Sie sind nicht angemeldet.

381

Freitag, 6. Juli 2018, 19:56

Hallo.

In der Nacht vom 14. zum 15. Juli, von 23:00 bis 8:00, kommt es für die S1 Frankfurt - Ober Roden, S2 Frankfurt - Dietzenbach, S8 Frankfurt - Hanau Hbf und S9 Frankfurt - Hanau Hbf zu einer kompletten Streckensperrung mit Ersatzbusfahrten von Frankfurt Konstablerwache (C&A) durchgehend nach Ober-Roden, Dietzenbach und Hanau Hbf und umgekehrt. Am frühen Morgen erhalten die Ersatzbusse Anschlüsse an wieder verkehrende Züge.

Einzelheiten gibt es in zwei neuen Flyern:

S1 und S2

S8 und S9

Grüße ins Forum
Helmut
You'll Never Ride Alone.

382

Freitag, 13. Juli 2018, 14:21

Wer kam eigentlich auf die lustige Idee die Tram Linie 17 während der Tunnelsperrung in der HVZ auszudünnen? Ich komme täglich aus dem lachen nicht mehr raus. Leider kann ich nicht in der Bahn lachen, da diese so voll ist, dass ich schon zweimal nicht mitkam.

383

Freitag, 13. Juli 2018, 17:53

das war bei den letzten Sperrungen der Stammstrecke genauso. Erst 2019 wird es keine sommerliche Ausdünnung der Fahrplans der 17 mehr geben.

384

Freitag, 13. Juli 2018, 18:38

Hallo.

Wer kam eigentlich auf die lustige Idee die Tram Linie 17 während der Tunnelsperrung in der HVZ auszudünnen? Ich komme täglich aus dem lachen nicht mehr raus. Leider kann ich nicht in der Bahn lachen, da diese so voll ist, dass ich schon zweimal nicht mitkam.

Dies ist der ganz normale Sommerferien-Fahrplan, den traffiQ der VGF vorgibt Fahrplan Linie 17.

Die gleichen Einschränkungen in den Ferien gibt es auch auf der Linie 11, sowie auf der Linie 21.

Bei den genannten Linien gilt in den Weihnachts- und Sommerferien montags bis freitags ganztägig der 10-Minuten-Takt, im Gegensatz zu dem 7,5-Minuten-Takt außerhalb dieser Zeiten.

Grüße ins Forum
Helmut
You'll Never Ride Alone.

Beiträge: 4 767

Wohnort: einst (seit 1960) : Moskau - Paris, zuletzt: Moskau - Basel und seit 11.12.2011 auch wieder Moskau- Dribb-de-Bach - Paris / Nizza

  • Nachricht senden

385

Samstag, 14. Juli 2018, 12:39

Für die "11" und "21" trotz Tunnelsperrung jetzt auch ? ?( Diese Linien fahren ja faktisch SEV auf dem Abschnitt Südliche Innenstadt (für Konsti, Dom / Römer und Hauptwache) - Hbf - Galluswarte bzw. Niederrad - Hbf - Galluswarte.

Bei U 4 / U 5 und auf der A-Strecke ist mir auch schon aufgefallen, dass die auf der Strecke Hbf - Willy-Brandt-Platz - Hauptwache jeweils in Lastrichtung auch tagsüber gut gefüllt sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ost-West-Express« (14. Juli 2018, 12:39)


386

Samstag, 14. Juli 2018, 14:12

Für die "11" und "21" trotz Tunnelsperrung jetzt auch ?
Ja. Ich finde den Ferienfahrplan generell Mist, aber ertragbar. Immerhin gut für das Personal, um in den Ferien Urlaub zu nehmen. Und mit den Tunnelsperrungen ist es dann auch erst mal vorbei (bis auf U4/U5).

387

Gestern, 07:33

Zitat

Bauarbeiten im Frankfurter S-Bahn-Tunnel laufen wie geplant
Zweite Bauphase mit S-Bahnen bis Mühlberg startet • Ersatzkonzept bewährt sich erneut


Die Bauarbeiten im Frankfurter S-Bahntunnel laufen voll im Plan. Der Inbetriebnahme des neuen Stellwerks zum Schuljahresbeginn steht somit nichts im Wege. Ab Montag dem 06. August 2018 werden die S-Bahnen wieder zwischen Frankfurt Hauptbahnhof und Offenbach den direkten Linienweg mit Halt an den unterirdischen Stationen Taunusanlage, Hauptwache, Konstablerwache und Lokalbahnhof nehmen. Wie vorgesehen fahren die S-Bahnen S2 und S9 aus Richtung Hanau/Offenbach ab Montag 16. Juli 2018 eine Station über den Halt in Kaiserlei hinaus nach Frankfurt-Mühlberg. Dort besteht Umsteigemöglichkeit zum Tramverkehr Richtung Innenstadt.

