Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 15. Dezember 2015, 18:01

11 dürfte (hoffentlich) noch durch den O405 HU-MV 211 belegt sein.
12 und 13 gibt es tatsächlich nicht (zumindest nach der letzten Solaris-Lieferung vor einem Jahr).


Den 11er habe ich das letzte mal letztes Jahr um diese Zeit gesehen. Er fuhr oft als Schülerkurs auf der 10. Seit dem ist er mir nicht mehr begegnet. Auch im Betriebshof konnte ich ihn auch nicht mehr entdecken.

Heute fuhr auf diesem Kurs übrigens eine interessanter Solo-Schrottino. Der muss hinten rechts was touchiert haben. Als ich das sah, dachte ich, das glaube ich jetzt nicht: Die Ecke war dick mit schwarzem Klebeband umklebt. So was habe ich noch nie erlebt. Beschädigte Ecken am Heck habe ich immer mal wieder an Bussen gesehen. Im Winter habe ich selbst mal einen Unfall erlebt, als ein Citaro wegen Schneeglätte mit dem Heck wegrutschte und ein Auto erwischte. Aber, das ein Bus mit Band zusammengeklebt werden muss, weil er sonst auseinanderfällt, ist mir noch nicht untergekommen- bürgt für Qualität.

Nein, das bürgt davon, das der Verkehrsbetrieb an Wartung spart. Kann man bei anderen Betrieben auch bei Citaros, MAN, VDL etc. sichten, hat also nix damit zu tun, das der Bus, nur weil er Solaris heißt, bald auseinanderfällt. Bitte weniger Dummschwätz bitte!

Danke!

LinieO

FNF-User

Beiträge: 827

Wohnort: Früher O, K56, jetzt 106, 115, 116 und 170

Beruf: armer Student

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 15. Dezember 2015, 18:32

Fahr mal nach Arheilgen und schau dir den 841 von Böhm an. Dann reden wir mal weiter darüber, ob einzig und allein die Solarien Klebeband brauchen.
Die Liebe ist wie eine Straßenbahn, es kommt immer die nächste :)

43

Dienstag, 15. Dezember 2015, 19:21

Es geht weder darum, wie das bei anderen Betrieben gehandhabt wird, noch um Dummschwätz.Denn Kaputte Evobus-Ecken habe ich wahrslich genug bei der HSB gesehen, da mußte aber keine mit Klebestreifen gesichert werden. Da sind alles meine Beobachtungen und Erfahrungen, die ich mit diesen Fahrzeugen gemacht habe. Man sieht den Fahrzeugen an und merkt es auch als Fahrgast, dass sie billig sind, so als ob man seine Küche statt von Poggebohl bei Sconto gekauft hat. Die Gelenkwagen 70-72, gerade mal ein Jahr im Einsatz, knarzen und ächtzen und klappern. Das schaffen nicht mal die Uralt-Citaros von 2003. Und laut sind sie auch. Letztes Jahr bin ich in einem Alpina Solaris von 2010 gefahren. Der machte so einen verschlissenen Eindruck. Wartung ist die eine Sache, aber blinde Scheiben nach vier Jahren Einsatz? Und warum hat die ICB schon fast die hälfte ihrer Solaris 18 von 2009 ausgesondert?
Beati pauperes spiritu, quoniam ipsorum est regnum caelorum

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tram2000« (15. Dezember 2015, 19:25)


44

Dienstag, 15. Dezember 2015, 19:34

Es geht weder darum, wie das bei anderen Betrieben gehandhabt wird, noch um Dummschwätz.Denn Kaputte Evobus-Ecken habe ich wahrslich genug bei der HSB gesehen, da mußte aber keine mit Klebestreifen gesichert werden. Da sind alles meine Beobachtungen und Erfahrungen, die ich mit diesen Fahrzeugen gemacht habe. Man sieht den Fahrzeugen an und merkt es auch als Fahrgast, dass sie billig sind, so als ob man seine Küche statt von Poggebohl bei Sconto gekauft hat. Die Gelenkwagen 70-72, gerade mal ein Jahr im Einsatz, knarzen und ächtzen und klappern. Das schaffen nicht mal die Uralt-Citaros von 2003. Und laut sind sie auch. Letztes Jahr bin ich in einem Alpina Solaris von 2010 gefahren. Der machte so einen verschlissenen Eindruck. Wartung ist die eine Sache, aber blinde Scheiben nach vier Jahren Einsatz? Und warum hat die ICB schon fast die hälfte ihrer Solaris 18 von 2009 ausgesondert?
Weil die ICB letztes Jahr das Bündel B, mit das wichtigste Bündel an die BVH verloren hat und die Wagen schlicht nicht mehr benötigt wurden!

