Sie sind nicht angemeldet.

  • »Ost-West-Express« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 845

Wohnort: einst (seit 1960) : Moskau - Paris, zuletzt: Moskau - Basel und seit 11.12.2011 auch wieder Moskau- Dribb-de-Bach - Paris / Nizza

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. Juni 2018, 00:19

Baustelle auf der ICE-Strecke Frankfurt - Kassel

Heute erlebte ich auf der ICE-Strecke Kassel - Frankfurt eine interessante baustellenbedingte Umleitung: Kassel - Main-Weser-Bahn - Friedberg - Hanau - Frankfurt Süd. Diese baustellenbedingten Umleitungen für einige ICE dauern bis zum 24. Juni. Das wird dann am Wochenende interessant, wenn ab 23. Juni der S-Bahn-Tunnel gesperrt ist und die Fahrgäste den Transfer zwischen Süd- und Hauptbahnhof mit einigen Regionalzügen und der VGF machen können. :D

Ich nehme an, der bei diesen Gelegenheiten sonst übliche Ersatzhalt am Westbahnhof kommt dieses Mal wegen der Baustelle der Main-Weser-Bahn nicht mehr in Frage.

2

Freitag, 22. Juni 2018, 06:13

Westbahnhof ist ohnehin kein adäquater halt für den Fernverkehr. Eine einzige Zugzielanzeige am ganzen Bahnsteig für einen 400m-ICE, nur eine Treppe die wir zum Bahnsteig gefunden haben, als dort schon mal gehalten wurde, zu wenig Lautsprecher für eine Durchsage und der "Umstieg" zur Straßenbahn ist eine mittlere Wanderung mit Gepäck. Während der Südbahnhof durchaus mit anderen ICE-Halten kleinerer Städte konkurrieren kann, ist der Westbahnhof nur ein Hilfsbahnsteig. ;) Gerade in der Zeit der Tunnelsoerrung ist die Anbindung am Westbahnhof ja noch schlechter und erfordert mindestens einen Umstieg mehr.

Letztes Wochenende lief die Umleitung anders - zwischen Fulda und Kassel ging es über die alte Strecke über Bebra. Eineinhalb Stunden Fahrzeit zwischen Fulda und Wilhelmshöhe... *schnarch*
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

3

Freitag, 22. Juni 2018, 08:17

Letztes Wochenende lief die Umleitung anders - zwischen Fulda und Kassel ging es über die alte Strecke über Bebra. Eineinhalb Stunden Fahrzeit zwischen Fulda und Wilhelmshöhe... *schnarch*

Ich hatte Glück. Schon bei der pünktlichen Abfahrt des Zuges in Kassel wurde für Frankfurt "+20 Minuten" angezeigt. Während der Fahrt waren es dann sogar "+30 Minuten". Kurz vor Hanau dann die Durchsage, dass wir Frankfurt pünktlich erreichen. Auch die Bahn-App zeigte dies kurz darauf an. Der Zug kam dann tatsächlich sogar 10 Minuten vor der Zeit in Frankfurt-Süd an (ein Halt im Hbf war nicht vorgesehen). Das war das erste Mal, dass ich mit der Bahn zu früh ankam.

4

Freitag, 22. Juni 2018, 08:55

Bei meiner Fahrt war die Umleitung im Plan enthalten. Der Zug kam nach der angegebenen, deutlich längeren als üblich, Fahrzeit pünktlich an.
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher