Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 24. August 2017, 15:30

August 2017 bis Herbst 2018: Umgestaltung Elisabethenstraße – Änderungen und Umleitungen bei Buslinien

Zitat

Elisabethenstraße: Buslinien fahren Umleitung

In Sachsenhausen hat die Neugestaltung der Elisabethenstraße begonnen, die voraussichtlich 15 Monate dauern wird. Daher fahren die dort verkehrenden Buslinien ab Mittwoch, 30. August 2017, nach einem Baustellenfahrplan: Die Linien 30 und 36 nehmen zum Hainer Weg ab der Alten Brücke eine Umleitung durch die Brücken- und Schifferstraße, ebenso die Nachtbuslinien n7 zum Flughafen und n71 nach Darmstadt. Richtung Konstablerwache können sie weiterhin durch die Elisabethenstraße fahren. Die Haltestelle „Elisabethenstraße“ wird in die Brückenstraße verlegt und kann nur gen Süden bedient werden; am Affentorplatz können die Busse nur Richtung Norden halten.

Die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ bittet die Fahrgäste der Linien 30 und 36 auf die bereits ab Montag, 28. August, geänderten Fahrpläne zu achten – insbesondere da die Busse am Hainer Weg bis zu drei Minuten früher abfahren als bisher.

Um durch die Bauarbeiten entstehende Verspätungen auszugleichen, lässt die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ auf den Linien 30 und 36 jeweils einen zusätzlichen Bus einsetzen.

Am Samstag, 2. September, müssen die Buslinien 30 und 36 wegen des Wall- und Brückenstraßenfestes Richtung Süden über das Deutschherrnufer und die Dreieichstraße umgeleitet werden.
Quelle: Presseinformation von traffiQ > Bauarbeiten Elisabethenstraße; Änderungen für Buslinien

> Lageplan zum geplanten Ergebnis nach Fertigstellung der Bauarbeiten im Herbst 2018

> Unterlagen im PARLIS: https://www.stvv.frankfurt.de/download/M_69_2017.pdf

Charly

FNF-VIP

Beiträge: 12 105

Wohnort: Behind the wall

Beruf: Customer adviser

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. August 2017, 18:24

So kann man doch mal für ein Weilchen das frühere Fahr-Feeling auf der 36 wieder erleben, als es die Elisabethenstraße noch nicht gab und die Fahrt durch die Schifferstraße noch in beiden Richtungen Standard war. ;)

3

Donnerstag, 24. August 2017, 18:48

Man darf gespannt sein, wie oft sich der Bus (fährt der 30er eigentlich immer noch mit Gelenkbussen? Komme dank der hauseigenen Baustelle nicht mehr so oft nach Sachsenhausen), in den engen Straßen in Sachsenhausen-Nord festfährt. :rolleyes:
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

4

Donnerstag, 24. August 2017, 19:15

(fährt der 30er eigentlich immer noch mit Gelenkbussen? ...


Mo bis Sa fährt der nach wie vor mit Gelenkbussen. Nur So fahren Solobusse. Also alles beim alten. ;)
Viele Grüße, vöv2000

5

Donnerstag, 24. August 2017, 19:19

Danke.. Könnte also um so spannender werden mit den ganzen "ichwildochnurkurz" - Parkern. ;)
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

Charly

FNF-VIP

Beiträge: 12 105

Wohnort: Behind the wall

Beruf: Customer adviser

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 24. August 2017, 20:14

Man bedenke, dass diese Route von 1964 bis 1967/68 ebenfalls von Gelenkbussen befahren wurde (anfangs z. B. des Typs wie er im Verkehrsmuseum steht). Und das, wie ich oben schon schrieb in BEIDEN Richtungen. Daher sehe ich nicht warum es zu größeren Problemen kommen sollte, wenn lediglich in einer Richtung dort durchgefahren wird. Größer wie damals, als sich Busse bei auf der 36 nicht so unüblichen Verspätungen ggf. an der Ecke Brücken-/Schifferstraße begegneten wo nur einer zur Zeit abbiegen kann, werden die Probleme jedenfalls kaum werden.

7

Donnerstag, 24. August 2017, 22:37

Okay, daß die Elisabethenstraße so jung ist, hätte ich nicht erwartet. Ich hatte eher beim Lesen Deines Verweises auf die alte Linienführung an die Vorkriegszeit gedacht. Dementsprechend auch ohne Gelenkbusse.
Allerdings - und da dürftest Du mir zustimmen, hat sich seit den Sechzigern die Verkehrsdichte massiv erhöht, und die Disziplin der Autofahrer dagegen ist immer weiter zurückgegangen. Ich denke, die "ichwilldochnurkurz"-Fraktion war damals nicht so ausgeprägt wie heute. Nächster Parkplatz 50m weg? Egal, ab in die zweite Reihe und Warnblinker an... X(
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

Charly

FNF-VIP

Beiträge: 12 105

Wohnort: Behind the wall

Beruf: Customer adviser

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. August 2017, 19:27

Ich hatte eher beim Lesen Deines Verweises auf die alte Linienführung an die Vorkriegszeit gedacht. Dementsprechend auch ohne Gelenkbusse.
Das stimmt, in der Vorkriegszeit fuhr die 36 ohne Gelenkbusse. Allerdings auch ohne Solobusse :D, da war die 36 nämlich noch eine Straßenbahnlinie. Alt-Sachsenhausen und der Südfriedhof wurden erst 1955 von der Straßenbahnlinie 4 "erlöst", und erst seitdem rollt eine Buslinie über die Darmstädter (damals noch die 66).

Ansonsten möchte ich da nicht widersprechen, die Verkehrsdisziplin hat seitdem mit der weiter zunehmenden Motorisierung stark nachgelassen. Allerdings wird wohl kaum einer der "Ich-will-nur-mal-eben-Parker" sich trauen, seine Kiste mit Warnblinker in dem Einbahnstück der Brückenstraße auf der einzigen Fahrspur abzustellen. Das wäre dann doch all zu dreist und würde ein sofortiges Hupkonzert auslösen. Was einigen unserer Zeitgenossen mit fettem Ego wiederum egal wäre, das gebe ich zu. ;)

9

Samstag, 26. August 2017, 12:31

Hallo Allerseits
Ich würde es wünschenswert finden, wenn die traffiq an der Ecke Brückenstraße/ Schifferstraße ebenfalls, aufgrund des kurzen Fußweges zur Straßenbahnhaltestelle Brücken/Textorstraße bzw. zum Südbahnhof dort eine Ersatzhaltestelle einrichten könnte. Sie könnte dann beispielsweise Brückenspielplatz heißen.

Gruß MN

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

10

Sonntag, 27. August 2017, 22:07

Okay, daß die Elisabethenstraße so jung ist, hätte ich nicht erwartet.

Die Formulierung "noch nicht gab" ist auch etwas missverständlich. Auch die Karte von 1852 verzeichnet sie (einsehbar im Geoportal Frankfurt). Damals und auch noch nach dem 2. Weltkrieg (siehe die Karte von 1947) war sie aber weitaus schmäler als heute.

Ich würde es wünschenswert finden, wenn die traffiq an der Ecke Brückenstraße/ Schifferstraße ebenfalls, aufgrund des kurzen Fußweges zur Straßenbahnhaltestelle Brücken/Textorstraße bzw. zum Südbahnhof dort eine Ersatzhaltestelle einrichten könnte. Sie könnte dann beispielsweise Brückenspielplatz heißen.

Offizieller Name dieses Platzes ist "Am Alten Friedhof".
Forbetter your English: What hold you from the doublestickdare of the German Lane?

Charly

FNF-VIP

Beiträge: 12 105

Wohnort: Behind the wall

Beruf: Customer adviser

  • Nachricht senden

11

Montag, 28. August 2017, 04:00

Damals und auch noch nach dem 2. Weltkrieg war sie aber weitaus schmäler als heute.
Vor allem war die Paradiesgasse eben noch eine Gasse, wie der Name schon sagt.

Beiträge: 2 655

Wohnort: M 490 - D 340 - D 346 - ICE 20

Beruf: Naturforscher - Forschernatur

  • Nachricht senden

12

Montag, 28. August 2017, 22:18

Ob wohl irgendwo ein kleines Bisschen Planung für die Straßenbahn über die Alte Brücke mitbedacht wurde? Ich schätze, nicht... :(

13

Freitag, 26. Oktober 2018, 13:12

traffiQ | Pressemeldung

Am 30. August 2017 begann die Umleitung an der Elisabethenstraße, nun etwa 14 Monate später, steht das Projekt kurz vor dem Zieleinlauf... - In der kommenden Woche kommt es noch Mal zu umfangreichen Sperrungen, ab Samstag, den 3. November ist dann „freie Fahrt“ vorgesehen, alles Wichtige für die kommende Woche steht in folgender Pressemeldung...:

Zitat

Umgestaltung der Elisabethenstraße nähert sich ihrem Abschluss

Die Umgestaltung der Elisabethenstraße und der Paradiesgasse im Stadtteil Sachsenhausen nähert sich ihrer Vollendung: Die Elisabethenstraße wird Ende Oktober für drei Tage gesperrt, damit die Asphaltdeckschicht eingebaut werden kann. Ab Samstag, 3. November, stehen dann beide Fahrtrichtungen wieder zur Verfügung. Auch die Buslinien 30, 36, n7, n62, n63 und n71 kehren dann wieder auf ihre normale Strecke zurück.

Was im Anschluss noch folgt, sind Restarbeiten auf den Gehwegen am angrenzenden Affentorplatz. Zudem nimmt die Straßenbeleuchtung Rhein-Main noch Änderungen an Beleuchtungsmasten vor. Zuletzt werden noch Bäume gesetzt, um der wichtigen Verbindungsstraße im Brückenviertel einen grüneren Charakter zu geben.

Auswirkungen der Vollsperrung auf den Verkehr und die Buslinien 30, 36 und n62

Wegen Straßenbauarbeiten wird die Elisabethenstraße zwischen Dreieichstraße und Walter-Kolb-Straße von Montag, 29. Oktober, 9 Uhr, bis Mittwoch, 31. Oktober, voll gesperrt. Die Umleitung in Fahrtrichtung Süden bleibt bestehen. Stadteinwärts wird der Durchgangsverkehr ab Wendelsplatz über Offenbacher Landstraße, Siemensstraße, Seehofstraße, Wasserweg und Deutschherrnufer umgeleitet. Entsprechend muss auch traffiQ die Buslinien 30, 36 und n62 nochmals von Montag, 29. Oktober, 4.30 Uhr, bis Donnerstag, 1. November, 4.30 Uhr, umleiten. Gen Süden fahren die Busse während der Sperrung weiter über die bestehende Umleitung via Brücken- und Schifferstraße. In der Gegenrichtung zur Konstablerwache verkehren die Linien 30 und 36 vom Wendelsplatz, die Linie n62 vom Mühlberg über Siemensstraße, Wasserweg und Frankensteiner Platz zur Konstablerwache. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren.

Verkehrsführung im Anschluss – Buslinien nochmals wie derzeit

Am 1. und 2. November wird die Elisabethenstraße für die Dauer der Markierungsarbeiten erneut zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Norden. Die Umleitung in Richtung Lokalbahnhof (Süden) bleibt bestehen. Vom 1. November, 4.30 Uhr, bis einschließlich 3. November, 4.30 Uhr, gilt dann auf den Buslinien 30, 36, n62 und n63 abschließend nochmals der derzeitige Baustellenfahrplan.

Ab Samstag, 3. November, werden beide Fahrtrichtungen für den Durchgangsverkehr wieder freigegeben, und ab 4.30 Uhr fahren die Busse dann endlich wieder auf ihrer normalen Strecke.

Weitere aktuelle Verkehrsinformationen finden sich im Internet unter www.mainziel.de.
Quelle: Presseinformation von traffiQ zur letzten Etappe der umfangreichen Bauarbeiten auf der Elisabethenstraße im Stadtteil Sachsenhausen
10.02.01-10.02.18: 17 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
11.04.15-11.04.18: Dritter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

14

Donnerstag, 1. November 2018, 17:14

Sichtung am Di., 30.10.2018

Ich habe mir vorgestern mal die Umleitung zwischen Wendelsplatz und Schöne Aussicht angeschaut:

Die Busse der ICB fuhren ab Wendelsplatz die Strecke der Linie 45 bis zur Haltestelle „Heister- /Siemensstraße“ und übernahmen auch die Ansagen mit Umsteigehinweisen, am „Wasserweg“ und „Frankensteiner Platz“ wurde mit den Ansagen aus der „46“ gefahren, da kam dann auch die Ansage, welche Museen von hier erreichbar sind und dass „das Museumsufer wegen einer Veranstaltung gesperrt sei und deshalb über Parallelstraßen gefahren wird“, tatsächlich konnte die Linie 46 normal fahren, diese Sonderroute mit „Flohmarktumleitung“ wird am 8. Dezember zum letzten Mal gefahren... :(

Zurück zur Linie 30/36: Die Busse fuhren nach der Haltestelle „Frankensteiner Platz“ zur Alten Brücke und ab dort wieder zurück auf den Linienweg, erste reguläre Haltestelle war „Schöne Aussicht“ - durch die Umleitung und Stau im Bereich der Siemensstraße hatten die Busse einige Minuten Verspätung.

Ab heute dürfen die Busse vom Hainer Weg kommend wieder normal fahren und ab Samstag ist wieder in beiden Richtungen alles auf „Normalfahrt“ eingestellt. :thumbup: