Sie sind nicht angemeldet.

K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 700

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

121

Sonntag, 15. April 2018, 20:41

multi:

Zitat


Ich finde dieses Lackieren der alten Elemente echt armselig. Wenn man sich mit dem Rest so viel Mühe gibt, dann hätten es die paar Wände auch verdient.

Zugegeben, ich kenne die aktuelle Situation nicht aus eigener Ansicht.
Ist aber vielleicht das Ziel, der Statiomsfarbe einen Wiedererkennungswert zu geben, indem man das einen der Gelbfrarbtöne der VGF Bahnsteige aufgreift?
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

122

Sonntag, 15. April 2018, 21:33

multi:

Zitat


Ich finde dieses Lackieren der alten Elemente echt armselig. Wenn man sich mit dem Rest so viel Mühe gibt, dann hätten es die paar Wände auch verdient.

Zugegeben, ich kenne die aktuelle Situation nicht aus eigener Ansicht.
Ist aber vielleicht das Ziel, der Statiomsfarbe einen Wiedererkennungswert zu geben, indem man das einen der Gelbfrarbtöne der VGF Bahnsteige aufgreift?

Ich habe nichts gegen das Gelb. Auch wenn das sehr intensiv und manch einem sicher zu "quietschich" ist. Ich störe mich daran, dass man über die alten Wandelemente und Geländer einfach nur drüberlackiert. Der Lack wird wieder abgehen. Eher kürzer als später.
Und man wollte ursprünglich den Verlauf der Wand begradigen. Auch das hätte der Station gut getan.
"Phantasie ist wichtiger als wie wo Wissen!"

(Etwas frei nach Albert Einstein)

123

Montag, 16. April 2018, 15:11

Das Kachelmuster der Säulen finde ich ganz okay. Ob es auf größeren Flächen auch gut aussieht, kann ich nicht beurteilen. Kacheln dürften wohl pflegeleichter sein.

124

Montag, 16. April 2018, 15:22

Der Lack wird wieder abgehen. Eher kürzer als später.
Passiert an den Handläufe bereits.

125

Freitag, 4. Mai 2018, 01:08

Hallo.

Ebenso soll die einzelne Rolltreppe neben dem Aufzug komplett eingehaust werden, sodass die "Schmuddelecken" zwischen Rolltreppe und Aufzugsschächten und unter der Rolltreppe verschlossen werden. Wie an der Taunusanlage sollen die Automaten dann wohl in die dabei entstehende Wand, auf die man vom Bahnsteigaufsichtsgebäude aus guckt, eingelassen werden. Was mit dem Bahnsteigaufsichtsgebäude selbst passiert, geht aus dem Plan für mich nicht schlüssig hervor.

Seit dem gestrigen Donnerstag ist der Aufzug, der den Querbahnsteig in der Haupthalle mit den Gleisen 103/104 verbindet, nicht mehr nutzbar. Die Rolltreppe daneben ist ebenfalls dauerhaft ausgeschaltet, noch kann man sie zu Fuß benutzen.

Die Arbeiten an Aufzug und Rolltreppe dauern bis August 2018, danach passiert bis November 2018 das gleiche mit Aufzug und Rolltreppe am Gleis 101/102.

Grüße ins Forum
Helmut
You'll Never Ride Alone.