Sie sind nicht angemeldet.

61

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 09:35

Es fehlt bei der ganzen Sache noch ein Hinweis: Die Linie 18 fährt während der HVZ ab Lokalbahnhof weiter bis Offenbach Stadtgrenze und in der Vormittags-HVZ nur im 10-Minuten-Takt. Aber Taktstreckungen werden sowieso grundsätzlich Unterschlagen.
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt

62

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 10:05

Was ich an dieser Baustelle nicht verstehe: Da rühmt man sich, ein Text-to-Speech-System eingeführt zu haben, um flexibel, kurzfristig und schneller auf Baustellen reagieren zu können und dann müssen die Straßenbahnfahrer während des Busersatzverkehrs trotzdem "Ersatzhaltestelle: Paul-Ehrlich-Straße" durchsagen, während auf der Innenanzeige nur ein "Ansage beachten" winkt. Mir ist bewusst, dass die Fahrzeuge größtenteils noch vorgefertigte Ansagen abspielen, aber wenn man als Fahrgast schon vorgegaukelt bekommt, dass alle Ansagen auf dieses unerträgliche System umgestellt werden müssen, dann hätte ich erwartet, dass man dafür auch die Gründe aufzeigt, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Aber selbst bei Erreichen der Haltestelle "Stresemannallee/Gartenstraße" kam von der automatischen Ansage nur ein "Bitte hier umsteigen" (?) und vom Fahrer gar nichts. Sehr informativ, wo man sich doch sonst mit jeder Linie in den Ansagen überschlägt. Gerade dann, wenn Fahrgastinformation wichtig wird, zieht man den Schwanz ein. Für mich ist das völlig unverständlich oder mit anderen Worten: Hier ist noch viel Luft nach oben!
X
X
X

63

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 11:12

Hallo,

auch die Daten für die Linie 19 sind fehlerhaft!!

Gruß
HCW
Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie den Ortsbeirat Ihres Vertrauens!

64

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 20:15

Immerhin zweimal habe ich von Offenbach kommend einen vom Fahrer gesprochenen Hinweis auf den SEV gehört. Sonst nicht. Eine wahnsinnige Leistung.
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

65

Dienstag, 16. Oktober 2018, 15:09

Sichtung am Mo., 15.10.2018

Was ich an dieser Baustelle nicht verstehe: Da rühmt man sich, ein Text-to-Speech-System eingeführt zu haben, um flexibel, kurzfristig und schneller auf Baustellen reagieren zu können und dann müssen die Straßenbahnfahrer während des Busersatzverkehrs trotzdem "Ersatzhaltestelle: Paul-Ehrlich-Straße" durchsagen, während auf der Innenanzeige nur ein "Ansage beachten" winkt. Mir ist bewusst, dass die Fahrzeuge größtenteils noch vorgefertigte Ansagen abspielen, aber wenn man als Fahrgast schon vorgegaukelt bekommt, dass alle Ansagen auf dieses unerträgliche System umgestellt werden müssen, dann hätte ich erwartet, dass man dafür auch die Gründe aufzeigt, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Aber selbst bei Erreichen der Haltestelle "Stresemannallee/Gartenstraße" kam von der automatischen Ansage nur ein "Bitte hier umsteigen" (?) und vom Fahrer gar nichts. Sehr informativ, wo man sich doch sonst mit jeder Linie in den Ansagen überschlägt. Gerade dann, wenn Fahrgastinformation wichtig wird, zieht man den Schwanz ein. Für mich ist das völlig unverständlich oder mit anderen Worten: Hier ist noch viel Luft nach oben!
Jetzt fährt die Linie 12 „die große Runde“ durch Sachsenhausen, man hat aber dafür offensichtlich auch keine Sonderroute vorbereitet; die Bahnen fahren bis Stresemann/Garten in beiden Richtungen mit Ansage, die Haltestellen „Otto-Hahn-Platz“ bis „Stresemannallee S-Bahn“ und umgekehrt, werden - so der Fahrer/ die Fahrerin denn will - selbst angesagt, ab „Vogelweidstraße“ (Richtung Schwanheim) bzw. „Baseler Platz“ (Richtung Fechenheim) wird „Petra“ wieder eingeschaltet...

