Sie sind nicht angemeldet.

41

Samstag, 3. Juni 2017, 10:36

Natürlich bei selbsterlebten oder besser gesagt selbst erlittene Verspätungen.
In der Regel wären vier Fahrten pro Tag noch einigermaßen plausibel erklärbar. Für ÖPNV gestützte Kurierdienste auch mehr, aber das wird schon schwieriger. Falls so etwas überhaupt ausgewertet wird.

42

Samstag, 3. Juni 2017, 20:36

Hat denn jemand von euch schon einen Garantieantrag bearbeitet bekommen?

43

Samstag, 3. Juni 2017, 23:46

Bislang habe ich nur die Eingangsbestätigung. Früher ging das schneller.... :)

44

Sonntag, 4. Juni 2017, 10:58

Am Wochenende wird dort keiner die Anträge bearbeiten. ;)

45

Sonntag, 4. Juni 2017, 11:38

denon hat es doch schon am Freitag geschrieben: :rolleyes:

Die Eingabe über das 10 Minuten Portal ist ziemlich schnell gemacht. Und nach knapp einer Stunde hatte ich bereits die Mail mit der Erstattungszusage.

46

Dienstag, 6. Juni 2017, 09:42

Mein Fall vom 1. Juni wurde auch am gleichen Tag bearbeitet. Der vom 2. Juni steht noch aus. Heute war ich leider "nur" mit +9 unterwegs ;)
Die RB67/68/RE60 sind auch Dauerkandidaten. Trotz momentaner Baustelle und keinem weiteren Betrieb auf der Strecke fährt da nichts pünktlich.

47

Dienstag, 6. Juni 2017, 22:25

Ich habe heute meine ersten beiden Anträge bearbeitet bekommen. Immerhin 5,80 € ergattert. ;)

denon

FNF-User

Beiträge: 87

Wohnort: Taunus

Beruf: Softwareengineer

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 7. Juni 2017, 17:22

Moin,

ich hatte auch gestern meine zweite Erstattung. Ging wieder sehr schnell und ziemlich simpel.

Ich bin mal gespannt, wie lange das noch so unkompliziert abläuft. Irgendwann wird denen das zu teuer. Nicht zuletzt weil ein gewisser Prozentsatz an Missbrauch möglich ist.

Gruß

49

Mittwoch, 7. Juni 2017, 17:27

Ich habe heute meine ersten beiden Anträge bearbeitet bekommen. Immerhin 5,80 € ergattert. ;)
Ich hab das immernoch nicht ganz kapiert. Man bekommt ja diese Mails von wegen das man die Summe xy erstattet bekommt. Sammelt man die Vorgangsnummern und geht dann in die Mobizentrale?

50

Mittwoch, 7. Juni 2017, 17:50

Nach dem, was hier geschrieben steht, erinnert es an das frühere Sammeln von Rabatt-Marken :thumbsup:

Beiträge: 2 644

Wohnort: M 490 - D 340 - D 346 - ICE 20

Beruf: Naturforscher - Forschernatur

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 8. Juni 2017, 08:57

@Kevin: genau du gehst mit einer Liste Nummern und den entsprechenden Fahrkarten zur Zentrale und die suchen das raus, kopieren Fahrkarte bei noch gültiger Zeitkarte oder nehmen die Fahrkarte und dann bekommst du Geld

52

Mittwoch, 13. September 2017, 21:37

Ich habe einen ganzen Schwung Nummern (10 Stück) eingelöst und bei der Bearbeitung auf die Uhr geschaut. Vom Augenblick der Überreichung der Nummern und Erhalt des Geldes vergingen nur 2 Minuten :!:
Ich hatte die Befürchtung, dass jede Nummer einzeln eingegeben und mit etlichen Mausklicks bestätigt werden muss und rechnete eher so mit 15 Minuten Bearbeitungszeit.

Jetzt fehlt nur noch, dass man bis zu einem Jahr Zeit hat, das Geld abzuholen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (13. September 2017, 21:39)


53

Mittwoch, 13. September 2017, 23:00

Ich hatte die Befürchtung, dass jede Nummer einzeln eingegeben und mit etlichen Mausklicks bestätigt werden muss und rechnete eher so mit 15 Minuten Bearbeitungszeit.
So war das auch Anfangs. Es wurden sogar die entsprechenden Zeitkarten, also vor dem eTicket Zeitalter, kopiert.

