Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Mittwoch, 5. März 2014, 12:17

Bei der Kleyerstraße würde ich mal differenzieren wollen. Hier geht es zwei Dinge: zum einen die Erneuerung der Weichen, zum anderen die Stilllegung der Strecke, vorübergehend oder dauerhaft. Denkbar ist, dass man ersteres zum Anlass auch für zweiteres nimmt, das ist aber nicht zwingend. Denkbar ist auch, dass man ersteres unterlässt und auch zweiteres unterlässt, jedenfalls in der Variante dauerhaft. Dann bliebe die Strecke erst mal so liegen wie sie ist, z.B. für vier fünf Jahre. Dafür spricht, dass die zahlreichen Wohnbauvorhaben im Gallus das Fahrgastaufkommen auf der Mz-Ldstr. absehbar erhöhen werden. Und dann wird zu entscheiden sein, wie dieser Mehrbedarf gedeckt werden kann und ob man dafür die Kleyerstraße braucht.

Ich würde deshalb annehmen, man lässt der Austausch der Weichen fürs erste sein, legt die Strecke nur vorübergehend still. Bei Traffiq ist ja die Fortschreibung des Nahverkehrsplans in Arbeit, worin man die Antwort vielleicht findet.

Charly

FNF-VIP

Beiträge: 12 105

Wohnort: Behind the wall

Beruf: Customer adviser

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 5. März 2014, 14:53

Förmlich beantragt wurde es aber demnach höchst wahrscheinlich noch nicht.
Wie war das denn damals bei den Stillegungen am Sandhof oder Im Prüfling? Ich erinnere das zwar nicht mehr so taggenau, aber war es nicht so, dass die Öffentlichkeit da auch erst kurz vorher drüber informiert wurde? Ein Abschiedsfest bzw. entsprechende Sonderfahrten hat es dann trotzdem noch gegeben, kurzfristig organisiert. (Man kann das hier irgendwo im Forum noch nachlesen, wenn man sucht...).

Allerdings waren das Strecken, die im Linienverkehr ohnehin nicht mehr genutzt wurden, somit konnten auch keine öffentlichen Belange betroffen sein. Das trifft aber zumindest für die Lieschenstrecke ebenfalls zu, für die Kleyerstraße evtl. noch mit Einschränkung.

43

Dienstag, 11. März 2014, 22:18

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die mir bekannten Lieschen-Varianten zusammenzustellen:

1) die Darstellung in der Vorplanung von 2007:




2.) die Darstellung aus dem PFV gemäß VGF-Präsentation:



3.) das von @Ole erwähnte Bauschild:


Alf_H

FNF-User

Beiträge: 6 190

Wohnort: DA! DI? NA... (Stadt ohne Land oder Bus)

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 12. März 2014, 01:32

So wie ich das Bauschild interpretiere, bleibt die Lieschenstrecke aber so wie sie ist erhalten. Zwar keine neuen Weichen/ Verbindungen, aber das Bestehende scheint eingezeichnet zu sein. Zumindest bleibt die Option erhalten, die Strecke weiterhin zu erhalten.
Das sagt natürlich nichts darüber aus, wie der Zustand der Gleise ist, und erst recht nicht, ob die VGF die Strecke dann auch tatsächlich betreibt.
Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

Darkside

FNF-VIP

Beiträge: 8 504

Wohnort: Syberia

Beruf: Kleriker

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 12. März 2014, 07:36

Ohne Anschluß ist die aber nutzlos.
Der K-Wagen wird wohl kaum per Tieflader und Kran zum Wäldchestag angeliefert und aufgegleist.....

Die Gleise werden dann mit einer Strassensanierung verschwinden.
In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't

Sincerly yours, NSA
powered by US government

46

Mittwoch, 12. März 2014, 07:49

Die Verbindungskurve Stressemannallee / Lieschenstr. fehlt auf dem Bauschild, die gerade Anbindung an die Strecke in der Mörfelder Landstr. scheint aber noch erhalten zu sein.
So war es ja auch 2007 geplant.

Darkside

FNF-VIP

Beiträge: 8 504

Wohnort: Syberia

Beruf: Kleriker

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 12. März 2014, 08:30

Es sind aber nur 6 Weichen hervorgehoben - die des Gleisdreiecks.
Weiterhin sind die Gleise im Baufeld rot gefärbt - während das
Lieschengleis blau ist (=Lage im Zustand vor dem Umabu).
Für mich sieht das nicht danach aus, daß da eine Anbindung erfolgt.
In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't

Sincerly yours, NSA
powered by US government

48

Mittwoch, 12. März 2014, 16:36

Davon gehe ich auch aus, immerhin ist auch hier die Zeit der Fahrplanausdünnung angekommen.