Außerdem gibt es beim Linienwechsel 15 / 17 Irritationen bei der Ansage, die Route für die 17 beginnt an der Haltestelle „Vogelweidstraße“, dann kommt die Ansage für „Stresemannallee, Umsteigemöglichkeit zu den S-Bahnlinien S3 und S4“, da der Zug aber zuvor noch an der Ersatzhaltestelle hält, muss dann die Ansage noch Mal zurückgestellt werden oder es kommen alle Ansagen Richtung Neu-Isenburg eine Haltestelle zu früh... :S
Auf den Straßenbahnen steht „15 Südbahnhof“ und wird dann auf „17 Neu-Isenburg [Zeilenumbruch] Stadtgrenze“ geändert, umgekehrt fahren die Züge mit „17 Rebstockbad [Zeilenumbruch] via Hbf, Messe“ und ab der Ersatzhaltestelle wird auf „15 Niederrad [Zeilenumbruch] Haardtwaldplatz“ um-beschildert...
10.02.01-10.02.18: 17 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
11.04.15-11.04.18: Dritter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

Uli Nobbe

FNF-User

Beiträge: 155

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Irgendwas mit Ton und Licht

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 16. Oktober 2018, 18:53

Am Montag, 15.10.2018, musste ich zur Uniklinik. Bisher musste ich nicht zu dieser Baustelle.
Jetzt hatte ich im Hinterkopf, dass die Phase 1 (so ein Aufkleber auf den gelben Hinweisschildern) pünktlich zu meinem Termin beendet sei.

Tatsächlich fuhr ab Leonardo-da-Vinci-Allee die 17/17 mit der Anzeige "Neu Isenburg" ab. Da ich dem Frieden jedoch nicht traute, stieg ich an der Varrentrappstraße in die 16 um - die würde mich ob des Abzweigs sicher bis zur Stresemann-/Gartenstr. bringen, dachte ich.

Was mich dort beim Umstieg erwartete, sah nach allem anderen als nach "Ende Phase 1" aus. Eine 17 vom Baseler Platz in südlicher Richtung hätte ich da beim besten Willen nicht verorten können.
Dass ich die Ersatzhaltestelle fand, verdanke ich dem Menschenstrom, dem ich einfach nur folgen musste - es gab allerdings mehrere Fahrgäste, die orientierungslos nach dem Weg zur Uniklinik fragten.

In der Uniklinik selber war das an dem Tag auch das Tagesthema. Mehrere Mitarbeiter|innen berichteten mir, sie seien die halbe oder gar ganze Strecke zu Fuß gelaufen und teilweise sogar eine halbe Stunde zu spät gekommen.
Für meinen Nachsorge-Termin mache ich mir jetzt ernsthaft Gedanken und plane viel Zeit ein; ich spiele auch mit dem Gedanken, von der Baustelle bis zur Vogelweidstraße zu laufen (ist auch nicht weiter als bis zur Ersatzhaltestelle, zudem da mehr Platz ist).

Randbemerkung:
Die Haltestelle in der Gartenstraße Richtung Baseler Platz ist ja auch ein Witz. Die Barrierefreiheit gilt angesichts der Behelfserhöhung nur für die ersten beiden Türen (R-Wagen) bzw. die erste Tür (S-Wagen). Fahrgäste lassen sich von der Behelfshöhe irritieren und steigen bevorzugt vorne ein, während die hinteren Türen nahezu ungenutzt blieben.

Mein Fazit: Verbesserungswürdig. :S

67

Dienstag, 16. Oktober 2018, 19:09

Zu @bernems Mitteilung:
Hört die Ansage der Linie 12 auf der Umleitungsroute automatisch auf (durch autarke Ortungslogik der Bahnen) oder muss das Fahrpersonal eine Ansagenunterbrechungstaste drücken?

Auch ich musste gestern an der Stresemannallee umsteigen und war im Detail nicht auf die Phase 2 so gut vorbereitet (was aber nicht schlimm war). Ich bin auch dem Fahrgaststrom nach und habe Richtung der Ersatzhaltestelle in der Paul-Ehrlich-Straße den Hinweis zu den Linien 12, 15, 17, (21) und in Gegenrichtung in die Gartenstraße zu den Linien 12, 16, (17), (21) gesehen.
In der Gartenstraße war mir irgendwie klar, dass man zu den Linien 17 und 21 erst mal mit den Linien 12 und (besser) 16 zum Hauptbahnhof fahren muss.
Soll die (21) für die Paul-Ehrlich-Straße bedeuten, dass man ab Triftstraße die Buslinie 61 nutzen soll? ?(

Intuitiv hätte es geholfen, dass auf den gelben Wegweisern die fahrenden Linien und deren Endhaltestellen draufgeschrieben gewesen wären. Ist nur so ein Bauchgefühl.

Ach ja: Ich bin auch gelaufen (und es hat mir auch nichts ausgemacht). ;)

68

Dienstag, 16. Oktober 2018, 20:06

Zu @bernems Mitteilung:
Hört die Ansage der Linie 12 auf der Umleitungsroute automatisch auf (durch autarke Ortungslogik der Bahnen) oder muss das Fahrpersonal eine Ansagenunterbrechungstaste drücken?
Die automatische Ansage muss vom Fahrpersonal deaktiviert werden (IFIS stop).