Sorry, du schreibst hier Dummschwätz erster Güte und verbreitest Dinge, die faktisch einfach falsch sind!

45

Dienstag, 15. Dezember 2015, 19:39

Das die Stoßstange vom Solaris bin Klebeband gesichert wurde könnte auch an ihrer Bauform liegen... :whistling:
Diese geht beim Solaris einmal hinten durch während man bei Citaros die "Ecken" hat.
Desweiteren weiß man überhaupt nicht was passiert ist. Ich denke ich gibt durchaus auch Schäden bei denen einen Ecke am Citaro mit Klebeband fest gemacht werden muss...
Und zu den Blinden Scheiben, soweit Ich weiß kommen die von Solaris von Pilkington wie auch in Mercedes und MAN Bussen. Bei manchen ist halt zusätzlich noch das Markenlogo aufgedruckt.
Und ich gehe weiter und behaupte mit den "richtigen" Putzmitteln bekommt man jede Scheibe blind.

46

Dienstag, 15. Dezember 2015, 19:47

Aber, das ein Bus mit Band zusammengeklebt werden muss, weil er sonst auseinanderfällt, ist mir noch nicht untergekommen- bürgt für Qualität

Ich denke, dass ist die moderne Art, Fahrzeuge überhaupt zu bauen. War früher alles Chrom und Blech, schwer und leicht verformbar, sind heutzutage mehr leichte Kunststoffteile verbaut, welche man Modulmäßig austauschen kann. Vermutlich ist das Klebeband nur provisorisch dran, damit der Bus nicht ausfällt und wird demnächst richtig repariert. Sieht man auch manchmal an Privat-PKW.

Das die Solaris lauter sind, liegt vermutlich an der Geräuschdämmung, die bei einem Citaro mit liegendem Motor einfach besser ist, als bei einem Solaris mit stehendem Motor (nur so ein wahrgenommenes Beispiel).
Von den rot-weißen wünsch ich mir:
RIS: Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4
und dann steh ich mit (max.) +5 (Min.) vor der Tür!

47

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 16:20

Aber, das ein Bus mit Band zusammengeklebt werden muss, weil er sonst auseinanderfällt, ist mir noch nicht untergekommen- bürgt für Qualität.

Gibbet aber schon hin und wieder: http://294161.forumromanum.com/member/fo…rger_busse.html

Gruß, ULF

48

Samstag, 26. Dezember 2015, 17:45

Solaris Urbino IV gesichtet

Heute konnte ich auf dem HSB-Gelände drei nagelneue Urbinos der vierten Generation sichten, zwei Urbinio 12 und einen Urbino 18. Alle noch ohne Kennzeichen und ohne Wagennummer, aber auch ohne Radkappen - wo nichts wegfliegen kann, bleibt es ordentlich :thumbup:
Von den rot-weißen wünsch ich mir:
RIS: Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4
und dann steh ich mit (max.) +5 (Min.) vor der Tür!

DaniDADI

FNF-User

Beiträge: 826

Wohnort: Weiterstadt-Braunshardt

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

49

Samstag, 26. Dezember 2015, 21:45

Könnt ihr mal Bilder von denen machen?

50

Sonntag, 27. Dezember 2015, 11:12

Heute konnte ich auf dem HSB-Gelände drei nagelneue Urbinos der vierten Generation sichten, zwei Urbinio 12 und einen Urbino 18. Alle noch ohne Kennzeichen und ohne Wagennummer, aber auch ohne Radkappen - wo nichts wegfliegen kann, bleibt es ordentlich :thumbup:


Du meinst diese, wie wir ihn hier auch bei Ettenhuber aus München sehen? http://www.muenchen-busse.de/private/ett…r/M-E2874-1.jpg

Wären ja dann die ersten im RMV. Ich wusste nicht, dass es den auch schon als Gelenkbus gibt. Könnte der erste neue Urbino 18 überhaupt sein.
Viele Grüße, vöv2000

51

Sonntag, 27. Dezember 2015, 11:27

Ja, @vöv200 das sind die neuen und @DaniDADI, Bilder wird es geben, wenn die Autos mit Kennzeichen und Wagennummern auf Linie sind. Die Wagen standen so doof am Zaun, dass die Bilder nicht gut geworden wären. Allerdings standen sie schön zum Sichten :)

Also etwas Geduld, Leute. So lange, wie ich meinen BVH 590 schon im Bestand habe, werde ich den neuen Solaris nicht zurückhalten ;)
Von den rot-weißen wünsch ich mir:
RIS: Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4
und dann steh ich mit (max.) +5 (Min.) vor der Tür!

