Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 11. Mai 2010, 13:37

Neue Göppel-trains für rvmk

Wie oben bereits steht hat der rvmk heute 11.05 2 neue maxi züge und einen midi zug so wie ein zusätlicher midi alle sind bereits angemeldet leider konnte ich von meinem bus ebnfallls göppel-train die kennzeiche nnicht erkennen
Die midi züge haben forne aber nur eine tür forne so wie der gelbe von häuser

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »manlionscity« (11. Mai 2010, 13:38)


baeuchle

FNF-VIP

Beiträge: 2 875

Wohnort: documenta Stadt

Beruf: Messer

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Mai 2010, 17:35

RE: Neue Göppel-trains für rvmk

Was bitte?

3

Dienstag, 11. Mai 2010, 17:41

RE: Neue Göppel-trains für rvmk

Zitat

Original von baeuchle
Was bitte?


Das hier meint er wohl, guckst du.

Edit hat den halben Satz vergessen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tunnelklick« (11. Mai 2010, 17:43)


Udo

FNF-User

Beiträge: 229

Wohnort: einige Jahre in Wiesbaden

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Mai 2010, 22:23

RE: Neue Göppel-trains für rvmk

Zitat

Original von baeuchle
Was bitte?


Also, ich habe den Originaltext verstanden. Ich wußte allerdings schon vorher, daß die RVMK (Regionalverkehr Main-Kinzig, also die Kreiswerke Gelnhausen) weitere Anhängerzüge bekommt. Eine gute Meldung setzt solche Vorkenntnisse nicht voraus (und drückt sich etwas deutlicher aus).

Die bisherigen Maxi-Trains fahren in Wächtersbach, 12.55 Uhr ab Gesamtschule nach Birstein Schule und weiter über Untersotzbach - Udenhain - Hellstein nach Wächtersbach zurück. Am Berg vor Untersotzbach wirken die 360 PS gar nicht mehr so übermotorisiert. Die "neuen" Anhängerzüge sollen in Gelnhausen zum Einsatz kommen. Vielleicht können die Lokalmatadoren demnächst die entsprechenden Fahrten bekannt geben. Aber auch ohne Anhänger ist eine Mitfahrt in der Gegend sehr lohnend.

5

Mittwoch, 12. Mai 2010, 13:13

Also ich dachte die hängerzüge wären für den nordspessat -bündel
ALso alles rund um bad-orb außerdem wenn die für gelnhausen wären dann wären sie auch gleich auf den betriebshof gelnhausen gebracht worden nich nach wächtersbach
wüste jetzt aber gerne welche fahrzeuge ausgemustert werden (meine vermutung dei restlichen o405 oder die alten man a20)

6

Mittwoch, 12. Mai 2010, 15:46

Hallo zusammen!

Nachdem ich dieses Thema mit Schmunzeln gelesen habe, möchte ich nun auch mal einiges dazu beitragen.

Es ist sehr richtig, dass der RVMK am Montag, den 11.05. bei Göppel in Ehrenhain seine neuen Anhängerzüge in Empfang nehmen konnte.
Alle Fahrzeuge stehen derzeit zur Ausrüstung mit EFAD, Funkanlagen usw. in der Betriebswerkstatt in Wächtersbach.
Nein, es ist bis dato heute noch kein eines der Fahrzeuge angemeldet, was sich auch noch etwas hinziehen wird. Zur Zeit stehen alle Fahrzeuge noch mit Überführungskennzeichen auf dem Hof.

Sobald die Fahrzeuge ihre Sondergenehmigung zum Einsatz im Linienverkehr erhalten haben, werden sie im Nordspessartbündel eingesetzt. Genauer gesagt auf den Linien 63 und 64.

Sobald es Neuigkeiten zum Einsatz gibt, und mir Bilder vorliegen, werde ich dies auf meiner Webseite und hier im Forum bekannt geben.

@manlionscity
Welche der Fahrzeuge ausgemustert werden, wird sich noch in den nächsten Tagen entscheiden. Vorraussichtlich werden folgende Fahrzeuge aus dem Fuhrpark ausscheiden: O 405 G (Wg. 21), drei O 405 und ein NG313.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Setra« (12. Mai 2010, 15:47)


7

Donnerstag, 13. Mai 2010, 08:51

Na hoffnetlich kommt der 414 weg der ist ja fast schrott reif

VEB

FNF-User

Beiträge: 27

Wohnort: Rhein-Main

Beruf: Im Nahverkehr tätig

  • Nachricht senden

8

Freitag, 14. Mai 2010, 13:44

?( wiso schrottreif ? Das Teil hat erst gerade mal 300 000 km auf dem Tacho..............

VEB

FNF-User

Beiträge: 27

Wohnort: Rhein-Main

Beruf: Im Nahverkehr tätig

  • Nachricht senden

9

Freitag, 14. Mai 2010, 13:47

Schade ist es um den Kom 21 ( O 405 G ), der läuft aufgrund nicht vorhandener Computerisierung spitze und störungsfrei und hat erst 400 000 km auf dem Buckel.

10

Samstag, 15. Mai 2010, 08:37

Zitat

Original von VEB
?( wiso schrottreif ? Das Teil hat erst gerade mal 300 000 km auf dem Tacho..............

Ich find schon das der schrottreif ist immerhin hebt er die mittelachse höher oder tiefer (wenn man ihn hebt oder senkt) als die anderen 2 und der motor klingt wie ein lanz-bulldog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »manlionscity« (15. Mai 2010, 08:39)


11

Montag, 17. Mai 2010, 10:32

@manlionscity:

Deine Beiträge hier sind leider nicht gerade von Objektivität gekennzeichnet :( .

Da ich die Kreiswerke und deren Fuhrpark nicht gut genug kenne, verkneife ich mir weitere Erläuterungen oder Mutmaßungen, aber jemand anderes wird Dir sicher noch was dazu sagen (können).

12

Sonntag, 20. Juni 2010, 11:58

Zitat

Original von VEB
Schade ist es um den Kom 21 ( O 405 G ), der läuft aufgrund nicht vorhandener Computerisierung spitze und störungsfrei und hat erst 400 000 km auf dem Buckel.

Da muss ich dir recht geben, der Wagen 21 ist in der Tat noch ein sehr gutes Fahrzeug.
Leider genügt er den heutigen Ansprüchen eines modernen ÖPNV nicht mehr. Z.B. Niederflurigkeit usw. Zumal das Fahrzeug dieses Jahr seinen 13 Geburtstag hat ist nun die Zeit gekommen, um ihn aus dem Fuhrpark auszuscheiden zu lassen, da er mittlerweile abgeschrieben ist, sein Geld verdient hat und wie oben schon angesprochen, den heutigen Standards nicht mehr entspricht.
Wobei ich dazu sagen muss, dass auf den Umläufen, wo er zu 90% zum Einsatz kommt, dieser Wagen vollkommen ausreicht, da es sich dabei hauptsächlich um Schülerfahrten handelt, die von und zu einer Schule in Langenselbold führen, die nicht gerade einen guten Ruf genießt, was das Verhalten der Schüler im Bus angeht. Aber das ist ein anderes Thema.

Zitat

Original von NGT DG 12 DD
@manlionscity:

Deine Beiträge hier sind leider nicht gerade von Objektivität gekennzeichnet :( .

Da ich die Kreiswerke und deren Fuhrpark nicht gut genug kenne, verkneife ich mir weitere Erläuterungen oder Mutmaßungen, aber jemand anderes wird Dir sicher noch was dazu sagen (können).

Da muss ich NGT DG 12 DD leider recht geben.
Ich könnte dir (manlionscity) jetzt genau sagen, welche Fahrzeuge nicht mehr sonderlich in Schuss sind und welche noch wunderbar in Ordnung sind, aber über solche Äußerungen halte ich mich in der Öffentlichkeit sehr zurück, da ich es nicht für richtig halte, solche Angelegenheiten jeden wissen zu lassen, da man es selber ja auch nicht möchte, dass so etwas über sein Unternehmen, insofern man eines hat geschrieben werden.

@All
Ende der letzten KW konnten die Fahrzeuge nun zu gelassen werden und werden nun auf ihren Linieneinsatz für nach den Sommerferien vorbereitet.

Kennzeichen und Wagennummern der neuen Fahrzeuge finden sich wie gewohnt hier: http://www.oepnv-mkk.de/verkehrsunternehmen_rvmk.html