Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 18. Februar 2008, 14:01

Wieder ein "neuer" Bus bei der RDG

Die RDG (Reisedienst Gründau) hat wieder Zuwachs bekommen. Die neueste Errungenschaft der RDG ist ein MB 0 405, das Fahrzeug stammt von der Mr.Minibus aus Hanau und ist dem entsprechend in gelb mit getönten Scheiben, wie üblich bei Mr.Midibus. Auf dem Fahrzeug sind auch noch Spuren von Mr.Minibus zusehen, es steht noch irgend ein Werbespruch von Mr.Minibus auf den Scheiben, jedoch der Name Mr.Minibus wurde entfernt.
Das Fahrzeug wurde bei der RDG auf MKK - RD 188 zugelassen. Die Rollbandanzeige vorne am Fahrzeug wurde entfernt d.h. der Schilderkasten ist jetzt leer. Ich nehme an das die RDG vorne eine orangene LED anzeige einbaut, wie bei dem letzten gebraucht beschafften Fahrzeug ohne Fahrzielanzeiger.

Beiträge: 312

Wohnort: Hanau

Beruf: Kfz-Mechatroniker

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. Februar 2008, 18:21

Naa haben die sich wieder schrott geholt oder was...
Das Fahrzeug was mal von Mr.Minibus gehört hatte hast schon über eine million km auf dem buggel.
Anstatt mal was gescheites bzw. Umweltfreundlichen zuhollen Fahren die mit ur alten Busse rum.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Busschrauber« (18. Februar 2008, 18:22)


3

Montag, 18. Februar 2008, 18:46

Zitat

Original von Busschrauber
Naa haben die sich wieder schrott geholt oder was...
Das Fahrzeug was mal von Mr.Minibus gehört hatte hast schon über eine million km auf dem buggel.
Anstatt mal was gescheites bzw. Umweltfreundlichen zuhollen Fahren die mit ur alten Busse rum.

Da muss ich dir vollkommen recht geben, aber wenn die KVG Main-Kinzig wieder die Linie ausschreibt dann hat der Spuk endlich ein Ende, aber dies ist erst 2015. :D

Beiträge: 312

Wohnort: Hanau

Beruf: Kfz-Mechatroniker

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. Februar 2008, 19:06

Das es aber die KVG Main-Kinzig es zulässt mit so einen Schrotthaufen die Linien bis zur nexten Ausschreibung 2015 fahren zulassen, wundert mich.

5

Montag, 18. Februar 2008, 19:45

Ich habe eben eine interesannte Bemerkung gemacht und zwar geht es um zwei Linien der RDG, die die RGD noch bis 2015 fährt.
Das Linienbündel 6 im MKK namens Gelnhausen/Langenselbold hat folgende Linien:

54 Langenselbold - Erlensee - Hanau
56 Langenselbold - Ronneburg - Langenselbold
57 Langen bis Langenselbold über mehrer Käffer
58 Gründau - Langenselbold
59 Selbolder Stadtbus
66 Gründau Gelnhausen

Meine Bemerkung an der Sache ist die Linie 58 und 66 werden von der RDG gefahren und die restlichen Linien vom Heuser aus Langenselbold. Schon komisch, da es ja ein Bündel ist und trotzdessen von zwei Firmen gefahren wird. Denn der Heuser hat sicherlich nicht das Bündel gewonnen und dann die Linien 58 und 66 als Subunternehmerleistungen an die RDG vergeben, denn der Heuser hat wie alle anderen Firmen nichts mit der RDG zutun.
Meine Frage ist jetzt, wie konnte so etwas passieren?

