Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Headtallica

FNF-User

Beiträge: 239

Wohnort: Die ÖPNV-Alm Gründau

  • Nachricht senden

141

Montag, 14. Dezember 2015, 14:00

Gelnhäuser Stadtbus -> Solaris

Ich habe heute am Gelnhäuser Busbahnhof die neuen Stadtbusse gesichtet, es sind Solaris Urbino 8,9 (in Low Entry Bauweise). Beheimatet sind diese im Depot Altenhaßlau.

Der von mir gesichtete Bus hat eine Stadtbusbestuhlung, einen Bildschirm für die Haltestellenanzeige, sowie eine Fahrerklimaanlage. Angemeldet sind die Wagen auf GN-RV XXX. Außerdem haben sie (das vermute ich an Hand des Motorgeräusches) ein ZF-Getriebe. Die Sitze sind etwas unangenehm, aber für kurze Fahrtzeiten ist das OK - meine subjektive Meinung. :D

Zum Vergleich: Die Neoplan der Fa. Becker hatten Überlandsitze, eine Klimaanlage (die aber oft nicht an war) und nur einen Haltewunschanzeiger.
Avatar: Ex- MKK-RD 295 (Wagen 295) der RDG, jetzt isser wech :(

142

Montag, 14. Dezember 2015, 16:36

Haben die Solaris die Standard Lackierung oder hat man sich für den Stadtbus ein neues Design überlegt, bzw sind die Wagen mit Werbung beklebt?

Headtallica

FNF-User

Beiträge: 239

Wohnort: Die ÖPNV-Alm Gründau

  • Nachricht senden

143

Montag, 14. Dezember 2015, 20:20

Die Wagen, die ich gesehen habe, hatten die RVMK typische blau weiße Lackierung.
Avatar: Ex- MKK-RD 295 (Wagen 295) der RDG, jetzt isser wech :(

144

Montag, 21. Dezember 2015, 15:22

Ja, habe gerade den GN-RV 525 gesichtet.
Wie viele werden es sein? 3 sollten ausreichen oder?

Headtallica

FNF-User

Beiträge: 239

Wohnort: Die ÖPNV-Alm Gründau

  • Nachricht senden

145

Dienstag, 22. Dezember 2015, 23:06

Für die 61 und 62 reichen 3 Busse, vielleicht ist noch einer als Backup da (so wars zumindest bei Becker).

Den GN-RV 525 habe ich heute auch gesichtet, aber leider aus einem unschönen Grund; er ist anscheinend am Gelnhäuser Bahnhof liegengeblieben (war die Linie 62 nach Roth, kurz nach 18 Uhr, Abfahrt hätte um 17:37 sein sollen). Ich habe lediglich gesehen das dort Werkstattmitarbeiter den Motorraum begutachtet haben. Was bzw. Ob etwas genau defekt war, keine Ahnung, ich wollte dem 66er Bus nicht beim Wegfahren hinterhersehen, sondern mit ihm nach Hause fahren. :D Da kann man hoffen, das vielleicht doch ein Bus als Backup vorhanden ist, ansonsten wäre ja nur die Spessartkutsche oder eventuell ein Lions City Midi für die Altstadt vorhanden, wobei beide denke ich gebraucht werden und man nicht weiß, ob der Midi vielleicht bei den steilen Altstadtgassen aufsetzt.
Avatar: Ex- MKK-RD 295 (Wagen 295) der RDG, jetzt isser wech :(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Headtallica« (22. Dezember 2015, 23:07)


Beiträge: 251

Wohnort: Planet Erde

Beruf: Zweckoptimist

  • Nachricht senden

146

Samstag, 9. Januar 2016, 16:13

Ich habe jetzt öfter die neuen Stadtbusse für Gelnhausen gesehen. Sie tragen das typische RVMK/KWG Farbschema in blau-weiß. Und sie haben den grünen Solaris-Niederflurdackel an der Front. (Habe ich länger nicht mehr auf neuen Solarien gesichtet).

Auch interessant, das die neuen Busse größer wirken, als die Neoplan Midi-Busse und sogar das Gerücht umhergeisterte, man wolle Sprinterbusse als Stadtbus einsetzen. (Auch um Geld zu sparen).
Da sind die Urbinos doch etwas besser geeignet.

