Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 1. April 2010, 23:38

[DA] Endlich erweitertes Angebot zum Schlossgrabenfest

Nach dem es in den letzten Jahren keine wesentliche Verbesserung des Angebots für das Stadtgebiet Darmstadt zum Schlossgrabenfest gab, zeigen die Proteste nun offenbar Erfolg:

Zitat

Schlossgrabenfest 2010: Bus und Bahn sind die richtige Wahl - DADINA bietet Sonderfahrten an allen Tagen

31.03.2010

Unbeschwert feiern und anschließend sicher und bequem nach Hause kommen, diesen Wunsch erfüllt die DADINA zum Schlossgrabenfest 2010 von Donnerstag (27.5.) bis Sonntag (30.5.). Auf vielen Linien wird ein Sonderfahrplan angeboten. Umleitungen und die Verlegung von Haltestellen sind in der Innenstadt unvermeidlich.

Beginn der Umleitungen um 19 Uhr
Die Umleitung für die Regionalbuslinien beginnt an allen Veranstaltungstagen (27. Mai – 30. Mai) um 19 Uhr.
Die Haltestellen Luisenplatz und Schloss werden von den Regionalbussen dann nur stadteinwärts bedient. Richtung Ostbahnhof fahren die Busse ab dem Willy-Brandt-Platz über den Citytunnel und die Ersatzhaltestellen „Hügelstraße/Volksbank“ und „Mercksplatz“.
Die Linie 5515 und die drei Abendfahrten der Linie 5513 Richtung Weiterstadt starten ab 19 Uhr am Mathildenplatz.

Sonderfahrplan auf vielen Linien – zusätzliche Fahrten
Auf der Linie in Richtung Groß-Umstadt (671) fahren die Busse von 19 Uhr bis 1 Uhr nach einem Sonderfahrplan, auf den Linien in Richtung Dieburg und Groß-Zimmern (672), Roßdorf, Reinheim (K 55) sowie Weiterstadt (5515) im Takt bis um 2 Uhr nachts. Die Linie n71 fährt zusätzlich in den Nächten von Donnerstag auf Freitag sowie Sonntag auf Montag. Die übrigen Umlandlinien K 56, K 85, 673, 674, 677, 678, 681, 682, 684, 693, 751, 5506, 5513 und die Anschlusslinien im Landkreis verkehren nach Fahrplan.

Die Straßenbahnlinien 5, 7/8 und 9 fahren im Fünfzehn-Minuten-Takt bis 1.15 Uhr, dann um 1.45 und 2.45* Uhr ab Luisenplatz. Die Buslinie H fährt im Fünfzehn-Minuten-Takt bis 22.15, dann alle dreißig Minuten bis 1.15 Uhr und um 2.15 Uhr ab Luisenplatz. Die Straßenbahnen ab Luisenplatz haben bis 2.15 Uhr Anschluss an die Linien O und WX. Die Linien 3, F, K, L fahren unverändert.

Quelle: DADINA

* Druckfehler? Hier dürfte wohl die Zeit 2.15 Uhr richtig sein, haben doch die BL O und WX bis 2.15 Uhr Anschluss von der Straßenbahn aus Richtung Luisenplatz, wie 2 Sätze später geschrieben steht. Zudem wäre es unsinnig, auf den Tramlinien den üblichen Nightlinerstern um 2.15 Uhr ausfallen zu lassen, auf der BL H aber nicht - die Bussen dürften dann aus allen Nähten platzen.

2

Montag, 17. Mai 2010, 19:36

Die DADINA hat jetzt detaillierte Infos rausgebracht - und auch den von @B80C beschriebenen Fehler korrigiert.

