Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

LinieO

FNF-User

  • »LinieO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 819

Wohnort: Früher O, K56, jetzt 106, 115, 116 und 170

Beruf: armer Student

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 6. Mai 2014, 16:49

Aus diesem Grund ist meistens die hintere Tür verschlossen. Der Fahrgastwechsel erfolgt zu 99% über Tür eins. Gibt es den Sprinter City 77 eigentlich überhaupt nur mit einer Tür?
Die Liebe ist wie eine Straßenbahn, es kommt immer die nächste :)

22

Mittwoch, 7. Mai 2014, 12:13

Aus diesem Grund ist meistens die hintere Tür verschlossen. Der Fahrgastwechsel erfolgt zu 99% über Tür eins. Gibt es den Sprinter City 77 eigentlich überhaupt nur mit einer Tür?

Der Raunheimer Stadtsprinter(?, Modellbezeichnung kenne ich nicht) schien mir mit einer Tür zu fahren. Fühlte mich da mangels Fluchtweg etwas unbehaglich.

Gruß, ULF

Johony

FNF-User

Beiträge: 1 852

Wohnort: 459/64 G/U

Beruf: Links-/Rechtsausleger

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 7. Mai 2014, 14:50

Ja okay, FLUCHTWEG könnte in dem Fall genau der Grund sein, warum man hinten auch ne Tür hat.
Jakkeline, nich den Marzel mit die Schüppe auf'n Kopp kloppen!
________ _ _ _ _ _ _

Freundliche Grüße!

24

Mittwoch, 7. Mai 2014, 15:00

Kinderwagen, Rollstuhl, Gepäck, ... ist an der zweiten Tür i.d.R. besser zu handhaben, als an der ersten Tür.

Fluchtweg ist offiziell immer auch eines der Fenster. Nothämmerchen dürtfen auch da sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kuckuck« (7. Mai 2014, 15:02)


25

Sonntag, 11. Mai 2014, 10:04

Lustig ist auch die RMV-Beklebung, da der RMV-Tarif im Stadtbus gar nicht verkauft wird und nur bei Zeitkarten anerkannt wird, soweit ich weiß.

LinieO

FNF-User

  • »LinieO« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 819

Wohnort: Früher O, K56, jetzt 106, 115, 116 und 170

Beruf: armer Student

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 11. Mai 2014, 11:22

Doch, seit der Übernahme durch Winzenhöler werden im Stadtbus RMV-Karten verkauft. Anerkannt wurden meines Wissen auch schon bei Schüssler Einzelfahrkarten wenn man z.B. aus Darmstadt gekommen ist und am Rathaus oder Bahnhof in den OR umgestiegen ist.
Die Liebe ist wie eine Straßenbahn, es kommt immer die nächste :)

27

Sonntag, 11. Mai 2014, 12:02

Ich habe bisher immer noch nicht verstanden, warum man bei so wenig Bus, so viel Tür braucht.
Mal als Denkanstoß ein paar Stichworte: Kinderwagen, Rollstuhl, Rollator

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xalinai« (11. Mai 2014, 12:03)


28

Sonntag, 11. Mai 2014, 12:26

Anerkannt wurden meines Wissen auch schon bei Schüssler Einzelfahrkarten wenn man z.B. aus Darmstadt gekommen ist und am Rathaus oder Bahnhof in den OR umgestiegen ist.
Das war schon immer so. Auch bevor die Firma Schüssler den Verkehr übernommen hatte. Wie die erste Firma, die den Stadtbus betrieb, hieß, weiß ich gar nicht mehr.

Johony

FNF-User

Beiträge: 1 852

Wohnort: 459/64 G/U

Beruf: Links-/Rechtsausleger

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 11. Mai 2014, 17:35

Ich habe bisher immer noch nicht verstanden, warum man bei so wenig Bus, so viel Tür braucht.
Mal als Denkanstoß ein paar Stichworte: Kinderwagen, Rollstuhl, Rollator

Scho' recht, geht aber alles bei Tür 1 rein.
Jakkeline, nich den Marzel mit die Schüppe auf'n Kopp kloppen!
________ _ _ _ _ _ _

Freundliche Grüße!

30

Sonntag, 11. Mai 2014, 19:36

Doch, seit der Übernahme durch Winzenhöler werden im Stadtbus RMV-Karten verkauft. Anerkannt wurden meines Wissen auch schon bei Schüssler Einzelfahrkarten wenn man z.B. aus Darmstadt gekommen ist und am Rathaus oder Bahnhof in den OR umgestiegen ist.

Und wenn man nach Darmstadt oder Fulda wollte, war am Umstieg neu zu lösen?

Gruß, ULF

31

Sonntag, 11. Mai 2014, 20:47

Und wenn man nach Darmstadt oder Fulda wollte, war am Umstieg neu zu lösen?
Ja, bei Schüssler gab es keine "normalen" RMV-Fahrkarten im Bus. Obwohl die Busse einen Fahrkartendrucker besaßen. Die Fahrgäste bezahlten und setzten sich hin. Einen "Beweis" hatte man halt nicht. Woran es letztlich scheiterte, weiß ich aber auch nicht. Eventuell war das Personal auch einfach nicht für den Drucker geschult.

32

Sonntag, 11. Mai 2014, 21:03

Ich habe bisher immer noch nicht verstanden, warum man bei so wenig Bus, so viel Tür braucht.
Mal als Denkanstoß ein paar Stichworte: Kinderwagen, Rollstuhl, Rollator

Scho' recht, geht aber alles bei Tür 1 rein.

Ich habe den Sprinter-Bus so verstanden, dass die Niederflurplattform im Heck ist, also der Rollstuhlfahrer nur an Tür 2 wirklich reinkommt, auch, wenn die Tür 1 breit genug wäre.

Aber man könnte tatsächlich auf Tür 1 verzichten, wenn man den Fahrgästen "zumuten" möchte, dass sie zum Fahrer vorgehen, um Fahrkarten zu kaufen oder ihn vorzuzeigen. Aber da würde eine schmale Tür 1 auch ausreichen, wenn man das "bequeme" Vorne-Einsteigen ermöglichen möchte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (11. Mai 2014, 21:04)


33

Sonntag, 11. Mai 2014, 21:11

Auf dem Foto ist ersichtlich, dass beide Türen mit Rollstuhlsymbol gekennzeichnet sind. Außerdem haben beide Türen scheinbar auch ausfahrbare Rampen. Ganz löblich so eine Ausstattung.

34

Montag, 12. Mai 2014, 09:35

Ich habe bisher immer noch nicht verstanden, warum man bei so wenig Bus, so viel Tür braucht.
Mal als Denkanstoß ein paar Stichworte: Kinderwagen, Rollstuhl, Rollator

Scho' recht, geht aber alles bei Tür 1 rein.
Aber gerade in Bereichen, die nicht mit einem sehr dichten Bustakt versehen sind, ist es schlecht, wenn der eine Bus, der alle Stunde vorbeikommt, bereits einmal "Sperrgut" geladen hat und dann der Zweite nicht mitkommt. Das ist etwas anderes als bei einer U-Bahn mit 3-5-Minuten-Takt.
Und wenn es technisch möglich ist, auch in einem kleinen Bus mehrere Stellplätze anzubieten, ist der Bus mit zwei Plätzen besser als der mit nur einem. Ob das nun schön aussieht ist dabei sowas von egal.

Johony

FNF-User

Beiträge: 1 852

Wohnort: 459/64 G/U

Beruf: Links-/Rechtsausleger

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 19. November 2017, 13:17

Es gibt einen neuen Sprinter in ORam: 2-Achser mit NF-Einstieg (eine Doppeltür), die Sitzreihen (1+2) sind über eine kleine Treppe zu erreichen. Quasi ein LE-Sprinter. :D
Jakkeline, nich den Marzel mit die Schüppe auf'n Kopp kloppen!
________ _ _ _ _ _ _

Freundliche Grüße!