Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. Juni 2007, 10:34

Lohrberg: Es geht auch ohne Auto - drei Buslinien für den Frankfurter Hausberg

Zitat

Lohrberg: Es geht auch ohne Auto
- drei Buslinien für den Frankfurter Hausberg


Die dramatische Parksituation auf dem Lohrberg hat jetzt das Verkehrsdezernat veranlasst, schon aus Sicherheitsgründen den Autoverkehr auf dem Frankfurter Hausberg klar zu reglementieren.

Es geht auch ohne Auto: Wer dem dortigen Parksuchverkehr aus dem Wege gehen will, dem empfiehlt traffiQ, auf den Bus umzusteigen. Von der Haltestelle „Budge-Altenheim“ der Buslinie 43 ist der Lohrbergpark über den Klingenweg nach etwa einem Kilometer – aber auch 40 Metern Höhenunterschied - erreicht. Die Linie 43 verkehrt von 04:30 Uhr bis etwa ein Uhr nachts zwischen Bornheim Mitte und Bergen Ost mindestens alle 15 bis 20 Minuten. In den Wochenendnächten lässt traffiQ dann den Nachtbus (Linie n5) von 1.53 Uhr bis 3.53 Uhr im Halbstundentakt zur Konstablerwache fahren, wo Anschluss an alle anderen Nachtbuslinien besteht.

Mit rund anderthalb Kilometern etwas weiter – aber dafür nahezu steigungsfrei und ganz problemlos zu finden – ist es über den Berger Weg von der Haltestelle „Heiligenstock“ an der Friedberger Landstraße. Dort hält die Buslinie 30, die am Wochenende alle zwanzig und ab etwa 20 Uhr alle 40 Minuten zwischen Bad Vilbel und der Frankfurter Innenstadt verkehrt. Um 0.10 Uhr ist hier die letzte Abfahrt in Richtung City.

Quelle: traffiQ-Pressemeldung -> Busanbindung zum Lohrberg
10.02.01-10.02.18: 17 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
11.04.15-11.04.18: Dritter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

2

Mittwoch, 20. April 2011, 12:11

23.04.-03.10.2011: Lohrbergbus

Zitat

„Der Lohrbergbus“ fährt ab Ostersamstag
- Bürgermeisterin Ebeling präsentiert neues Angebot im Freizeitverkehr
- An den Ostertagen: kostenlos Probefahren


Samstag, 23. April 2011, 10.00 Uhr, am Friedberger Platz: Ein kleiner, blaugrüner Bus nimmt seine Fahrt auf. Beschriftet ist er als Linie 30, „Der Lohrbergbus“. Sein Ziel – Überraschung: Der Lohrberg. „Frankfurts Hausberg als beliebtes Ausflugsziel ist ab sofort an den Wochenenden in nur 15 Minuten bequem, schnell und direkt aus dem Nordend mit dem Bus zu erreichen“, umreißt Bürgermeisterin Jutta Ebeling das neue Angebot „Der lange Fußweg oder die stramme Steigung von den Bushaltestellen auf den Lohrberg sind Vergangenheit und es gibt keinen guten Grund mehr, mit dem Auto die Lohrberg-Zufahrt zu verstopfen“.

Der Lohrbergbus verkehrt von Karsamstag (23. April) bis zum Tag der deutschen Einheit (3. Oktober 2011) an jedem Wochenende und an Feiertagen stündlich von 10.00 bis 21.00 Uhr. Start ist am Friedberger Platz, wo Anschluss von der Straßenbahnlinie 12 und der Buslinie 30 besteht. Die Endhaltestelle ist auf dem Lohrberg-Parkplatz. Unterwegs hält der Bus noch am Nibelungenplatz, an der Friedberger Warte sowie an der Unfallklinik. Aufgrund der engen Straßenverhältnisse auf dem Lohrberg kommt ein Kleinbus zum Einsatz, der elf Sitzplätze und etwa 15 Stehplätze bietet.

