Sie sind nicht angemeldet.

141

Freitag, 18. Mai 2018, 13:29

Unter dem Titel "VGF setzt alte Straßenbahnen ein" In der FR von Heute beschwert sich der Sprecher der Frankfurter Behinderten-Arbeitsgemeinschaft (FBAG) lautstark über den Einsatz der Hochflurwagen ab Dezember. Astrit Buchheim (Linke) nannte es einen Skandal "Im Jahr 2018 müsse Barrierefreiheit im ÖPNV eine Selbstverständlichkeit sein" im Verkehrsausschuss.
Befürchtet wird u.A., dass es nicht bei den paar Wagen bleibt, sondern es noch mehr werden, wenn das Angebot noch ausgeweitet wird.
Dem wird auch so sein, denn die Alternative wäre keine Angebotsausweitung, oder SEV-Bus (entweder einzelne Kurse oder Streckenabschnitte).

142

Freitag, 18. Mai 2018, 13:30

Jetzt mal im Ernst: Zwischen Südbhf. und Strese./Gartenstr. hat man die Linie 16. Oder direkt den 61er von Südbhf. nach Niederrad. Und dann den 51er in der Bruchfeldstraße. Also es gibt genug Alternativen.

143

Freitag, 18. Mai 2018, 15:03

Eben ... nehmen wir mal die Situation so wie sie jetzt ist ...

Was haben wir denn jetzt auf der 15:
Wenn ich den Abfahrstand an der Schwarzwaldstraße nehme haben wir im Ablauf: NF - HF - NF - NF - HF - NF alle 10 Minuten

Nehmen wir jetzt mal die Fraktion: "Wir wollen aber nur Niederflurwagen" ... die darf sich dann auf NF - NF - NF - NF freuen ... aber "nur" alle 15 Minuten.
Und wer bei der Alternative halt nicht "5 Minuten - die wegen Verspätung auch bei NF vorkommen können" länger warten kann ... auf der 15 gibt es genügend Alternativen.

Haardtwaldplatz bis Triftstraße 51
Triftstraße / Niederräder Landstraße bis Stresemannallee / Gartenstraße 12,21
Stresemanallee / Gartenstraße bis Südbahnhof 16
"Nur" Südbahnhof bis Bruchstraße fährt nix ... aber das ist ja eh uninteressant

Und wer von Niederrad zum Südbahnhof will hat mit 61 und 78 noch zwei vollkommen von der Straßenbahn unabhängige Linien zur Auswahl

Angebotsausweitung geht im Moment wegen Fahrzeugmangel halt einfach nicht ... und wenn auf der umgelegten 14 Mehrbedarf besteht ... entweder halt Angebotsausdünnung auf anderen Abschnitten (Wie auf der 21 und 11 bei Veranstaltungen im Stadion) oder halt eben "temporärer" Einbau von andersweitig zur Verfügung stehenden Fahrzeugen bis der Ersatz und die Verstärkung kommt

Ohne die für den Stadionverkehr "gebundenen" S-Wagen sähe es ja auch im heutigen Fahrplan schon völlig anders aus ... wie wir an den Ferienfahrplänen bei Stadionveranstaltungen ... auch in der HVZ dann sehen ... und genau da soll ja die 14 auf der Mainzer auch verdichten.

144

Freitag, 18. Mai 2018, 20:43

Wenn ich darauf angewiesen wäre, wäre es schon doof, wenn ich für jede Fahrt einen Takt mehr einplanen müsste, um auf einen Niederflurzug warten zu können

Wie die anderen schon erwähnt haben, nicht bei jeder Fahrt, weil die Wagen geplant zwischen den zahlreichen Alternativen relativ selten auftauchen.

Wirklich schlimm, wie unverschämt manche Leute Forderungen stellen (ich meine nicht Dich, @JeLuF" Du hast einen sachlichen Kommentar abgegeben).

