Sie sind nicht angemeldet.

HSF

FNF-Multiaccount

  • »HSF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Juni 2018, 10:57

30. Juni 2018: Abschied von den Ptb-Wagen

Frankfurt verabschiedet die Ptb-Wagen
Die letzten Wagen des Typs „Ptb“ wurden 2016 aus dem Betrieb genommen. Nun werden sie endgültig außer Dienst gestellt. Zum Abschied findet am 30. Juni 2018 ein öffentlicher Pendelverkehr zum Mitfahren und Fotografieren zwischen Enkheim und Heerstraße statt.

Fast zwei Jahrzehnte lang waren sie ein fester Bestandteil des U-Bahn-Betriebs in Frankfurt am Main: die Triebwagen des Typs „Ptb“. Eingesetzt wurden sie vor allem auf den Linien U5 und U6. Zeitweise kamen sie auch auf den Linien U4 und U7 zum Einsatz.

Bei den Ptb-Wagen handelt es sich um umgebaute Triebwagen des Typs „Pt“. Mit der Verlängerung der Linie U5 von der Konstablerwache zum Hauptbahnhof Anfang 1998 war es erforderlich, dass die 2,35 Meter schmalen Pt-Wagen der U5 an denselben Stationen halten wie die 2,65 Meter breiten U3-Wagen der U4. Dazu waren Umbauten in den Türbereichen notwendig. Es wurden 27 Wagen im Einstiegsbereich verbreitert und mit Schwenk-Trittstufen ausgestattet. Die Verbreiterungen wurden außen durch rot-weiße Markierungen gekennzeichnet und erhielten den Spitznamen „Blumenkästen“. Auf Grund der Umbauten wurde die Typbezeichnung der Wagen um ein „b“ für „breit“ zu „Ptb“ geändert. Nur ein Jahr später wurden weitere 32 Pt-Wagen zu Ptb-Wagen umgebaut. Sie wurden für die Linie U6 benötigt, da auf der parallel zu ihr verkehrenden Linie U7 fortan breite U2-Wagen eingesetzt werden sollten.

Mit dem Einsatz der neuen Triebwagen des Typs „U5“ auf der Linie U6 begann 2012 das Ende der Ptb-Wagen. Sukzessive wurden die Ptb-Wagen durch die modernen Fahrzeuge ersetzt. Als letztes Refugium blieb ihnen
nur die Linie, auf der ihr Einsatz begonnen hatte: die U5. Wegen den niedrigen Bahnsteigen an den Stationen „Musterschule“ und „Glauburgstraße“ konnten bis 2016 ausschließlich Ptb-Wagen auf der Linie U5 verkehren. Mit der Aufnahme des Betriebs am 9. Oktober 2016 wurde die Linie U5 nach dem Umbau der beiden Haltestellen auf U5-Wagen umgestellt. Die Ptb-Wagen wurden vollständig aus dem Betrieb genommen.

Anlässlich der Außerdienststellung der letzten Ptb-Wagen veranstalten VGF und HSF am Samstag, den 30. Juni 2018, einen öffentlichen Pendelverkehr zum Mitfahren und Fotografieren. Vier aus Triebwagen der Typen „Ptb“, „U2“, „U3“ und „Pt“ gebildete Züge werden zwischen 10 und 18 Uhr im 20-Minuten-Takt zwischen Enkheim und der Heerstraße pendeln. Der Fahrplan kann unter www.hsf-ffm.de/ptb-wagen-abschied heruntergeladen werden. Die Mitfahrt ist mit Ausnahme der „Pt“-Wagen in allen Zügen möglich. Fahrgäste benötigen lediglich eine gültige RMV-Fahrkarte. (ab)
Kontakt
HSF-Vereinskommunikation
E-Mail: presse(at)hsf-ffm.de

Besuchen Sie uns im Internet unter www.hsf-ffm.de oder www.verkehrsmuseum.info.

2

Montag, 25. Juni 2018, 11:18

Nur schade, dass die U3 in SVB herumfahren und das der Termin in den Ferien liegt.
Die (einige) Ptb verlieren ja nur ihr "b" und bleiben noch einige Zeit im Einsatz.

Beiträge: 287

Wohnort: Frankfurter im norddeutschen Exil :)

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Juni 2018, 22:59

Stilvoller hätte ich Abschiedsfahrten auch auf "ihrer Heimatroute", der Linie U5, gefunden. Schliesslich fuhren diese Wagen als "Pt" bereits Anfang der 70er Jahre dort, also vor mehr als 40 Jahren und somit auch 20 Jahre vor dem Einsatz auf der C-Strecke...