„Damit die Frankfurterinnen und Frankfurter die neue Linie einfach mal ausprobieren können, ist die Fahrt mit dem Lohrbergbus von Ostersamstag bis Ostermontag kostenlos“; wirbt die Bürgermeisterin.
Mit dem Lohrbergbus wollen das Verkehrsdezernat und traffiQ Erfahrungen mit speziellen Nahverkehrsangeboten im Freizeitsektor sammeln. „Gerade hier können wir noch mehr Fahrgäste gewinnen“, meint traffiQ-Geschäftsführer Dr. Hans-Jörg v. Berlepsch. „Mit guten Angeboten wollen wir Menschen zum Umstieg auf Bus und Bahn bewegen, die in der Freizeit vielfach doch noch gewohnheitsmäßig das Auto benutzen“.

Denn das Auto ist auf dem Lohrberg ein Problem: Ein überfüllter Parkplatz und zugeparkte enge Zufahrtwege verursachen dort leider an jedem Wochenende mit schönem Wetter Abgase und Ärger. Das Verkehrsdezernat ist hier in den vergangenen Jahren bereits durch den Einsatz von Verkehrsüberwachern initiativ geworden, um die Verkehrssituation rund um den Lohrberg zu entspannen. Zudem wurde das Angebot zum Lohrberg auf den Buslinien 30 (Sachsenhausen – Bad Vilbel) und 43 (Bornheim Mitte – Bergen Ost) verbessert. Und die Bushaltestellen „Heiligenstock“ (Linie 30) und Budge-Heim (Linie 43) erhielten den Namenszusatz „Lohrberg“, um deutlich zu machen, dass man auch hier bereits eine Anbindung an den Lohrberg hat – zwar noch mit einem Fußweg verbunden, aber dafür an jedem Tag der Woche.

Bürgermeisterin Ebeling und Geschäftsführer v. Berlepsch appellieren an die Lohrberg-Besucher: „Nutzen Sie den Lohrbergbus und lassen Sie sich zu einem Osterspaziergang, zum Grillen oder zum in der Sonne liegen einfach, bequem, direkt und sicher auf den Frankfurter Hausberg fahren.“

Linie 30 "Der Lohrbergbus": Friedberger Warte - Lohrberg

-> Der Lohrbergbus - Linienweg (PDF, 0.9 MB)

-> Wochenend-Extratouren der Linie 30 (PDF, 0.9 MB)

Quelle: traffiQ-Presseinformation

Beiträge: 2 642

Wohnort: M 490 - D 340 - D 346 - ICE 20

Beruf: Naturforscher - Forschernatur

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. April 2011, 12:36

Wieso hält der Bus denn nicht am Heiligenstock? Geht das von der Verkehrsführung her nicht?

Und...ist es so klug, den Bus auch noch als Linie 30 fahren zu lassen? Immerhin hat der 30er jetzt echt eine ganze Menge verschiedener Fahrtwege zu unterschiedlichen Zeiten und Wochentagen... Könnte für ziemliche Verwirrung sorgen.

4

Mittwoch, 20. April 2011, 13:22

Sinn würde es machen den Namen 30A einzuführen, wie Ausflugslinie.

aber das macht dann vielleicht wieder extreme Probleme mit den digitalen Anzeigen,
obwohl für diese Strecke ein hübsches analoges Zeichen ausreichen würde :]
oder vielleicht so eine Schaukel digitalisiert im LED-Kasten.

5

Mittwoch, 20. April 2011, 14:38

Ich bin mal gespannt wie der Bus auf dem Parkplatz weden will,ohne
rückwärst zu fahren was er ja ohne einweiser nicht tun darf. :D

Diese idee hatte ich schon vor 10 jahren aber es geht nur wenn das,Parkverbot an ein paar engstellen auch beachtet wird.
Letztes Wochenende war nur am Sonntag mal die Stadtpolizei dort um,Falschparker aufzuschreiben.

Und immer am 1Mai ist da oben die hölle los nur da hat angeblich die,Stadtpolizei keine leute frei dank dem Radrennen.

Ernst wurde es vor 5 jahren da starb ein Mann an Herzversagen,der Notartz musste fast 1 km zu fuss laufen da sie druch falschparker nicht druch kamen. X(

Vor 2 jahren ein ähnlicherfall ein Mann hackt sich 3 finger ab,der Notartzwagen kommt nicht druch,nur eine Fahrspur frei ist.

Der gegenverkehr behindert den Artz so das der Rettungshubschrauber,
vom der BGU zum einsatz kam und ihn über den luftweg gerettet hat.