Zitat

Schlossgrabenfest 2010: Bus und Bahn sind die richtige Wahl

...Sonderfahrplan auf vielen Linien – zusätzliche Fahrten
Auf der Linie in Richtung Groß-Umstadt (671) fahren die Busse von 19 Uhr bis 1 Uhr nach einem Sonderfahrplan, auf den Linien in Richtung Dieburg und Groß-Zimmern (672), Roßdorf, Reinheim (K 55/K 85) sowie Weiterstadt (5515) im Takt bis um 2 Uhr nachts. Die Linie n71 fährt zusätzlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag und von Sonntag auf Montag. Die übrigen Umlandlinien K 56, 673, 674, 677, 678, 681, 682, 684, 693, 751, 5506, 5513 und die Anschlusslinien im Landkreis verkehren nach Fahrplan.

Straßenbahnen fahren länger
Die Straßenbahnlinie 5 fährt im Fünfzehn-Minuten-Takt bis 1.15 Uhr, dann um 1.45 und 2.15 Uhr. Die Straßenbahnlinien 7/8 und 9 fahren im Fünfzehn-Minuten-Takt bis 1.15 Uhr, dann um 1.45, 2.15 und 2.45 Uhr ab Luisenplatz. Die Buslinie H fährt im Fünfzehn-Minuten-Takt bis 22.15, dann alle dreißig Minuten bis 1.15 Uhr und um 2.15 Uhr ab Luisenplatz. Die Buslinie L fährt im 30-min-Takt bis 23.45 Uhr. Die Straßenbahnen ab Luisenplatz haben bis 2.15 Uhr Anschluss an die Linien O, P und WX. Die Linien 3, F, K fahren unverändert.

Sonderfahrplan der Buslinien
* Linien K 55 / K 85: Darmstadt Hauptbahnhof - Roßdorf – Georgenhausen – Reinheim - Groß-Bieberau - Niedernhausen ab 22 bis 2 Uhr jede Stunde an allen vier Veranstaltungstagen; von 17.50 bis 1.00 Uhr zusätzlich stündlich von Darmstadt nach Roßdorf. Nach Darmstadt von 17.58 bis 19.58 und 22.58 bis 00.58 Uhr jede Stunde ab Niedernhausen; von 18.38 bis 20.38 Uhr stündlich ab Ueberau; von 17.57 bis 20.57 Uhr stündlich ab Reinheim.
* Linie 671: Darmstadt – Dieburg - Groß-Umstadt – Richen - Klein-Umstadt – Kleestadt. Ab Darmstadt fährt die Linie 671 um 21.40, 23.40, 0.40 und 1.10 Uhr. Nach Darmstadt fährt die Linie 671 von ca. 18.34 bis 21.34 Uhr jede Stunde ab Groß-Umstadt sowie um 23.34 Uhr.
* Linie 672: Darmstadt Hauptbahnhof – Roßdorf – Gundernhausen - Groß-Zimmern – Klein-Zimmern - Dieburg Bahnhof von 19.11 bis 00.41 Uhr jede halbe Stunde bis Klein-Zimmern, ab 19.11 Uhr stündlich bis Dieburg an allen vier Veranstaltungstagen; freitags und samstags zusätzlich um 2.41 und 3.11 Uhr bis Dieburg; von Klein-Zimmern nach Darmstadt von 18.52 bis 21.52 Uhr alle 30 Minuten.
* Linie 673: Nach Darmstadt ab Gundernhausen zusätzlich am Freitag und Samstag zusätzlich um 21.09 und 22.09 Uhr.
* Linie 5515: Darmstadt Mathildenplatz – Windmühle – Riedbahn – Weiterstadt – Braunshardt – Worfelden – Gräfenhausen – Erzhausen, verschiedene Fahrten bis 1.20 Uhr (donnerstags nachts) sowie bis 2.25 Uhr (freitags-, samstags- und sonntags nachts).
* Linie n71: Darmstadt Luisenplatz – Egelsbach – Langen – Frankfurt Hauptwache. An allen vier Tagen um 01.21 und 02.21 Uhr
....