Ich bin gespannt, ob die RVMK die Busse an Sonn- oder Feiertagen auch auf ihren normalen Linien einsetzen, denn da ist es egal ob ein Citaro oder ein Urbino 8,9 warme Luft spazieren fährt.

147

Dienstag, 12. Januar 2016, 19:27

Sprinter wären definitiv ungeeignet, weil die ja nicht niederflurig sind.
Ich find´s halt schade, das RVMK und auch zB die HSB jetzt nur noch Solaris kaufen. Gerade die beiden
Firmen sind ja früher nur Mercedes und MAN (RVMK) gefahren.

Wenn die Urbino nicht in GN gebraucht werden, könnte man das machen. Im Prinzip ist´s aber relativ egal, weil man seit dem Fahrplanwechsel ja sowieso einiges an Geld spart durch das tolle AST -.-'

LinieO

FNF-User

Beiträge: 826

Wohnort: Früher O, K56, jetzt 106, 115, 116 und 170

Beruf: armer Student

  • Nachricht senden

148

Dienstag, 12. Januar 2016, 20:23

Dann schau dir mal die Sprinter City 35, 65 und 77 an ;) Mit dem 77er kann man schon ein paar Personen befördern, für Stadtbusse in kleineren Städten eigentlich genau richtig. 2 Kinderwagen/Rollis bekommt man auch rein, was will man mehr?
Die Liebe ist wie eine Straßenbahn, es kommt immer die nächste :)

149

Dienstag, 12. Januar 2016, 22:44

Wobei, lieber ein kleiner Solaris als das MAN Caetano Ding von MAN. (Nur vom Design her, Technik kann ich nicht beurteilen) Allerdings gibt es in der für den Stadtbus Gelnhausen benötigten Größe auch nicht viel auf dem Markt. Solaris, MAN Caetano und Sprinter.
Wobei Ich Persönlich den Solaris gar nicht Schlecht finde. Qualitativ mit den MAN gleich, die Setras lagen über der des MAN. Wobei, gegen einen C2 oder einen neuen Solaris der 4 Generation hätte ich auch nichts. :rolleyes:

Anscheinend ist der neue Fahrplan nicht das wahre. Seite Fahrplanwechsel schon 2X geändert.
Seit von Birstein beide Anhänger fahren, der eine Direkt und der andere über Udenhain gibt es wohl hin und wieder Probleme. Am Anfang sind wohl Schüler zurückgeblieben. Jetzt fährt zusätzlich vor den 2 Hängern der O405G endet dann aber am Bahnhof, nimmt aber schon Schüler mit...
Vlt. sollte man das besser Kennzeichnen (der O405G zeigt nur Wächtersbach an, die Lions Citys zusätzlich das Ziel im Ort) und die Fahrgäste das auch Umsetzen das sie im richtigen Bus sind. Denn am Bahnhof halten alle. Die Fahrgäste werden sich aber schon noch dran gewöhnen, denn alles in allem ist es doch eine Deutliche Verbesserung. Und Ast anmelde dürfte auch kein Problem sein. Telefon hat ja so gut wie jeder.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MAN Lions Göppel« (12. Januar 2016, 22:47)


Headtallica

FNF-User

Beiträge: 239

Wohnort: Die ÖPNV-Alm Gründau

  • Nachricht senden

150

Mittwoch, 13. Januar 2016, 11:16

Das AST ist halt mit der Hürde verbunden, das man eine Stunde vorher anrufen muss. Da ist nun mal leider nichts mit spontan in seiner Freizeit mal den nächsten Bus nehmen. Mir persönlich ist es auch lieber, würden kleinere Busse anstatt diesen Sammeltaxis fahren (sofern vorhanden).