Ersatzkonzept bewährt sich wieder

Das Ersatzkonzept in Frankfurt am Main bewährt sich während dieser Tunnelsperrung erneut. Insbesondere die U-Bahnen vom Hauptbahnhof Richtung Innenstadt und zwischen Südbahnhof und Hauptwache stellen für die Fahrgäste ein gutes und schnelles Alternativangebot dar. Stärker als erwartet nachgefragt werden die Straßenbahnen zwischen Galluswarte, Hauptbahnhof und Innenstadt. Die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ hat hier bereits reagiert und einen zusätzlichen Zug bereitgestellt hat, der montags bis freitags von 6 bis 19 Uhr bei Bedarf eingesetzt wird. Zudem empfehlen RMV und traffiQ die Nutzung der parallel verkehrenden U-Bahn zwischen Frankfurter Hauptbahnhof und der Innenstadt.

Eine weitere Empfehlung ist, aus Richtung Offenbach kommend in Mühlberg mit der Linie 18 bis zur Konstablerwache zu fahren und dort auf die U-Bahnen umsteigen.

Letzte Bauarbeiten im S-Bahntunnel

In den vergangenen Tagen wurden die alten Signalanlagen im Tunnel abgebaut. Von den 160 Kilometern Signalkabeln, welche durch neue ersetzt werden, sind schon knapp 100 km abgetrennt und aus dem S-Bahntunnel gebracht worden.
Quelle: Presseinformation DB

Zitat

Stärker als erwartet nachgefragt werden die Straßenbahnen zwischen Galluswarte, Hauptbahnhof und Innenstadt.
Welche aufschlussreiche Erkenntnis. Tut man eigentlich nur so blöd oder ist man es in der Tat. Es ist ja wohl klar, dass die Leute die sonst Innenstadt - Galluswarte mit der S-Bahn fahren, eher die langsamere, umsteigefreie Verbindung nutzen als mit der U-Bahn zum Hbf zu fahren und dort in die S-Bahn umzusteigen.

Zitat

Die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ hat hier bereits reagiert und einen zusätzlichen Zug bereitgestellt hat, der montags bis freitags von 6 bis 19 Uhr bei Bedarf eingesetzt wird.
Das ist eher ein Witz als eine wirkliche Entlastung. Eigentlich gehört wie bei der Tunnelsperrung 2005 eine Sonderlinie Zoo - Altstadt - Hauptbahnhof - Gallus eingerichtet, wenn man schon meint, dass der Ferienfahrplan ausreicht. Aber man hat schon während jeder neuen Tunnelsperrung zusätzliche Fahrten mehr oder weniger eingedampft. Bei der Tunnelsperrung vor zwei Jahren gab es zumindest noch die Verstärkerfahrten Hbf - Galluswarte. Und die waren schon am Bedarf der Fahrgäste vorbei geplant.
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt

388

Gestern, 08:16

Zitat
Stärker als erwartet nachgefragt werden die Straßenbahnen zwischen Galluswarte, Hauptbahnhof und Innenstadt.
Welche aufschlussreiche Erkenntnis. Tut man eigentlich nur so blöd oder ist man es in der Tat. Es ist ja wohl klar, dass die Leute die sonst Innenstadt - Galluswarte mit der S-Bahn fahren, eher die langsamere, umsteigefreie Verbindung nutzen als mit der U-Bahn zum Hbf zu fahren und dort in die S-Bahn umzusteigen.
Ja, man kann den Eindruck gewinnen, das es dort resistente Planungseinheiten gibt. Ferienfahrplan 11/21 an sich ist schon Grenzwertig, auch ohne Tunnelsperrung.
Dazu kommt noch die Problematik Main-Weser Bahn, die beispielsweise den Umstieg Westbahnhof sehr erschwert.

So verkehrt kann die damalige Verstärkungslinie 10 ? (.... HBF - Rebstöcker Straße ) aber auch nicht gewesen sein, sonst würde sie ja nicht als SL 14 in den Dauerbetrieb gehen.

389

Gestern, 13:35

Das ist eher ein Witz als eine wirkliche Entlastung. Eigentlich gehört wie bei der Tunnelsperrung 2005 eine Sonderlinie Zoo - Altstadt - Hauptbahnhof - Gallus eingerichtet, wenn man schon meint, dass der Ferienfahrplan ausreicht.
Die Tunnelsperrung mit der Einrichtung der Linie 10 war im Jahr 2006 und begann damals am 31. Juli, die Linie 10 fuhr überwiegend mit R-Wagen und hatte nur ganz wenige S-Wagen im Einsatz.

Die S-Bahnen fuhren damals von Ober Roden und Hanau bis Konstablerwache bzw. in der letzten Woche bis Hauptwache, S1 und S8 machten damals Linienwechsel und fuhren mit ET 420. - Die S3 durfte zwischen Darmstadt und Konstablerwache bzw. Hauptwache zum ersten Mal mit ET 423 fahren, der damals auf der S3 noch nicht üblich war. - Vom Hauptbahnhof ging es weiter mit der S-Bahn nach Norden und Westen; Reisende der S3/S4 konnten ab Galluswarte nach Bad Soden/Kronberg fahren, dort wurden nur 420er eingesetzt und es wurde an der Galluswarte Linienwechsel gemacht, ähnlich wie es auch aktuell gemacht wird, jetzt aber am Hauptbahnhof / tief.

Bei der Tunnelsperrung vor zwei Jahren gab es zumindest noch die Verstärkerfahrten Hbf - Galluswarte.
2016 fuhren die Linien S3/S4 nur von/bis Galluswarte, wie schon zehn Jahre vorher. - in diesem Jahr kommen alle S-Bahnen zum Hauptbahnhof, da hat man sich wohl gedacht, dass auf Zusatzfahrten verzichtet werden kann, nun muss man sich eingestehen, dass das wohl anders ist, besonders brenzlig war es heute Morgen, als wegen eines NAW-Einsatzes die U-Bahn unterbrochen war, da gab es für die Linien 11/12 zwischen Konstablerwache und Hauptbahnhof bzw. zwischen Börneplatz und Galluswarte starke Überlastungen, teilweise waren auch die Linien 16 + 17 betroffen. - Nach 9:00 soll sich die Lage wieder etwas entspannt haben, dafür gibt es auf der Mainzer Landstr. neue Probleme westlich der Galluswarte.

So verkehrt kann die damalige Verstärkungslinie 10 ? (.... HBF - Rebstöcker Straße ) aber auch nicht gewesen sein, sonst würde sie ja nicht als SL 14 in den Dauerbetrieb gehen.
Die Linie 14 hätte ruhig schon im Sommer umgestellt werden können, Nachteil wäre gewesen, dass man dann keine 18 nach Oberrad hätte fahren können, aber mit einmaligem Umsteigen am Lokalbahnhof und einer Verstärkung auf der 15 hätte das auch funktioniert.

Die Linien 14 und 18 hätten während der Sommerferien ihr Betriebskonzept, welches ab 9.12.18 gilt, schon Mal für sechs Wochen üben können...

das war bei den letzten Sperrungen der Stammstrecke genauso. Erst 2019 wird es keine sommerliche Ausdünnung der Fahrplans der 17 mehr geben.
Die Linie 17 fährt ab dem Fahrplanjahr 2019 Montag bis Freitag in der HVZ1 an Schultagen und in den Ferien alle 7/8 Minuten; in der HVZ2 gibt es den dichteren Takt weiterhin nur an Schultagen, in den Ferien fährt die 17 am Nachmittag alle 10 Minuten.
10.02.01-10.02.18: 17 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
11.04.15-11.04.18: Dritter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

390

Gestern, 14:45

dafür gibt es auf der Mainzer Landstr. neue Probleme westlich der Galluswarte
Laut FNP ein Wasserrohrbruch. Betrifft jetzt nur noch die Hst Schwalbacher Straße, die stadtauswärts nicht bedient werden kann. (So übersetzte ich den Artikel)
http://m.fnp.de/lokales/frankfurt/Wasserrohrbruch-beeintraechtigt-am-Dienstag-Tram-Verkehr;art675,3048639

420 281-8

FNF-Team

Beiträge: 4 369

Wohnort: 127.0.0.1

Beruf: Ausfragen, betüddeln, verhätscheln und umgarnen

  • Nachricht senden

391

Gestern, 16:11

Laut FNP ein Wasserrohrbruch.
Der Rohrbruch befindet sich unmittelbar an der Haltestelle Schwalbacher Straße. Da an der Haltestelle Baugerät (Saugbagger u.a.) steht und es deshalb keinen Platz für ein- und aussteigende Fahrgäste gibt, kann sie nicht von der Tram bedient werden.
Gruß, 420 281-8
Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

392

Gestern, 18:28

Ich weiß nicht, ob es primär an der Tunnelsperrung liegt, aber die 17 ist jetzt im 10 Minuten Takt einfach zu voll. Ergo entstehen etliche Verspätungsminuten wegen Haltezeitüberschreitung...Mich nervt es einfach.

393

Gestern, 19:01

Wahrscheinlich schon. HBF - Stresemannallee mit 17 und kurzen Wegen dürfte einfacher sein U + U zum Südbahnhof mit langen Wegen.
Konsequent wird die 17 in dem offiziellen Konzept ignoriert, es wird stump auf den Südbahnhof geplant. Aber auch da zeigen sich die Beförderungsfälle flexibler als gedacht.

tamperer

FNF-User

Beiträge: 2 015

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

394

Heute, 09:52

Die Presse mal wieder... :rolleyes:

Zitat: "
...sowie die Linie 21 in beide Richtungen (Mönchhofstraße und Nied Kirche)."