Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 26. April 2018, 09:46

Gleiserneuerung Heidelberger Str. 3. BA

HEAG Mobilo nutzt die Sommerferien zur Durchführung des 3. Bauabschnitts der Gleiserneuerung in der Heidelbergerstraße.

Zitat

Die HEAG mobilo GmbH beabsichtigt die Erneuerung der Gleisanlagen in der Heidelberger Straße zwischen Landskronstraße und Cooperstraße in gleicher Lage sowie die Erneuerung des Bahnübergangs Cooperstraße und die Versetzung der Haltestellenausstattung an der Straßenbahnhaltestelle Marienhöhe stadteinwärts.

Die Bauarbeiten werden in den hessischen Sommerferien durchgeführt ! Der genaue Bauablaufplan ist der Baubeschreibung (Seite 14) der technischen Vergabeunterlagen zu entnehmen ! Dieser ist unbedingt einzuhalten !
Beginn : 23.06.2018
Ende : 04.08.2018


Auf besagter S., 14 steht u.a. : "Die Gesamtbaumaßnahme beginnt am 23.06.2018 und endet am 04.08.2018
In der Zeit vom 23.06 bis 04.08.18 ist der Schienenersatzverkehr in Betrieb. Am 06.08.2018 mit Betriebsbeginn endet der Schienenersatzverkehr und der Straßenbahnbetrieb der Linien 1, 6 - 8 wird wieder aufgenommen. Die Termine aus den übrigen Vertragsbedingungen sind vom AN zwingend einzuhalten. Die Arbeitszeiten vom 23.06. - 04.08.18"

Beim Ende des SEV scheint ihnen ein Schreibfehler unerlaufen zu sein, denn wenn er SEV am 6.8. endet, kann er nicht nur bis zum 4.8. in Betrieb sein, sonst wäre der 5.8. ohne jede Bedienung.

2

Dienstag, 12. Juni 2018, 17:33

Zitat

12.6.2018

Ferienzeit ist Baustellenzeit: Modernisierung der Heidelberger Straße in Bessungen wird abgeschlossen

DARMSTADT (lsa) – Damit Fahrgästen und Anwohnern in der Heidelberger Straße entlang der wichtigen Nord-Süd-Achse in Bessungen auch in Zukunft eine moderne Infrastruktur zur Verfügung steht, erneuert die HEAG mobilo auch in diesem Jahr während der verkehrsärmeren Sommerferien (23. Juni bis 5. August) über eine Länge von zweieinhalb Kilometer 3,6 Kilometer Schienen. Die im vergangenen Jahr in diesem Abschnitt begonnene Sanierung wird damit Ende der Sommerferien größtenteils abgeschlossen sein, ausgenommen ist der Bereich der Haltestelle „Bessunger Straße“, hier werden die Gleise in den nächsten Jahren im Zuge des barrierefreien Ausbaus der Haltestelle erneuert.
Während der Baumaßnahmen in den Sommerferien bleibt die Heidelberger Straße durchgängig in Süd-Nord-Richtung befahrbar, die Grundstückszufahrten der Anlieger sind jederzeit zugänglich. Ein Queren der Heidelberger Straße ist jedoch nicht möglich, deshalb werden einzelne Seitenstraßen zu Sackgassen. Zudem kommt es zu Änderungen auf den Straßenbahnlinien 1, 3, 6, 7 und 8. Während des Heinerfests (28. Juni bis 2. Juli) gilt zudem für die Linien 2, 4, 5 und 9 ein gesondertes Fahrplankonzept.

Neue Gleise
Die zu tauschenden Gleise in der Heidelberger Straße stammen aus den 1960er Jahren und müssen aus Altersgründen ersetzt werden. Die Bauarbeiten erfolgen montags bis samstags zwischen 7 und 20 Uhr, zeitweise beginnen die Arbeiten bereits um 6 Uhr und enden um 22 Uhr. Sonntagsarbeiten sind nicht geplant.

Ersatzbusse zwischen Luisenplatz und Frankenstein im Fünf-Minuten-Takt
Die Linien 1 und 6 entfallen während der Sommerferien, die Linie 3 verkehrt nur zwischen Lichtenbergschule und Luisenplatz und fährt ab Luisenplatz weiter als Linie 7 oder 8 nach Arheilgen.
Die Straßenbahnlinien 7 und 8 werden zwischen Luisenplatz und Frankenstein auf Ersatzverkehr mit Bussen umgestellt. Die Straßenbahnen bedienen die Abschnitte Frankenstein – Alsbach und Luisenplatz – Arheilgen von 6 Uhr bis 21 Uhr alle zehn Minuten, die Ersatzbusse fahren auf dem Abschnitt Frankenstein – Luisenplatz alle fünf Minuten. Am Luisenplatz ändern sich die Haltepositionen der Linien 7 und 8. Die Ersatzbusse Richtung Eberstadt halten an Platz 5, die Straßenbahnen nach Arheilgen an Platz 3. Entlang der Heidelberger Straße sind die Haltestellen wie folgt verlegt:

- „Eschollbrücker Straße“ nördlich der Kreuzung am Fahrbahnrand
- „Prinz-Emil-Garten“ und „Bessunger Straße“ in den Donnersbergring auf Höhe der Goethe- bzw. Bessunger Straße
- „Landskronstraße“ Richtung Innenstadt an den Haltepunkt der Linie R Richtung Hauptbahnhof in der Rüdesheimer Straße, Richtung Eberstadt südlich der Kreuzung an den Fahrbahnrand.
- Die Haltestelle „Lincoln-Siedlung“ entfällt.
- „Marienhöhe“ bis „Katharinenstraße“ an den Fahrbahnrand
- „Frankenstein“ an den Haltepunkt der Linie EB

Die Fahrradmitnahme und der Fahrkartenverkauf sind in den Ersatzbussen nicht möglich.

Weitere Änderungen bei den Straßenbahnen
Während des Heinerfests (28. Juni bis 2. Juli) werden zudem die Linien 5 und 9 durch die Linien 2 (Böllenfalltor – Hauptbahnhof) und 4 (Kranichstein – Griesheim) ersetzt.

Umleitung für Autofahrer in der Heidelberger Straße
Die Heidelberger Straße bleibt während der Baumaßnahme durchgängig in Süd-Nord-Richtung befahrbar, ein Queren ist jedoch nicht möglich. Außerdem werden einzelne Seitenstraßen der Heidelberger Straße zu Sackgassen. Eine Umleitung über den Donnersbergring ist eingerichtet. Da dort auch die Ersatzbusse verkehren, entfallen in diesem Bereich alle Haltemöglichkeiten im Bereich der Fahrbahn. Anwohner können zwischen 20 Uhr abends und 8 Uhr morgens kostenlos auf dem Marienplatz parken.

Fahrpläne und weitere Informationen
Alle Informationen zu den Baumaßnahmen hat die HEAG mobilo in einem Faltblatt zusammengefasst. Vor und zu Beginn der Bauarbeiten informieren Servicekräfte am Luisenplatz und am Hauptbahnhof. Das Faltblatt sowie die geänderten Fahrpläne stehen im Internet unter www.heagmobilo.de bereit. Aktuelle Fahrplaninformationen bietet auch die kostenlose App der HEAG mobilo.
Quelle: HEAG mobilo

Die Bismarckstraße wird ohne Trambetrieb sein.
Heinerfest mit SEV wird sportlich. Fahren dieses Jahr auch die Bahnen der am Lui verknüpften SL3 und 7 durch des Festbetrieb oder wendet die 7 am Hbf? Ich würde die Bahnvariante vermuten, da viele Busse für den SEV und den Mehrbedarf der Heinerfestumleitung benötigt werden...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »B80C« (12. Juni 2018, 17:35) aus folgendem Grund: Link ergänzt


DaniDADI

FNF-User

Beiträge: 776

Wohnort: Weiterstadt-Braunshardt

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Juni 2018, 18:30

Was meinst du genau es werden viele Busse für die Heinerfestumleitung gebraucht?
Und warum verlängert man nicht den SEV bis nach Alsbach Am Hinkelstein.
Und warum lässt man nicht die Straßenbahnlinie 7 und 8 nach Arheiligen am Schloss beginnen und sie wenden dort?
Und dafür könnte man einen SEV 3 einrichten, der nicht über den Lui und Schloss fährt.

4

Dienstag, 12. Juni 2018, 21:29

Die Bismarckstraße wird ohne Trambetrieb sein.
Heinerfest mit SEV wird sportlich. Fahren dieses Jahr auch die Bahnen der am Lui verknüpften SL3 und 7 durch des Festbetrieb oder wendet die 7 am Hbf? Ich würde die Bahnvariante vermuten, da viele Busse für den SEV und den Mehrbedarf der Heinerfestumleitung benötigt werden...

Bei der DADINA wirst du schon fündig

2 und 3 gehen während der Umleitung durch den Festbetrieb ... 3 Bus entfällt in diesem Jahr
_Keine_ Verstärkung zwischen HBF und Luisenplatz ... somit von der Ostseite _nur_ 2 und H ... Die Regios via Mathildenplatz -> City-Ring -> Hügelstraße

Zwischen Heinheimer Straße und Palaswiesenstraße nur in dieser Richtug via Ebert-Platz ... Gegenrichtung via Röhnring

DaniDADI

FNF-User

Beiträge: 776

Wohnort: Weiterstadt-Braunshardt

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Juni 2018, 18:06

Morgen beginnt das Heinerfest. Wie werden die SEV Busse dann fahren?
Müssen dann mehr Busse eingesetzt werden?
Und wer wird den SEV auf der Linie 3 fahren, denn HEAG Mobilo hat jetzt schon keine Busse mehr übrig, weil sie alles am fahren haben, was sie im Angebot haben.

Könnte Müller Riedstadt die SEV Leistungen übernehmen?

6

Donnerstag, 28. Juni 2018, 14:56

mal ein Überblick

Von der Höhe stadteinwärts führende Haltestelle Eschollbrücker Straße (genau nördlich der Trennstelle) bis zur Niederstraße (der Straße südlich des Prinz-Emil-Garten) wurde die Oberleitung abgebaut. Weite Teile der Gleise sind ausgebaut.
Auf Grund des neuen Verbotes der Fotografie (getarnt als neues Datenschutzgesetz) werde ich keine Bilder einstellen, obwohl ich nie die Erlaubnis gab, das sich Personen zwischen meiner Kamara und dem Objekt meiner Begierde oder deren Umgebung aufhalten.
Kommen wir mal zu den Straßenbahnen auf der Kombilinie 3/8: Nachdem die Fahrzeuge auf dem Abschnitt Lichtenbergschule - Schloß stadteinwärts "3 Dreieichwegübe" (so waren sie wirklich am vergangenem Samstag unterwegs) waren sah ich heute die richtigen Anzeigen: "3 Arheilgen über Luisenplatz" oder "8 Lichtenbergschule über Luisenplatz". Die Anzeige "über Luisenplatz" stehen in der zweiten Zeile (was wir gewohnt sind). Innen jedoch wird der Luisenplatz als Endhaltestelle mit der Bitte der Räumung des Wagens angezeigt, obwohl obendrüber die gleiche Anzeige zu sehen ist wie außen. Beim Ausrufen der Haltestelle Schloß (aus Süden) wird auf die Weiterfahrt als Linie 7/8 hingewiesen. Als Ersatz zum Hauptbahnhof werden neben der Buslinie F und H auch die Linie 9 (?) erwähnt.
Viele Grüße aus Darmstadt - Jörg "Baertram" D.
RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.
Der Bergstraße gibt man 4 Minuten - der Heimstättensiedlung werden sie genommen. Waren das noch Zeiten, als der "H-Bus" von der (Fach-)Hochschule zur Berliner Allee nur 2 Minuten brauchte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baertram« (28. Juni 2018, 14:58)


7

Donnerstag, 28. Juni 2018, 16:09

Auf Grund des neuen Verbotes der Fotografie (getarnt als neues Datenschutzgesetz) werde ich keine Bilder einstellen, obwohl ich nie die Erlaubnis gab, das sich Personen zwischen meiner Kamara und dem Objekt meiner Begierde oder deren Umgebung aufhalten.

Vereinfacht: Quatsch. Wieder jemand, der die DSGVO fehlinterpretiert. Maßgeblich bleibt für Veröffentlichungen nach wie vor, wenn überhaupt, das Urheberrecht. Damit gilt weiterhin, das Personen als Beiwerk - nicht als Hauptmotiv - "uninteressant" sind.

8

Donnerstag, 28. Juni 2018, 18:24

Morgen beginnt das Heinerfest. Wie werden die SEV Busse dann fahren?
Müssen dann mehr Busse eingesetzt werden?
Und wer wird den SEV auf der Linie 3 fahren, denn HEAG Mobilo hat jetzt schon keine Busse mehr übrig, weil sie alles am fahren haben, was sie im Angebot haben.

Könnte Müller Riedstadt die SEV Leistungen übernehmen?


Den "SEV" auf der 3 fährt ... HEAG MobiTram ... den gibt es nämlich nicht! :)

DaniDADI

FNF-User

Beiträge: 776

Wohnort: Weiterstadt-Braunshardt

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. Juni 2018, 18:41

Mirco B was meinst du damit, den SEV auf der Linie 3 gibt es ned?

10

Freitag, 29. Juni 2018, 13:23

Mirco B was meinst du damit, den SEV auf der Linie 3 gibt es ned?


Es gibt keinen SEV!

Gestern Abend konnte man auch prima sehen, wie sich zwei Linien ohne Probleme den Weg durch das Fest gebahnt haben.

11

Mittwoch, 11. Juli 2018, 13:09

Heute ist mir das erste Mal ein Fahrzeug des EAD aufgefallen, der im SEV mitmischt.

Ist ein Citaro DA EA 333. Lackierung ist analog HEAG, aber mit einem Logo des EAD.

Bepolsterung sieht nicht nach HEAG aus.

12

Mittwoch, 11. Juli 2018, 13:51

Ex DA-MB 382 (Heag mobiBus)
Exex DA-AK 159 (HAV)

Seit 01/2018 auf DA-EA 333 zugelassen.

13

Donnerstag, 12. Juli 2018, 04:35

Danke für die Info. Doch etwas ungewöhnlich. Das Polster kam mir ja gleich bekannt vor.

In einigen der Heag Busse fehlen auch schon die Fahrkartendrucker.

Ich vermute die werden danach auch ausgemustert und durch die neuen MAN ersetzt.