Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HSF

FNF-Multiaccount

  • »HSF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 31. Januar 2012, 21:07

Die HSF bei „Mein Verein in hr4“

Die HSF bei „Mein Verein in hr4“

Am Sonntag, den 5. Februar 2012, ist die Sendereihe „Mein Verein in hr4“ zu Gast bei der HSF im Verkehrsmuseum Frankfurt am Main. Der Eintritt ins Museum ist an diesem Tag frei.

Das Schlager- und Hessenprogramm des Hessischen Rundfunks (hr) ist am Sonntag, 5. Februar 2012, mit der Sendung „Mein Verein in hr4“ beim Verein „Historische Straßenbahn der Stadt Frankfurt am Main e. V.“ (HSF) zu Gast. Von 15 bis 17 Uhr stellt sich die Gruppe live im Radio vor. hr4-Moderatorin Britta Wiegand führt durch die öffentliche Veranstaltung im Verkehrsmuseum Frankfurt am Main im Stadtteil Schwanheim. Die Vereinsmitglieder nehmen damit am hr4-Vereinswettbewerb teil und können den mit 6.000 Euro dotierten Preis „Verein des Jahres“ gewinnen.

Die HSF wurde 2004 gegründet und übernahm an Ostern 2006 den Betrieb des Verkehrsmuseums der Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF). In Händen der etwa 30 aktiven von insgesamt über 100 Mitgliedern liegen unter anderem der Führungs- und Aufsichtsdienst sowie die Konzeption Ausstellung und Veranstaltungen.

Bei dem Live-Auftritt haben die Vereinsmitglieder zahlreiche Aufgaben zu bewältigen. Zwei Tage vor der hr4-Sendung müssen sie eine besondere Aufgabe erfüllen, für die sie 48 Stunden Zeit haben. Die Aufgabenstellung erfährt der Vorsitzende Frank Nagel am kommenden Freitag gegen 15:30 Uhr live im Interview mit hr4. Die Lösung der „48-Stunden-Aufgabe“ wird während der Sendung am Sonntag präsentiert. Dabei werden den Mitgliedern zusätzliche Aufgaben und Quizfragen zu ihrer Heimatregion und zu den Vereinsaktivitäten gestellt. Ein weiterer Bestandteil der hr4-Vereinssendung ist ein Schützenspiel, bei dem die Mitglieder – frei nach Wilhelm Tell - mit der Armbrust auf Äpfel schießen. Außerdem müssen sie noch unter dem Motto „Hoch hinaus mit hr4“ ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen und aus Holzklötzen einen Turm bauen, dessen Höhe dann gemessen wird.

Gegen Ende der Sendung entscheiden die aus richtig beantworteten Fragen und gelösten Aufgaben gesammelten Punkte über die Platzierung in der hr4-Vereinsliga. Die vier Spitzenreiter unter den sonntäglich vorgestellten Vereinen lädt hr4 im kommenden Sommer wieder ein, um in einer großen Endrunde den „Verein des Jahres“ zu ermitteln.

Freier Eintritt ins Verkehrsmuseum

Das Verkehrsmuseum Frankfurt am Main ist - wie jeden Sonntag - auch am 5. Februar 2012 von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist während des gesamten Tages frei.
Kontakt
HSF-Vereinskommunikation
E-Mail: presse(at)hsf-ffm.de

Besuchen Sie uns im Internet unter www.hsf-ffm.de oder www.verkehrsmuseum.info.

baeuchle

FNF-VIP

Beiträge: 2 876

Wohnort: documenta Stadt

Beruf: Messer

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 31. Januar 2012, 21:28

komisch, als hr4-Zielgruppe hätte ich eher die Mitglieder der FENF statt der HSF gewähnt… *SCNR*

3

Dienstag, 31. Januar 2012, 21:52

Zitat

Original von baeuchle
komisch, als hr4-Zielgruppe hätte ich eher die Mitglieder der FENF statt der HSF gewähnt… *SCNR*


:D Was tut man nicht alles um die Vereinskasse ein bisschen aufzubessern ;) Aber wenn der hr einen einlädt, dann sagt man halt nicht nein. ;)
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt

4

Montag, 6. Februar 2012, 09:10

Nachbetrachtungen der Veranstaltung

Die HSF hat auf der Facebook-Seite des Verkehrsmuseums eine öffentlich sichtbare Bilddokumentation der Veranstaltung angelegt.

Die FNP berichtet heute im Artikel Auf Schienen im Radio über die gestrige Veranstaltung sowie die HSF allgemein.
"Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Narren gehalten zu werden, als ihn aufzumachen und alle Zweifel zu beseitigen." - Lisa S.

"Der Krieg ist vorbei. Die Zukunft hat gewonnen. Die Vergangenheit hatte nie eine Chance." - Homer S.

