Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 5. Februar 2011, 19:17

125 Jahre Nahverkehr in Darmstadt - Jubiläumsjahr bietet viele ÖPNV-Highlights

Zitat

04.02.2011

125 Jahre Nahverkehr in Darmstadt - Jubiläumsjahr bietet viele ÖPNV-Highlights

DARMSTADT/GRIESHEIM (sir) - 2011 ist für die Freunde des Nahverkehrs in Darmstadt ein besonderes Jahr. Sie können auf eine 125-jährige Mobilitätsgeschichte zurückblicken. Am 30. August 1886 nahm die Dampfstraßenbahn den fahrplanmäßigen Betrieb zwischen Griesheim und Darmstadt auf. 1897 erfolgte die Umstellung auf elektrischen Betrieb. Seitdem hat sich viel getan. Anders als in vielen anderen Städten Deutschlands haben die Darmstädter bis heute an ihrer Straßenbahn festgehalten. 1927 wurden die ersten Omnibuslinien eingerichtet und von 1944 bis 1963 existierten auch Oberleitungsbusse. Heute profitieren Fahrgäste von einem modernen ÖPNV-Angebot mit integralem Taktfahrplan und einer engen Verknüpfung zwischen Stadt- und Regionallinien. Steigende Fahrgastzahlen belegen die Attraktivität des Nahverkehrs in der Region.

2011 wird es viele Gelegenheiten geben, auf die Anfänge und Ereignisse der letzten 125 Jahre zurückzuschauen und dabei die Nahverkehrsgeschichte Revue passieren zu lassen. Denn dieses Jubiläumsjahr wartet mit einigen ÖPNV-Highlights auf.

Streckeneröffnung in Arheilgen im August
In einigen Wochen wird die HEAG mobilo die Infosäulen auf dem Luisenplatz gegen modernere und leistungsfähigere Nachfolgemodelle ersetzen. Auch andere Haltestellen werden im Laufe des Jahres erstmals dynamische Anzeiger erhalten.
Im Frühjahr sollen drei neue Hybridbusse kommen und ihren Betrieb aufnehmen. In dieser Zeit beginnen auch die Gleisarbeiten für die Umgestaltung der Wendeschleife am Platz-Bar-le-Duc in Griesheim. Die Modernisierung der Endhaltestelle soll noch dieses Jahr abgeschlossen werden.
Ende Mai wird in Darmstadt die Jahrestagung des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) stattfinden. Dazu werden mehr als 500 Gäste aus der Nahverkehrsbranche erwartet.

In den Sommerferien wird die HEAG mobilo in einem ersten Bauabschnitt einen Teil der Gleistrasse in der Heidelberger Landstraße in Rasengleis umbauen. Im August steht dann die Eröffnung der Streckenverlängerung bis zum Dreieichweg in Arheilgen an. Im Sommer soll auch der Spatenstich für die neue Abstellhalle für historische Straßenbahnen an der Wendeschleife in Darmstadt-Kranichstein erfolgen.

Logo zum Jubiläum
"Wir werden das hiesige Nahverkehrsjubiläum im Laufe des Jahres immer wieder kommunizieren. Gelegenheiten dazu gibt es genug. Begleitend dazu wird es Publikationen, Vorträge, Ausstellungen und Aktionen geben, und natürlich hoffen wir dabei auch auf die Unterstützung unserer Fahrgäste und der Medien. Wir freuen uns über die Zusendung von alten Dokumenten aller Art, insbesondere bewegte Bilder. Die schönsten Dokumente", so HEAG mobilo Sprecherin Silke Rautenberg, "wollen wir im Laufe des Jahres in unserem Fahrgastfernsehen in Bussen und Straßenbahnen zeigen." Derzeit arbeitet das Unternehmen noch an den technischen Vorbereitungen dafür. Natürlich kann jeder auch nach seinem eigenen Geschmack an das Jubiläum erinnern und selbst Initiativen entwickeln.
Ein Logo für das Jubiläum gibt es bereits. Es kann auf der Internetseite der HEAG mobilo unter www.heagmobilo.de heruntergeladen werden.

Quelle: HEAG mobilo

Tobias243

FNF-User

Beiträge: 520

Wohnort: Darmstadt-Eberstadt

Beruf: Elektroniker für Geräte & Systeme

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. Februar 2011, 21:55

Zitat

Original von HEAG Mobilo
In den Sommerferien wird die HEAG mobilo in einem ersten Bauabschnitt einen Teil der Gleistrasse in der Heidelberger Landstraße in Rasengleis umbauen.


