Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Mittwoch, 24. August 2016, 22:25

Hat jemand Infos, ob das Konzept so beschlossen wurde? Tante Gockel findet nichts.

Disponent

FNF-User

Beiträge: 740

Wohnort: Darmstadt

Beruf: keine Angabe

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 31. August 2016, 18:22

Die eigentliche Entscheidung

fasst die DADINA im Spätherbst. Erst danach werden die Leistungen bei den Unternehmen bestellt. Wenn du also Informationen möchtest bleibt dir nur der Weg über die Dadina. Zwischenzeitlich gab es sogar Überlegungen die Linie bis zu Loop durchzubinden. Wie weit das Ganze dann aber umgesetzt wird, weiß nur die Dadina.

43

Donnerstag, 17. November 2016, 18:43

Laut RMV-Fahrplanauskunft muss auch in 2017 weiterhin am Oberwaldhaus umgestiegen werden. Also nix mit einer Verbesserung für Messel.

44

Donnerstag, 17. November 2016, 19:04

Sind denn in der RMV-Fahrplanauskunft schon die neuen Fahrpläne hinterlegt?
Könnte mir vorstellen das man einfach immer den aktuelle Fahrplan auf "für immer" bzw. auf "bis der neue eingepflegt ist" einstellt?

45

Freitag, 25. November 2016, 11:04

Laut RMV-Fahrplanauskunft muss auch in 2017 weiterhin am Oberwaldhaus umgestiegen werden. Also nix mit einer Verbesserung für Messel.

Laut einem Artikel im Echo vom heutigen Freitag soll es voraussichtlich im April 2017 so weit sein. Heag und Dadina müssen noch ausdiskutieren, ob mit 6 oder 7 Bussen gefahren wird.

Disponent

FNF-User

Beiträge: 740

Wohnort: Darmstadt

Beruf: keine Angabe

  • Nachricht senden

46

Samstag, 26. November 2016, 09:01

Warum muss man diskutieren?

Derzeit fährt die Linie F werktags mit fünf Kursen, was wegen des hohen Verspätungsgrads auch braucht. Die Fahrzeit ist einfach zu knapp. Die Linie U fährt mit zwei Kursen, macht sieben. Wenn ich jetzt einen Kurs herauslösen will, sind zumindest die Kurse nach Urberach nicht mehr pünktlich. Man plant also Verspätung mit ein? Das passt aber in das Darmstädter Gesamtkonzept. Man hat jahrelang Fahrzeiten, Umläufe und Signalanlagen optimiert. Jetzt nimmt man es brutalst zurück. Wider besseren Wissens wird an der Berliner Allee der Verkehr von und zum HBF bevorzugt. Die Linien 4,9 und eben auch die F bleiben auf der Strecke. Wenn die nicht geradeaus fahren können, stehen die Fahrzeuge zum Bahnhof hintendran. Teilweise bis 6 Minuten. Was da aufläuft kann sich jeder denken. An allen umgebauten LSA spricht man nur noch von Beeinflussung nicht mehr von Vorrang. Siehe Linie 2 und 9 zwischen Roßdörfer Platz und Herdweg. Früher sah man im Forum öfter Riesenbanner der Grünen. Angekommen in der Realität herrscht Funkstille. Der ÖPNV in Darmstadt ist noch in Ordnung, aber irgendwann sollten verantwortliche Politiker und Nahverkehrsgesellschaft begreifen, dass man Linien die man durch Fahrzeitanpassungen und Verschlechterungen an der Infrastruktur durch Abbau von Wendezeiten völlig ruiniert. Die Linien am Hauptbahnhof haben jetzt schon zu wenig Wendezeit um den Bahnhof zu umfahren, man wollte ja dort eine Fußgängerzone. Dann soll man aber auch die Zeche für zusätzliche Fahrzeuge zahlen, wenn zum Beispiel die Linie 5 in Kranichstein auch nur drei Minuten Wendezeit hat. In dieser Stadt kann man nichts mehr kürzen, was sich auch an der Fahrweise vieler Fahrer erkennen lässt. Einsparen macht nur dort Sinn wo ein Futter vorhanden ist.