5

Montag, 6. Februar 2012, 10:15

RE: Nachbetrachtungen der Veranstaltung

Zitat

Original von bobafe
Die HSF hat auf der Facebook-Seite des Verkehrsmuseums eine öffentlich sichtbare Bilddokumentation der Veranstaltung angelegt.


Warum legt man sowas nicht auf der Website des Vereins an? Selbst wenn die Galerie auf der Datensenke namens Gesichtsbuch öffentlich ist muß das doch nicht sein, und alleine die Tatsache daß es dort liegt ist Grund für mich sie nicht anzusehen.
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

HSF

FNF-Multiaccount

  • »HSF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. Februar 2012, 10:22

RE: Nachbetrachtungen der Veranstaltung

Zitat

Original von Colaholiker

Zitat

Original von bobafe
Die HSF hat auf der Facebook-Seite des Verkehrsmuseums eine öffentlich sichtbare Bilddokumentation der Veranstaltung angelegt.


Warum legt man sowas nicht auf der Website des Vereins an? Selbst wenn die Galerie auf der Datensenke namens Gesichtsbuch öffentlich ist muß das doch nicht sein, und alleine die Tatsache daß es dort liegt ist Grund für mich sie nicht anzusehen.


Kommt doch auch noch.
Kontakt
HSF-Vereinskommunikation
E-Mail: presse(at)hsf-ffm.de

Besuchen Sie uns im Internet unter www.hsf-ffm.de oder www.verkehrsmuseum.info.

7

Montag, 6. Februar 2012, 10:34

RE: Nachbetrachtungen der Veranstaltung

Zitat

Original von HSF
Kommt doch auch noch.


Super, danke! Diesen Facebook kram braucht man doch eigentlich nicht...
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

420 281-8

FNF-Team

Beiträge: 4 374

Wohnort: 127.0.0.1

Beruf: Ausfragen, betüddeln, verhätscheln und umgarnen

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. Februar 2012, 10:43

RE: Nachbetrachtungen der Veranstaltung

Zitat

Original von Colaholiker
Super, danke! Diesen Facebook kram braucht man doch eigentlich nicht...


Das sehe ich genau so. Ich sehe jedoch vor allem nicht ein, weshalb die FB-User unter den HSF-Mitgliedern bei der Verbreitung von Neuigkeiten offenbar bevorzugt werden.
Gruß, 420 281-8
Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

Beiträge: 2 650

Wohnort: M 490 - D 340 - D 346 - ICE 20

Beruf: Naturforscher - Forschernatur

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. Februar 2012, 11:50

RE: Nachbetrachtungen der Veranstaltung

Zitat

Original von 420 281-8

Zitat

Original von Colaholiker
Super, danke! Diesen Facebook kram braucht man doch eigentlich nicht...


Das sehe ich genau so. Ich sehe jedoch vor allem nicht ein, weshalb die FB-User unter den HSF-Mitgliedern bei der Verbreitung von Neuigkeiten offenbar bevorzugt werden.


Ehrlich gesagt würde ich das der leichteren Nutzbarkeit der Facebook-Seite zuschreiben. Hochladen, Schreiben, Fertig. Wenn es auf einer Internetseite gut aussehen soll, ist das meist etwas mehr Arbeit. Und davon lebt Facebook eben auch - einen Blog hätten wir alle ja schon vorher einrichten können ;-)

Ist jetzt nur eine Idee, von Ferne - ohne Kenntnis der Realität ;-)

10

Montag, 6. Februar 2012, 11:59

Mit einem brauchbaren CMS geht das auch ohne Facebook so einfach. Nein privates Blog läuft auf WordPress (die Software, nicht der Provider) und ich kann da ganz einfach Bilder hochladen. Auf dem Handy sogar direkt von der Kamera ins Netz. Und WordPress ist im Vergleich zu Systemen wie Typo3 ja das untere Ende der Palette.
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

11

Montag, 6. Februar 2012, 13:10

FipsSchneider spricht da einen wichtigen Punkt an wie ich finde. Klar ist es nicht sonderlich schwierig ein Blog einzurichten, zumal es ja im Internet Anbieter gibt, die einem die meiste Arbeit abnehmen. Aber ich glaube die Hürde ist trotzdem für viele eine höhere. Viele Internetuser kommen mit Blogs kaum in Berührung.

Selbst habe ich die Erfahrung gemacht, dass man bei facebook im Vergleich zu vielen anderen Plattformen einfach ein sehr großes Publikum hat. Wenn man dort etwas reinschreibt, kann man sich recht sicher sein, dass es gelesen wird, man Feedback bekommt, Freunde es weiterleiten etc. Ähnliches bei einem privaten Blog zu erreichen halte ich für sehr sehr schwierig. Ein geschlossenes System macht in Hinblick auf die Vernetzung vieles einfacher, bringt aber natürlich auch die bekantnen Nachteile mit sich, das will ich gar nicht bestreiten.

