Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Frankfurter Nahverkehrsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Samstag, 17. Januar 2015, 18:11

Kaiserlei ist ja eher suboptimal (genauso wie Griesheim), hilfreicher wäre ein Pendelverkehr mit Zielpunkt Mühlberg oder F-Süd.
Mühlberg ist aber die ersten 2 Wochen auch gesperrt; in den letzten 2 Wochen enden die S-Bahnen dort. Außerdem erreicht man von Kaiserlei den Bus 103 nach Prüfling (ok, nur 30 Minuten-Takt...) sowie mit etwas Fußweg die Straßenbahnendstelle Offenbach Stadtgrenze. Eventuell richtet man auch einen Pendelverkehr dorthin ein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jediefe« (17. Januar 2015, 18:12)


42

Samstag, 17. Januar 2015, 20:38

Die Gleise 101 bis 104 sind wohl benutzbar.

Damit sind meine Überlegungen, die S-Bahnen in 2 Gleise oben zu "quetschen", hinfällig.
Was S3/S4 anbelangt, nehme ich an, man prüft noch, ob man sie auch nach 101-104 führen kann, und wenn nicht, geht es über Rebstock, wegen Eingleisigkeit S3 hin, S4 zurück; die andere Linie entweder über F West Westseite oder notfalls Ende in Rödelheim.

Kaiserlei ist ja eher suboptimal (genauso wie Griesheim), hilfreicher wäre ein Pendelverkehr mit Zielpunkt Mühlberg oder F-Süd.
Mühlberg ist aber die ersten 2 Wochen auch gesperrt; in den letzten 2 Wochen enden die S-Bahnen dort. Außerdem erreicht man von Kaiserlei den Bus 103 nach Prüfling (ok, nur 30 Minuten-Takt...) sowie mit etwas Fußweg die Straßenbahnendstelle Offenbach Stadtgrenze. Eventuell richtet man auch einen Pendelverkehr dorthin ein.

Das ist alles etwas dürftige Kapazität. Ohne mehrere Ersatzbusse nach Frankfurt pro Zug wird es nicht gehen. Die zweckmäßigste Verbindung dürfte zum Ostbahnhof sein (über Gerbermühlstraße - Osthafenbrücke). Eine Zug-Verbindung OF Ost - F Süd wäre gleichwohl eine sinnvolle Ergänzung (sei es als Pendel, sei es, dass eine der drei Linien so fährt). Leider gibt es F Süd keine Verbindung zwischen Gleis 4 und 5, sonst könnte man das mit der S3/S4 durchbinden.
Forbetter your English: What hold you from the doublestickdare of the German Lane?

43

Sonntag, 18. Januar 2015, 14:23

Ich kenne mich mit den örtlichen Begebenheiten nicht aus und habe auch keine Ahnung, ob es überhaupt möglich ist und ob Kapazitäten dafür frei sind, aber ich habe mir ein paar Dinge überlegt, wie man ggf. das drohende Chaos etwas abfangen kann und würde euch drum bitten zu bewerten, ob diese einzelnen Szenarien überhaupt möglich sind bzw. wie sinnvoll sie erscheinen. Es sind einfach nur mal Überlegungen eines Fahrgasts. :D

Hinweis: Das ganze ist kein Gesamtkonzept, da zusammen umgesetzt wahrscheinlich nicht machbar.

  • Ausgewählte Züge auf der Main-Weser-Bahn halten zusätzlich in Frankfurt Eschersheim, um einen Umstieg auf die U-Bahnen 1, 2, 3 und 8 zu ermöglichen. Ggf. macht es auch Sinn, diese Züge in Frankfurt West enden zu lassen oder bis nach Frankfurt Süd zu verlängern.
  • Die S5 und S6 fahren bis Frankfurt Hbf tief auf dem Regelweg. Die S5 endet dort. Die S6 fährt ohne Stammstrecke nach Frankfurt Süd. Die Taktverstärker werden bis Langen verlängert. Sofern ein Ausfahren von Frankfurt Hbf tief nach Frankfurt Süd nicht möglich ist, fährt die S6 die oberen Gleise an und von dann weiter nach Frankfurt Süd wie zuvor beschrieben.
  • Die S8 oder S9 fährt ab Flughafen (oder Niederrad, wenn möglich) direkt nach Frankfurt Süd und von dort über Offenbach Hbf weiter nach Offenbach Ost und Hanau Hbf. Die andere Linie wird nach dem ursprünglichen Konzept zwischen Frankfurt Hbf und Offenbach Kaiserlei bzw. Frankfurt Mühlberg unterbrochen.
  • Um von Frankfurt Süd besser Richtung Offenbach und Hanau zu kommen, wird eine neue Pendel-S-Bahn Frankfurt Süd - Offenbach Hbf - Offenbach Ost( - Offenbach Kaiserlei bzw. Frankfurt Mühlberg) eingeführt.
  • Die S3 fährt den Regelweg bis Frankfurt Hbf tief. Von dort geht es ohne die Stammstrecke nach Frankfurt Süd (wenn nicht möglich von Frankfurt Hbf "oben" aus) und ab dann wieder den Regelweg. Die S4 pendelt zwischen Kronberg und Frankfurt West und entfällt auf dem restlichen Weg, da sie mit der verlängerten S6 kompensiert werden soll.


