Sie sind nicht angemeldet.

81

Dienstag, 6. März 2018, 17:51

@tunnelklick: Auf dem Festnetz dürfte in der Tat kein privater Kunde mehr per Minute abrechnen. Im Mobilfunk sind aber genug Prepaidkunden unterwegs die entweder keine Flatrate haben oder nur eingeschränkt, beispielsweise ins eigene Netz. (So einen Tarif habe ich beispielsweise, oder auch die Tarife von Aldi und Co, die sich wohl großer Beliebtheit erfreuen, sind so aufgebaut.)
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

82

Dienstag, 6. März 2018, 18:59

Was heißt insofern Ostzone?
Mir scheint wir sind Stationsvorsteher ein paar Jahrzehnte voraus.

Natürlich ist eine Hotline Festnetznummer ein Rückschritt zu 0800. Aber aus meiner Sicht zu verschmerzen

83

Dienstag, 6. März 2018, 20:19

Ich hing mal auf so einer Festnetznummer in einer Warteschleife und durfte für die 20 Minuten, die ich in der Warteschleife hing, blechen (das ist bei Festnetznummern immer noch erlaubt, nur bei Sondernummern (0180 oder 0190) ist das verboten). Ich zahle mit meinem Prepaid-Tarif 9 Cent pro Minute, also hat mich allein die Warteschleife 1,80 € gekostet. Das war dann ein ziemlich teurer Spaß.

MdE

FNF-User

Beiträge: 4 480

Wohnort: Im Einzugsbereich der TSB

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 6. März 2018, 21:02

Als ob man zwingend vor Ort die Nummer anrufen müsste... abfotografieren und Zuhause vom Festnetz anrufen.

Aber an der idyllischen Station im tiefen Odenwald ist wohl ebenso noch nicht angekommen, dass die Automaten Störungen selbständig an die Zentrale melden.

Beiträge: 4 714

Wohnort: einst (seit 1960) : Moskau - Paris, zuletzt: Moskau - Basel und seit 11.12.2011 auch wieder Moskau- Dribb-de-Bach - Paris / Nizza

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 6. März 2018, 21:48

Warum soll ich mir überhaupt die Mühe machen, eine Automatenstörung zu melden ? ?(

Wenn ich deshalb ohne Fahrschein einsteige und kontrolliert werde, sage ich das natürlich. :) Und wenn der Automat mir einen nennenswerten Betrag einbehält, ohne einen Fahrschein auszugeben, oder kein Wechselgeld rausrückt, melde ich das natürlich auch.

Aber sonst melde ich nur Störungen, die die Benutzbarkeit beeinträchtigen wie defekte Rolltreppen oder Aufzüge - sicherheitsrelevante Störungen natürlich auch. Vandalen in Aktion würde ich natürlich auch melden.

420 281-8

FNF-Team

Beiträge: 4 367

Wohnort: 127.0.0.1

Beruf: Ausfragen, betüddeln, verhätscheln und umgarnen

  • Nachricht senden

86

Mittwoch, 7. März 2018, 06:27

Werte Gemeinde![...]
Ist es vielleicht mal möglich, Beiträge ohne irgendwelche Ressentiments zu schreiben?!
Gruß, 420 281-8
Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

87

Montag, 12. März 2018, 15:35

Ironie

Ist es vielleicht mal möglich, Beiträge ohne irgendwelche Ressentiments zu schreiben?!

Werte Gemeinde!

Ich schreibe für Leser (m/?/!/w) mit einem gewissen Bildungshintergrund, die auch etwas Ironie vertragen.

Andere mögen sich mit Anmache zurückhalten.