47

Donnerstag, 5. April 2018, 00:29

Buslinien F und U fahren ab 9. April bis nach Messel und Rödermark

Zitat

4.4.2018

Buslinien F und U fahren ab 9. April bis nach Messel und Rödermark
Taktlücken werden geschlossen – Kulturlinie zwischen Darmstadt und dem Welterbe Grube Messel – Im Stundentakt nach Rödermark


Gemeinsame Pressemitteilung der Wissenschaftsstadt Darmstadt, der Gemeinde Messel des Kreises Offenbach, der DADINA sowie der HEAG mobiBus

Fahrgäste, die mit den Buslinien F und U von Darmstadt nach Messel und Rödermark und zurück fahren möchten, müssen von Montag (9.4.) an nicht mehr an der Haltestelle „Oberwaldhaus“ umsteigen. Die beiden Buslinien werden umlaufmäßig verbunden und verkehren – zunächst probeweise für ein Jahr – durchgängig zwischen den Endhaltestellen in Messel und Rödermark-Urberach und in der Stadt.

Nach Ansicht der Darmstädter Verkehrsdezernentin, Stadträtin Dr. Barbara Boczek, und dem Ersten Kreisbeigeordneten Christel Fleischmann profitieren von der Umstellung alle Fahrgäste auf der Strecke. Denn zusätzlich zu den bereits heute vorhandenen Fahrten im Viertelstundentakt von der Darmstädter Innenstadt zum beliebten Freizeitgelände Oberwaldhaus können die Fahrgäste jede halbe Stunde direkt nach Messel und jede Stunde nach Rödermark fahren. Dieses attraktive Angebot wird wochentags zwischen 5 und 21 Uhr gelten. Am Wochenende wird die neue Buslinie F/U jede Stunde Darmstadt und Messel und alle zwei Stunden Darmstadt und Rödermark-Urberach umsteigefrei verbinden. Das sehr gute Fahrplanangebot in der Stadt Darmstadt bleibt an Wochenenden unverändert.

Die DADINA-Vorstandsvorsitzenden, freuen sich auf die attraktiven Fahrtmöglichkeiten, welche die neue „Kulturlinie“ schafft. „Die Buslinie F/U wird schließlich die Darmstädter Innenstadt mit dem Hauptbahnhof, die Mathildenhöhe und das Freizeitziel Oberwaldhaus sowie die Grube Prinz von Hessen und das Weltnaturerbe Grube Messel direkt verbinden. Ausflüge mit dem ÖPNV, auch am Wochenende, werden dadurch für Familien wie Einzelpersonen besonders bequem“, meint Dr. Boczek. Auch Bürgermeister Andreas Larem aus Messel und Andreas Maatz, Geschäftsführer der Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach (kvgOF) freuen sich über die Busliniendurchbindung: „Für Messel und Rödermark ist dies eine deutliche Verbesserung der ÖPNV-Anbindung, dies wird gerade auch von älteren Fahrgästen sehr begrüßt.“ Am Bahnhof Urberach wird es gute Anschlüsse mit der Dreieichbahn (RB61) nach Frankfurt geben und ab dem Bahnhof in Messel wird Anschluss an die Regionalbahn nach Darmstadt und Wiesbaden bestehen.

Die durchgebundene Buslinie wird vorerst bis April 2019 verkehren. Wenn das Angebot eine gute Resonanz bei den Fahrgästen findet und die Pünktlichkeit auf dem langen Linienweg zufriedenstellend ist, möchten die Wissenschaftsstadt Darmstadt und die anderen beteiligten Kommunen in Zusammenarbeit mit der HEAG mobiBus und der DADINA die neue Kulturlinie als einen wichtigen Bestandteil des städtisch-regionalen Nahverkehrsnetzes etablieren. Der neue Fahrplan kann unter www.dadina.de und www.heagmobilo.de eingesehen und heruntergeladen werden.
Quelle: HEAG mobilo

Uli Nobbe

FNF-User

Beiträge: 151

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Irgendwas mit Ton und Licht

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 5. April 2018, 02:21

Super! Klasse! Freudensprünge! Party schmeiß'!