54

Montag, 18. Dezember 2017, 20:37

Die Tage hatte ich eine ganz eigene Interpretation der 10 Minuten Garantie erlebt:

Als sich wieder eine Sammlung an Nummern für die Auszahlung hatte, ging das so schnell, dass ich die U-Bahn genau 10 Minuten später erreicht habe, als wenn ich beim Umsteigen an der Hauptwache versucht hätte, ohne Aufenthalt die nächstbeste Bahn zum Ziel zu bekommen.

D.h.: Die Auszahlung der Erstattung ging so schnell, dass ich garantiert die Bahn 10 Minuten später erwischte :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (18. Dezember 2017, 20:39)


55

Montag, 19. Februar 2018, 08:05

Zitat

380.000 Anträge bei RMV-10-Minuten-Garantie in acht Monaten
30.000 Nutzer / 380.000 Anträge / 700.000 Euro Auszahlungssumme / Wichtiger Servicebaustein / ProBahn lobt Angebot und empfiehlt Weiterentwicklung


Mehr als 30.000 Fahrgäste haben seit Start der 10-Minuten-Garantie des RMV diesen Service in Anspruch genommen. Die Kunden stellten rund 380.000 Anträge und bekamen insgesamt über 700.000 Euro ausgezahlt.

„81 Prozent unserer Fahrgäste sagen, dass sie mit der 10-Minuten-Garantie zufrieden sind. Für unsere Fahrgäste ist die Garantie ein wichtiger Service, den wir weiter ausbauen wollen“, so RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat.

Wilfried Staub, Pressesprecher PRO BAHN: „Wir begrüßen die Vorreiterrolle des RMV in Sachen Fahrgastrechte. Die Nutzerzahlen belegen, dass die Fahrgäste das Angebot angenommen haben. Wir freuen uns auf die angekündigten Weiterentwicklungen und werden diese kritisch begleiten. PRO BAHN würde sich wünschen, dass weitere Verkehrsverbünde schnellstmöglich dem Beispiel des RMV folgen würden.“

RMV-10-Minuten-Garantie hat Vorreiterrolle

Die seit Juni 2017 angebotene RMV-10-Minuten-Garantie ist deutschlandweit für einen Verkehrsverbund mit vergleichbarer Größe, Verkehrsbelastung und regionaler Vielfältigkeit ein einmaliges Angebot. Ab zehn Minuten Verspätung am Ziel, auch wenn ein Umstieg nicht geklappt hat, gibt es je nach Fahrkartenart den Fahrpreis vollständig oder anteilig zurück.

Anträge für die 10-Minuten-Garantie können online innerhalb von sieben Tagen nach einer ausgefallenen oder verspäteten Fahrt gestellt werden. Das Geld gibt es nach erfolgter Bearbeitung unter Vorlage der Originalfahrkarten an ausgewählten RMV-Mobilitätszentralen und an RMV-Vertriebsstellen zurück. Bei Bedarf können Garantiefälle auch gesammelt und in Summe vor Ort ausbezahlt werden.

Bei Einzelfahrkarten wird der volle Fahrpreis bis maximal sechs Euro in der 2. Klasse und acht Euro in der 1. Klasse erstattet. Bei Zeitkarten wie Monats- und Jahreskarten wird abhängig von der Preisstufe der Preis anteilig erstattet. Aus-zahlungen sind bereits ab 50 Cent möglich. Alternativ zur Fahrpreiserstattung können nach 21 Uhr Taxikosten bis 25 Euro übernommen werden.

Insgesamt nutzen pro Tag rund 2,5 Millionen Fahrgäste die Busse und Bahnen im RMV.
Quelle: RMV Presseinformation
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt

DaniDADI

FNF-User

Beiträge: 744

Wohnort: Weiterstadt-Braunshardt

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

56

Montag, 19. Februar 2018, 12:33

Meine Frage hierzu lautet: Gilt das auch für das Hessenweite Schülerticket, denn dann könnten die ganzen Schulbusse im Winter bei winterlichen Straßenbedingungen richtig teuer werden für den RMV.

Meine Frage ist auch, ob die 10 Minuten Garantie auch gilt, wenn der Bus pünktlich kommt, aber er so überfüllt ist, dass ich nicht mehr mitkomme, als Beispiel die Linie H in DA, die sehr häufig überfüllt ist.

57

Montag, 19. Februar 2018, 14:06

Wenn jetzt noch das Prozedere der Auszahlung kundenfreundlich gestaltet werden würde. Nicht jeder kommt ohne Weiteres an einer Auszahlungsstelle vorbei.
Möglicherweise wäre dann sber die Antragsflut um ein vielfaches größer.

