Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cheesy

FNF-User

  • »Cheesy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 114

Wohnort: Hessen

Beruf: irgend etwas mit großen Autos

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. August 2010, 00:39

Habe heute die angebliche Kundenfreundlichkeit der Heag am Luisenplatz am eigenen Leib zu spüren bekommen. Da kommt man um 17.57 hin und will einen Modellbus kaufen wo sie ja bis 18.00 geöffnet haben und was ist, scheiße, die Schiebetür geht schon nicht mehr auf und die Kunden die noch drin sind werden noch abgefertigt damit um 18.03 ja das Licht aus ist und alle schnell nachhause können.
Kundenfreundlichkeit stell ich mir anders vor.

2

Dienstag, 17. August 2010, 00:50

Zitat

Original von Cheesy
Kundenfreundlichkeit stell ich mir anders vor.


Hm, wenn ich beim REWE fünf Minuten vor Ladenschluss ankomme, sind die Türen meistens auch schon verschlossen. Ich finde das schon etwas übertrieben, von fehlender Kundenfreundlichkeit zu reden, wenn man in den letzten drei Minuten ankommt und den roten Teppich erwartet.
X
X
X

3

Dienstag, 17. August 2010, 11:15

Zitat

Original von Combino

Zitat

Original von Cheesy
Kundenfreundlichkeit stell ich mir anders vor.


Hm, wenn ich beim REWE fünf Minuten vor Ladenschluss ankomme, sind die Türen meistens auch schon verschlossen. Ich finde das schon etwas übertrieben, von fehlender Kundenfreundlichkeit zu reden, wenn man in den letzten drei Minuten ankommt und den roten Teppich erwartet.


Nur weil es der eine macht heißt das ja auch nicht das das für alle okay ist, oder? Mal davon abgesehen das mir das (auch bei Discountern) eher selten bisher passiert ist.

Hier spricht man einfach von Kundenfreundlichkeit. Ich weiß das ist das eine oder andere mal ein Fremdwort für die HEAG.......

Gott sei dank gibt es auch einige Ausnahmen!

4

Dienstag, 17. August 2010, 11:56

Ach ja... :rolleyes: Das Kundenzentrum hat unter der Woche von 8 bis 18 Uhr geöffnet, also ganze 10 Stunden! Wenn wir mal nach Frankfurt schauen: Mo - Do von 8 bis 17 Uhr und Fr 8 bis 13 Uhr! Fällt was auf? Ja, in Darmstadt wird viel mehr Kundendienst geleistet als beim großen Bruder in Frankfurt. Sogar am Samstag hat das Kundenzentrum der HEAG geöffnet! Aber selbst das ist dem gemeinen Darmstädter noch zu wenig...

Geht beim nächsten Mal einfach 10 Minuten früher hin, dann können die Mitarbeiter aus dem Kundenzentrum pünktlich Feierabend machen und ihr fühlt euch nicht verärgert! Warum muss man sich das Leben selbst schwer machen? :rolleyes:
X
X
X

Cheesy

FNF-User

  • »Cheesy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 114

Wohnort: Hessen

Beruf: irgend etwas mit großen Autos

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. August 2010, 12:00

So kann nur einer reden der der von denen bezahlt wird.

420 281-8

FNF-Team

Beiträge: 4 379

Wohnort: 127.0.0.1

Beruf: Ausfragen, betüddeln, verhätscheln und umgarnen

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. August 2010, 12:11

Ich werde nicht "von denen" bezahlt, stimme Combino aber voll und ganz zu!

Ähnliche Verfahrensweise mit dem Geschäftsschluss sind mir von einigen anderen Läden des Einzelhandels geläufig und da käme ich nie auf die Idee, mich lauthals über angeblich fehlende Kundenorientierung zu beschweren.
Gruß, 420 281-8
Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

Alf_H

FNF-User

Beiträge: 6 190

Wohnort: DA! DI? NA... (Stadt ohne Land oder Bus)

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 17. August 2010, 12:26

Das ist ein interessantes Phänomen. Hat auch was mit Psychologie zu tun. Je mehr Service man den Leuten anbietet, desto mehr wollen sie und fordern sie ein. Frei nach dem Motto: "Die bieten ja eh schon längere Öffnungszeiten an, dann können sie diese auch noch wieter ausweiten". Natürlich ist es legitim, wenn jemand einen (guten) Service anbietet, diesen auch zu nutzen.