Aber - ich hab mir mal die Fahrpläne angeschaut - ist das ein gutes Angebot, vor allem was das Wochenende betrifft. Nur eine Frage habe ich (jetzt mal ungeachtet von der Fahrgastnachfrage) : ist es möglich, das wenn Person A mit der 72 unter der Woche zum Beispiel von Fischborn um 18:44 nach Birstein fährt, und dann von da aus um 19:06 mit dem AST76a Richtung Bad Soden-Salmünster weiter möchte, das dieses AST76a über den Busfahrer angemeldet werden kann, oder müsste der Kunde eine Stunde vorher in der AST-Zentrale anrufen? Ich weiß nämlich nur, in Frankfurt ist es möglich, über den Busfahrer ein Taxi an die End bzw. Ausstiegshaltestelle bestellen zu lassen (allerdings kein Anruf-Sammel-Taxi), wenn ich mich gerade recht entsinne, aber bitte nagelt mich nicht fest.
Avatar: Ex- MKK-RD 295 (Wagen 295) der RDG, jetzt isser wech :(

151

Mittwoch, 13. Januar 2016, 15:56

Die Frage habe ich mir auch gestellt. Da das AST aber von einem Fahrdienst gefahren wird halte ich das für Unwahrscheinlich, der will ja auch Planen können. Da können 22min schon sehr kurz sein, selbst wenn das Unternehmen in Birstein ist. (Was es soweit ich weiß auch ist). Stell dir jetzt aber mal vor das Würde von Wächtersbach oder ganz und gar Gelnhausen kommen, da wird die Zeit sehr sehr knapp...

LicherFan

FNF-User

Beiträge: 269

Wohnort: Gießen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

152

Donnerstag, 14. Januar 2016, 00:28

In anderen Regionen sind die da sehr restriktiv.

Man kann eigentlich nur hoffen, dass die AST sich bewähren und evtl. einzelne Strecken dann später (wieder) in echte Busse umgewandelt werden. Aber realistisch betrachtet ist gerade sonntags die Nachfrage einfach zu gering und daher ein AST echt praktisch. Auch wenn diese Stunde echt eine Hürde ist und man im Jahre 2016 sowas eigentlich auch über App regeln können müsste. Im NVV klappte es zumindest schon über die Webseite.
Ausschreibungen von Busverkehren in Hessen: die Übersicht auf Busse-in-Hessen.de

153

Donnerstag, 14. Januar 2016, 20:01

Ja, das Unternehmen kommt direkt aus Birstein.

Das Angebot ist mit dem AST schon gut, gerade weil Orte westlich von Birstein jetzt überhaupt erst angebunden wurden. Jedoch hatte ich im Dezember z.B. mal bei rmv.de nach einer Verbindung geschaut. Da war alleine eine Warte Zeit von 45min in Birstein vorgesehen, wobei die Abfahrt eine Std früher als damals mit dem Bus war, die Ankunftszeit in wbach aber ungefähr die selbe.
Ich hatte dann nochmal genauer geschaut und gemerkt, dass direkt in Birstein bei Ankunft mit AST ein Bus fährt, was rmv.de aber nicht angezeigt hatte, sondern erst den nächsten ... Für "Laien" ist das doch direkt ein Grund, nicht damit zu fahren.

Ein weiterer Punkt ist dann auch die Frage, was man macht, wenn man täglich zur Arbeit möchte. Jeden Abend vorher anrufen und ein AST bestellen, wäre ja total idiotisch :'D


Ja, über App wäre das Ganze schon praktisch. Wenn man bedenkt, dass es in anderen Ländern schon die Tickets komplett auf dem Handy gibt, sollte das in Deutschland doch auch das kleinste Problem sein?!


Dann fällt mir noch eins ein: Wenn man des e-ticket hat, dann kann der Fahrer des AST doch gar nicht kontrollieren, ob das Ticket gültig ist, oder?

154

Donnerstag, 14. Januar 2016, 21:17

Die Fahrplanauskunft vom RMV spinnt eh ein bisschen rum, bzw stimmt nicht mit dem Fahrplan überein.
Geb mal ein Abfahrt Wächtersbach ca 11. Ankunftsziel Birstein oder auch Brachttal-Schlierbach. Fahrt kommt beim RMV nicht raus, egal was ich eingebe. Nun werfe man einen Blick in den Fahrplan der Linie 71 und siehe da, um 11:16 fährt eine ab...