Ich hoffe, da war wenigstens etwas Brauchbares dabei. :D

44

Sonntag, 18. Januar 2015, 15:17

Drehen wir doch mal die Sichtweise:
S1/S2/S8/S9 West mit Anschluß HBF (tief) ist recht gut, eventuell 15 min Takt
S3/S4 Süd, Umsteigen Stresemannallee und Südbahnhof auch recht gut.

S3-S6 mit Abführungsmöglichkeiten Rödelheim, West, Galluswarte und Erreichbarkeit Hbf Tief auch noch annehmbar.
Für Durchbindungen S3/S4 ließe sich eine Tram- Sonderlinie Louise - F-West einrichten.

Relativ schlecht ist nur der Osten aus Richtung OF angebunden.

45

Sonntag, 18. Januar 2015, 19:55

Ich kenne mich mit den örtlichen Begebenheiten nicht aus und habe auch keine Ahnung, ob es überhaupt möglich ist und ob Kapazitäten dafür frei sind, aber ich habe mir ein paar Dinge überlegt, wie man ggf. das drohende Chaos etwas abfangen kann und würde euch drum bitten zu bewerten, ob diese einzelnen Szenarien überhaupt möglich sind bzw. wie sinnvoll sie erscheinen.

Der vorletzte Vorschlag findet sich auch in meinem letzten Beitrag, das ist sicher sinnvoll. Was für ein Takt auf der Strecke möglich ist, ist allerdings die Frage - ein sonderlich regelmäßiger wird es jedenfalls nicht sein. Trotzdem besser als nichts.
Zum ersten: Halte in Eschersheim sind erwägenswert. In F West enden lassen macht genau in dem Maße Sinn, wie Gleise im Hbf benötigt werden. Da der Tiefbahnhof benutzbar ist, ist das aber vielleicht gar nicht erforderlich; zumal mit höherer Priorität wahrscheinlich die Taunusbahn gekappt wird, um die Rebstockstrecke für S-Bahnen verfügbar zu machen. Falls doch nötig, wird wohl die Linie nach Nidda der erste Kandidat sein.
Die übrigen Vorschläge laufen im Wesentlichen darauf hinaus, Linien aus dem Norden nach Bedienung des Hbf zum Südbf weiterzuführen. Aus dem Tiefbahnhof kommt man dort nicht hin. Zu den oberen Gleisen kommt man andererseits von Norden nicht so gut. Alle Haltestellen zu bedienen ist dann kaum möglich. Dazu kommt, dass die Strecke F Hbf - F Süd vom Regional- und Fernverkehr stark frequentiert ist, weswegen bereits ein durchgehend viergleisiger Ausbau in Planung ist (momentan z.T. nur zweigleisig). Der Nutzen dieser Verlängerung ist hingegen sehr begrenzt. Ich stimme Condor zu, dass für die Westseite die Situation nicht sowieso gar nicht so schlecht ist.
Forbetter your English: What hold you from the doublestickdare of the German Lane?

46

Sonntag, 18. Januar 2015, 23:45

Danke für deine Einschätzung, Reinhard. In der Tat habe ich den Fokus darauf gelegt, dass der Osten etwas besser bedient wird - weil mich das selbst betrifft. :D Ich muss zur Arbeit in OF-Ledermuseum aussteigen und da ist das aktuelle Konzept nicht sonderlich attraktiv, was Alternativen angeht. Werde wohl von Friedberg aus über Hanau fahren anstatt die Main Weser Strecke zu benutzen. ^^

Lukas

FNF-User

Beiträge: 170

Wohnort: Mühlheim (ehemals Offenbach)

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 24. Februar 2015, 10:25

Man könnte es doch wie damals mit der S2 zwischen Dietzenbach und Offenbach Hauptbahnhof sowie zwischen Frankfurt Hbf und Niedernhausen lösen. Das die S-Bahnen S1, S2, S8 und S9 dann alle in Offenbach Hbf und Frankfurt Hbf enden.

Zwischen Offenbach Hbf und Frankfurt Hbf mit Zwischenhalt in Frankfurt Süd gibt es immer noch die RBs/REs/SEs.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lukas« (24. Februar 2015, 10:25)


48

Dienstag, 24. Februar 2015, 16:54

Man könnte es doch wie damals mit der S2 zwischen Dietzenbach und Offenbach Hauptbahnhof sowie zwischen Frankfurt Hbf und Niedernhausen lösen. Das die S-Bahnen S1, S2, S8 und S9 dann alle in Offenbach Hbf und Frankfurt Hbf enden.