(OT: wurden die Fahrten eigenwirtschaftlich abgewickelt oder durch traffiq bestellt?)

Spätestens wenn die Gleise eingebaut sind, dürfte Klarheit bestehen.

49

Mittwoch, 26. März 2014, 10:06

Hier die Pressemitteilung zum "Ruhestand", zukünftig Busse:
http://www.vgf-ffm.de/de/aktuellpresse/n…t_in_ruhestand/

Auf meinem Kanal gibt es ein Video von 2012 zum Thema: http://youtu.be/brwpiUUYmHw
Freue mich über Euren Besuch auf meinem Kanal für Bahnvideos in HD auf YouTube

50

Mittwoch, 26. März 2014, 15:11

Schade. :(
Was mir aber rein von der Betriebsführung in den Sinn kommt - der Bus ist sicher kein Zweirichtungsfahrzeug ;-), muß also an den Endstationen drehen. Am Riedhof ist das weniger ein Problem, dort kann ja einmal rund um den "Kreisel" gefahren werden. Am Oberforsthaus hingegen... nehmen wir an, der Bus fährt aus der bisherigen Straßenbahn-Endstelle geradeaus in die Kennedyallee und hält sich dann imer links, um "einmal um den Block" zu fahren, bedeutet das natürlich daß er mitten ins dickste "Wäldchestag-Chaos" kommt. Die Straße "Am Oberforsthaus" ist ja bekanntlich während des Fests schmaler gemacht und die Ampel, die dort für die Fußgänger zur Straßenquerung aufgestellt wird, hat recht lange Umlaufzeiten. Da ist eigentlich immer ein ordentliches Geknäule. Ob es so günstig ist, den Bus da bei jedem Umlauf durchzuschicken, sei mal dahingestellt. An der bisherigen Endstelle der Straßenbahn wenden halte ich für nicht umsetzbar.
Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

51

Mittwoch, 26. März 2014, 15:29

Transportgut

Werte Gemeinde!

Schade auch um Wissmüllers Schätzchen!

Der feine Büssing Präfekt 11 und das Frankfurter Publikum passen nicht so recht zusammen.

Gruß

Stationsvorsteher

K-Wagen

FNF-User

Beiträge: 4 887

Wohnort: Frankfurt Praunheim

Beruf: Maus Schubser im Software Support

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 26. März 2014, 15:56

Steht im Museum nicht noch ein Pferdebahnwagen? Der braucht keine Oberleitung und keine neuen Gleise, die Pfrede haben eh Zeit, wenn die Rennbahn nicht mehr ist. ;)
http://www.ginnheimer-kurve.de

Lasst endlich die Zweiachser wieder frei !

Alf_H

FNF-User

Beiträge: 6 190

Wohnort: DA! DI? NA... (Stadt ohne Land oder Bus)

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 26. März 2014, 16:03

Wegen lächerlicher 1.5 Mio € stellt man die Strecke ein. Na gut, 1.5 Millionen sind schon viel Geld für eine Strecke die nur 3 oder 4 Tage im Jahr benutzt wird. Andererseits, wenn man sieht, was der Neubau der 17 kostet, und was bloß eine Weiche kostet, ist das nicht so extrem.
Für das Geld bekommt man nicht mal einen S-Wagen.

Zum Glück bin ich letztes Jahr noch öfters mit dem Lieschen gefahren. Schöner wäre es schon gewesen, wenn man gesagt hätte, daß dies das letzte Jahr ist, in dem das Lieschen fährt. Vielleicht wären ja noch mehr Leute gekommen und mitgefahren. Ich gehe mal davon aus, man wiusste das damals noch nicht definitiv.
Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

54

Mittwoch, 26. März 2014, 18:04

Steht im Museum nicht noch ein Pferdebahnwagen? Der braucht keine Oberleitung und keine neuen Gleise,
Echt kreativ :thumbsup: Wär bestimmt eine Attraktion und man hätte mit dem Wenden am Oberforsthaus keine Probleme.


Wegen lächerlicher 1.5 Mio € stellt man die Strecke ein. Na gut, 1.5 Millionen sind schon viel Geld für eine Strecke die nur 3 oder 4 Tage im Jahr benutzt wird.
Ich denke, die Summe übers Land macht's aus. Wenn bei 50.000 Entscheidungen 1.Mio als "ach die geht schon" entschieden wird, dann fehlen wertvolle 50 Milliarden für wesentlich wichtigere Grundaufgaben des Landes. Alle reden von Schuldenbremse, hier kann man sie (mit) umsetzen.


Schöner wäre es schon gewesen, wenn man gesagt hätte, daß dies das letzte Jahr ist, in dem das Lieschen fährt
Das finde ich auch doof, denn die Strecke war nach Sichtung der letzten Woche noch mit allem Drum und Dran angeschlossen. Mit dem Abklemmen könnte man auch noch nach Pfingsten warten. Wenn aber an anderen Stellen der Strecke die Betriebssicherheit nicht mehr gegeben ist (bzw. Oberleitung fehlt), dann ist der Noch-Anschluss wertlos.

Zunächst dachte ich beim Bus an den 434. Warum jetzt ein Wissmüller-Bus fährt ?(

Alf_H

FNF-User

Beiträge: 6 190

Wohnort: DA! DI? NA... (Stadt ohne Land oder Bus)

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 26. März 2014, 20:15

Der 434 ist ein O305. Der ist nicht wirklich historisch. Den kennen ja viele noch aus ihre Jugend.
Der Wissmüller ist ein Büssing Präfekt 11. Der hat schon was hiostorisches, ist also durchaus vegleichbar mit dem Lieschen (vom Alter).
Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

56

Mittwoch, 26. März 2014, 20:55

etwas gugeln bringt dieses Bild

Charly

FNF-VIP

Beiträge: 12 105

Wohnort: Behind the wall

Beruf: Customer adviser

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 26. März 2014, 23:34

Der Wissmüller ist ein Büssing Präfekt 11. Der hat schon was hiostorisches, ist also durchaus vegleichbar mit dem Lieschen (vom Alter).
Das Dumme ist nur, dass wir in Frankfurt überhaupt keine Präfekt 11er hatten und dass zwischen dem von Wissmüller und unseren Senator 12 D oder Präfekt 13 D zwar eine Verwandschaft besteht, diese sich aber schon rein äußerlich von dem Wissmüller Bus stark unterschieden. Insofern wäre 434 zwar nicht so alt wie der, aber von der historischen Erscheinung im Frankfurter Stadtbild her gesehen authentischer als dieses Fahrzeug.

Der Idealfall wäre gewesen, den Senator oder den GBS 165 aus dem Verkehrsmuseum aufzuarbeiten und zu dem Zweck einzusetzen. Das hätte zwar eine Stange Geld gekostet, aber wiederum auch keinen Millionenbetrag. Bloß wen interessiert nach 45 Jahren schon das historische Aussehen von Bussen? Erinnert sich doch eh' keiner mehr dran. Hauptsache irgendwas altes muss her, was möglichst wenig kosten darf. :rolleyes:

Trotzdem schön, dass man sich wenigstens bemüht, diesen Wäldchestag-Service aufrecht zu erhalten.

58

Donnerstag, 27. März 2014, 12:59

Weiß jemand was, ob es eine kurzfristig organisierte Abschieds-Sonderfahrt gibt?
Oder ob sich zumindest irgendwer darum bemüht, das noch hinzukriegen?

btw: Ganz schwach, dass man mit dem Abklemmen der Strecke nicht noch bis Pfingsten warten konnte.
Das wäre echt würdiger gewesen!
"Phantasie ist wichtiger als wie wo Wissen!"

(Etwas frei nach Albert Einstein)

59

Donnerstag, 27. März 2014, 13:07

Es wird keine Abschiedsfahrt geben.

Ich zitiere mal von der Facebook-Seite der VGF:

Zitat

Hallo,
eine Abschiedsfahrt kann leider nicht stattfinden, da einige
Reparaturen nötig wären, um die Sicherheit unserer Fahrgäste zu
gewährleisten. *sr


Sehr Schade!
Gruß Tommy

ÖPNV online - Frankfurt am Main
Jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/oepnvfrankfurt

60

Donnerstag, 27. März 2014, 15:36

Leider keine Abschiedfahrt... hab auch nochmal nachgefragt, geht leider nicht... :-(