Quelle: DADINA

3

Donnerstag, 19. Mai 2011, 00:05

2011

Zitat

Schloßgrabenfest 2011 - Mit Bus und Bahn unterwegs - Alle wichtigen Informationen – Fahrpläne – Umleitungen –zusätzliche Fahrten

05.04.2011

Unbeschwert feiern und dann sicher und bequem nach Hause kommen, das ermöglicht der Fahrplan zum Schlossgrabenfest 2011 von Donnerstag (26.5.) bis Sonntag (29.5.). Auf vielen Bus- und Straßenbahnlinien werden Sonderfahrpläne gefahren. Umleitungen und die Verlegung von Haltestellen sind in der Innenstadt unvermeidlich, heißt es dazu in einer Pressemitteilung der Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (DADINA).

Beginn der Umleitungen um 19 Uhr
Die Umleitung für die Regionalbuslinien beginnt an allen Veranstaltungstagen um 19 Uhr.
Die Haltestellen Luisenplatz und Schloß werden von den Regionalbussen dann nicht bedient. Richtung Hauptbahnhof fahren die Busse ab Haltestelle „Woog“ über die Pützerstraße, Heinheimer Straße und Frankfurter Straße zum Willy-Brandt-Platz. Richtung Ostbahnhof fahren die Busse ab dem Willy-Brandt-Platz über den Citytunnel und die Ersatzhaltestellen „Hügelstraße/Volksbank“ und „Mercksplatz“. Die Linie 5515 und die drei Abendfahrten der Linie 5513 Richtung Weiterstadt starten ab 19 Uhr am Mathildenplatz.

Sonderfahrplan auf vielen Linien – zusätzliche Fahrten
Auf der Linie in Richtung Groß-Umstadt (671) fahren die Busse von 19 Uhr bis 1 Uhr nach einem Sonderfahrplan, auf den Linien in Richtung Dieburg und Groß-Zimmern (672), Roßdorf, Reinheim (K 55) sowie Weiterstadt (5515) im Takt bis um 2 Uhr nachts. Die Linie n71 fährt zusätzlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag und von Sonntag auf Montag. Die übrigen Umlandlinien K 56, 673, 674, 677, 678, 681, 682, 684, 693, 751, 5506, 5513 und die Anschlusslinien im Landkreis verkehren nach Fahrplan.

Straßenbahnen fahren länger
Die Straßenbahnlinie 5 fährt im Fünfzehn-Minuten-Takt bis 1.15 Uhr, dann um 1.45 und 2.15 Uhr. Die Straßenbahnlinien 7/8 und 9 fahren im Fünfzehn-Minuten-Takt bis 1.15 Uhr, dann um 1.45, 2.15 und 2.45 Uhr ab Luisenplatz. Die Buslinie H fährt im Fünfzehn-Minuten-Takt bis 22.15, dann alle dreißig Minuten bis 1.15 Uhr und um 2.15 Uhr ab Luisenplatz. Die Straßenbahnen ab Luisenplatz haben bis 2.15 Uhr Anschluss an die Linien O, P und WX. Die Linien 3, F, K, L fahren unverändert.

(...)

Umleitungen und Ersatzhaltestellen
Wegen des Festbetriebs werden Umleitungen eingerichtet und Haltestellen verlegt. Fahrgäste, die mit den Regionalbuslinien 671, 672, 673, 674, 677, 678, 682, 684, 693, 5515, K 55, K 56 und K 85 fahren, können auf dem Weg in die Innenstadt an den Haltestellen Pützerstraße und Willy-Brandt-Platz aussteigen. Stadtauswärts wird die Linienführung für alle Regionalbuslinien geändert: Die Umleitung erfolgt durch den Citytunnel. Wer ab 19 Uhr mit dem Regionalbus nach Hause will, muss am Willy-Brandt-Platz oder an den Ersatzhaltestellen Hügelstraße/Volksbank und Mercksplatz einsteigen. Die Linie 5515 und die drei Abendfahrten der Linie 5513 fahren ab Haltestelle Mathildenplatz.
Die Straßenbahnlinien 3, 4, 5, 7, 8, 9 sowie die innerstädtischen Buslinien F, H, K und L verkehren unverändert über Schloß und/oder Luisenplatz.

