Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 26. Februar 2018, 17:32

Taunusbahn: Sanierung des Hasselborner Tunnels

Der Verkehrsverband Hochtaunus (VHT) will den Hasselborner Tunnel in der zweiten Jahreshälfte sanieren.


Zitat

Bei den geplanten Leistungen handelt es sich um Injektions-, Abdichtungs- und Spritzbetonarbeiten, die an der Tunnelauskleidung in lokalen Bereichen im Tunnel Hasselborn durchgeführt werden. Die Kalotte ist mit Zementleim bzw. Zementsuspension zu injizieren. Das Gewölbe ist in Teilen abzubrechen und neu abzudichten.

Der Tunnel befindet sich in einem Trinkwasserschutzgebiet II. Die Durchführung und Auswertung der Injektionsarbeiten hat in Anlehnung an das DWA Merkblatt 506 sowie der RIL 853 und RIL 804 der Deutschen Bahn zu erfolgen.

Insgesamt sind folgende Maßnahmen vorgesehen: Bohr- / Verankerungsarbeiten:

Ca. 200 lfm Injektionsbohrungen + Glasfaseranker
Ca. 50 lfm Doppelkernrohrbohrungen zur Qualitätskontrolle
Einpressarbeiten nach DIN 18309: ca. 175.000 ltr Injektion mit Dämmer, Zementsuspension oder Zementleim
W/D Test in Anlehnung DWA Merkblatt M 506: Ca. 10 Stück
Spritzbetonarbeiten nach DIN 18551, DIN EN 14487:
ca. 1.400 m2 Vergelungsarbeiten im Bereich der Tunnelabdichtung, ca. 300m²

Zur Ermittlung des Ausgangszustandes der Tunnelauskleidung sind vor Beginn und nach Abschluss der Injektionen W/D-Tests und Kamerabefahrungen sowie Bohrlochscans (Radialauflösung minds. 1.000 Pixel) durchzuführen. Diese dienen der Qualitätskontrolle und der Überprüfung des lnjektionserfolges.
Der Tunnel ist fachtechnisch mit Laserscan während und nach der Ausführung der Instandsetzungsarbeiten aufzumessen. Die Ausführung darf das Lichtraumprofil der Bahn nicht tangieren.

Tunnellogistik: schienengebunden mit Arbeitsfahrzeugen des Auftragnehmers

Der Ausführungszeitraum ist befristet auf den Zeitraum vom 25.06.2018 bis 12.10.2018. Die Arbeiten sind im 24h Schicht-Betrieb auszuführen.
Zur zwingenden Einhaltung des Terminplanes ist das Personal so vorzuhalten, das Durchlaufbetrieb an 2 Einsatzorten gleichzeitig gewährleistet werden kann (6 Spritzbetontrupps).
...
Das Ziel der Instandsetzung ist: 1. die Reduzierung der Wasserwegigkeiten, 2. die Erhöhung der Betriebssicherheit und 3. die Wiederherstellung der Dauerhaftigkeit für min. 50 Jahre.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tunnelklick« (26. Februar 2018, 17:32)


MdE

FNF-User

Beiträge: 4 533

Wohnort: Im Einzugsbereich der TSB

  • Nachricht senden

2

Montag, 26. Februar 2018, 21:18

Hmm, sollte das nicht schon gemacht worden sein? Kann mich nicht an eine Sanierung in zwei Teilen erinnern ?(

3

Montag, 26. Februar 2018, 21:31

In dem Wiki-Artikel zur Taunusbahn steht, dass 2016 schon ein Teil saniert wurde, da steht aber auch, dass der Rest in Baustufen bis 2021 folgen soll.

MdE

FNF-User

Beiträge: 4 533

Wohnort: Im Einzugsbereich der TSB

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 27. Februar 2018, 18:35

Ok, danke. Das ist ganz an mir vorüber gegangen.

5

Donnerstag, 31. Mai 2018, 14:45

Aus dem Stadium der Ankündigung ist die Sanierung des Hasselborner Tunnels in die Umsetzungsphase getreten. Einer Pressemitteilung der HLB vom 28.5.2018 entnehmen wir, dass die Sanierungsarbeiten im Hasselborner Tunnel vom 22.06. – 14.10.2018 durchgeführt werden, die Baustelleneinrichtung wird ausschließlich im südlichen Bereich des Hasselborner Tunnels errichtet.

Einher damit gehen weitere Gleisbauarbeiten auf der Taunusbahn, und zwar in der Zeit vom 21.06. bis einschließlich 16.07.2018 in den Bahnhöfen Saalburg/Lochmühle, Wehrheim und Neu Anspach sowie im Streckengleis im Bereich Hundstadt. Die Arbeiten im Gleisbereich erfolgen auch unter der Woche außerhalb des planmäßigen Zugverkehrs nachts von 0:30 Uhr bis 4:30 Uhr.

Die Hauptarbeiten auf der Taunusbahn finden an folgenden Wochenenden jeweils zwischen Freitag abends 21:00 Uhr und Montag morgens 4:30 Uhr statt:
• 22.06. – 25.06.2018: Arbeiten im Bahnhof Wehrheim
• 29.06. – 02.07.2018: Arbeiten im Bahnhof Wehrheim, Neu Anspach sowie im Strecken-gleis bei Hundstadt
• 06.07. – 09.07.2018: Arbeiten im Bahnhof Neu Anspach
• 13.07. – 16.07.2018: Arbeiten im Bahnhof Neu Anspach und Saalburg
• 22.06. – 25.06.2018: Arbeiten im Rahmen einer Sperrung des Bahnüberganges „Obernhainer Weg“ in Wehrheim
• 29.06. – 02.07.2018: Arbeiten im Rahmen einer Sperrung der Bahnübergänge „Bahnhof-traße/Kastellstraße“ in Wehrheim, in Neu Anspach und am Bahnübergang „Am Lindenhof“ in Grävenwiesbach Hundstadt
•0 6.07. – 09.07.2018: Arbeiten am Bahnübergang in Neu Anspach

Quelle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tunnelklick« (31. Mai 2018, 14:45)


MdE

FNF-User

Beiträge: 4 533

Wohnort: Im Einzugsbereich der TSB

  • Nachricht senden

6

Freitag, 1. Juni 2018, 02:03

Doppelt gemoppelt, die Arbeiten an den BÜs sind immer genau dann wenn Arbeiten im Bahnhof erfolgen (irgendwie logisch).