Ehm, Rasengleis und wo?

Zwischen Katharinenstr. und Landskronstraße (ist jetzt übertrieben)
8o ?( 8o ?( 8o ?( 8o

Rasengleis, so wie in Kranichstein :D :D :D

Gruß
Tobias243
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.

Und wieder ist ein Tag vollbracht, und wieder ist nur Mist gemacht.
Und morgen mit dem selben Fleiße wieder an die selbe Schei**.
Nun lebt wohl ihr Sorgen, leckt mich am Ar*** und bis morgen

3

Samstag, 5. Februar 2011, 22:32

Meinem Informationsstand nach, soll der Bereich um die Friedrich-Ebert-Str umgebaut werden! (+ 1 HST in jede richtung?!)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ST7DA« (5. Februar 2011, 22:35)


Tobias243

FNF-User

Beiträge: 520

Wohnort: Darmstadt-Eberstadt

Beruf: Elektroniker für Geräte & Systeme

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. Februar 2011, 22:43

Ah Gleisuntergrundwechsel wie in Frankfurt/M. auf der Neubaustrecke.

Wechsel zwischen "Schottergleis" und "Rasengleis":



Gruß
Tobias243
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.

Und wieder ist ein Tag vollbracht, und wieder ist nur Mist gemacht.
Und morgen mit dem selben Fleiße wieder an die selbe Schei**.
Nun lebt wohl ihr Sorgen, leckt mich am Ar*** und bis morgen

5

Samstag, 5. Februar 2011, 23:24

Ja, das sieht schön aus.

Und in der Realität noch viel besser wie auf den Fotos ;)


Am besten schickst du das Bild mal an den Gleisbau, als anregung!

7601

FNF-User

Beiträge: 193

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. Mai 2011, 19:47

Solange es noch keine eigene Pressemitteilung gibt, schreibe ich es mal hier rein: Wie ich heute im Vorbeifahren gesehen habe, ist vor dem Gleiswechsel an der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Norden eine Signalanlage aufgestellt worden, welche noch überdeckt ist. Also wird für die Bauarbeiten für das Rasengleis offenbar im Gleiswechselbetrieb gefahren. Ich hoffe mal, das bedeutet nicht, dass schon vor den Sommerferien begonnen wird, schließlich ist bis dahin noch ein Monat Zeit.

Tobias243

FNF-User

Beiträge: 520

Wohnort: Darmstadt-Eberstadt

Beruf: Elektroniker für Geräte & Systeme

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 24. Mai 2011, 21:53

Zitat

Original von 7601
Solange es noch keine eigene Pressemitteilung gibt, schreibe ich es mal hier rein: Wie ich heute im Vorbeifahren gesehen habe, ist vor dem Gleiswechsel an der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Norden eine Signalanlage aufgestellt worden, welche noch überdeckt ist. Also wird für die Bauarbeiten für das Rasengleis offenbar im Gleiswechselbetrieb gefahren. Ich hoffe mal, das bedeutet nicht, dass schon vor den Sommerferien begonnen wird, schließlich ist bis dahin noch ein Monat Zeit.


Ja, diese Signalanlage habe ich heute auch gesehen.

Ist eigentlich das selbe Prinzip wie bei den Bauarbeiten zwischen Frankenstein und Malchen dort war ja die gleiche Signalanlage im Einsatz.

Naja gut wegen dem Baubeginn ich denke mal das man vorgesorgt hat da ja schon in 4 Wochen Sommerferien in Hessen sind.

Gruß
Tobias243
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.

Und wieder ist ein Tag vollbracht, und wieder ist nur Mist gemacht.
Und morgen mit dem selben Fleiße wieder an die selbe Schei**.
Nun lebt wohl ihr Sorgen, leckt mich am Ar*** und bis morgen

Tobias243

FNF-User

Beiträge: 520

Wohnort: Darmstadt-Eberstadt

Beruf: Elektroniker für Geräte & Systeme

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. Juni 2011, 19:28

Hier gehts zum extra Thema -> Neues Rasengleis in der Heidelberger Landstraße

Gruß
Tobias243
Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.

Und wieder ist ein Tag vollbracht, und wieder ist nur Mist gemacht.
Und morgen mit dem selben Fleiße wieder an die selbe Schei**.
Nun lebt wohl ihr Sorgen, leckt mich am Ar*** und bis morgen