Was die Bildergalerie der HSF angeht, finde ich es erstmal ok so, da sie auch ohne facebook-Account abgerufen werden kann, von daher wird keiner benachteiligt. Wenn es dann noch auf der HSF-Seite ist, sind alle glücklich. ;)
Freue mich über Euren Besuch auf meinem Kanal für Bahnvideos in HD auf YouTube

420 281-8

FNF-Team

Beiträge: 4 374

Wohnort: 127.0.0.1

Beruf: Ausfragen, betüddeln, verhätscheln und umgarnen

  • Nachricht senden

12

Montag, 6. Februar 2012, 14:09

Zitat

Original von Horst Honig
[...] Ähnliches bei einem privaten Blog zu erreichen halte ich für sehr sehr schwierig. [...]


Als Betreiber eines privaten Blogs muss ich Dir widersprechen. Bei Wordpress gibt es solche Features wie
  • Feedback in Form von Kommentaren
  • Möglichkeit, einen Beitrag als EMail weiterzuleiten bzw. zu teilen (Hier könnte ich auch Weiterleitungsmöglichkeiten per Facebook, Twitter, Google+ usw. einbauen. Da ich jedoch von diesen "Diensten" nichts halte, habe ich diese Optionen deaktiviert.)
  • Möglichkeit, sich als "Follower" anzumelden: Bei jedem neuen Beitrag erhält man eine entsprechende Benachrichtigung per EMail
  • einen "Like"-Button gibt es auch
  • Setzen von Links auf einzelne Beiträge, Kommentare und auch Bilder
  • Blog-Möglichkeit per EMail

Zusätzlich kann ich einem Blog ein indivuelles Aussehen/Layout geben. Meines Wissens ist das bei Facebook nicht möglich.
Nachteilig ist vielleicht, dass man ggf. verstärkt für einen Blog werben muss. Aber das ist in meinen Augen schon der einzige Nachteil im Vergleich zu Facebook.
Gruß, 420 281-8
Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

13

Montag, 6. Februar 2012, 14:44

Das weiß ich alles, Wordpress habe ich auch schonmal selbst aufgesetzt. Mir geht es eher darum, wieviele Leute tatsächlich vorbeikommen und diese Möglichkeiten auch nutzen. Wenn man wirklich Interaktivität möchte, braucht man eine kritische Masse an Besuchern. Die muss man sich bei einem Blog oder einem Forum erst langsam erarbeiten, bei facebook bekommt man sie frei Haus. Das senkt die Einstiegshürde deutlich. Viele Leute starten ein Blog und hören schnell wieder auf, weil sie anfangs wenig Besucher und Kommentare haben. Bei facebook läuft das hingegen gleich, so zumindest meine persönliche Erfahrung.
Freue mich über Euren Besuch auf meinem Kanal für Bahnvideos in HD auf YouTube

14

Montag, 6. Februar 2012, 20:59

Zitat

Original von Horst Honig
Das weiß ich alles, Wordpress habe ich auch schonmal selbst aufgesetzt. Mir geht es eher darum, wieviele Leute tatsächlich vorbeikommen und diese Möglichkeiten auch nutzen. Wenn man wirklich Interaktivität möchte, braucht man eine kritische Masse an Besuchern. Die muss man sich bei einem Blog oder einem Forum erst langsam erarbeiten, bei facebook bekommt man sie frei Haus. Das senkt die Einstiegshürde deutlich. Viele Leute starten ein Blog und hören schnell wieder auf, weil sie anfangs wenig Besucher und Kommentare haben. Bei facebook läuft das hingegen gleich, so zumindest meine persönliche Erfahrung.


Wenn ich ien Blog finde mit Themen die mich interessieren, abonniere ich den RSS-Feed und schon bin ich immer up to date.

Um die Vorteilsliste von 420 281-8 zu ergänzen:
  • Man kann nicht nur per Mail sondern auch mit einer Handy-App bloggen
  • Wenn man den Server selbst betreibt weiß man als Betreiber genau welche Daten gespeichert werden (was man bei Facebook nicht weiß, auch ohne Anmeldung halten die fest was sie festhalten können)
  • Es ist durch die Bank weg Open Source - jeder der Interesse hat kann "hinter die Kulissen" schauen.
  • Selbst wenn ich persönlich nicht nachvollziehen kann was hinter den Kulissen in einem Wordpress-Blog abgeht, so weiß ich daß es andere tun, und entsprechend Ungereimtheiten und Sicherheitslücken publiziert werden.