Charly

FNF-VIP

Beiträge: 12 104

Wohnort: Behind the wall

Beruf: Customer adviser

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. Februar 2008, 20:04

Zitat

Original von Setra
Schon komisch, da es ja ein Bündel ist und trotzdessen von zwei Firmen gefahren wird. D

Wieso komisch? Es bleibt doch jedem Unternehmer unbenommen, Subunternehmer einzusetzen, solange das nicht gegen irgendwelche Vertragsregularien verstößt (z. B. die Kriterien der eingesetzten Fahrzeuge betreffend, wenn im Vertrag ein bestimmter Standard verlangt wird etc.) und dies dem Auftraggeber bekannt ist. Ein solches Vorgehen bedingt nicht zwangsläufig, dass die eine Firma nicht wirtschaftlich eigenständig sein darf.

Beiträge: 312

Wohnort: Hanau

Beruf: Kfz-Mechatroniker

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. Februar 2008, 23:22

@ Setra
Das interessiert mich mal genuer, warum die RDG zwei Linien von dem Linienbündel vom Heuser fährt.
Die RDG fährt jaa auch als Subunternehmer für die RKH die Linie 945 meistens und auch die 563 und 5904 und hatte die auch mal morgens wo ich noch in Hanau tätig war als verstärker auf der Linie 5905 gesehen und natürlich nur mit Schrott unterwegs.

8

Montag, 18. Februar 2008, 23:25

Zitat

Original von Busschrauber
[...] nexten [...]


Interessantes Wort hast du da...

9

Dienstag, 19. Februar 2008, 14:25

Die RDG fährt ja auch für den Stroh mittags eine Linie von Gelnhausen Busbahnhof nach Gondsroth. Es handelt sich im die Linie 60, die aber eigentlich nur bis Neuenhaßlau geht, bei der RDG im Auftrag für Stroh scheinbar bis Gondsroth. Diese Linie wird seit Gestern natürlich mit RDG ihrem "neuesten" Bus durchgeführt, es ist der MKK - RD 188 ex Mr. Minibus.
Ich wollte den Bus heute ablichten, auch wenn es nichts besonderes ist, aber als er anhielt am Schulzentrum und ich das Foto machen wollte, fuhr er noch ein Stück vor. Dafür habe ich einen Maxi vom Stroh fotografiert. :D
Noch mal zurück zur Auftragslinie, was mich daran auch wunderst ist, das Stroh mittags erst mit einem Gelenkbus kommt, dann kommt der von der RDG und dann erst der Maxi. Der Maxi lohnt dann nicht mehr, denn im Hänger fährt dann keiner mehr mit weil es zu wenige Fahrgäste sind und da macht der Fahrer hinten die Türen nicht mehr auf.
Jetzt stellt sich meine Frage wofür fährt die RDG, wenn Stroh selbst mit einem Gelenkbus und dem Maxi kommt, zumal der Maxi auch mit der Linie 60 sogar bis Selbold Bahnhof fährt?

Beiträge: 312

Wohnort: Hanau

Beruf: Kfz-Mechatroniker

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. Februar 2008, 23:44

@ Setra
Das musst du mal woll den Fahrdienstleiter oder irgend ein Busfahrer vom Stroh fragen die da eine bissi ahnung haben.

11

Freitag, 22. Februar 2008, 21:36

Mir vorhin eingefallen, dass der Bus ja vorher bei Mr.Minibus nicht auf Linie gefahren sondern als Schulbus oder irgendeinen anderen Sonderverkehr. Das Fahrzeug hat schwarz getönte Scheiben, durch die man von außen nicht durchsehen kann. Dies ist jedoch verboten bei Linienbussen. Der Grund dafür ist, als Fahrgast muss man von außen in das Fahrzeug hineinsehen können, ob noch Plätze frei sind. Ist dies nicht der Fall kann man gegebenfalls auf den nächsten Bus warten. Also ist es nicht erlaubt mit dem MKK - RD 188 auf Linie zu gehen, jdoch darf man Ausflugsverkehr mit fahren. Aus diesem Grund ist ja auch die Werbung auf den Scheiben verboten, da hat es aber auch noch den Grund das man innen nicht nach außen schauen kann.

Beiträge: 312

Wohnort: Hanau

Beruf: Kfz-Mechatroniker

  • Nachricht senden

12

Samstag, 23. Februar 2008, 11:31

@ Setra
Der Bus den die RDG von Mr.Minibus übernommen hatte, war immer als Schulbus für Behinderteschule unterwegs.
Mit den getönten Scheiben sowie die Werbung an den Scheiben geht soweit ich es mal mitbekommen habe nur mit einer Sondergenehmigung.

13

Montag, 25. Februar 2008, 19:18

Zitat

Original von Busschrauber
@ Setra
Der Bus den die RDG von Mr.Minibus übernommen hatte, war immer als Schulbus für Behinderteschule unterwegs.
Mit den getönten Scheiben sowie die Werbung an den Scheiben geht soweit ich es mal mitbekommen habe nur mit einer Sondergenehmigung.

Siehste, wenn der als Schulbus gelaufen ist, wie ich auch sagte, so ist das ja mit den getönten Scheiben erlaubt.
Heute konnte ich wieder ein neues Fahrzeug von der RDG sehen, es handelt sich auch um einen MB 0 405. Die Hekunft dieses Fahrzeug ist mir jedoch unbekannt, der Bus ist in mehrern dunkleren Farben lackiert, in Streifenform.
Dieses Fahrzeug erhielt sogar schon eine neue LED Anzeige mit orangener Schrift, diese wird bei dem ex- Mr. Minibus noch folgen (wenn die RDG dann wieder mal Geld hat nach diesen vielen neu Anschaffungen), denn der hat ja momentan garnichts in Zielschildkasten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Setra« (25. Februar 2008, 19:26)


Beiträge: 312

Wohnort: Hanau

Beruf: Kfz-Mechatroniker

  • Nachricht senden

14

Montag, 25. Februar 2008, 22:46

@ Setra
Wenn du mal dazu kommst mach doch mal bitte ein foto und setz es mal online, vielleicht werden wir dann die Herkunft von dem andern Gebrauchtenfahrzeug raus finden...???

15

Mittwoch, 27. Februar 2008, 19:43

Zitat

Original von Busschrauber
@ Setra
Wenn du mal dazu kommst mach doch mal bitte ein foto und setz es mal online, vielleicht werden wir dann die Herkunft von dem andern Gebrauchtenfahrzeug raus finden...???

Könnte ich machen, aber dies gestaltet sich als eher schwierig. Denn bei der RDG was man nie, wann welcher Bus wo fährt. Denn ich habe gestern und heute nichts mehr von dem Bus gesehen.

Aber ich muss wohl in der nächsten Zeit mal eine Probefahrt mit einem RDG Bus machen, denn unsere LNO die KVG Main-Kinzig veranstaltet eine Kriesensitzung mit dem Thema "Unsichere Schulbuss im MKK". Ich wurde von meiner Schulleitung beauftragt unsere Schule zu vertreten, denn es sind alle Busunternehmer, Schulleiter und Leute von verschieden Partein eingeladen, die etwas mit der Schülerbeförderung im MKK zutun habe. Der Grund dafür ist, das ich von der Schulleitung beauftragt wurde ist, da ich mich so gut mit den Bussen und den Linien bei uns aus kenne muss ich für unsere Schulleitung dort hingehen, weil die gemeint hat dass die sich nicht so gut auskennen.
Zu dieser Veranstaltung darf man nur mit Einladung der LNO.
D.h. ich muss noch die Busse der RDG auprobieren, dass ich auch diese dann beurteilen kann, denn die Busse der Kreiswerke Gelnhausen (Regional Verkehr Main-Kinzig), Stroh und KVG Schöllkrippen kenn ich und bin schon mitgefahren. Nur bei der RDG hab ich es mich noch nicht getraut mit zufahren, denn von wie die RDG Busse von ausen sind weis ich ja und dies verspricht ja nicht viel. ;)

Beiträge: 312

Wohnort: Hanau

Beruf: Kfz-Mechatroniker

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 27. Februar 2008, 23:06

@ Setra
Naa da hast du jaa eine große ehre deine Schule zu vertreten.
Mal schauen was da so negatives raus kommt....