Zwischen Offenbach Hbf und Frankfurt Hbf mit Zwischenhalt in Frankfurt Süd gibt es immer noch die RBs/REs/SEs.


Kleine Korrektur: Damals endete auf dem Ostabschnitt nur die S2 in Offenbach Hbf, die S1, S8 und S9 endeten an der Konstablerwache (ab der 2. Woche an der Hauptwache). Das ist so diesmal aber nicht möglich.
Viele Grüße, vöv2000

49

Dienstag, 24. Februar 2015, 17:58

Das War vermutlich nicht gemeint, eher die S2 Verstärkung vor dem Durchbinden.
Nur eben mit allen S-Bahnen

50

Dienstag, 24. Februar 2015, 19:18

Die Frage wäre dann, ob Offenbach Hbf genug Kapazitäten hätte, 3 Linien (HVZ: 4)* dort enden zu lassen.

* Die S8 fährt ja außerhalb HVZ (tagsüber) nur Offenbach Ost - Wiesbaden. Ein Pendel Offenbach Ost - Offenbach Hbf wäre ja dann überflüssig, wenn schon S1, S2 und S9 dort fahren würden.
Viele Grüße, vöv2000

51

Dienstag, 24. Februar 2015, 20:10

Offenbach Hbf dürfte weniger das Problem sein: die durchgehenden Züge fahren m.W. immer auf den Gleisen 2 und 3. Die Gleise 4-6 dürften alle von OF-Ost ganz gut erreichbar sein und könnte man mit S1, 2 und 9 belegen. Nur die VIAS (die in OF überholt wird) muss dann woanders hin, weiß nicht ob Gleis 1 möglich ist. Wenn man die VIAS woanders unterbringt, wäre dort evtl. auch noch eine S-Bahn möglich (die natürlich die durchgehenden Gleise kreuzen müsste!).
Aber die Strecke nach OF-Ost ist nur eingleisig, in OF-Ost muss auch alles über Gleis 1 wenn ich mich nicht täusche, wo ich jetzt auch Zweifel hätte, ob das vom Streckengleis der S8/9 Richtung Westen zu erreichen ist. Sollte das nicht gehen, müsste man bis Mühlheim eingleisig fahren.
Also so ganz überzeugt mich die Idee nicht!

52

Dienstag, 24. Februar 2015, 22:58

Man sollte auch nicht vergessen, dass es in Offenbach auch noch drei Tunnelstationen gibt - und deren Nutzer auch irgendwo weiterkommen wollen.

Da es eigentlich ganztägig mindestens einen 10-Minuten-Takt im Offenbacher Tunnel gibt, wäre evtl. denkbar, abwechselnd einen Zug bis OF-Kaiserlei bzw. F-Mühlberg und den nächsten via OF Hbf möglichst zumindest bis F Süd fahren zu lassen. Das ist natürlich noch immer eine nicht unerhebliche Einschränkung, aber zumindest kommt man weiter.

Wer von den Tunnenlstationen Richtung Frankfurt will, muss dann zwar ggf. erstmal nach Of Ost, aber - siehe oben - man kommt weiter ...

53

Mittwoch, 25. Februar 2015, 16:57

Offenbach Hbf dürfte weniger das Problem sein: ... Die Gleise 4-6 dürften alle von OF-Ost ganz gut erreichbar sein und könnte man mit S1, 2 und 9 belegen.


Ist der Bahnsteig Gleis 5/6 hoch genug für die S-Bahn-ETs bzw. überhaupt noch nutzbar? Soweit ich mich erinnere, mussten die S2-Zwischentakte damals immer von Gleis 4 abfahren. Gleis 5/6 dürfte nicht benutzt werden, entweder, weil Bahnsteig zu niedrig oder weil nicht mehr nutzbar, z. B. wegen fehlender Bahnsteigkante o. ä.

Kann aber auch sein, dass mich mein Erinnerungsvermögen jetzt trügt. Vielleicht kennt sich ja jemand besser aus in Offenbach Hbf. Wenn das allerdings zuträfe, hätte man statt 3 nur noch 1 Gleis und damit ein Problem.
Viele Grüße, vöv2000

54

Mittwoch, 25. Februar 2015, 20:10

Ich meine, der Bahnsteig an Gl. 5/6 wäre etwas niedriger, aber da müsste ich nochmal schauen.

Gleis 5 ist noch im Regelbetrieb, zumindest für einzelne VIAS-Leistungen, Gleis 6 wird nur noch in Ausnahmefällen benutzt (gefühlt 1x/Jahr) ...