Ich meine die Meckerer aus dem Artikel. Die sollen mal in anderen Städten schauen, was da alles nicht barrierefrei ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (18. Mai 2018, 20:45)


145

Freitag, 18. Mai 2018, 23:27

Unter dem Titel "VGF setzt alte Straßenbahnen ein" In der FR von Heute beschwert sich der Sprecher der Frankfurter Behinderten-Arbeitsgemeinschaft (FBAG) lautstark über den Einsatz der Hochflurwagen ab Dezember. Astrit Buchheim (Linke) nannte es einen Skandal "Im Jahr 2018 müsse Barrierefreiheit im ÖPNV eine Selbstverständlichkeit sein" im Verkehrsausschuss.
Befürchtet wird u.A., dass es nicht bei den paar Wagen bleibt, sondern es noch mehr werden, wenn das Angebot noch ausgeweitet wird.
Der Artikel ist nun auch online unter http://www.fr.de/rhein-main/verkehr/nahv…time=1526647372 zu lesen.
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt

Beiträge: 4 767

Wohnort: einst (seit 1960) : Moskau - Paris, zuletzt: Moskau - Basel und seit 11.12.2011 auch wieder Moskau- Dribb-de-Bach - Paris / Nizza

  • Nachricht senden

146

Freitag, 18. Mai 2018, 23:59

Ich habe den Eindruck, die setzen falsche Prioritäten bei der Behinderten-Arbeitsgemeinschaft.
Wie Condor und andere richtig bemerkten, wäre die Alternative, auf jegliche Angebots-Ausweitungen im Straßenbahnverkehr zu verzichten oder den Takt auszudünnen, dass nur noch Niederflurwagen eingesetzt werden.

Die jetzige Lösung einzelner Niederflurwagen bedeutet für auf Barrierefreiheit angewiesene Fahrgäste mindestens im Durchschnitt keine Verschlechterung gegenüber jetzt, da alle Niederflurwagen im Einsatz sind. Nur auf einzelnen Linien können - vorher planbar - einzelne Kurse nicht genutzt werden. Für die Mehrzahl aller Fahrgäste bedeutet aber die Angebotserweiterung eine deutliche Verbesserung.

Wirklichen Handlungsbedarf sehe ich aber im S-Bahn- und Regionalverkehrsnetz der Bahn, wo nur einzelne Haltestellen barrierefrei sind und auch die Ausfallquote der Aufzüge nach meinem Eindruck höher als im Netz der VGF ist. Außerdem bestehen an stark genutzten Haltestellen wie der Hauptwache deutliche Kapazitätsengpässe. Hier müsste das Angebot an Aufzügen deutlich ausgeweitet werden. Hier sollte sich die AG engagiieren und nicht wegen einer Handvoll P-Wagen im Strassenbahnnetz.

147

Samstag, 19. Mai 2018, 08:10

Ich habe heute morgen folgende Lösung gefunden:

Das Netz und Angebot an Niederflurstraßenbahnen bleibt gegenüber dem Fahrplan 2018 unverändert (auch die 15 wird wieder nur niederflurig bedient) und dafür wird eine neue Linie 13 eingerichtet:

Zoo - Ostendstraße - Altstadt - Hauptbahnhof - Galluswarte - Schleife über Kleyerstraße.

Mo-Fr Pt-Wagen, am Wochenende bei Veranstaltungen unsere historischen Einrichtungswagen.

So gesehen, eine historische Linie, wie manch andere Stadt sie auch hat.

Und wenn da die Meckerer sagen, dass die Bahnen nicht niederflur sind, gibt es die Antwort: Dafür sorgt die Linie 13 für mehr Platz in Euren begehrten (notwendigen) Niederflurwagen. :P

Oh Mann, mir gefällt die Idee: Wieder mit der 13 im L-Wagen zum Zoo zu fahren *leuchtene Augen bekomm*

tamperer

FNF-User

Beiträge: 2 015

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

148

Samstag, 19. Mai 2018, 10:04

Zitat FR:
"Zwei nichtbarrierefreie Straßenbahnen aus den 1970er Jahren fahren schon
jetzt durch die Stadt, auf der Linie 15. Allerdings ohne Fahrgäste, sie
sind da, um Trambahnfahrer zu schulen. Denn ab Dezember setzt die
Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) wieder fünf alte
Trittbrett-Straßenbahnen..."
Schon klar, die nicht vorhandenen Fahrgäste sind einfach nur Dummys, die die echten Fahrgäste ersetzen. X(

Und dann der Begriff "Trittbrett-Straßenbahn"... ohne Worte. :cursing:

Wenn diese Schreiberlinge (meine Finger verwehren sich, den Begriff "Journalist" auf der Tastatur zu schreiben) eine Trittbrett-Straßenbahn sehen wollen, dann müssen sie Ebbel-Ex fahren.

K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 787

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

149

Samstag, 19. Mai 2018, 10:47

SoundOfN1:

Zitat

und dafür wird eine neue Linie 13 eingerichtet

Leider ist die 13 intern für den EbbelEx vergeben dieser wird vermutlich als:
FR/tamperer:

Zitat

alte
Trittbrett-Straßenbahnen..."

auf der 15 unterwegs sein. ;)
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

150

Samstag, 19. Mai 2018, 11:30

Es wären noch die Nummern 10, 22 und 23 frei.

Da man "meine" 13 nur dann fahren braucht, wenn sie benötigt wird, nämlich zur Hauptverkehrszeit, könnte man die 10 wieder aufleben lassen. Oder 22 in Analogie zur 11, welche ja verstärkt wird.

Aber ehrlich: Ich würde einfach dem Ebbel-Ex die interne Nummer 23 verpassen :)

...dann hat man einen gescheiten zusammenhängenden Nummernkreis für die Tram von 11 bis 21 mit Option auf zwei weitere Linien zum direkten Anschluss an den Nummernkreis.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (19. Mai 2018, 11:32)


151

Mittwoch, 20. Juni 2018, 21:18

Hallo zusammen
weiß jemand, ob Pt 128 erst im Dezember zum Fahrplanwechsel wieder einsatzbereit ist, oder vorher schon?
Viele Grüße
Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »236« (20. Juni 2018, 21:19)


Charly

FNF-VIP

Beiträge: 12 065

Wohnort: Behind the wall

Beruf: Customer adviser

  • Nachricht senden

152

Mittwoch, 20. Juni 2018, 23:09

Wahrscheinlich Anfang Dezember.

153

Donnerstag, 21. Juni 2018, 16:53

Fährt auf 1501 inzwischen wieder ein Alt-Wagen? ... Zum Bedauern unserer Kinder fuhr der Pt heute scheinbar nur auf dem 1504 ... der 1501 kam heute morgen in der 9 Uhr Stunde nämlich leider als R

154

Donnerstag, 21. Juni 2018, 22:58

Hallo.

Heute mittag gab es einen S-Wagen auf 1501, sowie vier R-Wagen auf 1502, 1503, 1504 und auf 1506. Auf 1505 fuhr mit dem 148 immerhin einer der beiden Pt-Wagen.

Grüße ins Forum
Helmut
You'll Never Ride Alone.

155

Gestern, 21:34

Sind während der Ferien Pt-Wagen im Einsatz? Vermutlich nicht, oder?

156

Gestern, 21:39

Sind während der Ferien Pt-Wagen im Einsatz? Vermutlich nicht, oder?
Nein, während der Sommerferien sind die Pt-Wagen nicht planmäßig im Einsatz.
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt

157

Heute, 09:07

Gestern war aber einer in Sachsenhausen unterwegs, das Zielschild konnte ich nicht erkennen, aber vermutlich war's eine 15.

tamperer

FNF-User

Beiträge: 2 015

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

158

Heute, 09:44

Das wird eine Fahrschule gewesen sein. 138 steht mit Simatic-Schaden abgestellt und somit bleibt für die Schulungen zur Zeit nur der 148 übrig.