Von Urberach direkt nach Darmstadt und zurück, das macht doch Laune. Werktags stündlich, das nenne ich durchaus amtlich (man ist als Orwischer ja net grad vom ÖPNV verwöhnt, da freut man sich schon über stündliche Takte); an Wochenenden muss ich noch nachschauen, inwieweit da mit den zwei Stunden eine Verbesserung eintritt.
Aber gut finde ich das Gesamtpaket allemal.

Die in der PM erwähnte gute Anbindung an die RB 61 in Urberach war bislang aber eher eine wacklige Angelegenheit und ich glaube kaum, dass da bessere Polster eingebaut werden. Schön wär's ja!
Hat die RB aus Frankfurt / Dreieich-Buchschlag auch nur eine winzige Verspätung, ist der Bus U Richtung Messel / Darmstadt weg, wenn der Fahrer nicht bewusst wartet. Ich habe den U schon wegfahren sehen, da stiegen gerade Fahrgäste aus der Dreieichbahn aus - das war schon dreist. Das ist, trotz kurzer Laufwege, bislang mit heißer Nadel gestrickt.
Der Rückweg - Messel Richtung Urberach via Bienengarten - ist auch nicht zwingend verspätungsfrei. Rein rechnerisch reicht das zwar meistens für den Umstieg in die RB Richtung Dreieich-Buchschlag / Frankfurt, aber der Umsteigeweg ist länger und das kann schon mal übelst eng werden. Dann hilft im Zweifel nur noch der Sprint rüber zur Haltestelle des OF-95 Richtung Dietzenbach via Ober-Roden, um dort eine S1 zu bekommen.

Ich werde das mal beobachten, aber der umsteigefreie Darmstadt-Zubringer, der hat schon was, ja. :thumbup:

DaniDADI

FNF-User

Beiträge: 788

Wohnort: Weiterstadt-Braunshardt

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 5. April 2018, 11:49

Was ich mich frage ist, warum konnte man nicht das ganz große Projekt aufbauen.

Was ich damit meine ist, den F oder U nicht nur nach Uberach zu verlängern, sondern gleich als Expressbus bis nach Rödermark-Ober-Roden Bahnhof, dann müsste man in Uberach keine Verknüpfung zwischen Dreieichenbahn und den Bus herstellen.

Uli Nobbe

FNF-User

Beiträge: 151

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Irgendwas mit Ton und Licht

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 5. April 2018, 15:43

Ich habe mir jetzt mal den Fahrplan heruntergeladen: Sieht gut aus. ^^

Es sind sogar die Fahrten der RB61 von und nach Frankfurt angegeben. Die Umsteigezeiten finde ich auch okay (Urberach > Darmstadt 6 Minuten, Darmstadt > Urberach bis zu 17 Minuten).
Hat da einer was am Plan gedreht? Macht ja wirklich Laune.

Ja, das Gesamtpaket gefällt mir. Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.

51

Montag, 9. April 2018, 14:50

Insgesamt nur konsequent.

Was nur auf Nachfrage in dem Hinweistext ergänzt wurde, ist die Tatsache das die Schulfahrten zur Edith-Stein-Schule und Lichtenbergschule damit der Geschichte angehören.

Ist somit auch der letzte Überrest der alten Linie U ab Kranichstein in die Innenstadt.

Bei der Lichtenbergschule ist das sicher verschmerzbar. Allerdings versteh ich dann die Daseinsberechtigung der anderen Verstärker auch nicht mehr.

Wobei, wenn man zur Edith-Stein-Schule laufen kann, dann kann man das sicher auch ab dem Hochschulstadion aus zur TU....

Duck und weg

52

Montag, 9. April 2018, 18:17

Heute früh auf der Rheinstraße Bus mit Anzeige "F/U Messel über Oberwaldhaus" gesichtet.