Wenn man jeden Tag mit dem AST fährt kann man das ja auch so anmelden. Sagt dem AST Fahrer bescheid das er jeden Tag mitfährt. Sollte das anders kommen (Krank oder Urlaub...) erfolgt eine Abmeldung direkt beim Unternehmen. Zumindest Ich würde das so machen. Es heißt ja spätestens eine Stunde vorher.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MAN Lions Göppel« (14. Januar 2016, 21:24)


155

Freitag, 15. Januar 2016, 11:53

Fahrplanzeiten teils um eine Stunde inkongruent

Die Fahrplanauskunft vom RMV spinnt eh ein bisschen rum, bzw stimmt nicht mit dem Fahrplan überein.
Geb mal ein Abfahrt Wächtersbach ca 11. Ankunftsziel Birstein oder auch Brachttal-Schlierbach. Fahrt kommt beim RMV nicht raus, egal was ich eingebe. Nun werfe man einen Blick in den Fahrplan der Linie 71 und siehe da, um 11:16 fährt eine ab...



Hmm,

http://www.rmv.de/auskunft/bin/p2w/query…rentAhfMode=hst

hat eine Buslinie 71, aber keine AST-Fahrten 71. Ach so, sind nur die Tagesrandfahrten am Wochenende.

Es kommen beim RMV nach Birstein Friedhof Abfahrten 71 um 10:16 und weiter im Zweistundentakt bis 20:16 raus.



Die Fahrt zwischen den Schulen um 15:06 (Vorsicht, RMV nimmt keine Gesamtschule!) ist aber nicht um eine Stunde verschoben.

Gruß, ULF

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ulf« (15. Januar 2016, 11:54)


156

Freitag, 15. Januar 2016, 14:34

Ok, das das um 1 Stunde verschoben ist ist natürlich nicht so gut denn Gefahren wird ja nach den Fahrplänen die auf der Seite des RVMK zu finden sind.
Die Linie 71 hat nur am Wochenende AST Fahrten, unter der Woche fährt dieses normal. Ast Fahrten gibt es vor allem auf der 73, 74, 75 und 76.

Eine Frage die Ich mir aber gerade Stelle, was ist denn wenn auf dem AST so viel Verkehr Verkehr wäre das ein ganzer 12Meter Bus voll werden würde. Wird dann trotzdem mit Taxen gefahren (Was ja schon Eng werden könnte) oder fährt dann ein Bus.
Bei langfristiger Anmeldung könnte das ja noch eher gehen als bei Anmeldung 1h früher.
Vlt. gibt es da Erfahrungen aus anderern Gebieten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MAN Lions Göppel« (15. Januar 2016, 14:35)


157

Freitag, 15. Januar 2016, 16:50

Vlt. gibt es da Erfahrungen aus andere[r]n Gebieten.

Rüsselsheim (u.a. auch 71): http://www.stadtwerke-ruesselsheim.de/de…eltaxi-AST.html

Bei Großveranstaltungen gibt es Fahrplanänderungen mit Buseinsatz.

Gruß, ULF

158

Freitag, 15. Januar 2016, 21:15

Ich denke auch, dass man so flexibel ist und bei großen Fahrgastzahlen einen Bus schicken kann. Alles andere wäre kostentechnisch wieder schlecht ...

Nebenbei müssen AST-Fahrten vor 8:00Uhr bis 20:00Uhr am Abend vorher angemeldet werden, soweit ich weiß. Machts natürlich noch schlechter, "spontan" zu fahren ...

159

Donnerstag, 25. Februar 2016, 20:57

Gerade hab ich auf der "Kreiswerke-Main-Kinzig" Seite im Facebook ein Video gesehen, wie einer der Urbino 8.9 mit der "Einer von Hier!" Werbung beklebt wurde. Es war der GN-RV 523. Da der andere Wagen der -225 ist, dürfte der dritte im Bunde wohl die 245 bekommen haben.

https://www.facebook.com/Kreiswerke.Main.Kinzig/
Man sollte es auch ohne Anmeldung sehen können ;-)

160

Donnerstag, 25. Februar 2016, 23:13

GN-RV 245 ist noch frei, der 3 Wagen kann also nicht auf das Kennzeichen angemeldet sein.
Die Werbung steht dem kleinen eigentlich ganz gut, hätte man aber für den Stadtbus bestimmt ein bisschen mehr ändern können (Mehr Bezug zu Gelnhausen und nicht zum gesamten MKK).