Gruß

Stationsvorsteher

420 281-8

FNF-Team

Beiträge: 4 367

Wohnort: 127.0.0.1

Beruf: Ausfragen, betüddeln, verhätscheln und umgarnen

  • Nachricht senden

88

Montag, 12. März 2018, 18:11

[...] Andere mögen sich mit Anmache zurückhalten.[...]
Danke für den Hinweis, dass du moderative Hinweise als "Anmache" empfindest. Wir werden uns darauf einstellen.
Gruß, 420 281-8
Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

Uli Nobbe

FNF-User

Beiträge: 105

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Irgendwas mit Ton und Licht

  • Nachricht senden

89

Freitag, 23. März 2018, 12:33

Wie erwartet .... 8|

Zu dem Foto (das ich aus dem Zitat entfernt habe; im Zweifel bitte im Original nachschauen) habe ich jetzt bei Twitter die "Berliner Lösung" (BVG) entdeckt:


(Foto: https://twitter.com/Wilmersdorferin)

Sieht man mal von der fehlenden und möglicherweise zu Missverständnissen verleitenden Interpunktion ab: Die Berliner sind manchmal einfach cooler als der RMV & Co.

Uli Nobbe

FNF-User

Beiträge: 105

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Irgendwas mit Ton und Licht

  • Nachricht senden

90

Gestern, 20:16

Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, daß die DB als Betreiber der Züge es sich verbieten läßt, auf ihren Bahnsteigen / in ihren Bahnhöfen trotzdem weiterhin auch eigene Automaten zu betreiben, die dann eben nur noch DB-Sachen anbieten, das ist ja nur eine Software-Frage, die RMV-Funktionen rauszukegeln. - Allerdings bedeutet das: noch mehr lustige Daddelkästen auf den Bahnsteigen: DB eben nur für DB und die Transdev-Geräte für den RMV - alles klar, liebe Fahrgäste? Ist doch ganz einfach und absolut logisch Mainz Hbf macht es ja schon vor, da stehen ja schon Geräte von drei "Betrieben" (DB, Transregio und vlexx), ist doch wunderbar, hat doch jeder voll den Durchblick, war ja auch noch gar kein Thema in Satiresendungen

- es gibt noch weitere Zitate in diese Richtung, aber dieses erschien mir exemplarisch am treffendsten -

Vielleicht habe ich einfach zu lange keine Anschlussfahrkarte mehr im Frankfurter Hauptbahnhof gekauft, aber ich war es gewohnt, in der "Vorhalle" - also zwischen Bahnhofsvorplatz und Querbahnsteig - oder auch im Reisezentrum zu einem DB-Automaten zu gehen, auf RMV zu tippen und dort meinen Fahrschein zu kaufen. So direkt am Kopf des Bahnsteigs fand ich das nicht so toll (Gefühlssache).
Samstag, mal wieder nach langer Zeit: Pustekuchen. Alle roten Automaten haben, wie von Tatrafan beschrieben, "die RMV-Funktionen rausgekegelt" und machen nur noch in DB.
Also erst mal einen der fetten RMV-Brummer gesucht und wirklich nur noch an den Bahnsteigköpfen gefunden; zugegeben: Ich hatte jetzt keinen Bock, dafür extra in die B-Ebene zu dackeln.

Ortskenntnis und Verständnis fürs System hin oder her: Selbst als erfahrener Kunde fühle ich mich da nachhaltig verarscht.
Für mich ist so was ein herber Rückschritt. :thumbdown:

Darkside

FNF-VIP

Beiträge: 8 317

Wohnort: Syberia

Beruf: Kleriker

  • Nachricht senden

91

Gestern, 23:43

Am besten gleich beim RMV darüber beschweren. Die haben das so
als Auftrag vergeben. Dadurch ist es ja jetzt auch nicht mehr möglich
sich DB Fahrkarten an den Bahnhöfen zu kaufen wo kein Fernzug hält....

Ich nutze bei Tramfahrten auch gerne den ersten Automat an dem ich
vorbeikomme - das ist der der Gegenrichtung :D
(da braucht man auch nie warten)
In god we trust - on earth we don't

Sincerly yours, NSA
powered by US government

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 1 Besucher

fb1989