(...)


Quelle: DADINA

4

Sonntag, 29. Mai 2011, 13:58

Zitat

Original von ST7DA hier
Ja, so wie ich das mitbekommen habe, haben sie Dicht gemacht.
Deswegen wurden die 3er und die 9er die reingefahren sind, rückwärts bis hinter die Kreuzung Grafenstr/Rheinstr gezogen, und dann in richtung Willy-Brand-Platz geschickt, die 9er fuhr als "9 Merck", die 3er konnte ich nicht erkennen.

Konnte so schnell überhaupt ein SEV organisiert werden? Hoffentlich droht uns jetzt nicht wie lange Jahre beim Heinerfest Zwangs-SEV und Umleitungsverkehr zukünftig auch beim SGF... :(

5

Sonntag, 29. Mai 2011, 15:03

Zitat

Original von B80C

Konnte so schnell überhaupt ein SEV organisiert werden? Hoffentlich droht uns jetzt nicht wie lange Jahre beim Heinerfest Zwangs-SEV und Umleitungsverkehr zukünftig auch beim SGF... :(


Bei dem, was die Heinerfest-Umleitung kostet, ist das eher nicht zu erwarten...

Es wurde dieses Jahr im Bereich des Schlosses mit den Bus/Tram-Schleusen was neues ausprobiert, aber nach den Berichten hat das wohl nicht so gut funktioniert. Allerdings habe ich es mir nicht selbst angeschaut, sondern bin immer über den Cityring aufs Gelände.

Probleme gab es auch die letzten Jahre Freitag und Samstag zu den Hauptzeiten mal, das war aber meist auf ca. 1 Std. während der Stoßzeit beschränkt.

6

Sonntag, 29. Mai 2011, 22:27

Zitat

Original von ST7DA
Ja, so wie ich das mitbekommen habe, haben sie Dicht gemacht.
Deswegen wurden die 3er und die 9er die reingefahren sind, rückwärts bis hinter die Kreuzung Grafenstr/Rheinstr gezogen, und dann in richtung Willy-Brand-Platz geschickt, die 9er fuhr als "9 Merck", die 3er konnte ich nicht erkennen.


Post kommt aus dem Samstag veranstaltungsthread ... ich setz das hier mal passend fort

Ich kann nur vermuten, aber angesichts der wahrscheinlich laufenden Umläufe könnte ich mir hier einen "Kreisel" vorstellen ... also HBF Rhein Bismark HBF
Auch weil die Bismarkstraße bei einer Führung über Merck zum HBF komplett vom Lui abgeschnitten gewesen wäre

7

Montag, 30. Mai 2011, 10:37

Zitat

Original von Mirco_B
Ich kann nur vermuten, aber angesichts der wahrscheinlich laufenden Umläufe könnte ich mir hier einen "Kreisel" vorstellen ... also HBF Rhein Bismark HBF
Auch weil die Bismarkstraße bei einer Führung über Merck zum HBF komplett vom Lui abgeschnitten gewesen wäre


ja, dem war so. Ich habe 3er gegen den Uhrzeigersinn fahren sehen.

Ein ST12 auf der 9 Rtg. B-Tor hat längere Zeit vor der Schleuse gewartet.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ST4« (30. Mai 2011, 10:39)


8

Freitag, 10. Mai 2013, 17:10

2013

Bei der DADINA sind bereits die Fahrplantabellen für die Trams und die Busse online. Zum Schloßgrabenfest vom 30.5. bis 2.6.13 gibt es Sonderfahrpläne mit Zusatzangeboten auf den Linien 5, 7/8, 9, F, H, N, NB, NE, O, P und WX.

Wegen des Festauf- und Abbaus kann die Buslinie KU vom 27.5. bis 4.6. die Halte Alexanderstr./TU und Pützerstr. nicht anfahren. Die Linien F und H bedienen anstelle von Alexanderstr./TU den Halt Pützerstr.

