Sie sind nicht angemeldet.

161

Samstag, 16. Juni 2018, 14:35

Anwohnerinfo weist darauf hin, daß ab sofort jederzeit tags und nachts Probe- und Abnahmefahrten stattfinden können, und jeder, der im Gleis parkt (war hier sehr beliebt) abgeschleppt wird. Da noch nicht alle Parkplätze fertig und frei sind wird das für einige sicher lustig.
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

162

Donnerstag, 21. Juni 2018, 23:34

Hallo.

Mit Ende des Ersatzverkehrs zur Stadtgrenze Offenbach endet die Linie 15 wieder am Südbahnhof. Die provisorische Endhaltestelle Bruchstraße war als Zubringer für den SEV angedacht, und nicht als Zubringer zum REWE oder anderen Örtlichkeiten.

In der RMV-App ist die Endstation Südbahnhof korrekt ausgewiesen, der DB-Navigator hat ab dem 25. Juni immer noch die Bruchstraße als Endstation der Linie 15. Das sollte schleunigst korrigiert werden.

Grüße ins Forum
Helmut
You'll Never Ride Alone.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Helmut« (21. Juni 2018, 23:36)


163

Freitag, 22. Juni 2018, 06:14

Vielleicht wird die Haltestelle ja aufgrund eines noch nicht publizierten Sponsorings weiter betrieben und heißt dann "Südbahnhof/Bruchstraße - Rewe". ;)
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

164

Montag, 25. Juni 2018, 04:27

Jetzt ist es so weit, die 16 fährt wieder. Ohne irgendwelches Bohei, Tschingderassabumm oder Zipp und Zapp, allerdings auch ohne Ansagen, dafür aber mit acht Fahrgästen und zwei Monaten :D und zwei Minuten Verspätung ging heute Morgen 1601 in Form von Wagen 205 wieder auf die Strecke gen Stadtgrenze, wo seit 14 Monaten keine Straßenbahn mehr mit Fahrgästen gefahren ist.
Auch wenn es von offizieller Seite nichts dazu gab, hat wenigstens ein Anwohner in der Nähe der Haltestelle Buchrainplatz die Straßenbahn per aus dem Fenster hängenden transparent zurück begrüßt.
Um so erstaunlicher, daß angesichts der frühen Uhrzeit für die Rückfahrt ab Stadtgrenze rund 15 Personen einsteigen.
Aber nichtsdestotrotz war das keine passende Eröffnung, liebe vgf. Da gehört dann ein O- oder P-Wagen auf die Strecke (mangels älterem auf der Strecke einsetzbaren Wagen) e bissche Grünzeug dran, Pauken und Trompeten, und für die Fahrgäste T-Shirts "obwohl wir jetzt 14 Monate den Schxxx ertragen haben, fahren wir noch mit dem öpnv". ;) Und vielleicht noch ne Schokotrambahn...
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

165

Montag, 25. Juni 2018, 14:36

Mir ist aufgefallen, dass zwischen Balduinstraße und Buchrainplatz bis auf drei sämtliche Wandrosetten/Wandanker ausser Funktion gesetzt und durch Fahrleitungsmasten mit Zweigleisauslegern ersetzt wurden; ich persönlich finde das städtebaulich die schlechtere Lösung, weil die Straße total vollgestellt aussieht und die Fusswege eingeengt werden (von den Parkplätzen mal ganz zu schweigen). Musste das wirklich sein?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tunnelklick« (25. Juni 2018, 14:37)


166

Montag, 25. Juni 2018, 15:04

Laut vgf ja, weil die regelmäßige Prüfung der Aufhängung und die Probleme mit den Besitzern der Häuser wohl nicht mehr zu (er)tragen waren.
Als Anwohner sage ich ganz klar, daß diese Umsetzung ziemlicher Mist ist. Vielleicht kaschieren es ja die Bäume in den drei Jahren zwischen ihrer Pflanzung und ihrer Entfernung weil sie eingegangen sind.
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 792

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

167

Montag, 25. Juni 2018, 16:52

Colaholiker:

Zitat

Vielleicht kaschieren es ja die Bäume in den drei Jahren zwischen ihrer Pflanzung und ihrer Entfernung weil sie eingegangen sind.

Falscher Ansatz,- die Masten werden mit künstlichen Ästen versehen. :D
Da geht nix ein und muss auch nicht gepflegt werden, verursacht keine laufenden Kosten.

Colaholiker:

Zitat

Laut vgf ja, weil die regelmäßige Prüfung der Aufhängung und die Probleme mit den Besitzern der Häuser wohl nicht mehr zu (er)tragen waren.

Sich aber aufregen, dass Oberleitung das Stadtbild verschandelt. Mildernde Maßnahmen aber blockieren :rolleyes:
Es sollte ein Gesetzt oder Vorschrift geben, dass, wenn die Statik es zulässt, de rHausbesitzer eine Rosette zulassen muss.
Das hatten wir aber doch schon mal diskutiert.
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

168

Montag, 25. Juni 2018, 18:03

Falscher Ansatz,- die Masten werden mit künstlichen Ästen versehen. :D
Da geht nix ein und muss auch nicht gepflegt werden, verursacht keine laufenden Kosten.

Alle 10 Jahre mal ein Eimer grüne Farbe... :D
Sich aber aufregen, dass Oberleitung das Stadtbild verschandelt. Mildernde Maßnahmen aber blockieren :rolleyes:
Es sollte ein Gesetzt oder Vorschrift geben, dass, wenn die Statik es zulässt, de rHausbesitzer eine Rosette zulassen muss.
Das hatten wir aber doch schon mal diskutiert.

Hatten wir hier doch. Erst aufregen über die Rosette am Haus, und dann über den provisorischen Mast vor der Tür. Man kann nicht alles haben.
Ja, für diese Vorschrift wäre ich auch. Diesen Mastenwald finde ich jedenfalls ausgesprochen unschön. Leider wird er zudem bald "verziert" sein von irgendwelchen Honks, die mit Edding drauf rum kritzeln oder merkwürdige Propagandaaufkleber drauf anbringen. X(
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

Darkside

FNF-VIP

Beiträge: 8 365

Wohnort: Syberia

Beruf: Kleriker

  • Nachricht senden

169

Montag, 25. Juni 2018, 18:07

"Alles" was die haben möchten....Tram weg - Busverkehr her.
(da kann man dann gut in zweiter Reihe parken ohne Ersatzverkehrkosten zu tragen :D )
In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't

Sincerly yours, NSA
powered by US government

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Darkside« (25. Juni 2018, 18:07)


170

Montag, 25. Juni 2018, 18:13

Hatten wir hier doch. Erst aufregen über die Rosette am Haus, und dann über den provisorischen Mast vor der Tür.

Die Diskussion um die Wandrosetten habe ich nicht verfolgt. Kann mir aber vorstellen, dass der neue Mast vor den Fenstern steht :rolleyes: :whistling: :P

171

Montag, 25. Juni 2018, 18:13


Es sollte ein Gesetz oder Vorschrift geben, dass, wenn die Statik es zulässt, de rHausbesitzer eine Rosette zulassen muss.


Es gibt ein Gesetz, dass, wenn...:

Zitat

(1) Eigentümer oder sonstige Nutzungsberechtigte haben
1. ...
2. das Anbringen oder Errichten von Haltevorrichtungen für elektrische Leitungen, von Signalen und Haltestellenzeichen durch den Unternehmer oder von ihm Beauftragte zu dulden. ...
(2) ...
(3) Über eine Verpflichtung zur Duldung der in Absatz 1 Nr. 2 bezeichneten technischen Einrichtungen ist beim Bau neuer Betriebsanlagen für Straßenbahnen im Planfeststellungsverfahren zu entscheiden. Im übrigen entscheidet die Genehmigungsbehörde.
(4) ...


PBefG, § 32, heißt es. Und es wird ja auch weithin gemacht, siehe Voltastraße, Textorstraße, Hedderichstraße, Weißbrauenstraße...

Ole

FNF-Team

Beiträge: 1 982

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

172

Montag, 25. Juni 2018, 18:31

Selbst bei den Neubauten in der Braubachstraße war es nicht möglich Wandrosetten anzubringen. Dabei war das von der VGF sogar gewollt, aber eben nicht umsetzbar.

173

Montag, 25. Juni 2018, 18:47

Die Diskussion um die Wandrosetten habe ich nicht verfolgt. Kann mir aber vorstellen, dass der neue Mast vor den Fenstern steht :rolleyes: :whistling: :P

In dem Fall stand der massive Betonsockel auf dem Seitenstreifen direkt vor dem Eingang einer Kneipe.
Ich habe keine Fenster zur Straße, sehe also das Elend nicht. 8)
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

174

Dienstag, 26. Juni 2018, 01:05

Hallo.

Kaum ist die Strecke wieder freigegeben, tauchen die alten Probleme auf.

An der Flaschenburgstraße hatte ein Kombifahrer gegen 15:30 vergessen, dass ja seit heute wieder Verkehr auf den Schienen stattfindet. Sonst hätte er seine Kiste nicht mitten auf die Schienen stadteinwärts gestellt. Vier Züge (zwei 16er und zwei 18er) konnten nicht weiter fahren, und die Wende am Buchrainplatz feierte gleich am ersten Betriebstag Premiere, denn ein 18er durfte dort wenden. Alle anderen betroffenen Fahrzeuge wendeten an der Balduinstraße.
Nach ca. 30 Minuten war die Fahrbahn wieder frei, es gab bei den Linien 16 und 18 aber erhebliche Verspätungen.

Die Linie 16 endete laut Zielanzeige weiterhin generell in "Oberrad Balduinstraße", in der 15 wurde per Ansage weiterhin auf den Ersatzverkehr in der Bruchstraße hingewiesen.
Der geschätzte Peter Wirth, der einen der 15-er fuhr, bemerkte bei der falschen Ansage, dass die Ansagerin wohl neu wäre, und deshalb noch nichts über die Wiederinbetriebnahme des Betriebs in der Offenbacher Landstraße bis zur Stadtgrenze wusste. Er hat sich brav für die Ansagerin entschuldigt, auf die Tunnelsperrung hingewiesen, und danach eine Wettervorhersage à la Babo gemacht. :D
By the way: Auf der Linie 15 waren heute zwei S- und vier R-Wagen im Einsatz.

Grüße ins Forum
Helmut
You'll Never Ride Alone.

175

Dienstag, 26. Juni 2018, 05:59

Kleine Korrektur - beim Falschparker an der Flaschenburg handelte es sich nicht um einen Kombi, sondern um ein Mitglied derjenigen Verkehrsteilnehmer, die in Frankfurt mehr Sonderrechte genießen als Polizei und Feuerwehr zusammen. Ein Taxi.

Ironie des Schicksals daß der Fahrer jetzt seine Kollegen, die SEV gefahren sind, bezahlen darf. :)
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

176

Dienstag, 26. Juni 2018, 16:38

Ironie des Schicksals daß der Fahrer jetzt seine Kollegen, die SEV gefahren sind, bezahlen darf. :)
Na, das hoffe ich doch...

177

Dienstag, 26. Juni 2018, 16:43

Hallo.

Nachtrag zu den Bussen: Ein BVN-Bus, der vorher beim SEV zur Stadtgrenze OF eingesetzt war, fuhr u.a. mich von Bornheim Mitte zum Kaiserlei.

Grüße ins Forum
helmut
You'll Never Ride Alone.

178

Freitag, 6. Juli 2018, 15:19

Mir fällt auf, dass die Zielanzeige der SL 15, jedenfalls bei R-Wagen, auch heute noch "Südbahnhof Bruchstraße" anzeigt, obwohl die Fahrgäste schon am Südbhf. aussteigen müssen.

179

Freitag, 6. Juli 2018, 15:57

Hallo.

Das Bedarfshaltestellenschild an der Bruchstraße wurde entfernt.

Grüße ins Forum
Helmut
You'll Never Ride Alone.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Helmut« (6. Juli 2018, 15:57)