69

Dienstag, 16. Oktober 2018, 22:59

Randbemerkung:
Die Haltestelle in der Gartenstraße Richtung Baseler Platz ist ja auch ein Witz. Die Barrierefreiheit gilt angesichts der Behelfserhöhung nur für die ersten beiden Türen (R-Wagen) bzw. die erste Tür (S-Wagen). Fahrgäste lassen sich von der Behelfshöhe irritieren und steigen bevorzugt vorne ein, während die hinteren Türen nahezu ungenutzt blieben.

Mein Fazit: Verbesserungswürdig. :S
Die Haltestelle wurde nach einem Beschluss im Jahr 2012 auf der heutigen Basis geändert, das Thema beschäftigt uns schon seit fast 7 Jahren, weitere Infos finden sich dort: [Presseschau] FNP: Umbau der Straßenbahnhaltestelle Stresemannallee/ Gartenstraße (Linien 15/16/19)

Nun scheint aber wieder Bewegung in die Sache zu kommen, denn ab Januar 2019 sind Umbauarbeiten geplant, wie die VGF in ihrer Baustellenpressemeldung angekündigt hat...

Zitat

Linie 15

Haltestelle „Stresemannallee / Gartenstraße“

Anfang 2019: Beginn barrierefreier Umbau und voraussichtlich Außerbetriebnahme.

Zu @bernems Mitteilung:
Hört die Ansage der Linie 12 auf der Umleitungsroute automatisch auf (durch autarke Ortungslogik der Bahnen) oder muss das Fahrpersonal eine Ansagenunterbrechungstaste drücken?
Die automatische Ansage muss vom Fahrpersonal deaktiviert werden (IFIS stop).
Vielen Dank für die Präzisierung :!: :thumbup:

In der Gartenstraße war mir irgendwie klar, dass man zu den Linien 17 und 21 erst mal mit den Linien 12 und (besser) 16 zum Hauptbahnhof fahren muss.
Soll die (21) für die Paul-Ehrlich-Straße bedeuten, dass man ab Triftstraße die Buslinie 61 nutzen soll? ?(
Fahrgäste aus der 21 von Nied kommend und mit Ziel zwischen Triftstraße und Stadion werden gebeten vom Hauptbahnhof zunächst am selben Bahnsteig mit der Linie 16 bis Stresemann/Gartenstraße zu fahren, dort den Fußweg zur Ersatzhaltestelle in der Paul-Ehrlich-Straße zu nutzen, ab dort mit der Linie 12 bis Triftstraße zu fahren, von dort soll man mit der 61 Richtung Stadion fahren, dass die Linie weiter bis Flughafen fährt, wird nicht angegeben, die gelben Schilder sind an mehreren Haltestellen widersprüchlich formuliert. Leider! :S
10.02.01-10.02.18: 17 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
11.04.15-11.04.18: Dritter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

tamperer

FNF-User

Beiträge: 2 042

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 16. Oktober 2018, 23:09

Auf den gelben Schildern steht eindeutig:
Fahrgäste der Linie 21 sollen mit der 12 bis Triftstraße fahren und dann in die (Buspiktogramm)61 Flughafen via Oberforsthaus zum Stadion umsteigen.

71

Dienstag, 16. Oktober 2018, 23:15

Auf den gelben Schildern steht eindeutig:
Fahrgäste der Linie 21 sollen mit der 12 bis Triftstraße fahren und dann in die (Buspiktogramm)61 Flughafen via Oberforsthaus zum Stadion umsteigen.
Diese Variante gibt's so auf dem Südast, in der Mainzer Landstraße sind die Beschreibungen etwas anders in Bezug auf die Straßenbahn Richtung Stadion.
10.02.01-10.02.18: 17 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
11.04.15-11.04.18: Dritter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

Beiträge: 4 843

Wohnort: einst (seit 1960) : Moskau - Paris, zuletzt: Moskau - Basel und seit 11.12.2011 auch wieder Moskau- Dribb-de-Bach - Paris / Nizza

  • Nachricht senden

72

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 22:59

Zitat

Was mich dort beim Umstieg erwartete, sah nach allem anderen als nach "Ende Phase 1" aus.


War heute an der Deutschordenstraße und hatte, da ich die Kamera mit hatte, nach P-Wagen geschaut. :) War natürlich nichts. Abgesehen davon, dass ohnehin noch reichlich Zeit bis zum nächsten "Hochflurwagen" war, zeigten die Aufkleber jetzt Baustelle 15. - 25. Oktober an, z.B. Ausfall der Linie 21. Die Linie 15 fuhr als "15 / 17" vom Haardtwaldplatz nach Neu-Isenburg, allerdings mit Zielbeschilderung "15 Südbahnhof". Die DFI zeigte dann den Linienwechsel ab Vogelweidstraße an.