58

Montag, 19. Februar 2018, 21:14

Meine Frage hierzu lautet: Gilt das auch für das Hessenweite Schülerticket, denn dann könnten die ganzen Schulbusse im Winter bei winterlichen Straßenbedingungen richtig teuer werden für den RMV.

Meine Frage ist auch, ob die 10 Minuten Garantie auch gilt, wenn der Bus pünktlich kommt, aber er so überfüllt ist, dass ich nicht mehr mitkomme, als Beispiel die Linie H in DA, die sehr häufig überfüllt ist.
Zu Frage 1: Ja, es gibt 50 Cent, siehe hier: https://www.rmv.de/c/fileadmin/documents…ge_2_Klasse.pdf
Zu Frage 2: Nein, in diesem Fall gibt es kein Geld zurück. (siehe auch die Erfahrungen von @Re465 im Zusammenhang mit der Odenwaldbahn)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »olieisenbahn« (19. Februar 2018, 21:16)


59

Dienstag, 20. Februar 2018, 06:48

Für Frage zwei: Was wäre, wenn die Haltestelle ausgelassen würde, also einfach mal vorbeigefahren? Zählt das dann als Ausfall?
Ansonsten gilt wohl, einsteigen und verzögern?

60

Donnerstag, 1. März 2018, 15:23

Zitat

Weitere Auszahlungsstellen für 10-Minuten-Garantie
Seit Jahresbeginn 17 neue Auszahlungsstellen / RMV bringt Service noch näher an die Alltagswege der Fahrgäste


Gemeinsam mit seinen Verbundpartnern baut der RMV den Service seiner 10-Minuten-Garantie aus: Ab sofort können Fahrgäste in 17 neuen Auszahlungsstellen den Erstattungsbeitrag der 10-Minuten-Garantie abholen. Damit gibt es acht Monate nach Einführung des Services 49 Anlaufpunkte für die Rückerstattung. "Die neuen Auszahlungsstellen liegen an wichtigen Verkehrsknotenpunkten wie dem Frankfurter Hauptbahnhof", sagt RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat. "So können unsere Kundinnen und Kunden die Erstattungsbeiträge der 10-Minuten-Garantie bequem auf ihren täglichen Wegen abholen."

In den kommenden Monaten soll die Zahl der Auszahlungsstellen im RMV-Gebiet auf insgesamt 60 anwachsen. Sie werden von der DB Vertrieb GmbH, lokalen Nahverkehrsorganisationen wie der DADINA sowie von lokalen Verkehrsunternehmen wie der VGF betrieben. Die aktuelle Liste der Auszahlungsstellen kann jederzeit unter www.rmv.de abgerufen werden.

So funktioniert die Rückerstattung

Wer mit dem RMV unterwegs ist und mehr als zehn Minuten zu spät an seinem Ziel ankommt, bekommt mit der 10-Minuten-Garantie den Fahrpreis je nach Fahrkartenart vollständig oder anteilig zurück – das ist deutschlandweit für einen Verkehrsverbund dieser Größe einmalig.

Anträge für die Rückerstattung können online innerhalb von sieben Tagen nach einer ausgefallenen oder verspäteten Fahrt gestellt werden. Das Geld gibt es nach erfolgter Bearbeitung unter Vorlage der Originalfahrkarten an ausgewählten RMV-Mobilitätszentralen und an RMV-Vertriebsstellen zurück. Bei Bedarf können Garantiefälle auch gesammelt und in Summe vor Ort ausbezahlt werden.

Bei Einzelfahrkarten wird der volle Fahrpreis bis maximal sechs Euro in der 2. Klasse und acht Euro in der 1. Klasse erstattet. Bei Zeitkarten wie Monats- und Jahreskarten wird abhängig von der Preisstufe der Preis anteilig erstattet. Auszahlungen sind bereits ab 50 Cent möglich. Alternativ zur Fahrpreiserstattung können nach 21 Uhr Taxikosten bis 25 Euro übernommen werden.

Mehr als 30.000 Fahrgäste haben seit Start der 10-Minuten-Garantie des RMV diesen Service in Anspruch genommen. Die Kunden stellten rund 380.000 Anträge und bekamen insgesamt über 700.000 Euro ausgezahlt. Insgesamt nutzen pro Werktag rund 2,5 Millionen Fahrgäste die Busse und Bahnen im RMV.

"81 Prozent unserer Fahrgäste sagen, dass sie mit der 10-Minuten-Garantie zufrieden sind. Für unsere Fahrgäste ist die Garantie ein wichtiger Service, den wir weiter ausbauen wollen", so Ringat.
Quelle: RMV Presseinformation
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt