Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 17. November 2018, 09:25

Geplante Änderungen im Netz der HSB

Es gibt einen Artikel in der FR zu geplanten Änderungen bei der HSB: http://www.fr.de/rhein-main/alle-gemeind…nacht-a-1621257
Kurz zusammengefasst:
In der Silvesternacht wird es einen Nachtbusverkehr mit drei Linien in alle Hanauer Stadtteile geben. Das wird ein Testlauf werden für eine mögliche Einführung von Nachtbussen in Hanau als Anschluss an die S-Bahn die ja schon nachts nach Hanau fährt, aber eben nur zum (wenig attraktiven) Hauptbahnhof.

Es wird bessere Verbindungen für Mittelbuchen und Wolfgang geben. Besonders Mittelbuchen hat ein richtig erbärmliches Angebot dafür, dass es Stadtteil einer 90.000-Einwohner-Stadt ist. Sonntags wird man dort mit einem Ruftaxi abgespeist, für den man noch Komfortzuschlag zahlen darf. Ich kenne keine andere Stadt in dieser Größenordnung bei der das der Fall ist. Immerhin kann man seit dem letzten Fahrplanwechsel auch die Busse der MKK-31 nach Mittelbuchen nutzen, dadurch dass sie nicht mehr durch Wachenbuchen fahren und sich der Preis schlagartig von Preisstufe 3 auf Preisstufe 1 (!) verbilligt hat. Aber auch die fahren sonntags nur als Ruftaxi.In Wolfgang wird ja die Pioneer-Kaserne bebaut. Nach dem Artikel soll es zwei Buslinien in diesen neuen Stadtteil geben, neben der bestehenden Linie 6 (die bereits jetzt ziemlich voll ist, man wird also wohl Gelenkbusse benötigen) also eine weitere. Ich bin mir nicht sicher, ob hier eine komplett neue Buslinie nur für diesen Stadtteil eingeführt wird oder ob man die Linie 11 einen Schlenker fahren lässt.

2

Samstag, 17. November 2018, 17:05

Wäre eigentlich sinnvoll, die Linie 11, an die Pionier-Kaserne umzulegen. So wäre sie dann auf beiden Ästen gut ausgelastet.

Den Ast zum Industriepark könnte man zu den üblichen Zeiten als Verstärker bis Hauptbahnhof fahren lassen.

3

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 12:25

DIe HSB hat jetzt die neuen Fahrpläne zum Fahrplanwechsel 2018 veröffentlicht. Konkret ändert sich:
  • Bei der Linie 5 werden in Richtung Hauptbahnhof Mo-Fr und Sa sämtliche Abfahrtszeiten eine Minute nach vorne verlegt, So werden sämtliche Abfahrtszeiten eine Minute nach hinten verlegt (außer Spätverkehr ab 20:20). So ergibt sich die ganze Woche über eine einheitliche Taktminute.
  • Bei der Linie 7 entfällt eine Schulfahrt (13:19 ab Wolfgang PGS)
  • Bei der Linie 10 entfällt ebenfalls eine Schulfahrt (7:26 ab Königsberger Straße), neu hinzu kommen Spätfahrten um 20:08 (Mo-Fr) / 20:13 (Sa) bis Freiheitsplatz
  • Bei der Linie 11 kommt eine neue Fahrt hinzu (8:16 ab Wolfgang Technologiepark sowie in Gegenrichtung 8:06 ab Hbf/Auheimer Str.)

Es ändert sich also fast nichts.