Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 9. März 2018, 14:06

Pläne für Tram-Verlängerung in Griesheim

Echo online berichtet heute über Pläne einer Tramverlängerung innerhalb Griesheims (nicht ins Ried). Im Auftrag der Stadt Griesheim hat HEAG mobilo 4 Varianten untersucht.

Drei führen rund 800 Meter weit bis in Höhe der Kreuzung der B 26 mit der L 3303. Dort könnte eine Park-and-ride-Anlage für die Fahrgäste aus dem Ried geschaffen werden könnte. Die vierte Variante führt über 1,5 Kilometer, schwenkt in Richtung Süden und endet mit einer Wendeschleife im Bereich des Flechsgrabens. Vorteil: Das Neubaugebiet wird komplett angebunden.

Ich wäre für die 1,5 km Verlängerung bis ins Neubaugebiet. Das wäre dann nichts Halbes sondern was Ganzes und Griesheim hätte endlich auch ein bisschen Südanbindung mit dem ÖPNV. Für Ortsunkundige: Die Stadt ist in den letzten Jahren im Norden und Süden durch Neubaugebiete stark gewachsen. ÖPNV gibt es aber (außer AST) nur mit der Tram in Ost-West-Ausrichtung auf der Hauptstraße in der Mitte der Stadt. Der im Artikel erwähnte T30 ist natürlich völlig unpassend für ein attraktives Angebot.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »B80C« (9. März 2018, 14:20) aus folgendem Grund: Ergänzungen


Jörn

FNF-User

Beiträge: 497

Wohnort: Aulendorf

Beruf: Selbstständig, IT-Berater, Trainer, Autor ...

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. März 2018, 18:19

Schon wieder eine Neubaustrecke für die Darmstädter Straßenbahn?

Ich bin gespannt: Bei den hier üblichen Planungszeiträumen und der sich unvermeidlich wohl bald gründenden Interessengemeinschaft GEGEN die Tram habe ich Zweifel, ob ich das noch erlebe...

3

Samstag, 10. März 2018, 20:03

Schon wieder eine Neubaustrecke für die Darmstädter Straßenbahn?

Ich bin gespannt: Bei den hier üblichen Planungszeiträumen und der sich unvermeidlich wohl bald gründenden Interessengemeinschaft GEGEN die Tram habe ich Zweifel, ob ich das noch erlebe...

Achtung ... Bauherr ist nicht die Stadt Darmstadt ... schauen wir mal ob Griesheim es besser kann

4

Sonntag, 11. März 2018, 13:46

Bauherr wäre aber auch nicht die Stadt Griesheim, Vorhabenträger (=Bauherr) wäre HEAG Mobilo, Griesheim wäre aber finanziell mit im Boot, weshalb man das gegen die Stadt natürlich nicht machen könnte.