Sie sind nicht angemeldet.

HSF

FNF-Multiaccount

  • »HSF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 178

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. November 2018, 23:11

8. und 9. Dezember 2018: Nikolaus-Express nach Schwanheim

Im Nikolaus-Express nach Schwanheim

Zum 14. Mal fährt am zweiten Adventssamstag, 8. Dezember 2018, der Nikolaus-Express zum Schwanheimer Weihnachtsmarkt und ins Verkehrsmuseum. Anmeldungen sind ab sofort bis zum 5. Dezember 2018 möglich.

In Zusammenarbeit mit der VGF organisiert der Verein „Historische Straßenbahn der Stadt Frankfurt am Main e. V.“ (HSF) auch in diesem Jahr den Nikolaus-Express zum Schwanheimer Weihnachtsmarkt und ins Verkehrsmuseum. Er lässt damit eine alte Weihnachtstradition aufleben. Straßenbahn- und U-Bahn-Oldtimer sowie historische Omnibusse verkehren am Samstag, den 8. Dezember 2018, aus mehreren Frankfurter Stadtteilen, Neu-Isenburg, Offenbach, Bad Homburg und Oberursel nach Schwanheim.




8. Dezember: Auf 17 Routen durch die Stadt nach Schwanheim
Die Bahn- und Omnibus-Veteranen sind auf insgesamt 17 unterschiedlichen Routen unterwegs. Die Fahrten der Straßenbahnen starten um 11:50 Uhr und 14:09 an der Haltestelle „Zoo“, um 12:17 Uhr und 15:07 Uhr an der Haltestelle „Zuckschwerdtstraße“, um 12:56 Uhr an der Haltestelle "Offenbach Stadtgrenze", um 12:53 Uhr an der Haltestelle „Westbahnhof“, um 14:53 Uhr an der Haltestelle „Rebstockbad“, um 12:04 Uhr und 14:34 Uhr an der Haltestelle „Gravensteiner-Platz“, und um 13:57 Uhr an der Haltestelle „Eckenheim Schwabstraße“.
Beginn für die Fahrten der U-Bahnen ist um 12:30 Uhr an der U-Bahn-Station Bad Homburg-Gonzenheim, um 14:25 Uhr an der U-Bahn-Station „Oberursel Bahnhof“ und um 14:40 an der Station "Schäfflestraße". Da die U-Bahn-Fahrzeuge nicht bis nach Schwanheim fahren können, ist bei den U-Bahn-Fahrten ein Umstieg auf eine Straßenbahn oder einen Bus notwendig.
Die Fahrten der Omnibusse starten um 12:30 Uhr an der Bushaltestelle „Johann-Beyer-Weg“, um 14:15 an der Bushaltestelle "Ginnheim", um 12:05 an der Bushaltestelle "Bergen Ost", sowie um 13:45 Uhr an der Bushaltestelle am Rödelheimer Bahnhof.
Entlang der Routen bestehen Zustiegsmöglichkeiten an ausgewählten Haltestellen. Eine Übersicht aller angefahrenen Haltestellen mit Abfahrtszeiten hat die HSF auf ihrer Internetseite unter www.hsf-ffm.de/nikolaus-express zusammengestellt.

Der Nikolaus fährt mit

Auf der Fahrt nach Schwanheim oder auf dem Rückweg von Schwanheim wird auch der Nikolaus in die Busse und Bahnen zusteigen. Er hält für die kleinen Fahrgäste Überraschungen bereit. Während des rund zweistündigen Aufenthalts in Schwanheim besteht die Möglichkeit, den in unmittelbarer Nähe der Endhaltestelle in Schwanheim gelegenen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Zudem ist für alle interessierten Fahrgäste des Nikolaus-Express das Verkehrsmuseum exklusiv während des Aufenthalts geöffnet.

Preise und Anmeldemöglichkeiten

Die Teilnahme am Nikolaus-Express kostet für Erwachsene sieben Euro, für Kinder von 4 bis 14 Jahren fünf Euro sowie für Familien (zwei Erwachsene und bis zu zwei Kinder) 19 Euro und schließt den Eintritt ins Verkehrsmuseum mit ein.

Aufgrund der großen Nachfrage sind die Mitfahrten nur nach einer vorherigen Anmeldung möglich! Schnell und unkompliziert sind die Anmeldungen auf der Internetseite der HSF unter www.hsf-ffm.de/veranstaltungen rund um die Uhr möglich. Die Internetnutzer erhalten sofort nach Anmeldung per E-Mail eine Bestätigung zugesandt.
Anmeldeschluss ist am 5. Dezember 2018.





9. Dezember: Zusatzfahrten verbinden die Stadtteil-Weihnachtsmärkte in Schwanheim und Fechenheim mit dem Frankfurter Weihnachtsmarkt am Römerberg und Paulsplatz
Wie schon im vergangenen Jahr finden am Sonntag, den 9. Dezember zusätzliche Straßenbahn-Fahrten zwischen Schwanheim und Fechenheim statt. Im Stundentakt verkehren weihnachtlich dekorierte historische Straßenbahnen von Schwanheim über Niederrad, Baseler Platz, Willy-Brandt-Platz, Römer/Paulskirche, und Ostbahnhof zur Schießhüttenstraße und wieder zurück. Der genaue Fahrplan wird wenige Tage vor der Veranstaltung veröffentlicht.

Der Zustieg ist an allen Haltestellen entlang des Linienwegs möglich. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Für die Mitfahrt ist lediglich eine gültige RMV-Fahrkarte erforderlich. Fahrgäste werden gebeten, zu beachten, dass es sich bei den eingesetzten historischen Straßenbahnen um nicht-barrierefreie Fahrzeuge handelt und die Mitnahme von Fahrrädern nicht gestattet ist.

VGF und HSF wünschen allen Fahrgästen bereits jetzt viel Spaß und eine gute Fahrt im „Nikolaus-Express“. (es)
Kontakt
HSF-Vereinskommunikation
E-Mail: presse(at)hsf-ffm.de

Besuchen Sie uns im Internet unter www.hsf-ffm.de oder www.verkehrsmuseum.info.