Und immer am 31.12 geht da oben ab 23uhr nichts mehr da lassen die sogar, ihre Autos einfach mitten auf der Strasse stehn und laufen zum Lohrberg.
Wenn da mal was pasiert kommt niemand druch und das tolleste,Ordnungsamt und Polizei wissen das schon seit jahren.

Aber gemacht wird an diesem tag nichts.

Na dann werd ich mal den neuen bus am samstag testen.

Chrizzz95

FNF-User

Beiträge: 573

Wohnort: Dribbdebach, jetzt Hibbdebach

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. April 2011, 15:37

Zitat

Original von FipsSchneider
Und...ist es so klug, den Bus auch noch als Linie 30 fahren zu lassen? Immerhin hat der 30er jetzt echt eine ganze Menge verschiedener Fahrtwege zu unterschiedlichen Zeiten und Wochentagen... Könnte für ziemliche Verwirrung sorgen.


Zitat

Original von jockeli
Sinn würde es machen den Namen 30A einzuführen, wie Ausflugslinie.


Naja, soooo viele unterschiedliche Fahrtwege sind es ja nicht. Klar, verwirrend kann dann schon sein, dass der 30er zu verschiedenen Zeiten unterschiedliche Abschnitte bedient und unterschiedliche Endstellen hat: Hainer Weg/Börneplatz/Friedberger Platz > Friedberger Warte( Münzenberger Straße )/Unfallklinik/Lohrberg/Bad Vilbel. Aber doch immer auf der gleichen Strecke. Zumindest auf dem Abschnitt Börneplatz bis Friedberger Warte dürfte kein Durcheinander herrschen, da der Bus ja nur stundenweise an Wochenenden und Feiertagen und auch nur in den "Sommermonaten" fährt. also auf dem stark benutzten Abschnitt Konstablerwache bis Niebelungenplatz dürfte kein großes Risiko einer Verwechslung bestehen.

Theoretisch hätte man die Linie auch kürzer einrichten können, z.B. Lohrberg - Friedberger Warte ( jetzt mal die Baustelle unberücksichtigt ). Aber sinnvoll halte ich die Linienführung schon, da der Bus etwas näher an der Quelle der Ausflügler beginnt und auch etwas bessere Umsteigemöglichkeiten bietet. Vielleicht lässt sich da aber noch was verbessern um eine geschicktere Verbindung zu anderen Linien herzustellen, z.B. zur U-Bahn - wobei ja nicht die Konstablerwache angefahren werden müsste. Nebeneffekt wäre im unteren Bereich um die Friedberger Landstraße herum sogar der Nutzen als Quartiersbuslinie. Dann müsste die Linie aber auch tatsächlich eine andere Nummer erhalten
Möge der Saft mit Euch sein
Lord Helmchen lässt grüßen

7

Mittwoch, 20. April 2011, 23:30

Ich frag mich, was passiert, wenn am Friedberger Platz jemand in diese neue Linie 30 einsteigt und zum Lidl einkaufen fahren will. Leider hält der Bus an der Münzenberger Straße nicht, obwohl er da vorbeifährt. Deswegen ist der Linienname 30 mitunter irreführend.

8

Donnerstag, 21. April 2011, 10:02

Zitat

Original von Mutzner
Ich frag mich, was passiert, wenn am Friedberger Platz jemand in diese neue Linie 30 einsteigt und zum Lidl einkaufen fahren will. Leider hält der Bus an der Münzenberger Straße nicht, obwohl er da vorbeifährt. Deswegen ist der Linienname 30 mitunter irreführend.


Das kommt bestimmt vor das bleibt nicht aus das,leute nur die 30 sehn
und einfach einsteigen.
Das selbe war doch beim SEV der U3 da gab es auch U3A und U3B,
einmal mit "Niederursel" einmal mit "Hohemark ohne Niederursel".
Aber viele sahn nur U3 und stiegen ein ohne auf das Zielschild zuachten. :rolleyes:

Es gibt nur wenige die auf das Zielschild achten die lesen nur zahlen.

9

Donnerstag, 21. April 2011, 19:24

Schaute mir heute mal die "Lohrberg"Haltestelle an.

Bin mal gespannt wie der Bus da wenden soll??? ?(
Selbst ein PKW schafft es nicht und auf der anderen strassenseite ist,weder ein halte noch parkverbot.
Ohne einweiser darf der Bus kein meter zurücksetzen laut Stvo,bin mal gespannt wie die das lösen wollen ein zweiten fahrer dabei haben???. :rolleyes:
Sollte der Bus dort wenn es voll mit Menschen ist wenden ohne einweiser werd ich die Polizei rufen und ihn anzeigen mal sehn wie lange es dann noch den "Lohrbergbus" gibt.

BO61462

FNF-User

Beiträge: 1 887

Wohnort: Königstein/Ts.

Beruf: Limousinenfahrer

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 21. April 2011, 20:17

Zitat

Original von schlumpf
Schaute mir heute mal die "Lohrberg"Haltestelle an.

Bin mal gespannt wie der Bus da wenden soll??? ?(
Selbst ein PKW schafft es nicht und auf der anderen strassenseite ist,weder ein halte noch parkverbot.
Ohne einweiser darf der Bus kein meter zurücksetzen laut Stvo,bin mal gespannt wie die das lösen wollen ein zweiten fahrer dabei haben???. :rolleyes:
Sollte der Bus dort wenn es voll mit Menschen ist wenden ohne einweiser werd ich die Polizei rufen und ihn anzeigen mal sehn wie lange es dann noch den "Lohrbergbus" gibt.


Also was das Wenden mit zurücksetzen angeht, das passiert tagtäglich, z.B. auf der Linie 803 mit Fahrgästen, wenn sich mal ein normaler Citaro statt ein Citaro K darauf verirrt.

Und allgemein, meinst du das du nicht etwas übertreibst? Die VGF/traffiq wird sich schon was dabei gedacht haben.

Spirit

FNF-User

Beiträge: 501

Wohnort: Tarifgebiet 50

Beruf: Beobachter

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. April 2011, 21:22

Noch was Allgemeines zu der Linie: An den durch den "Lohrbergbus" bedienten Haltestellen wurde an den Stelen die Linie entsprechend ergänzt. Somit gibts jetzt also z.B. am Friedberger Platz einmal "30 Bad Vilbel Bf." und darunter das "Fähnchen" "30 Lohrberg".

A propos Friedberger Platz: Die Warteposition für den Ausflugsbus wurde unmittelbar vor der stadtauswärtigen Haltestelle eingerichtet und mit einem Haltestellenschild der alten Generation gekennzeichnet.

Gruß
Spirit
Beide schaden sich selbst: der zuviel verspricht und der zuviel erwartet. (Lessing)

12

Freitag, 22. April 2011, 01:29

Zitat

Original von BO61462

Zitat

Original von schlumpf


Also was das Wenden mit zurücksetzen angeht, das passiert tagtäglich, z.B. auf der Linie 803 mit Fahrgästen, wenn sich mal ein normaler Citaro statt ein Citaro K darauf verirrt.

Und allgemein, meinst du das du nicht etwas übertreibst? Die VGF/traffiq wird sich schon was dabei gedacht haben.


Ich denk mir mal das dort wo der 803 fährt zwar Fahrgäste drin hat,aber drausen sonst normaler Verkehr ist.

Wenn es am "Lohrberg" voll ist laufen dort mittags zwischen den,geparkten Autos so rund 100 Menschen rum dazu viele Kinder.
Grade am 1 mai ist da oben die hölle los oft stehst du nur mit PKW,10min.um aus dem Parkplatz zufahren weil es dort zu voll ist.
Die Autos parken dort teilweise noch mit einer seite auf der Strasse,diese ist aber nur 3,60m breit.
Wenn du da mit einen Reisebus rein fährst ist die Strasse dicht.
Deshalb ist auch ein LKW verbotszeichen vorne am berger-weg,angebracht um "grosse"Fahrzeuge fern zuhalten.
Und jeder auch die VGF hat sich an die Stvo zuhalten und so,wie jetzt die Haltestelle liegt ist es nicht möglich ohne rückwärstfahrt zu wenden.
Und es ist vollkommen egal ob mit oder ohne Fahrgäste in der Fahrschule,bekommt das jeder Busfahrer mehr als deutlich gesagt das es verboten ist.
Drann gedacht wurde nur auf eine unötige beschilderung,an der Haltestelle zwei "Halteverbots-Schilder".
Allein das Haltestellenschild sagt wohl deutlich aus das ich hier,mit meinen Auto nicht parken darf also warum diese zusatz Schilder.?