LinieO

FNF-User

Beiträge: 811

Wohnort: Früher O, K56, jetzt 106, 115, 116 und 170

Beruf: armer Student

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. Mai 2013, 19:31

Wegen des Festauf- und Abbaus kann die Buslinie KU vom 27.5. bis 4.6. die Halte Alexanderstr./TU und Pützerstr. nicht anfahren. Die Linien F und H bedienen anstelle von Alexanderstr./TU den Halt Pützerstr.

Bei der DADINA sind bereits die Fahrplantabellen für die Trams und die Busse online. Zum Schloßgrabenfest vom 30.5. bis 2.6.13 gibt es Sonderfahrpläne mit Zusatzangeboten auf den Linien 5, 7/8, 9, F, H, N, NB, NE, O, P und WX.


Wenn ich das auf den Fahrplänen richtig sehe existiert für den Donnerstag kein Extrafahrplan? Das würde bedeuten alles fährt nach dem Feiertagsfahrplan?

Wenn ja dürfte es auf so mancher Linie, wie z.B. O seehr kuschelig werden, da hier für gewöhnlich Solobusse eingesetzt werden.
Die Liebe ist wie eine Straßenbahn, es kommt immer die nächste :)

Disponent

FNF-User

Beiträge: 721

Wohnort: Darmstadt

Beruf: keine Angabe

  • Nachricht senden

10

Samstag, 11. Mai 2013, 06:57

Donnerstag Feiertagsfahrplan

Das kann eigentlich nicht so bleiben, denn die Veranstaltung endet um 01.00 Uhr. Es findet dann eigentlich so gut wie kein ÖPNV mehr statt. Letzte einfahrende Kurse ab 00:40 Uhr, aber nicht mehr in alle Richtungen. Die letzte Komplettverbindung wäre um 00:15 Uhr.

LinieO

FNF-User

Beiträge: 811

Wohnort: Früher O, K56, jetzt 106, 115, 116 und 170

Beruf: armer Student

  • Nachricht senden

11

Samstag, 11. Mai 2013, 11:14

Das kann eigentlich nicht so bleiben, denn die Veranstaltung endet um 01.00 Uhr. Es findet dann eigentlich so gut wie kein ÖPNV mehr statt. Letzte einfahrende Kurse ab 00:40 Uhr, aber nicht mehr in alle Richtungen. Die letzte Komplettverbindung wäre um 00:15 Uhr.


Soll ich da ein bisschen Ironie raushören? :D Ich weiss ja nicht wie groß der Andrang Donnerstags ist, vielleicht ist es ja auch nicht notwendig hier extra Kurse fahren zu lassen.
Die Liebe ist wie eine Straßenbahn, es kommt immer die nächste :)

Disponent

FNF-User

Beiträge: 721

Wohnort: Darmstadt

Beruf: keine Angabe

  • Nachricht senden

12

Samstag, 11. Mai 2013, 11:47

Leider keine Ironie

Ich arbeite seit dem bestehen des Fests, teilweise auch freiwillig die Nächte hindurch und ich kann mich an keine schwache Nacht erinnern. Man muss evtl. nicht bis um drei fahren, aber ein Anschluss um 1:15 Uhr mit weitergehenden Anschlüssen sollte schon sein, wenn eine Veranstaltung bis 1.00 Uhr geht. Selbst, wenn nur 100 Leute mitfahren würden.

13

Dienstag, 14. Mai 2013, 20:33

Was das Schlossgrabenfest betrifft, erlaubt sich der Veranstalter eine ganze Menge, in dem er für ein paar Tage den öffentlichen Raum um das Darmstädter Schloss für sein Territorium erklärt und Leute abweist, die Lebensmittel dabei haben - selbst wenn es sich um Anwohner handelt, die zu Fuß zum Einkaufen in die Innenstadt gelaufen sind.

Es ist ein Armutszeugnis, dass die Stadt Darmstadt dieser Praxis, ein kommerzielles Profit-Fest auf öffentlichem Gelände durchzuführen nicht nur den Segen gibt, sondern es auch noch u.A. durch zusätzliche ÖPNV-Fahrten unterstützt.

Ich werde das Schlossgraben boykottieren, wie ich es schon seit Jahren tue.
Liste der Tunnelbahnhöfe

Sie möchten sich über Cottbus informieren? Dann suchen Sie doch bei Google einmal nach Cott-U-Bahn und Ihnen wird geholfen.

Pallaswiese

FNF-User

Beiträge: 1 048

Wohnort: out of area, weit draußen

Beruf: Eisenbahnarchäologe und Schriftgelehrter

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 14. Mai 2013, 22:56

Brot und Spiele eben.

Laute Mainstream-Musik dröhnt das Hirn zu, und wenn das nicht reicht, gibts eine extra Dröhnung Brot, verabreicht als Bier in ökologisch einwandfreier Plaste. Natürlich im öffentlichen Raum, wo denn auch sonst? Erst die abgesagte Automobilausstellung, dann das Late-Night-Shopping mit Entega-Illumination, in Bälde das Schloßgrabenfest, gefolgt vom Kirmesrummel der Heiner, und (nicht abschließend) endend in all den Besäufniskerben.
Abgegrenze Flächen zur Nutzung durch private Veranstalter zerlegen den öffentlichen Raum in kleine Profitcenter. Wer wird denn so wirtschaftsfeindlich sein, das schlecht zu finden?
Und während man sich andernorts über Jugendliche, Punks, Obdachlose etc. (austauschbar) aufregt, die ihren Müll einfach liegen lassen, gehört diese Gemülle beim Schloßgrabenfest zum Geschäftsprinzip. Morgens in aller Frühe erscheint dann der EAD zur Müllabfuhr mit reichlich Wägelchen und Personal, und säubert den Herrngarten vom gröbsten Dreck, damit wir uns bei Sonnenschein wieder ins Gras setzen mögen.
Und damit die mehr oder weniger erwachsenen, mehr oder weniger betrunkenen und vor allem mit viel Lärm und animierenden Sprüchen bespaßten Kinder auch wieder nach Hause finden, ist es nützlich, ein passendes Bahn- und Bus-Angebot feilzubieten.
Derlei Spiele halten davon ab, auf dumme Gedanken zu kommen angesichts des Zustandes dieser Welt.
Scheint zu funktionieren. Alle Jahre wieder.

  • »s-bahn_schrauber« wurde gesperrt

Beiträge: 872

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Elektriker in der S-Bahn Werkstatt

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 15. Mai 2013, 00:10

Ihr schafft es auch immer wieder alles schlecht zu reden.... ;(
Rechtschreibfehler sind ein Zeichen von kreativität, wer welche findet darf sie behalten. :P

"Egal, wie tief man die Meßlatte für den menschlichen Verstand legt, es gibt jeden Tag mindestens einen, der aufrecht drunter durchgehen kann! "

16

Mittwoch, 15. Mai 2013, 08:11

Ihr blendet getrost aus, dass es unter all diesen Negativfällen auch vereinzelt Festbesucher gibt, die einfach nur die Musik genießen wollen und den Anlass nutzen, Freunde zu treffen, die sie sonst selten sehen. Das Schlossgrabenfest ist eben doch ein klein wenig mehr als nur ein Massenbesäufnis...

Aber solange es Feste im öffentlichen Raum gibt, solange wird es auch (Negativ-)Kritiker geben, die jedes nur erdenktliche Argument an den Haaren herbeiziehen, nur um gegen das Fest sein zu können.

Johony

FNF-User

Beiträge: 1 819

Wohnort: 459/64 G/U

Beruf: Links-/Rechtsausleger

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 15. Mai 2013, 17:41

Ihr blendet getrost aus, dass es unter all diesen Negativfällen auch vereinzelt Festbesucher gibt, die einfach nur die Musik genießen wollen und den Anlass nutzen, Freunde zu treffen, die sie sonst selten sehen. Das Schlossgrabenfest ist eben doch ein klein wenig mehr als nur ein Massenbesäufnis...

Aber solange es Feste im öffentlichen Raum gibt, solange wird es auch (Negativ-)Kritiker geben, die jedes nur erdenktliche Argument an den Haaren herbeiziehen, nur um gegen das Fest sein zu können.

Sehr schön gesagt vielen Dank!

Schade, dass es unter FNF'lern anscheinend zu viele Kulturbanausen gibt, die es nötig haben ihre einzig wahre Meinung in diesem Rahmen Kund zu tun. Und dass das SGF nun bei weitem kein Profitcenter sein kann, sieht man wohl an den durchaus namhaften Bands, die dem Bürger an sich "für umsonst" auf die Bühne gesetzt werden. Dafür stehen entsprechend Werbewimpel von großen Darmstädter Konzernen rum, aber ich denke darauf kommen die meisten klar.

Gleichfalls der Begriff "Mainstream-Musik" offenbart beste Musik-/ und Musikerkenntnis über die auftretenden Künstler, denen hier eine Möglichkeit geboten wird anderen "größeren" Bands in die Fußstapfen zu treten. So viele verschiedene Einflüsse und Richtungen die hier jedes Jahr gegeben sind ist es eine pure Beleidigung der Künstler, alles zusammen unter "Mainstream" zusammenzufassen. Das einzige worauf sich das beziehen lässt, sind vielleicht mitunter die Bürger, denen gemeinsam etwas geboten wird, was ihnen zusammen ermöglicht sich treffen, auszutauschen und Kultur zu genießen.

Da kann man nur hoffen, dass die "Stimmungskanaonen und Boykottierer" auch wirklich zu Hause bleiben und dem Rest nicht den Spaß verderben.
Jakkeline, nich den Marzel mit die Schüppe auf'n Kopp kloppen!
________ _ _ _ _ _ _

Freundliche Grüße!

Disponent

FNF-User

Beiträge: 721

Wohnort: Darmstadt

Beruf: keine Angabe

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 15. Mai 2013, 18:11

Was an der Überschrift geändert?

Es geht hier um das Fahrplanangebot, welches dem fest angepasst werden soll, oder muss. Es steht jetzt fest, dass am Donnerstag nach Fahrplan, Sonntag mit Nachtverkehr gefahren wird, was aber wohl mit der derzeitigen Matrix nicht dargestellt werden kann. Es gibt also Spätfahrten. Für die Zweifler sei gesagt. Es stimmt, dass einige das Fest zum Besaufen nutzen, die würden aber auch ohne dieses Fest saufen, wenn auch nicht in dieser Masse. Es ist ärgerlich und leider wahr, dass manche Menschen mit ansehen müssen, wie man ihnen vier Tage lang gene die Fassade pinkelt. Da kann der Veranstalter nix dafür und es hat nichts mit dem Forum zu tun. Hier geht es noch immer um die Meldungen, die Fahrzeitanpassungen betreffend.

LinieO

FNF-User

Beiträge: 811

Wohnort: Früher O, K56, jetzt 106, 115, 116 und 170

Beruf: armer Student

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 15. Mai 2013, 19:28

Schade das es keine Änderung bezüglich des Donnerstagfahrplans gibt. Wird man dann wenigstens die Größe des Busses dem Andrang anpassen? Weil Solobusse auf dem O und keine Capacitys auf dem H dürfte für viele zurückgebliebene Fahrgäste sorgen...
Die Liebe ist wie eine Straßenbahn, es kommt immer die nächste :)

Disponent

FNF-User

Beiträge: 721

Wohnort: Darmstadt

Beruf: keine Angabe

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 16. Mai 2013, 20:09

Noch mal schlau gemacht

Also am Donnerstag gilt der slebe Fahrplan wieam Sonntag. Die Info soll noch erfolgen. Das Problem ist, dass mit der bestehenden Software den Donnerstag so nicht darstellen kann. Also doch dichter Takt und verlängerter Umfang.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher