Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pallaswiese

FNF-User

Beiträge: 997

Wohnort: out of area, weit draußen

Beruf: Eisenbahnarchäologe und Schriftgelehrter

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 11. November 2010, 00:10

Zitat

Original von Johony
Dass der Monitor einen Darstellungsfehler hat ist doch klar auf dem Bild zu erkennen, da der rechte einwandfrei funktioniert.

Die "Farbspielerei" auf dem linken ist nicht normal, sondern ein Defekt.


Das beantwortet meine Frage nicht. Die von oben nach unten ziehenden breiten Streifen sind gewollt und führen in Kombination mit der gewählten Schriftfarbe zu Kontrastproblemen. Ist halt Design bzw. programmierte Farbaddition. Beachtet einfach den grünen Streifen, was er aus der Schriftfarbe macht, im Vergleich zu "(Ök)um. GZ" (ganz klar und kontrastreich zu erkennen).


42

Donnerstag, 11. November 2010, 00:12

Zitat

Original von Tobias243


So sieht es auch in der Realität aus. Ohne Streifen! ;)
X
X
X

Pallaswiese

FNF-User

Beiträge: 997

Wohnort: out of area, weit draußen

Beruf: Eisenbahnarchäologe und Schriftgelehrter

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 11. November 2010, 00:15

Ja, am Anfang des Fadens auch bei der "2" zu sehen. Nur, woher kommt es dann? Verschiedene Panels?

44

Donnerstag, 11. November 2010, 00:25

Zitat

Original von Pallaswiese
Nur, woher kommt es dann? Verschiedene Panels?


Jetzt ernsthaft? 8o ?( Wie oft denn noch? Das Teil auf deinem Foto ist defekt! Es funktioniert nicht, wie es soll und hat aufgrund dessen einen Darstellungsfehler! - Ganz einfach!
X
X
X

45

Donnerstag, 11. November 2010, 12:39

Zitat

Original von Holger Koetting
- Form follows function: Der braune Querbalken unten (wo auch die Uhrzeit steht) hat außer "CI" keine Funktion -> weg damit. Durch den damit freiwerdenden Platz lassen sich alle Zeilen vergrößern und damit auch die Schrift um x Punkt,

Gerne, dann aber die Uhr bitte irgendwo anders anzeigen.

Zitat


Daß in der 6 auf die 8 verwiesen wird, ist durchaus richtig. Allerdings nur dann sinnig, wenn die 6 am Frankenstein endet und die nächste Weiterfahrt nach Alsbach eine 8 ist.

Richtig, aber bitte nur da verweisen, wo es sinnvoll ist. Also Linie 6 nach Eberstadt immer dann Umsteigen zur 1,7 und 8, wenn die Linie 6 Haltestellen überspringt - also v.a. Rhein-Neckar-Str. und Landskronstr. In Eberstadt dann gerne am Friedhof auf die Linie 8 verweisen, wenn diese als nächstes nach Alsbach fährt.

Tobias243

FNF-User

Beiträge: 519

Wohnort: Darmstadt-Eberstadt

Beruf: Elektroniker für Geräte & Systeme

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 11. November 2010, 17:55

Also früher gab's ja auch kein INFOtainment und da hat keiner gemeckert
;) ;) ;)



Bei der Anzeige kann man doch eigentlich nicht meckern. :P

Gruß
Tobias243
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.

Und wieder ist ein Tag vollbracht, und wieder ist nur Mist gemacht.
Und morgen mit dem selben Fleiße wieder an die selbe Schei**.
Nun lebt wohl ihr Sorgen, leckt mich am Ar*** und bis morgen

47

Freitag, 19. November 2010, 23:34

Zitat


19.11.2010

Mehr Orientierung in Straßenbahnen
HEAG mobilo erweitert Bildschirmfunktionen


DARMSTADT (sir) - Ab sofort bietet die HEAG mobilo ihren Fahrgästen in den Straßenbahnen eine noch bessere Orientierung. Drei Jahre nach der Einführung der Bildschirme für Infotainment hat das Darmstädter Verkehrsunternehmen die Linieninformationen in den Bahnen der neuesten Baureihe nicht nur gestalterisch modernisiert, sondern auch die Funktionalität weiter entwickelt.