13

Freitag, 22. April 2011, 10:27

Zitat

Original von schlumpf

Wenn du da mit einen Reisebus rein fährst ist die Strasse dicht.



Hallo,

die "Lohrberg 30" wird mit einem Kutsenits Kleinbus bedient.


Zitat

Original von schlumpf

Sollte der Bus dort wenn es voll mit Menschen ist wenden ohne einweiser werd ich die Polizei rufen und ihn anzeigen mal sehn wie lange es dann noch den "Lohrbergbus" gibt.


Die Maßnahme Teil a) ist ja gar nicht mal verkehrt, wenn es Probleme gibt.

Warum aber ist es Dein Ziel die Buslinie zu torpedieren und wieder abschaffen zu wollen?

MfG F-ZZ

matze

FNF-User

Beiträge: 125

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

14

Freitag, 22. April 2011, 11:49

Wo wurde die Haltestelle denn eigentlich genau angelegt?

15

Freitag, 22. April 2011, 19:46

Zitat

Original von matze
Wo wurde die Haltestelle denn eigentlich genau angelegt?


Die Haltestelle ist genau vorne bei der Parkplatzeinfahrt,heute wurde da rundrum alles zugeparkt auch im halte und parkverbot.
Ich hab morgen ein termin mit der Polizei das sie sich das mal ansehn,bis 13uhr wird der Bus dort gut fahren können.
Aber danach wird es eng und am ersten mai noch mehr und da muss eine andere lösung her.

16

Freitag, 22. April 2011, 21:56

konsequent abschleppen ;)
"Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
Johann Wolfgang von Goethe

17

Freitag, 22. April 2011, 22:57

Zitat

Original von sethaphopes
konsequent abschleppen ;)


Guter witz :D die VGF lässt selten bis fast garnicht abschleppen.

Wir sind leider nicht in München wo die MVV ihren Abschleppwagen hat.

18

Freitag, 22. April 2011, 23:24

wer redet den von der VGF?
Ordnunghüter/in hinstellen und alles im Bereich der Haltestelle konsequent aufschreiben und abschleppen lassen. Halteverbot ist Halteverbot, da braucht die VGF gar nicht aktiv zu werden...
"Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
Johann Wolfgang von Goethe

19

Freitag, 22. April 2011, 23:55

Nun, die 30 könnte auch irgendwelche Ausschreibungs etc.-relevanten Gründe haben, das man sie als "Erweiterung der 30" anbietet, um nicht ausschreiben zu müssen o.ä.

Was den User schlumpf angeht.. Du scheinst in deinem Leben nicht viel auf die Reihe bekommen zu haben, wenn du nichts besseres zu tun hast, als die Polizei zu rufen, wenn ein Bus rückwärts fährt und dann mit Floskeln ala "Mal sehen, wie lange es den Lohrbergbus dann noch gibt" kommst. So ein Verhalten ist einfach nur armselig!!

Sorry Leute, das musste mal gesagt werden!

20

Samstag, 23. April 2011, 05:45

Zitat

Original von Kevin Schöffler
Nun, die 30 könnte auch irgendwelche Ausschreibungs etc.-relevanten Gründe haben, das man sie als "Erweiterung der 30" anbietet, um nicht ausschreiben zu müssen o.ä.

Was den User schlumpf angeht.. Du scheinst in deinem Leben nicht viel auf die Reihe bekommen zu haben, wenn du nichts besseres zu tun hast, als die Polizei zu rufen, wenn ein Bus rückwärts fährt und dann mit Floskeln ala "Mal sehen, wie lange es den Lohrbergbus dann noch gibt" kommst. So ein Verhalten ist einfach nur armselig!!

Sorry Leute, das musste mal gesagt werden!


Ich möchte hier nochmal klarstellen das ich nichts gegen den Lohrbergbus ansich habe,bin aber der meinung das sich alle auch der Bus an die Stvo halten sollte.
Und armselig sind in meinen Augen die Menschen die andere meinungen,nicht dulden können/wollen.