Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

161

Sonntag, 29. März 2015, 21:05

Am 2. April soll es ja mit der Rampe an der Uni losgehen. Sie wird gesperrt, obwohl die Schiersteiner weiter gesperrt sein wird
http://www.mvg-mainz.de/aktuell/aenderun…april-2015.html

162

Sonntag, 29. März 2015, 23:00

Zum Glück! ;)
Ich sehe auch keinen Grund mehr, die Bauarbeiten zu verschieben, vorallem da die Staus vom Anfang in der Innenstadt nicht mehr so extrem bis garnicht mehr aufkommen.

163

Montag, 30. März 2015, 05:33

Bis 31. Dezember wird der Stauderhof in Bretzenheim geräumt, danach in Gänze abgerissen und mit der Mainzelbahn überbaut. Die Familie baut in Ober-Olm einen neuen Aussiedlerhof. Die Bretzenheimer (Lauf-)Kundschaft soll mit einem Ladengeschäft weiter bedient werden. Das Stauder-Ei wird es also weiterhin geben, berichtet die AZ heute (30.3.2015).

164

Montag, 30. März 2015, 10:52

Jetzt während der Ferien ist das nicht tragisch und eigentlich soll die Brücke ja nach Ostern wieder befahrbar sein...

Die Sperrung der Rampen ist eigentlich auch kein besonders großes Problem für die Umleitungsverkehre, aber wenn ich es richtig im Kopf habe, soll auch die Saarstraße wegen der Baurabeiten teilweise einspurig sein.

Beiträge: 2 668

Wohnort: M 490 - D 340 - D 346 - ICE 20

Beruf: Naturforscher - Forschernatur

  • Nachricht senden

165

Montag, 30. März 2015, 11:29

Vielen Dank für die Mühe und die extrem vielen Bilder! Sehr schön, da zu sehen, dass man teilweise schon so weit mit dem Bauen ist :thumbup:

166

Montag, 30. März 2015, 12:00

(...)aber wenn ich es richtig im Kopf habe, soll auch die Saarstraße wegen der Baurabeiten teilweise einspurig sein.


Jap, man macht ja auch die Haltestelle Friedrich-von-Pfeiffer-Weg neu bzw. baut sie um und da ist es wohl nicht anders möglich. :)

167

Montag, 30. März 2015, 14:47

Ich meine aber auch bei der restlichen rampenbaustelle, wohl wenn man die neuen stützwände zwischen fr v p weg und uni baut.

168

Montag, 30. März 2015, 18:56

http://www.mvg-mainzelbahn.de/fileadmin/…Lerchenberg.pdf

Hier steht übrigens noch etwas über die Tangentiallinie (...-Finthen-Lerchenberg-...) und die nicht kommende Verlängerung der 47 über Finthen nach Lerchenberg. Vielleicht hat das Planungsteam wenigstens die Idee für die Verlängerung bis zur Fachhochschule bzw. Gutenberg-Center...

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »FabiMZ« (30. März 2015, 19:02)


169

Montag, 30. März 2015, 19:11

http://www.mvg-mainzelbahn.de/fileadmin/…Lerchenberg.pdf

Hier steht übrigens noch etwas über die Tangentiallinie (...-Finthen-Lerchenberg-...) und die nicht kommende Verlängerung der 47 über Finthen nach Lerchenberg.

Ah ja. Hat man die Linie XX aus http://www.mvg-mainzelbahn.de/fileadmin/…_MVG_140115.pdf in 00 umbenannt. Will man da den Rest der Linie 70 zum Katzenberg fahren, oder einen tollen Stadtteilbus zur Menzelstraße?

Gruß, ULF

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ulf« (30. März 2015, 19:12) aus folgendem Grund: Linkzitat eingefügt


170

Montag, 30. März 2015, 19:41

Würde sicher Sinn machen, nur nicht im 20-Minuten-Takt. ;)

171

Montag, 30. März 2015, 20:47

Linie 54 nach Klein-Winternheim, heißt also das dann die ORN auch nach Ginsheim kommt dann... interessant.


Jetzt könnte man die 47 doch endlich weiter nach HHeidesheim verlängern, die wollen doch nen Bus nach Gonsenheim und es gäbe ne direkte Verbindung zum Fachmarktzentrum Äppelallee ;-)

172

Montag, 30. März 2015, 21:40

Dann müssen die drei Verkehrsunternehmen mal wieder beweisen, wie gut sie zusammenarbeiten können (oder man gemeindet Budenheim und Heidesheim schnell ein :D )

173

Montag, 30. März 2015, 23:53

Dann müssen die drei Verkehrsunternehmen mal wieder beweisen, wie gut sie zusammenarbeiten können (oder man gemeindet Budenheim und Heidesheim schnell ein :D )

So abwegig ist das nicht, aufgrund der Gebietsreform in RLP schließen sich in den nächsten Jahren diverse Gemeinden zusammen, so werden auch Wackernheim und Heidesheim in Ingelheim eingemeindet, Budenheim hat sich gegen eine Eingemeindung nach Mainz gewehrt...

174

Dienstag, 31. März 2015, 05:53

Dann müssen die drei Verkehrsunternehmen mal wieder beweisen, wie gut sie zusammenarbeiten können (oder man gemeindet Budenheim und Heidesheim schnell ein :D )

So abwegig ist das nicht, aufgrund der Gebietsreform in RLP schließen sich in den nächsten Jahren diverse Gemeinden zusammen, so werden auch Wackernheim und Heidesheim in Ingelheim eingemeindet, Budenheim hat sich gegen eine Eingemeindung nach Mainz gewehrt...
Die Kommunalreform ist bis auf die Gemeinden Heidesheim, Wackernheim und Budenheim abgeschlossen, Zieldatum war die letzte Kommunalwahl im Mai 2014. So wurden hier in der Umgebung beispielsweise die Verbandsgemeinden Nierstein-Oppenheim und die VG Guntersblum zur VG Rhein-Selz zusammengeschlossen.
Wackernheim und Heidesheim werden, wie erwähnt, in Ingelheim eingemeindet (so denn Wackernheim seine Planungshoheit behalten kann, was die GemO bislang ausschließt (wobei nichts dagegen spräche, den Stadtteilen der großen kreisangehörigen Städte und kreisfreien Städte wieder mehr Eigenständigkeit zu geben und die Stadtverwaltung analog zur Verbandsgemeindeverwaltung zu sehen).

Budenheim wehrte sich mit tollen Worten: Sollte man in die VG Heidesheim integriert werden (so der ursprüngliche Wille der Landesregierung), wäre der Euro noch 50 ct wert. Und bei einer Eingemeindung nach Mainz? „Gerade mal einen Cent.“ Wie wahr!


Hat die ORN nicht bei der 54 auch ein Wörtchen mitzureden? Wann läuft diese Art „generelle Konzession“ der ORN im Landkreis aus?

175

Dienstag, 31. März 2015, 16:36

Heute wurden Teile der betonierten Busspur mittig in der Saarstraße sowie Zubehör der Haltestelle "Universität stadteinwärts" demontiert.

Lt. Aushängen werden Fahrten vom Pfeiffer-Weg ab Gründonnerstag, ca. 14 Uhr über die Hauptfahrtbahn zum Hbf West geführt. Die anderen Umleitungen sollen am 7. April beginnen.

Gruß, ULF

176

Donnerstag, 2. April 2015, 08:43

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales…hn_15153233.htm

Was schreibt der Herr Erfurth da eigentlich für einen Müll?
"Teilsperrung der Saarstraße für ein Jahr" - die Saarstraße wird in dem Zeitraum nie gesperrt und auch nicht nur zum Teil.
Alleine die Auf- und Abfahrten können eine gewisse Zeit nicht genutzt werden, da umgebaut...
Der macht den Pendlern doch nur Angst :(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FabiMZ« (2. April 2015, 08:44)


177

Donnerstag, 2. April 2015, 18:03

Heute wurden Teile der betonierten Busspur mittig in der Saarstraße [...]demontiert.

Zwischenzeitlich wurde dort eine neue Auffahrt eingebaut, der Rest der Busspur wird wieder befahren. Die DFI unter anderem am Pfeiffer-Weg informieren wohl noch immer über die am 7. April einsetzenden Umleitungen. Manch Fahrgast wird sich allerdings wundern, daß bereits jetzt von dort aus kein Bus Richtung Hbf mehr an der Haltestelle "Uni" hält.

Gruß, ULF

178

Donnerstag, 2. April 2015, 18:07

Kann sein, aber eigentlich sind dort doch die Haltestellen für den SEV?

Ein Reserveschild, sichtbar bislang nur für Geisterfahrer und Fußgänger, weist den linken Fahrstreifen unmittelbar neben der Straßenbahnhaltestelle als Busspur aus. Nachdem Nonstopfahrten Botanischer Garten angekündigt wurden, wird also klar, daß Umleiter-SEV nicht an der Arbeitsagentur halten wird.

Gruß, ULF

179

Donnerstag, 2. April 2015, 21:47

Zumindest eben noch fuhr ein 69er-Bus ab Friedrich-von-Pfeiffer-Weg die Uni-Rampe hoch zur Haltestelle Universität. Sah auch nicht so aus, als ob diese Rampe schon gesperrt wäre. Ansonsten informiert man großflächig von der Baustelle. Selbst in der Straßenbahn in Richtung Finthen kurz vorm Bismarckplatz wurden die Umleitungen genaustens erläutert (ich gehe zumindest davon aus, dass es sehr genau war: Es war erstens mal eine neue, männliche Stimme, dann viel zu leise und trotzdem sehr lang, sodass die Haltestelle Bismarckplatz erst nach Abfahrt von dieser angekündigt wurde).

180

Donnerstag, 2. April 2015, 21:59

schade find ich dass man nicht zumindest für 56/57 auf der Brücke zu überquerung der Saarstraße eine Ersatzhaltestelle einrichten konnte