Nur mal so als Beispiel - wenn ich als nicht-User eine öffentliche Galerie auf Facebook besuche bekomme ich etliche persistente Cookies "angeboten". Warum? Keine Ahnung. Jedenfalls werde ich wiedererkannt wenn ich nach beliebig langer Zeit mit dem gleichen Browser wieder dorthin komme.

Wer auf mein Blog geht bekommt auch einen Keks - allerdings ist das nur ein Session-Cookie, der nach kurzer Zeit oder beim Beenden des Browsers gelöscht wird. Wer kommentiert kann seinen zum Kommentieren verwendeten Namen/Mailadresse im Cookie speichern lassen, muß aber nicht. Ich als Betreiber sehe nur das, was auch wirklich abgesendet wurde.
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

15

Montag, 6. Februar 2012, 21:37

Bericht bei hr4

Hier noch ein weiterer Link: Bei hr4 sind ein paar Bilder sowie die Zusammenfassung der Punkte zu finden.
"Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Narren gehalten zu werden, als ihn aufzumachen und alle Zweifel zu beseitigen." - Lisa S.

"Der Krieg ist vorbei. Die Zukunft hat gewonnen. Die Vergangenheit hatte nie eine Chance." - Homer S.

16

Dienstag, 7. Februar 2012, 01:00

@cola

Unterschreibe ich Dir sofort was die technischen Aspekte angeht. Ich selbst nutze auch Feed-Reader, aber diese etwas nerdige Sichtweise kann man halt nicht verallgemeinern. Für "normale User" ist z.B. RSS doch faktisch tot, es konnte sich in einem guten Jahrzehnt nicht durchsetzen und wird es auch nicht mehr. Geh mal auf die Zeil und frage die Leute was ein RSS-Reader ist. Das wird ungefähr so ausgehen:

70 %: "Geh weg", "ich kauf nix", "Hää?"
20 %: "Ja dat RSS-akut nehm ich immer wenn ich nen dicken Kopp hab"
5%: "Schonmal versucht, aber da fehlt ja immer der halbe Text"
5%: "Klar benutze ich das, kann ich Dir gleich auf meinem Linux-Thinkpad zeigen"

Scherz beiseite, ist halt einfach ein Problem der Massenkompatibilität, ist scheinbar zu komplex. Nichtsdestotrotz hätte ich es gern bei der neuen Forensoftware dabei, es gibt ja Abnehmer hier. ;-)

Was das Tracking angeht hast Du das heute doch praktisch überall, selbst bei Blogs hängt oft genug Google Analytics dahinter.
Freue mich über Euren Besuch auf meinem Kanal für Bahnvideos in HD auf YouTube

HSF

FNF-Multiaccount

  • »HSF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 175

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 7. Februar 2012, 10:34

Jetzt auch auf der HSF-Homepage

So, jetzt sind die Bilder sowie eine Zusammenfassung der Veranstaltung auf der HSF-Homepage aufrufbar. "Mein Verein in hr4" zu Gast im Verkehrsmuseum
Kontakt
HSF-Vereinskommunikation
E-Mail: presse(at)hsf-ffm.de

Besuchen Sie uns im Internet unter www.hsf-ffm.de oder www.verkehrsmuseum.info.

18

Dienstag, 7. Februar 2012, 11:02

Zitat

Original von Horst Honig
Was das Tracking angeht hast Du das heute doch praktisch überall, selbst bei Blogs hängt oft genug Google Analytics dahinter.


Was RSS angeht haste leider Recht. Dabei ist das in opera so komfortabel zu nutzen... Leider rennt die breite Masse ohne nachzudenken lieber zu Fratzenbuch und Co.

Google analytics? Komisch, seit ich die per Hosts-file auf 127.0.0.1 umleite habe ich von denen nichts mehr gehört. ;-)
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

19

Dienstag, 7. Februar 2012, 12:06

Zitat

Original von Colaholiker
Google analytics? Komisch, seit ich die per Hosts-file auf 127.0.0.1 umleite habe ich von denen nichts mehr gehört. ;)


Gute Idee eigentlich...muss ich später mal machen.
Fág an Bealach!

20

Mittwoch, 8. Februar 2012, 06:02

da war ich noch fauler, einfach alles was mit google-APIs zu tun hatte in AdBlock+ gesperrt. Ein FF-Addon das ich allgemein jedem nur empfehlen kann.
Hauptaufgabe ist zwar das Werbung rausfiltern (was es auch sehr zuverläßig schafft), aber aufgrund seiner Funktionsweise eignet sich das auch prima um "Tracking" gezielt zu verhindern. (-> Facebook zwar nicht komplett sperren, aber jedes Mal zuschlagen wenn eine Seite einen "Like"-Button laden will, etc...)
"Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
Johann Wolfgang von Goethe