Die "andere" MVG (München) fährt ja bei U-Bahn und Tram auch mit drei verschiedenen Design's herum. Nur beim Bus ist alles neu, weil diese Fahrzeuge über die Jahre schneller ausgetauscht wurden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (1. Dezember 2017, 18:37)


Mike Hartel

FNF-User

Beiträge: 168

Wohnort: Nierstein bei Mainz

Beruf: Altenpflegehelfer / Rettungungssanitäter im Katschutz beim ASB

  • Nachricht senden

17

Freitag, 1. Dezember 2017, 21:47

Die MVG hat am Anfang auch einige O 405 G O 405 N und SG 242 sowie einige M Wagen umlackiert.

18

Freitag, 1. Dezember 2017, 21:57

746 und 788 fahren nach Entfernen der bisherigen Eigenwerbung auch in einem besonderen Gelb umher.

Mike Hartel

FNF-User

Beiträge: 168

Wohnort: Nierstein bei Mainz

Beruf: Altenpflegehelfer / Rettungungssanitäter im Katschutz beim ASB

  • Nachricht senden

19

Freitag, 1. Dezember 2017, 22:21

So war das auch einige Zeit beim 276

20

Samstag, 2. Dezember 2017, 08:47

Der Vorteil der MVG gegenüber der OVB ist, dass die derzeitige Lackierung zu einem bunten Dachmarkenlogo noch einigermaßen passt, also das CI der Fahrzeuge beibehalten werden kann. Die rot-weißen Busse der OVB hingegen lassen gar nicht erkennen, dass sie zur grünen SOH gehören.
Meiner Meinung hätte man die traditionelle Lackierung beibehalten können. Aber immerhin werden hier nur die neuen Busse mit dem neuen Design versehen. Wenn natürlich ein Wagen mal warum auch immer einen neuen Anstrich benötigt, kann man natürlich auch diesen das neue Design verpassen. So macht es zumindest die BVG.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (2. Dezember 2017, 08:48)