Die "12" fährt auch bis 25. Oktober die große Runde zu den Riederhöfen - aber das ist im wahrsten Sinne des Wortes eine andere Baustelle. :D

Auf der "15" sah ich ausschließlich R-Wagen, Nummern 14 (Kurs 05), 20 (01), 24 (04), 26 (06), 34 (03).

tamperer

FNF-User

Beiträge: 2 042

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 00:43

Eben wegen der Linienmutation 15/17 können die P-Wagen momentan nicht eingesetzt werden. Die können bekanntlich die Liniennummer nicht so einfach wechseln.

74

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 06:13

Meine Mutter (82) erzählte mir, daß die 16 zwar fährt, aber die Baustellensituation doch erheblich stören würde. Sie sei zwar vom Hbf aus an der Gartenstraße ausgestiegen, aber für die Rückfahrt doch lieber bis zum Schweizer Platz gefahren, um in die sichere Ubahn umzusteigen ;)

75

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 06:27

@tamperer das mit den Liniennummern im P wäre lösbar, wenn es nicht die Traffiq mit ihrer Heile-Wlelt-Doktrin gäbe. Mir fallen spontan folgende Optionen ein, die einfach machbar wären (als Beschilderung, daß die interne Codierung der Linien im RBL anders sein muß um Route und Signale passend zu haben, steht auf einem anderen Blatt, aber beim P ist das ja unabhängig vom Zielfilm):

-ein Ende als 15, eins als 17 beschildert (dank Wendeschleife an beiden Enden kann man ja mit der richtigen Nummer voraus fahren), Ziel Isenburg oder Haardtwaldplatz

-Ziel wie oben, aber beide Enden als 15 in die eine Richtung und 17 in die andere Richtung beschildern (muß man halt immer zwei Nummern kurbeln)

-Linie V an beiden Enden, Ziel wie oben

-eine momentan ungenutzte Nummer als Linie nutzen (und auf dem Fahrplan an den Haltestellen so publizieren), beispielsweise Linie 10, Ziel wie oben

Aber das paßt halt alles nicht in die heile Welt der Stiftstraßenbürokraten. :(
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

Uli Nobbe

FNF-User

Beiträge: 155

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Irgendwas mit Ton und Licht

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 13:35

Heute mal wieder Uniklinik. :rolleyes:
Auf dem Rückweg kam eine 15 (R-Wagen) mit dem Zielanzeiger "Neu Isenburg"; an der Seite wiederum stand "Südbahnhof".

Nach der Vogelweidstraße wechselte das Display innen - wie gewohnt - auf "Ansage beachten".

Bitte, lasst mich nie als Fremder oder Besucher nach Frankfurt kommen. Das wäre ja das Chaos par excellence.

77

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 17:35

Eben wegen der Linienmutation 15/17 können die P-Wagen momentan nicht eingesetzt werden. Die können bekanntlich die Liniennummer nicht so einfach wechseln.


Zitat von »Colaholiker«

@tamperer das mit den Liniennummern im P wäre lösbar,...



Als die P(t) ja noch Standard im Straßenbahnverkehr waren, kam es in den 2000er Jahren immer mal wieder zu Wochenendbauarbeiten auf der Altstadtstrecke, weshalb eine Kombi-11/12 von Schießhüttenstraße - Hanauer Ldstr. - Konstablerwache - Bornheim - Hugo-Junkers-Str. (und dann wieder zurück) fuhr.
Zwar fuhren da meistens S-Wagen, aber hin und wieder auch Pt (damals noch Standard auf der 12). Das Ziel war ja nicht das Problem; vorne stand die normale Liniennummer dran (die der Fahrer an der Konstablerwache dann wechselte), hinten war die Linienanzeige auf ein Leerfeld gedreht.
Die Seitenschilder hat man weggelassen.

Es geht also schon, den Pt auf so einem Linienwechsler einzusetzen, er explodiert jetzt nicht deswegen oder so was in der Art. Es erfordert allerdings von den Fahrgästen erhöhte Aufmerksamkeit, weil halt nur vorne alles dran steht, welche Linie das ist und wo sie hinfährt. Wäre dann vielleicht eine Notlösung, bevor die Fahrt mangels R/S ganz ausfällt.


Im Moment dürfte man auch einfach genug R- und S-Wagen übrig haben, so dass der Einsatz der Pt wohl auch nicht notwendig ist.
Viele Grüße, vöv2000

78

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 19:22

Mir ist eine interessante Situation aufgefallen:
Wenn man mit der Linie 12 die Gartenstraße erreicht, kann man durch den Fußweg zur Ersatzhaltestelle diejenige 12 erreichen, welche planmäßig 10 Minuten vor der Bahn ist, aus welcher man an der Gartenstraße aussteigt. Irgendwie 8o eine in der Altstadt verpasste 12 nach Schwanheim mit der nächsten wieder einzuholen.