Hinweise zu Barrierefreiheit und anderen Linien
In allen 18 Bahnen der Serie ST14 können Fahrgäste neben den nächsten vier Haltestellen auf den Bildschirmen jetzt auch ablesen, in welche Linien sie jeweils umsteigen können. Kleine, farbig abgesetzte Piktogramme verdeutlichen Ortsfremden, ob es sich dabei um Bus- oder Straßenbahnlinien handelt. Ein Rollstuhlsymbol informiert zudem über die barrierefreie Ausstattung der Haltestelle. Eine digitale Uhr zeigt an, wie spät es ist.
"Uns war es wichtig, im Sinne der Barrierefreiheit unsere optischen Informationen für die Fahrgäste zu verbessern. Gerade der Hinweis, wo ich in welche Linien umsteigen kann, hat bisher gefehlt. Auch die Kennzeichnung der Niederflurhaltestellen dürfte vielen Fahrgästen nützen. Bereits während der Testphase haben uns schon erste positive Reaktionen dazu erreicht", berichtet Silke Rautenberg, Pressesprecherin der HEAG mobilo.

Bald aktuelle Verkehrsinformationen möglich
Dank der neuen Online-Datenversorgung wird es künftig auch möglich sein, auf den Bildschirmen zeitnah über Störungen zu informieren. "Bisher mussten wir dafür alle Bahnen über Nacht manuell laden, jetzt holen sich die Fahrzeuge die neuen Daten automatisch an sogenannten Access-Points", erklärt Rautenberg die technische Neuerung. Auch die werbliche Seite des Infotainments werde interessanter. "Theoretisch können wir demnächst auch tagesaktuelle Nachrichten einblenden", so die Kommunikationsfachfrau. Neben statischen Bildern sei auch die Einblendung kleiner Animationen möglich.

Ausweitung geplant
Für die HEAG mobilo ist die Modernisierung damit noch nicht abgeschlossen. Im kommenden Jahr will das Unternehmen auch die Bahnen der Serie ST13 entsprechend ausstatten. Die bisherige Leuchtdiodenanzeige wird damit nach und nach aus den Bahnen verschwinden.


Quelle: http://www.heagmobilo.de/site/pressemeldung.php?id=998

Auf die aktuellen Einblendungen bin ich schon gespannt! Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung!
X
X
X

48

Samstag, 20. November 2010, 17:32

Zitat


Ausweitung geplant
Für die HEAG mobilo ist die Modernisierung damit noch nicht abgeschlossen. Im kommenden Jahr will das Unternehmen auch die Bahnen der Serie ST13 entsprechend ausstatten. Die bisherige Leuchtdiodenanzeige wird damit nach und nach aus den Bahnen verschwinden.


Toll. Warum nicht gleich? Warum hat man erstmal noch die Leuchtdiodenanzeigen teilweise erneuert?

49

Samstag, 20. November 2010, 19:44

Zitat

Original von BrisVegas
Toll. Warum nicht gleich? Warum hat man erstmal noch die Leuchtdiodenanzeigen teilweise erneuert?


Wie soll das denn deiner Vorstellung nach funktionieren? Die LED-Anzeiger, wie auf dem Foto von Tobias243 zu sehen, sind ein adäquater Ersatz für die leider sehr störanfälligen LCD-Anzeiger. In dem Fall ging es um den Austausch defekter Teile! Ob für die neuen Bildschirme die vorhandenen Kabel genutzt werden können, darf bezweifelt werden. Und es macht sicherlich einen Unterschied, Bildschirme für eine ganze Fahrzeugserie zu beschaffen, als nur vereinzelte Geräte auszutauschen.

Der Einbau der Bildschirme ist aber in jedem Fall begrüßenswert - jedoch hätte man dies, meiner Meinung nach, bereits beim Umbau auf Schiebefenster und Klapprampe durchführen können. Aber das ist wohl ein zeitplanerisches Problem.

50

Samstag, 20. November 2010, 19:48

Ab wann bekommen denn die Busse das neue Layout, oder bleibt es hier bei dem bisherigen?
weiß hier jemand was?

51

Samstag, 20. November 2010, 20:08

Zitat

Original von O'rly

Zitat

Original von BrisVegas
Toll. Warum nicht gleich? Warum hat man erstmal noch die Leuchtdiodenanzeigen teilweise erneuert?


Wie soll das denn deiner Vorstellung nach funktionieren? Die LED-Anzeiger, wie auf dem Foto von Tobias243 zu sehen, sind ein adäquater Ersatz für die leider sehr störanfälligen LCD-Anzeiger. In dem Fall ging es um den Austausch defekter Teile! Ob für die neuen Bildschirme die vorhandenen Kabel genutzt werden können, darf bezweifelt werden. Und es macht sicherlich einen Unterschied, Bildschirme für eine ganze Fahrzeugserie zu beschaffen, als nur vereinzelte Geräte auszutauschen.

Der Einbau der Bildschirme ist aber in jedem Fall begrüßenswert - jedoch hätte man dies, meiner Meinung nach, bereits beim Umbau auf Schiebefenster und Klapprampe durchführen können. Aber das ist wohl ein zeitplanerisches Problem.


Ich denke, ihr zwei wollt auf das gleiche raus.


Bin ich mal gespannt wie das ausgehen wird.

Ich meine mal gehört zu haben, dass die SB9 auch Bildschirme bekommen sollen, weiß einer wann die drankommen?
Zwischendurch? Nach den ST13?
Busbilder aus Da-Di? -> www.bus-darmstadt.de

52

Samstag, 20. November 2010, 20:18

Zitat

Original von ST7DA
Ich meine mal gehört zu haben, dass die SB9 auch Bildschirme bekommen sollen, weiß einer wann die drankommen?
Zwischendurch? Nach den ST13?


Davon ist mir nichts bekannt.

53

Samstag, 20. November 2010, 20:22

Die Erweiterung der ST13er-Reihe um das Bildschirminformationssystem ist begrüßenswert. Gut wäre es auch, die Busse mit je 2 Monitoren auszustatten, statt wie bisher dem ständigen Wechsel zwischen Fahrgastinformationen und Werbung ausgesetzt zu sein. Diese Werbeunterbrechung nervt genauso wie im TV. Hoffentlich bekommt es die HEAG auch noch hin, sinnvolle von unsinningen Informationen zu trennen und die von Holger Kötting hier vorgeschlagenen Veränderungen umzusetzen.

Alf_H

FNF-User

Beiträge: 6 160

Wohnort: DA! DI? NA... (Stadt ohne Land oder Bus)

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 21. November 2010, 12:47

Grundsätzlich kann man mit den Bildschirmen mehr Informationen anzeigen als nur mit einer LED (LCD)-Anzeige.

Meiner Beobachtung nach sind die Monitore aber sehr viel störanfälliger als die Textanzeigen. Gerade im Busbereich. Es gibt Linien, da scheint keiner von den Bildschirmen zu gehen. (Mit fällt da gerade die Citaros von Vineta auf der 661 ein. Aber Beispiele gibt es genug).

Meist sind die gleich ganz aus (schwarz) oder sie zeigen ein Bild ohne Haltestellen.
Dazu kommt noch das Design, daß jeder Betrieb selbst festlegt. Unter Umständen kann es sein, daß man hinten im Bus die Textzeilenanzeiger besser ablesen kann, als die Monitore.

Nichts gegen die Bildschirme, aber zuverlässig funktionieren sollten die schon, wenn vorhanden.

Auch sollte man die "Wagen hält"-Anzeiger separat erhalten.
Bei der VGF kann man das bei den Monitoren kaum erkennen, obwohl es rot/ weiß blinkt. Wenn der Monitor ausfällt, geht auch die "Wagen hält"-Anzeige nicht mehr.
Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

55

Sonntag, 21. November 2010, 18:00

Zitat

Original von O'rly

Zitat

Original von BrisVegas
Toll. Warum nicht gleich? Warum hat man erstmal noch die Leuchtdiodenanzeigen teilweise erneuert?


Wie soll das denn deiner Vorstellung nach funktionieren? Die LED-Anzeiger, wie auf dem Foto von Tobias243 zu sehen, sind ein adäquater Ersatz für die leider sehr störanfälligen LCD-Anzeiger. In dem Fall ging es um den Austausch defekter Teile! Ob für die neuen Bildschirme die vorhandenen Kabel genutzt werden können, darf bezweifelt werden. Und es macht sicherlich einen Unterschied, Bildschirme für eine ganze Fahrzeugserie zu beschaffen, als nur vereinzelte Geräte auszutauschen.



Die Teile haben schon jahrelang ziemlichen Mist angezeigt. Mit dem Austausch hat man größtenteils erst begonnen, nachdem die ST14 schon mit Bildschirmen rumgefahren sind. Langfristige Planung sieht anders aus.

56

Sonntag, 21. November 2010, 19:41

Zitat

Original von Alf_H
Grundsätzlich kann man mit den Bildschirmen mehr Informationen anzeigen als nur mit einer LED (LCD)-Anzeige.


Das hast du gut erkannt, deswegen werden die unleserlichen Anzeiger durch Bildschirme ersetzt!

Zitat

Original von Alf_H
Meiner Beobachtung nach sind die Monitore aber sehr viel störanfälliger als die Textanzeigen. Gerade im Busbereich.


Was vielleicht an den stärkeren Erschütterungen liegen mag (reine Vermutung). Deinem Beitrag nach zu urteilen hast du aber keine regelmäßigen Beobachtungen aus Darmstadt, vor allem nicht aus dem Straßenbahnbereich.

Zitat

Original von Alf_H
Nichts gegen die Bildschirme, aber zuverlässig funktionieren sollten die schon, wenn vorhanden.


Das tun sie. Sehr sogar.
X
X
X

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Combino« (21. November 2010, 20:16)


57

Sonntag, 21. November 2010, 20:44

Zitat

Original von Combino

Zitat

Original von Alf_H
Nichts gegen die Bildschirme, aber zuverlässig funktionieren sollten die schon, wenn vorhanden.


Das tun sie. Sehr sogar.



Aber nicht in den Bussen. :P
Busbilder aus Da-Di? -> www.bus-darmstadt.de

58

Sonntag, 21. November 2010, 20:53

Zitat

Original von ST7DA
Aber nicht in den Bussen. :P


Habe ich auch nicht bestritten. Und das ist auch der Punkt, um den es geht: Die allgemeinen Beobachtungen von Alf_h treffen auf die Bildschirme im ST14 in keinster Weise zu. Das sind zwei Paar Schuhe!
X
X
X

59

Sonntag, 21. November 2010, 21:58

Genau :D


Die ST14 funktionieren (meistens) außer die schon gesehehenen Grafikfehler und ab und zu mal ein Ausfall von EINEM Bildschirm funktionieren sie.


In den Bussen isses schlimmer..

Entweder ganz schwarz oder ein Design ohne HST Namen.
Busbilder aus Da-Di? -> www.bus-darmstadt.de

Alf_H

FNF-User

Beiträge: 6 160

Wohnort: DA! DI? NA... (Stadt ohne Land oder Bus)

  • Nachricht senden

60

Montag, 22. November 2010, 12:04

Ich komme zwar öfters nach Darmstadt, aber sooo oft bin ich jetzt auch nicht ST14 gefahren. Aber zugegeben, die Monitore haben dann funktioniert.

Die Vermutung hatte ich auch schon, daß die Störanfälligkeit in den Bussen von den Erschütterungen herrühren könnte.

Bei den Vineta-Bussen ist es inzwischen so weit, daß nicht nur die Monitore nicht funktionieren (aus/ schwarz sind), sondern auch die Außen-Zielanzeigen. Mindestens ein Citaro fährt seit längerem mit handgeschriebenem Zielschild durch die Gegend.
Naja, das dürfte wie alles eine Frage der Wartung sein.

Das bei den Monitoren jeder Verkehrsbetrieb sein eigenes Design hat ist sicher schön und abwechselungsreich.

Vielleicht wäre es eine Idee, bei dem Design eine Art Grunddesign zu vereinbaren, daß in ganz Deutschland gültig wäre. Ich denke hier besonders an die Personen mit Sehbehinderung.
Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(