52

Sonntag, 27. Dezember 2015, 12:01

Denke nicht das es der erste 18er Urbino ist. Zumindest nicht in Deutschland. Im Ruhrgebiet fahren schon einige von den neuen 18er Urbinos umher (Meine bei der Bogestra).
Bin aber auf jeden Fall auf die neuen Solaris gespannt. Sehen bestimmt nicht schlecht aus.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MAN Lions Göppel« (27. Dezember 2015, 12:03)


53

Montag, 28. Dezember 2015, 08:43

Das Ruhrgebiet liegt allerdings nicht in Hessen. Die neuen der HSB sind aber die ersten in Hessen, nicht in Deutschland ;-)

Headtallica

FNF-User

Beiträge: 252

Wohnort: Die ÖPNV-Alm Gründau

  • Nachricht senden

54

Montag, 28. Dezember 2015, 15:06

Wenn die auf die Linie kommen, muss ich mal wieder Hanau einen Besuch abstatten, mal sehen wie die verarbeitet sind. Und bald kann man ja auch im MKK die neuen Solaris Urbino 12 IV mit Hess-Anhänger begutachten und austesten.

Ist schon bekannt, welche Wagen weichen, oder frage ich da noch zu früh? :D Heißer Kandidat, denke ich, wird wohl (leider) der 11er O405 (HU-MV211) sein, den ich das letzte Mal mit viel Glück von der Straße durch die HSB-Bushalle/Werkstatt am anderen Ende sehen konnte (war ca. August/September, bitte nagelt mich da nicht genau fest). Hätte ein Bus in der Halle gestanden, hätte man ihn nicht gesehen, denn der O405 stand sehr versteckt.
Avatar: Ex- MKK-RD 295 (Wagen 295) der RDG, jetzt isser wech :(

55

Montag, 28. Dezember 2015, 16:42

Bekommt der RDG schon die neuen Solaris oder noch die alten?
Anscheinend ist zur Zeit ja beides zu haben. Und immerhin sind die Solaris Urbino III ja schon öfter im Hängerbetrieb im Einsatz.

56

Montag, 28. Dezember 2015, 18:08

wird wohl (leider) der 11er O405 (HU-MV211) sein, den ich das letzte Mal mit viel Glück von der Straße durch die HSB-Bushalle/Werkstatt am anderen Ende sehen konnte

Wenn Du jetzt die Stelle in Freien meinst, wo die Fahrzeuge mit ihrer Front durch die Halle hindurch sichtbar zur von Dir erwähnten Straße stehen, dann dürfte er zur vermutlich zur Ausmusterung angestanden haben ;(
Ich habe das Fahrgeräusch geliebt, wenn ich mit der Linie 5 nach Bruchköbel gefahren bin. Ich saß neben dem Auspuffrohr, welches so ein schönes tiefes Brummen von sich gab, wenn der Wagen überland hochgeschaltet hatte. Dieses typische Brummen hatten meine ich nur die Modelle mit den Vollglastüren.

Das es in Hanau keine Fangemeinde gibt, die den Bus erhalten wollen, ist sehr schade :(
O405er mit Dachauspuff sind nicht so weit verbreitet. Ich kenne sie nur noch aus Goslar.
Von den rot-weißen wünsch ich mir:
RIS: Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4
und dann steh ich mit (max.) +5 (Min.) vor der Tür!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SoundofN1« (28. Dezember 2015, 18:09)


57

Montag, 28. Dezember 2015, 18:21

Wo wir beim Thema Dachauspuff sind...
...war der Dachauspuff damals Sonderausstattung oder lag das mit dem verbauten Motoren zusammen? Wenn Sonderausstattung wo sah man die Vorteile eines Dachauspuffs im Gegensatz zu dem nach unten liegenden? immerhin sind sie doch recht selten, wie oben schon geschrieben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MAN Lions Göppel« (28. Dezember 2015, 18:24)


58

Montag, 28. Dezember 2015, 18:58

Ich bin davon ausgegangen, dass der Ursprung daher kommt, dass die Busse durch die Fußgängerzone fahren und die Personen die Abgase nicht direkt ins Gesicht geblasen bekommen sollten.

Beim O405N2 der HSB ging der Auspuff nach unten zum Boden, also Abgas plus Staub ins Gesicht :rolleyes: , während die Stadtwerke Bonn O405N2 haben, wo ebenso der Auspuff zum Dach geführt wird.