Dies ist je nach Mentalität sehr unterschiedlich. Vergleiche westliche Welt <-> Islamische Welt. Mit all den vielen Abstufungen die es alleine hier bei uns in Europa gibt.

Wärest Du jetzt waschechter US-Amerikaner oder in den Staaten, würdest Du selbstverständlich fordern, daß man Dir 3 Minuten vor Geschäftsschluß noch den roten Teppich ausrollt.
Das würde aber auch dort von niemanden kritisiert. Das ist halt ein anderer Service-Gedanke, der auch mit der Konkurenzsituation zusammenhängt.

(Was mich ein klein wenig gewundert und auch gefreut hat: Die Verlängerung der Öffnungzeiten von REWE zunächst bis 22 Uhr und nun bis 24 Uhr werden sehr gut angenommen. Bei der guten Lage des Rewe am Südbahnhof auch kein Wunder. Da ist nachts noch ganz schön voll.)
Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

8

Dienstag, 17. August 2010, 12:52

Zitat

Original von Alf_H
Wärest Du jetzt waschechter US-Amerikaner oder in den Staaten, würdest Du selbstverständlich fordern, daß man Dir 3 Minuten vor Geschäftsschluß noch den roten Teppich ausrollt.
Das würde aber auch dort von niemanden kritisiert. Das ist halt ein anderer Service-Gedanke, der auch mit der Konkurenzsituation zusammenhängt.


Wozu ich anmerken möchte, dass meiner Meinung nach eine Idee nicht automatisch deshalb selig machend ist, weil sie aus einem bestimmten Land (hier z.B. den USA) stammt.
Fág an Bealach!

9

Dienstag, 17. August 2010, 15:20

Zitat

Original von Combino
Geht beim nächsten Mal einfach 10 Minuten früher hin, dann können die Mitarbeiter aus dem Kundenzentrum pünktlich Feierabend machen und ihr fühlt euch nicht verärgert! Warum muss man sich das Leben selbst schwer machen? :rolleyes:


Diesen Spruch hasse ich wie die Pest! Wenn die Öffnungszeiten von 8 - 18 Uhr sind, dann gilt das. Sagst ja auch nicht: Sei 10 Minuten früher da, damit die S-Bahn um 16:05 pünktlich abfahren kann, oder?

10

Dienstag, 17. August 2010, 16:42

Zitat

Original von ET 403
Sagst ja auch nicht: Sei 10 Minuten früher da, damit die S-Bahn um 16:05 pünktlich abfahren kann, oder?


Du magst jetzt vielleicht lachen oder auch ungläubig auf den Bildschirm schauen, aber ich persönlich handhabe das tatsächlich so, wann immer es irgend möglich ist - einfach weil ich aus meiner Sicht unnötigen Zeitdruck und damit verbundene Rennerei und Hektik vermeiden will. Entsprechend empfehle ich dies auch stets anderen; ob sie diesen Rat dann annehmen, liegt dann freilich bei ihnen.

Unbeschadet davon: Ich habe Combinos Aussage so verstanden, dass er darauf hinweisen wollte, dass es letzten Endes nötig ist, ab einem gewissen Punkt "Schicht im Schacht" zu sagen; andernfalls gerieten schlechterdings Dinge wie Öffnungszeiten - analog gilt dies freilich auch für Abfahrtszeiten - in toto zur Makulatur. Dies auch mit Blick darauf, wenn man sicher stellen will, für die schon im Raum befindlichen Kunden jeweils noch ausreichend Zeit zu haben. Oder man denke daran, wenn im Supermarkt ein Kassierer/eine Kassiererin vor ihrem/ihrer Pause oder Dienstschluss den letzten Kunden in der Schlange bittet, hinter seinen Waren das "Geschlossen - bitte andere Kassen benutzen"-Schild aufs Laufband zu stellen. Aus meiner Sicht ist das völlig legitim; signalisierten sie dies nicht frühzeitig, kämen sie im schlechtesten Falle gar nicht mehr zu ihren Pausen bzw. zum Dienstschluss.
Fág an Bealach!

Darkside

FNF-VIP

Beiträge: 8 533

Wohnort: Syberia

Beruf: Kleriker

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. August 2010, 17:30

>Wenn die Öffnungszeiten von 8 - 18 Uhr sind, dann gilt das. Sagst ja auch
>nicht: Sei 10 Minuten früher da, damit die S-Bahn um 16:05 pünktlich
>abfahren kann, oder?

Übersetzt: Bis 18 Uhr offen, aber ab 18 Uhr wird nicht mehr bedient? ;)
In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't

Sincerly yours, NSA
powered by US government

Beiträge: 2 655

Wohnort: M 490 - D 340 - D 346 - ICE 20

Beruf: Naturforscher - Forschernatur

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 17. August 2010, 17:42

Schön, über was man sich in Deutschland noch streiten kann :D

13

Dienstag, 17. August 2010, 22:24

Zitat

Original von ET 403
Wenn die Öffnungszeiten von 8 - 18 Uhr sind, dann gilt das. Sagst ja auch nicht: Sei 10 Minuten früher da, damit die S-Bahn um 16:05 pünktlich abfahren kann, oder?


Aber seltsamerweise wird das am Flughafen so gehandhabt (und nicht nur 10 Minuten - da sind es oft das Zehnfache und noch mehr), und - haltet Euch fest, jetzt kommt der Hammer - es wird von der Allgemeinheit auch so akzeptiert. Also, warum klappt es beim ÖPNV nicht? Da wird auch noch gemault, wenn der um 5 Minuten verspätete Bus oder Bahn die Türen nicht mehr öffnet.
Oder warum sind die Türen zum Kundenzentrum geschlossen. Weil es am lieben Geld hängt. Jede Minute nach Geschäftsschluß ist das kostbarste Gut, das der Mitarbeiter hier investiert: Seine eigene Freizeit, die kein Schw..n mehr bezahlt. Und man hat ja hier im RMV/DADINA-Bereich inzwischen gelernt: Was nicht bezahlt wird, wird auch nicht mehr geleistet.
Viele Grüße aus Darmstadt - Jörg "Baertram" D.
RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.
Der Bergstraße gibt man 4 Minuten - der Heimstättensiedlung werden sie genommen. Waren das noch Zeiten, als der "H-Bus" von der (Fach-)Hochschule zur Berliner Allee nur 2 Minuten brauchte.

14

Dienstag, 17. August 2010, 22:25

Am Flughafen wird aber neben dr Abflugszeit auch eine "Gatezeit" bekanntgegeben. Und das ist die Zeit, nach der man sich als Fluggast richtet... würde man 10 Minuten vor dieser Zeit nicht mehr ins Gate gelassen, würde da auch zu Recht protestiert.
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

15

Dienstag, 17. August 2010, 22:47

Zitat

Original von Cheesy
Da kommt man um 17.57 hin und will einen Modellbus kaufen wo sie ja bis 18.00 geöffnet haben und was ist, scheiße, die Schiebetür geht schon nicht mehr auf und die Kunden die noch drin sind werden noch abgefertigt damit um 18.03 ja das Licht aus ist und alle schnell nachhause können.

Woher sollen sie wissen, dass Du "nur" diesen Wunsch hattest?
Ich kann mich noch an meinen Studentenjob im Einzelhandel erinnern: Ist schon länger her, gesetzlicher Ladenschluss 18.30 Uhr. Wenige Minuten vor Schluss kommt immer jemand, der unbedingt noch eine LP (für die Jüngeren: Langspielplatte, die schwarzen Scheiben) anhören wollte. Die musste ihm dann aufgelegt und gedreht werden (ja, es gab schon CDs, aber manche Freaks wollten sich die Musik nur von LP anhören). Nicht ein konkreter Wunsch, den man ihm gerne erfüllt hätte. Nein, einfach nur mal wo reinhören. Das war irgendwann auch dem Chef zu blöd, weshalb er durchaus mal die Tür etwas früher abgschlossen hat.

Cheesy

FNF-User

  • »Cheesy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 114

Wohnort: Hessen

Beruf: irgend etwas mit großen Autos

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 17. August 2010, 23:32

Ich glaube ich muß mich bei alldenen entschuldigen die meine Verärgerung nicht nachvollziehen können.
Ich gehe leider einem geregelten Beschäftigungsverhältnis nach und mir war es nicht möglich früher dort am Luisenplatz zu erscheinen.
Um solche kundenorientierte Unternehmen in Zukunft zu unterstützen sehe ich mich daher gezwungen meine Arbeitsstelle zu kündigen damit ich morgens um 7.57 am Luisenplatz wieder vor verschlossener Tür stehe weil ich mir denke das es mit der Öffnungszeit 8.00 sehr genau genommen wird und keine Sekunde früher sich die Schiebetür öffnet.
Alle die oben angesprochenen sollen sich dann aber nicht aufregen das ich ihnen ab dem Tag wo ich meine Arbeitsstelle kündige auf der Tasche liege, denn dann gehen die im erweiterten sinne für mich Arbeiten.
Eigendlich ein schöner Gedanke.

17

Mittwoch, 18. August 2010, 00:03

Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass du jede Woche Mo-Fr 10 Stunden arbeiten gehst und Samstags auch noch?

18

Mittwoch, 18. August 2010, 11:01

Bedeutet "Öffungszeit = Einlaßzeit"?

Unfreundlich wäre es, Schlag 1800 Uhr auch alle die Kunden zum verlassen der Servicestelle zu veranlassen, die schon seit geraumer Zeit in der Schlage stehen und warten.
Jeder wartende Kunde erwartet doch, daß man sich noch um sein individuelles Problem kümmert und wenn es 15 Minuten dauert.

Beiträge: 2 655

Wohnort: M 490 - D 340 - D 346 - ICE 20

Beruf: Naturforscher - Forschernatur

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 18. August 2010, 14:34

Das Problem ist doch eher, dass in Deutschland alles so exakt sein muss - wenn am Abend halt, weil noch 10 Personen da waren bis 18:15 gemacht würde und dafür halt am nächsten morgen mal erst um 9:15 auf oder dann dafür am nächsten Tag eben mal ein bisschen länger Mittagspause wäre das alles kein Problem.

Problem ist eher, dass es in Deutschland Krieg ist, dass man bloß wenn man um 18:00 Uhr Schluss hat, auch um 18:01 Uhr die Tram nach Hause bekommen will. Man kämpft gegen seine Arbeit - und stresst sich selbst und Andere damit. Wenn man das ganze etwas lockerer sehen würde und nicht alles immer auf die Minute pünktlich sein müsste, wären auch viel 'menschlichere' Lösungen möglich :rolleyes:

20

Mittwoch, 18. August 2010, 15:06

Zitat

Original von FipsSchneider
Das Problem ist doch eher, dass in Deutschland alles so exakt sein muss - wenn am Abend halt, weil noch 10 Personen da waren bis 18:15 gemacht würde und dafür halt am nächsten morgen mal erst um 9:15 auf oder dann dafür am nächsten Tag eben mal ein bisschen länger Mittagspause wäre das alles kein Problem.


Ja, diese Leichtigkeit habe ich in anderen Ländern schon zu spüren bekommen. Da wurde auch schon mal locker eine Stunde vorher geschlossen, weil so wenig Kundschaft kam... Auch nicht wirklich das Wahre! :( Da empfinde ich die "deutsche" Genauigkeit doch ganz charmant...
X
X
X