Charly

FNF-VIP

Beiträge: 12 104

Wohnort: Behind the wall

Beruf: Customer adviser

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 28. Februar 2008, 03:30

Zitat

Original von Setra
Ich wurde von meiner Schulleitung beauftragt unsere Schule zu vertreten, denn es sind alle Busunternehmer, Schulleiter und Leute von verschieden Partein eingeladen, die etwas mit der Schülerbeförderung im MKK zutun habe. Der Grund dafür ist, das ich von der Schulleitung beauftragt wurde ist, da ich mich so gut mit den Bussen und den Linien bei uns aus kenne muss ich für unsere Schulleitung dort hingehen,

Für wie viele Schulleitungen musst Du da jetzt hingehen?


Edit: Ach so, steht ja da: Für drei...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Charly« (28. Februar 2008, 03:31)


18

Donnerstag, 28. Februar 2008, 06:57

@Charly
Unsere Schulleitung wartet mit drei Leuten auf!

19

Donnerstag, 28. Februar 2008, 11:53

Was ist eigentlich gegen MB O 405 einzuwenden? So lange die Fahrzeuge gewartet werden und im einwandfreien Zustand sind, kann man diese doch im Fahrgastdienst einsetzen.
Alt heisst noch lange nicht Schrott !! Und auf den O 405 lasse ich nichts kommen. Dies sind problemlose und sehr zuverlässige Fahrzeuge und schön zu fahren - im Gegensatz zu den ersten Exemplaren des Nachfolgemodells Citaro. Diese sind in der ersten Generation wesentlich klappriger. Ich weiss nicht, ob jemals einer von denen so alt wird wie die heutigen O 405.
Nebenbei bemerkt - ich versuche jetzt weder eine Lanze für die RDG zu brechen, noch bin ich dort beschäftigt.

Zu dem MKK-Linienbündel kann ich nur sagen, dass es früher einzelne Linien waren, die nun im Rahmen der Ausschreibungen regionsmäßig zusammengefasst wurden, damit die Unternehmen kostengünstiger anbieten können. Bis dieses Bündel in einer Ausschreibung neu vergeben wird, werden auch weiterhin verschiedene Unternehmen die einzelnen Linien bedienen.

20

Donnerstag, 28. Februar 2008, 13:48

Zitat

Original von heilbronner
Was ist eigentlich gegen MB O 405 einzuwenden? So lange die Fahrzeuge gewartet werden und im einwandfreien Zustand sind, kann man diese doch im Fahrgastdienst einsetzen.
Alt heisst noch lange nicht Schrott !! Und auf den O 405 lasse ich nichts kommen. Dies sind problemlose und sehr zuverlässige Fahrzeuge und schön zu fahren - im Gegensatz zu den ersten Exemplaren des Nachfolgemodells Citaro. Diese sind in der ersten Generation wesentlich klappriger. Ich weiss nicht, ob jemals einer von denen so alt wird wie die heutigen O 405.
Nebenbei bemerkt - ich versuche jetzt weder eine Lanze für die RDG zu brechen, noch bin ich dort beschäftigt.

Ich behaupte ja auch nicht das MB 0 405 schlecht sind, wenn Du mal die 0 405 von der Kreiswerke Gelnhausen nimmst dann merkst du das dies gute Busse sind. Aber die Busse bei der Kreiswerke wurden damals neu gekauft. Bei der RDG handelt es sich aber um gebrauchte Fahrzeuge die schon mit einem Alter von 15 und noch mehr Jahren gekauft wurden. Diese Fahrzeuge sind meist von großen Verkehrsgesellschaften wie z.B. von den Düsseldorfern. Aber glaub mir, die Fahrzeuge der RDG sind wirklich Schrott, normal werden solche Vehicle von Osteuropäern wie Polen usw. gekauft.