MfG
Der Musterschüler

Charly

FNF-VIP

Beiträge: 12 105

Wohnort: Behind the wall

Beruf: Customer adviser

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Juni 2018, 23:57

"Anfang der 70er" ist ziemlich relativ, denn die ersten P wurden erst 1972 ausgeliefert. Die 'B1' wurde im Mai 1974 eröffnet, auf der Vorgängerlinie 7 kamen P-Wagen erst ab Mai 1973 zum Einsatz. Zuerst waren sie auf der 16, 18, 19 und 24 im Einsatz. Wirklich historische Abschiedsfahrten müssten daher auf den Strecken Festhalle - Offenbach/Markt, Enkheim -Praunheim/Brücke oder Ginnheim/Waldgasse - Offenbach/Stadtgrenze stattfinden, was so heute leider nicht mehr möglich ist. Daher gilt dieses Argument nicht, es wäre zwar toll pure Nostalgie walten zu lassen, nur leider ist das nicht mehr 1:1 möglich...

5

Freitag, 29. Juni 2018, 00:16

Zumal sich solche Programme ja auch immer den betrieblichen Möglichkeiten unterzuordnen haben. Nicht alles, was man möchte, ist auch machbar. Der Einsatz der Fahrzeuge auf den jeweiligen Strecken muß freigegeben sein, die Strecken und Wendeanlagen müssen genug Kapazitäten hergeben, um den Betrieb nicht zu verzögern, etc. Auch daß die U3 in SVB herum fahren ist richtig, und es muß einem nicht gefallen (ganz ehrlich, mir gefallen die Wagen in dieser Farbe auch nicht), aber auch die Werkstatt hat nur begrenzt Kapazitäten, um diese im Vergleich zu Arbeiten an im Linienverkehr fahrenden Fahrzeugen unwichtigen Arbeiten zu erledigen.

Es mag jetzt abgedroschen klingen, aber wir sollten uns lieber drüber freuen, daß VGF und HSF solche Fahrten ermöglichen, und das sogar zum normalen RMV-Preis. Ich wünschte, ich hätte am Samstag die Zeit, mal wieder mit den schönen alten Wagen zu fahren. Aber leider fehlt mir da die Zeit...
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

6

Freitag, 29. Juni 2018, 00:24

Es mag jetzt abgedroschen klingen, aber wir sollten uns lieber drüber freuen, daß VGF und HSF solche Fahrten ermöglichen, ....


Hallo,

genau so ist das.

Welcher historische Bus der Stadt Frankfurt am Main/Stadtwerke/VGF wird denn termingerecht zu seinem Jubiläum eingesetzt?!

https://www.youtube.com/watch?v=RL3ac5loM3Y

Genau. Keiner. Mangels Masse.





Leicht verständliches jammern auf hohem Niveau.

MfG F-ZZ

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »F-ZZ« (29. Juni 2018, 00:30)


7

Freitag, 29. Juni 2018, 01:23

Für die Linie U5 gab es schon den U5-Tag, jetzt kann ja Mal was anderes kommen.... Die Strecke ist Vor allem wegen des Betriebshof Ostes sehr praktisch. Die U5 war halt ihr letzter Einsatz, trotzdem war sie auf der U6 auch eine Zeit lang prässent.
Meine Website : www.trainspotterffm.weebly.com
Schau mal vorbei :thumbup:

8

Freitag, 29. Juni 2018, 20:07

Gab es nicht damals auch schon Schienenersatzverkehr? :D *duckundweg*

PS
Danke für Euren Einsatz HSF und VGF ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (29. Juni 2018, 20:08)


K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 908

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

9

Samstag, 30. Juni 2018, 15:48

Colaholiker:

Zitat

Es mag jetzt abgedroschen klingen, aber wir sollten uns lieber drüber freuen, daß VGF und HSF solche Fahrten ermöglichen,

F-ZZ

Zitat

genau so ist das.

und es ist ein Härtetest für Mensch und Material,- bei 30 Grad ohne Klima in der Fahrerkabine ist nun nicht so toll.
Der U-2 Wagen Zug ist wegn Türstörung nach Ost, wird repariert und steht vielleicht später wieder zur Verfügung.
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

jtaube

FNF-User

Beiträge: 228

Wohnort: Steinbach (Taunus)

Beruf: "Rentier"

  • Nachricht senden

10

Samstag, 30. Juni 2018, 18:44

Bin heute mit dem Ptb-Wagen von der Heerstr. nach Enkheim gefahren, richtig nostalgisch,
da ich mit diesen Wagen auch in den 90er Jahren einige Zeit auf der Strecke
Konsti - Kruppstr. zur Arbeit gefahren bin.

Leider saß ich dann schon erwartungsvoll im U 2 - Zug für die Rückfahrt zur Heerstr,
wurde dann aber wegen der besagten Türstörung zum Aussteigen gebeten.
Aber die Rückfahrt mit den U 3 - Wagen war natürlich auch nicht schlecht.

Leider sind die Ptb-Wagen ja nie offiziell auf der A-Strecke eingesetzt worden, kann mich
aber noch gut an die Fahrten mit den umgebauten M-Wagen (mit den "Blumenkästen")
durch den Tunnel erinnern. Schade, dass davon kein Wagen mehr vorhanden ist, wäre
als Jubiläumsfahrt im Oktober bestimmt super ;)
Gruß
jtaube

11

Samstag, 30. Juni 2018, 19:56

Leider sind die Ptb-Wagen ja nie offiziell auf der A-Strecke eingesetzt worden, kann mich
aber noch gut an die Fahrten mit den umgebauten M-Wagen (mit den "Blumenkästen")
durch den Tunnel erinnern. Schade, dass davon kein Wagen mehr vorhanden ist, wäre
als Jubiläumsfahrt im Oktober bestimmt super
Gruß
jtaube
Ja, das wäre bestimmt eine Coole Sache, aber wenn man jeden Wagen, an dem eine kleine Änderung vorhanden ist aufheben würde, dann wären die Betriebshöfe ziemlich Voll....
Meine Website : www.trainspotterffm.weebly.com
Schau mal vorbei :thumbup:

jtaube

FNF-User

Beiträge: 228

Wohnort: Steinbach (Taunus)

Beruf: "Rentier"

  • Nachricht senden

12

Samstag, 30. Juni 2018, 20:44

Na ja, es war doch eine größere Anzahl von M-Wagen an denen m.E. nicht so kleine
Veränderungen vorgenommen wurden. Es sind auch auch neben den äußerlichen Umbauten
technische Veränderungen zur Tunnelfähigkeit gewesen.
Es sind ja auch einige Jahre gewesen, in denen diese umgebauten Wagen im Linienverkehr
im Tunnel unterwegs waren.
Wenn ich mich recht erinnere wurden die Blumenkästen auch nicht grundsätzlich bis zur Stilllegung zurückgebaut.
jtaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jtaube« (30. Juni 2018, 20:47)


K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 908

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

13

Samstag, 30. Juni 2018, 21:26

Ich fürchte, für einen Mt ist es zu spät. Es sei denn, man tätigt einen Rückkauf von irgendwo.

Edit meint noch,-. pronzipiell gute Idee. Ich bin in dieser Zeit gefühlt öfter mit Mt gefahren wie U2. Von daher wäre ein MT als Museumsfahrzeug schön.
Was war aber gleich noch die Voraussetzung für den Einsatz von Mt Wagen auf der A-Strecke? Ist dies auch 2018 noch erfüllt?
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »K-Wagen« (30. Juni 2018, 21:29)


Charly

FNF-VIP

Beiträge: 12 105

Wohnort: Behind the wall

Beruf: Customer adviser

  • Nachricht senden

14

Samstag, 30. Juni 2018, 21:27

Wenn ich mich recht erinnere wurden die Blumenkästen auch nicht grundsätzlich bis zur Stilllegung zurückgebaut
Meinst Du mit Stilllegung die der Rampe Gallusstraße oder die der M-Wagen?

15

Samstag, 30. Juni 2018, 21:31

Wenn ich mich recht erinnere wurden die Blumenkästen auch nicht grundsätzlich bis zur Stilllegung zurückgebaut.
Doch, die Fahrzeuge wurden schon alle benötigt (als Straßenbahn ).

jtaube

FNF-User

Beiträge: 228

Wohnort: Steinbach (Taunus)

Beruf: "Rentier"

  • Nachricht senden

16

Samstag, 30. Juni 2018, 21:34

sorry, nicht richtig ausgedrückt. Meinte die Stilllegung der M-Wagen.
Ich meine mich zu erinnern, dass sie später auch auf ganz normalen
Linien eingesetzt wurden.

Charly

FNF-VIP

Beiträge: 12 105

Wohnort: Behind the wall

Beruf: Customer adviser

  • Nachricht senden

17

Samstag, 30. Juni 2018, 21:36

Aber nur bis 1979, bis dahin wurden alle Mt wieder zurück gebaut. 630 - 34 sogar schon 1973.

jtaube

FNF-User

Beiträge: 228

Wohnort: Steinbach (Taunus)

Beruf: "Rentier"

  • Nachricht senden

18

Samstag, 30. Juni 2018, 21:58

Charly, Danke für die Info, Hatte ich dann doch nicht
mehr ganz korrekt in Erinnerung. Ist halt beginnende
Altersdemenz :rolleyes:

K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 908

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

19

Samstag, 30. Juni 2018, 23:00

jtaube:

Zitat

Ich meine mich zu erinnern, dass sie (Mt) später auch auf ganz normalen
Linien eingesetzt wurden.

Ja:
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

Beiträge: 287

Wohnort: Frankfurter im norddeutschen Exil :)

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 3. Juli 2018, 22:17

Bei der FNP ist ein Artikel zu den Abschiedsfahrten online:

》click《

MfG
der Musterschüler