55

Montag, 2. März 2015, 14:04

Sperrung auch in den Sommerferien 2016

wie die Bild heute schreibt wird der Stammtunnel in den Sommerferien 2015 sowie in den Oster- und Sommerferien 2016 voll gesperrt.

http://www.bild.de/regional/frankfurt/de…90088.bild.html

56

Montag, 2. März 2015, 15:29

[...]Aber die Strecke nach OF-Ost ist nur eingleisig[...]
Es gibt (von OF-Ost aus gesehen) kurz nachdem die Gleise dann parallel laufen einige Gleiswechsel, mit denen man auch auf die Streckengleise von / nach Offenbach Hbf käme. Die Ausfahrt aus Offenbach Ost in Richtung Offenbach Hbf ist aber in jedem Fall eingleisig.

[...]in OF-Ost muss auch alles über Gleis 1 wenn ich mich nicht täusche, wo ich jetzt auch Zweifel hätte, ob das vom Streckengleis der S8/9 Richtung Westen zu erreichen ist. Sollte das nicht gehen, müsste man bis Mühlheim eingleisig fahren.[...]
Von Offenbach Ost bis Mühlheim ist die S-Bahn-Strecke so oder so von kurz hinter der Abstellanlage Offenbach Ost bis kurz vor Mühlheim eingleisig. Man müsste damit von Mühlheim bis quasi Offenbach Hbf komplett eingleisig fahren. Selbst, wenn man die S1 und die S2 in den Tunnel fahren lässt, wäre das zeitlich doch ganz schön eng (bzw. unmöglich) mit 15-Minuten-Takt auf eingleisiger Strecke in der Länge.
"You shouldn't take life to seriously. You'll never get out alive." (Van Wilder, Party Animals)

Lukas

FNF-User

Beiträge: 170

Wohnort: Mühlheim (ehemals Offenbach)

Beruf: Fachinformatiker für Systemintegration

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 3. März 2015, 11:37

Man könnte doch jeweils eine S-Bahn Linie aus Hanau (z.B. S9) und eine S-Bahn Linie von der Rodgaubahn (S1) in den Tunnel bzw. nach Offenbach Hbf schicken. Dann wäre beides nicht überlastet. Bei OF-Hbf gibt es eigentlich keine Probleme mit den Bahnsteigen.

Gleis 1 und 4 werden nicht benutzt. Diese könnte man dann für die S-Bahn nehmen. Von der Höhe her sollten beide passen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lukas« (3. März 2015, 11:38)


58

Dienstag, 24. März 2015, 22:55

Wer hatte noch gleich geschrieben, dass der Ersatzfahrplan vermutlich um Ostern herum veröffentlicht wird? Sollte ja hoffentlich nicht mehr all zu lange dauern. :D

59

Mittwoch, 8. April 2015, 16:55

Man könnte doch jeweils eine S-Bahn Linie aus Hanau (z.B. S9) und eine S-Bahn Linie von der Rodgaubahn (S1) in den Tunnel bzw. nach Offenbach Hbf schicken. Dann wäre beides nicht überlastet. Bei OF-Hbf gibt es eigentlich keine Probleme mit den Bahnsteigen.
Das Problem dabei liegt vor allem in Offenbach-Ost (eingleisig von Abstellanlage OF-Ost bis etwa zur EÜ Bieberer Straße) und an der Kapazität der Strecken zwischen Offenbach Ost und Offenbach Hbf sowie Offenbach Hbf und Frankfurt Süd. Letzteres natürlich nur, wenn man die S-Bahn über Frankfurt Süd und weiter nach Wiesbaden fahren lassen will. Ich habe da keine Zahlen, aber allein der fahrplanmäßig längere Halt der S1 in Offenbach Ost (Fahrtrichtung FFM) reicht häufig, um zwei Züge in einer Richtung auf der Strecke zu beobachten (meist ein ICE und ein RE). Ob da noch eine S-Bahn dazwischen passt? Ich glaube es eher nicht. Wobei man mit der S8/S9 den eingleisigen Abschnitt rund um Offenbach Ost sogar umfahren könnte, wenn man in Offenbach Ost nicht hält.
"You shouldn't take life to seriously. You'll never get out alive." (Van Wilder, Party Animals)

60

Mittwoch, 8. April 2015, 17:08

Wobei man mit der S8/S9 den eingleisigen Abschnitt rund um Offenbach Ost sogar umfahren könnte, wenn man in Offenbach Ost nicht hält.


Dann hält man aber auch nicht in Steinheim, Dietesheim und Mühlheim. Um über die Fernbahn nach Offenbach Hbf zu kommen, muss man bereits ab Hanau Hbf auf der Fernbahn fahren, da es zwischen Hanau Hbf und Offenbach Hbf keine Weichenverbindungen mehr zwischen den Fernbahn- und den S-Bahn-Gleisen gibt.
Viele Grüße, vöv2000