Es gab aber auch Frankfurter O 305, die den Auspuff am Dach hin hatten.

Beim Solaris von Alpina (habe ich einen gesehen) ist ebenfalls der Auspuff am Dach. Das könnte aber jetzt am stehenden Motor liegen.

Volvo 7000 und 7700 haben den Auspuff kurz unterhalb des Daches, sowie der erste Neoplan Niederflurgelenkbus, Baujahr 1989 für München. Hier dürften auch die stehenden Motoren die Ursache sein.

Wäre interessant zu wissen, was die Gründe bei Auswahlmöglichkeit waren.
Von den rot-weißen wünsch ich mir:
RIS: Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4
und dann steh ich mit (max.) +5 (Min.) vor der Tür!

59

Montag, 28. Dezember 2015, 20:45

Das mit der Fußgängerzone macht Sinn.
Die Solaris Urbino III Euro 6 der HSB haben den Auspuff auch auf dem Dach. Die Erstelieferserie der HSB hat ihn noch unten. Dürfte bei den Euro 6 Solaris aber wohl mit dem Motor bzw. der Abgasreinigung zusammen hängen. Die Meisten Euro 6 haben ihn auf dem Dach.
Wobei die vom Regionalverkehr Main-Kinzig wieder eine Besonderheit haben. Dort wo bei den Euro 6 der Auspuff rauskommt ist bei denen eine Art Kasten und der Auspuff geht unten raus.
Mal gucken wo der Auspuff dann bei den neuen IV er Urbinos raus geht.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MAN Lions Göppel« (28. Dezember 2015, 20:47)


60

Montag, 28. Dezember 2015, 22:23


Und zu den Blinden Scheiben, soweit Ich weiß kommen die von Solaris von Pilkington wie auch in Mercedes und MAN Bussen. Bei manchen ist halt zusätzlich noch das Markenlogo aufgedruckt.
Und ich gehe weiter und behaupte mit den "richtigen" Putzmitteln bekommt man jede Scheibe blind.


Mir ist das bis jetzt bei sehr alten Fahrzeugen aufgefallen, die weit über 10 Jahre auf dem Buckel hatten, da fingen die Ränder der Frontscheiben an milchig zu werden. Aber bei einem 4 Jahre alten Fahrzeug habe ich es, vor allem in dieser Ausprägung, bis dato noch nicht gesehen

Ich bin davon ausgegangen, dass der Ursprung daher kommt, dass die Busse durch die Fußgängerzone fahren und die Personen die Abgase nicht direkt ins Gesicht geblasen bekommen sollten.

Beim O405N2 der HSB ging der Auspuff nach unten zum Boden, also Abgas plus Staub ins Gesicht , während die Stadtwerke Bonn O405N2 haben, wo ebenso der Auspuff zum Dach geführt wird.

Es gab aber auch Frankfurter O 305, die den Auspuff am Dach hin hatten.

Beim Solaris von Alpina (habe ich einen gesehen) ist ebenfalls der Auspuff am Dach. Das könnte aber jetzt am stehenden Motor liegen.

Volvo 7000 und 7700 haben den Auspuff kurz unterhalb des Daches, sowie der erste Neoplan Niederflurgelenkbus, Baujahr 1989 für München. Hier dürften auch die stehenden Motoren die Ursache sein.

Wäre interessant zu wissen, was die Gründe bei Auswahlmöglichkeit waren.


Das geht auf die 60er Jahre zurück. Seinerzeit kamen die ersten Fahrzeuge mit dem Auspuff über Dach auf. So hatte bei der bei der HSB der letzte Büssing 56 sowie die MAN 750 HO-M 11A 66 -72 schon den Auspuff oben. Man dachte damals, es wäre wohl besser die Abgase gleich nach oben weg zu pusten. In den 70er kam dann die Erkenntnis, das der ganze Kram aber wieder auf den Boden absinkt. Dass die HSB bis zum letzten O 405 am Auspuff über Dach festhielt, hing zum einen mit der damaligen Absauganlage in der Waschstraße zusammen. Zum anderen wollte man vermeiden, dass Wagen, die dicht hintereinander stehen, sich nicht anrußen. Bei den O305 waren die "Ofenrohre" lange auch aus der Wagenflucht nach links weggedreht. Mit der heutigen Abgastechnik, ist das alles obsolet geworden.
Beati pauperes spiritu, quoniam ipsorum est regnum caelorum

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tram2000« (28. Dezember 2015, 22:25)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher